Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
  • Startseite
  • Auto
  • Microcar
  • Microcar Due

Microcar Due

microcar-due-l-01.jpg
microcar-due-l-02.jpg
microcar-due-l-03.jpg
microcar-due-l-04.jpg

Stärken

  • wendiger Stadtwagen
  • geringer Kraftstoffverbrauch
  • vergleichsweise günstiger Preis
  • umfassende Serienausstattung

Schwächen

  • Zweisitzer
  • geringer Stauraum
  • nur mit Dieselmotoren erhältlich

Microcar Due: praktisch, wendig, gut

Wo Microcar Due draufsteht, ist das perfekte Stadtauto drin. Der Dué brilliert als flotter Flitzer für den Alltag, der bereits für Autofahrer ab 15 Jahren geeignet ist. Im Gegensatz zu den meisten Autos spricht dieses Modell in erster Linie Personen an, die nicht über einen gültigen Führerschein für einen "normalen" Pkw verfügen. Dadurch ist der Microcar für zahlreiche Autofahrer interessant. Weiterlesen

Interessiert am Microcar Due

Alternative Modelle

Hintergründe zum Dué

Microcar sowie Dué sind zwei Marken des französischen Fahrzeugproduzenten Ligier, der auf eine Herstellung von Leicht-Pkw bzw. Leichtkraftfahrzeugen spezialisiert ist. Fahrzeuge aus dem Hause Ligier dürfen bereits von Besitzern eines Zweirad-Führerscheins benutzt werden. Deshalb eignet sich der Pkw in erster Linie für potentielle Autofahrer, die keinen gültigen Führerschein für einen klassischen Pkw besitzen.

Der Hersteller preist das kleine Auto als perfekten Stadtwagen für alle Personen ab 15 Jahren an, die vom geringen Kraftstoffverbrauch und der hohen Wendigkeit des Microcar Modells profitieren möchten. Mit Abmessungen von 2,87 x 1,50 m passt das Fahrzeug in jede noch so kleine Parklücke. Mit dieser Eigenschaft ist der Microcar Due anderen Konkurrenzmodellen einen großen Schritt voraus.

Ein Mopedauto zum Vorzugspreis

Eine weitere Stärke des Fahrzeugs ist der günstige Preis. In der Einsteigervariante ist der Microcar schon ab 8.999 Euro erhältlich. Für ganze 2.000 Euro zusätzlich wechselt der Franzose in Top-Ausstattung den Besitzer. Wer weniger Geld in das Kfz investieren möchte, findet auf dem Markt eine große Auswahl an Microcar Due Gebrauchtwagen. Die Kaufsumme dieser Microcar Due gebraucht bewegt sich schon im unteren vierstelligen Bereich.

Konkurrenzmodelle im Vergleich

Ein Konkurrenzmodell zum Microcar Due ist der Renault Twizy. Dieser von einem 4 kW starken Motor angetriebene Pkw ist mit einem Maximum von 45 km/h ebenfalls gut für den Stadtverkehr geeignet. Das ab Werk ohne Türen erhältliche Mobil schwächelt allerdings mit einer nicht vollständig geschützten Karosserie sowie der schlechten Sicht nach hinten. Die auf zwei Tasten zur Fahrstufenwahl, zwei Lenkstockhebel sowie ein Lenkrad reduzierte Ausstattung lässt im Vergleich zum Microcar ebenfalls zu wünschen übrig. Allerdings bietet der Innenraum so viel Platz, dass sogar bis zu 1,90 m große Menschen hinter dem Steuer Platz nehmen können. Bewegungsfreiheit ist für Erwachsene im Innenraum vorhanden. Ein deutlicher Pluspunkt dieses Konkurrenzmodells ist der Preis. Mit einem Grundpreis von 6.950 Euro schlägt dieses Kfz den anderen Franzosen um Längen.

Mit diesen Dieselmotoren ist der Leicht-Pkw unterwegs

Bei diesem wendigen Stadtwagen sind alle Modelle mit dem gleichen Motor ausgestattet. Unter der Haube verbirgt das City-Car einen Zweizylinder-Dieselmotor, dessen Hubraum ungefähr 500 ccm groß ist. Die Leistung der Aggregate beläuft sich auf 6 kW. Der Zweisitzer erreicht mit dem 6 kW starken Aggregat eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. In der Progress ACT-Variante erreicht das Triebwerk ein maximales Drehmoment von 17 Nm bei 1.700 Umdrehungen je Minute. In der DCI Revolution-Version schafft das Dieselaggregat 26 Nm auf 1.400 Umdrehungen/Minute. Den Kraftstoffverbrauch datiert Ligier in der ACT-Version mit 3,57 l sowie als DCI mit 2,5 l pro 100 km.

So vielfältig ist die Ausstattung des Microcar

Aktuell steht der Microcar Initial und Dynamic- bzw. Plus-Version zum Verkauf bereit. Dank zusätzlicher attraktiver Sondereditionen lässt sich der Stadtwagen in der Chrom Pack- oder Colorline-Variante schon nach Belieben individualisieren. Zugleich punktet das Leichtkraftfahrzeug mit einer umfassenden Vielfalt an Serienausstattungselementen, die den praktischen Charakter des Leichtgewichts unterstreichen. Serienmäßig verfügt der Stadtflitzer über folgende Features:

  • Monoblog-Chassis mit Verstärkung
  • verstärkte Motorraumisolierung
  • Scheibenbremse vorn und hinten
  • ergonomisches Armaturenbrett samt Bordcomputer
  • getönte Scheiben
  • Zentralverriegelung
  • Heckscheibenheizung mit Selbstabschaltung
  • LED-Heckleuchten
  • 13 Zoll Stahlfelgen
  • Radzierblenden
  • abschließbarer Tankdeckel

Optional können Autofahrer das Leicht-KFZ ebenfalls mit einem Airbag aufwerten.

Ausstattungsvarianten im Überblick

Wer sich für die Ausstattungsvariante Initial entscheidet, profitiert offiziellen Angaben zufolge ebenfalls von Annehmlichkeiten wie elektrischen Fensterhebern, einem Türrahmen mit besonders stabilem Aluminiumträger oder der Nebelschlussleuchte. Weitere Features wie die Außentemperaturanzeige samt Glatteiswarner, eine Heizung mit dreistuftigem Gebläse und Defrosterfunktion sowie die 12V Steckdose optional werden den Leichtkraftwagen noch einmal zusätzlich auf. Noch mehr Fahrkomfort verspricht die Plus-Variante mit Vorzügen wie den 14-Zoll Leichtmetallfelgen zweifarbig schwarz/silber, der Heckscheibenheizung sowie einstellbaren Sitzen und Rückenlehnen einschließlich Kopfstützen. Die klappbare Rückenlehne des Beifahrersitzes sowie aus Kunstleder sowie Premium Maschenstoff gefertigte Sitze diese Fahrzeugversion zusätzlich auf.

Für wen ist der Microcar Due geeignet?

Die Zielgruppe für diesen Leicht-Pkw ist klar definiert. Der Fahrzeughersteller kreiert das Fahrzeug in erster Linie für Menschen, die auch ohne gültigen Führerschein für ein normales Kfz bzw. einem gültigen Mopedschein mit einem Stadtwagen unterwegs sein möchten. Darüber hinaus sind die Fahrzeuge bestens für den Stadtverkehr geeignet und dank ihres originellen Designs in diesem Metier beinahe konkurrenzlos.

Fazit: Der Dué - klein aber oho

Ansprüchen an einfachen, preisgünstigen und soliden Leichtkraftwagen wird der Microcar gerecht. Wer keine hohen Ansprüche an großzügige Platzverhältnisse oder einen leistungsstarken Motor mit hoher kW Zahl stellt, kann bedenkenlos zu diesem Zweisitzer greifen. Der Wagen ist wendig und bestens für den Stadtverkehr geeignet - nicht mehr und auch nicht weniger. Ein ausschlaggebendes Argument ist gewiss der günstige Preis, der sich beim Gebrauchtwagen sogar noch deutlicher bemerkbar macht.

FAQ

Wie teuer ist der Microcar Due?

In der Grundausstattung kostet der Leicht-Pkw 8.999 Euro. In der Premiumausstattung ist der Franzose für 10.999 Euro erhältlich.

Wodurch zeichnet sich das Auto aus?

Dank der kurzen Abmessungen ist der Leichtkraftwagen insbesondere für den Stadtverkehr geeignet. Der größte Vorteil dieses Fahrzeugs ist jedoch, dass auch Besitzer eines Mopedführerscheins dieses Kfz fahren dürfen.