Vorstellung: VW Touareg Facelift – Neu und direkt

Über 56.000 Touareg hat Volkswagen seit Beginn der Bauzeit vor knapp vier Jahren bereits an den Mann gebracht. Auf dem Pariser Autosalon stellen die Wolfsburger eine gründlich überarbeitet Version des SUV vor. Erstmals hat VW einen V8-Benziner mit Direkteinspritzung im Angebot.

Auffälligstes Merkmal des überarbeiteten Touareg ist die Frontpartie mit komplett neu gestaltetem Stoßfänger. Das SUV trägt jetzt den mittlerweile VW-typischen Wappengrill. Auch die Scheinwerfer haben die bekannten Tränensäcke erhalten.

Verchromte Streben in den großen Lufteinlässen und neugestaltete Außenspiegel runden die Frontansicht gelungen ab. Am Heck fallen eine neuer Heckklappenspoiler sowie modifizierte Rückleuchten auf. Diese sind nun auf Wunsch nun auch verdunkelt erhältlich.

Ohne Umwege

Viel schwerer wiegen allerdings die technischen Neuheiten. Volkswagen bietet erstmalig einen Achtzylinder mit Direkteinspritzung an. Das Aggregat leistet 350 PS und stemmt bis zu 440 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Zusammen mit zwei weiteren Otto- und drei Dieselmotoren (serienmäßig mit Partikelfilter) steht ein Leistungsspektrum von 174 PS - 450 PS zur Verfügung

Neuigkeiten gibt es auch im Bereich Sicherheit. Neben dem überarbeiteten ESP verfügt der Touareg jetzt über ABSplus. Beim Bremsen auf losem Untergrund blockiert das System kurzzeitig die Räder. Das dadurch vor den Rädern her geschobene Bodenmaterial wirkt wie ein Bremskeil und verkürzt den Bremsweg im Gelände um bis zu 20 Prozent.

Elektronischer Schulterblick

Das Side-Scan-System überwacht den Bereich neben und hinter dem Fahrzeug und warnt bei Spurwechseln über eine Kontrollleuchte in den Außenspiegeln vor Hindernissen. Auch die neue Adaptive Cruise Control mit Follow-To-Stop-Funktion soll den Fahrkomfort weiter steigern. Die radarbasierte Geschwindigkeitsregelung kann jetzt den Wagen bis zum Stillstand abbremsen.

Das sich ein SUV auch für sportlicher Fahrer eignet, ist mittlerweile hinreichend bekannt. Diese können sich jetzt über das neue Fahdynamikpaket freuen. Die Modelle mit Luftfederung werden damit um ein Sportfahrwerk mit Wankausgleich erweitert. Es ergänzt den bereits vorhandenen Sport-Modus um eine härtere Federrate. Erhältlich ist der neue Touareg ab November. (mg)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mega-E-Sportwagen von Lotus: Was kann der Evija?

News

Zukünftig zusammen: Ford und VW beschließen Kooperation

News

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

News
Mehr anzeigen