Gebrauchte Fiat Doblo bei AutoScout24 finden

Fiat Doblo

Fiat Doblo

Ein Transporter im freundlichen Gewand

Seit jeher fällt es Fahrzeugproduzenten schwer, Anforderungen eines Transporters mit Erwartungen an ein ästhetisch anspruchsvolles Design zu vereinen. Der Marke Fiat ist dieses Vorhaben mit der vierten Generation des Doblò weitgehend gelungen. Dennoch ist eine gelungene Optik längst nicht alles, was zu einem guten Auto dazu gehört. Doch bei Auswahlmöglichkeiten aus mehr als 1.000 unterschiedlichen Ausbauvarianten und Konfigurationen ist für jeden Anspruch etwas Passendes dabei. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Fiat Doblo - Karosserieform

Fiat Doblo - Außenfarbe

Fiat Doblo - Top Angebote

Der Fiat Doblò: Ein kurzes Porträt

Der Fiat Doblò ist ein Hochdachkombi der Marke Fiat, den die Fahrzeugbauern Karsan sowie sowie Tofaş im türkischen Bursa seit Ende 2000 produzieren. Die aktuellste Fassung des Fiats ist eine gelungene Mischung aus Personenwagen und Nutzfahrzeug, die für eine Vielzahl an Käufern interessant sein soll. Von Gewerbetreibenden über Handwerker bis hin zu Flottenunternehmen, Sportvereinen oder Großfamilien - wer regelmäßig viele Personen oder Gepäck transportieren möchte, profitiert von den Vorzügen diesen Pritschenwagens.

Seit der Einführung der vierten Baureihe läuft ein Fahrzeug vom Band, dessen Frontgrill schmaler und breiter als der des Vorgängers ist. Dieses Design erinnert an hochgezogene Mundwinkel - diesen Effekt wollte der Hersteller natürlich ganz bewusst erreichen. Eine Versetzung der Frontleuchten soll reduzierte Reparaturkosten erzeugen, da die Frontleuchten bei einer leichten Karambolage nun nicht mehr beschädigt werden. Doch dieses Feature ist nur eines von vielen Details, mit dem der Fiat Doblò noch mehr Käufer ansprechen möchte.

Weil für einen gewerblichen Nutzen von Fahrzeugen die Nettopreise erheblich sind, legt Fiat den Einstiegspreis für den Doblò mit flachem Dach sowie kurzem Radstand auf 14.150 € fest. Dementsprechend müssen Privatkunden in die Version mit einem 95-PS-Benziner insgesamt 17.600 € investieren. Der 135 PS starke Selbstzünder ist ausschließlich in der höherwertigen Lounge-Variante erhältlich, die mit mindestens 23.850 € veranschlagt wird. Der Siebensitzer mit längerem Radstand kostet noch einmal 1.650 € mehr. Wer nicht bereit ist, so viel Geld in ein neues Modell zu investieren, kann mit einem Fiat Doblò gebraucht ein paar tausend Euros sparen. Insbesondere Fiat Doblò Gebrauchtwagen älterer Baureihen sind heute relativ kostengünstig erhältlich.

Der Doblò bereichert die Produktpalette von Fiat

Der Fiat Doblò ist ein klassischer Kastenwagen, der funktionell als auch optisch überzeugen soll. Dem Pritschenwagen gelingt der Spagat zwischen Personen- und Nutzfahrzeug. Darauf war der Hochdachkombi von Anfang an ausgelegt. Der Verkauf der ersten Baureihe startete im Januar 2001. Fünf Jahre später wurde die erste Generation erstmals überarbeitet. Diese Bemühungen lohnten sich. Gleich zweimal wurde die Transporterversion Doblò Cargo zum “Van of the Year” gekürt. Nachdem die zweite Baureihe des Doblò im Jahre 2010 eingeführt wurde, rollt die mittlerweile vierte Generation seit einem Facelift seit 2015 über die Straßen dieser Welt. Mit dieser Baureihe möchte der Fahrzeughersteller dazu beitragen, seinen Status als drittgrößter Nutzfahrzeuganbieter in Europa auszubauen und zu etablieren. Dieses Konzept gelingt mit Ideen für ein Kfz, das aus der breiten Masse hervorsticht. Schließlich ist der Doblò mit einer Nutzlast von 1 Tonne nur noch einen Katzensprung davon entfernt, sich im Segment der Pick-Ups anzusiedeln.

Die größten Konkurrenzmodelle des Fiat Doblò

Eines der wichtigsten Konkurrenzmodelle des Fiat Dobló ist der Opel Combo. Unter dem Blech sind beide Fahrzeuge nahezu identisch. Allerdings bietet Opel seine Kunden je nach Ausführung wesentlich mehr zur Kasse. Beide Modelle treffen im Segment der Hochdachkombis auf zahlreiche Konkurrenten, unter denen der VW Caddy bei der Käuferschaft besonders großen Anklang findet. Seitdem der Caddy im Jahre 2010 ein neues Facelift erhalten hat, kommt der Kompaktwagen mit einem aufgewerteten Innenraum daher. Wer möchte, darf auf Sitzen mit Nappalederbezug Platz nehmen. Bei diesem Modell gibt es den Schleuderschutz ESP beispielsweise in Serie. Mit Features wie Allradantrieb oder Erdgasmotor stellt der VW Caddy die Konkurrenz in den Schatten.

Mit dieser Motorisierung ist der Hochdachkombi unterwegs

Der Kombi-Van schöpft seine Kraft aus einem 135 PS starken Zweiliter-Selbstzünder oder zwei 1.6-l-Dieselaggregaten, die in Leistungsstufen mit 90 sowie 105 PS zur Wahl stehen. Ergänzend steht es Kunden der Marke Fiat frei, sich für bivalente Antriebe auf Erdgas- oder Benzin-Basis zu entscheiden. Bei diesem Modell sind in den Fahrzeugboden vier Erdgastanks montiert, die insgesamt ein Fassungsvermögen von 16,15 Kilogramm aufweisen. Dieses Triebwerk erzielt 120 PS und soll im Erdgasbetrieb nicht mehr als 4,9 kg des Brennstoffs auf 100 km benötigen. In Kombination mit dem Benzinvorrat würde das Fahrzeug eine Reichweite von insgesamt 625 Kilometern erzielen.

Vielfältige Triebwerke für Nutzfahrzeuge

Im Bereich der Nutzfahrzeuge ist das Motorenangebot noch umfassender. Insgesamt hat der Fiat Doblò sechs Turbodiesel mit einem Leistungsvermögen von 75 bis 135 PS an Bord. Die Benziner schaffen es hingegen auf 90 und 120 Pferdestärken. Bei einem Aufpreis von 220 € wird der Fiat mit einem sogenannten Eco-Jet-Paket aufgewertet, das eine Start-Stopp-Automatik, Reifen mit geringerem Rollwiderstand, einen aerodynamisch verkleideten Unterboden sowie Leichtlauf-Schmierstoffe miteinander vereint. Dieses Paket soll in der Lage sein, den Durchschnittsverbrauch des 1,3-l-Turbodiesels auf 4,4 l/100 km zu reduzieren. Für die Kraftübertragung ist ein manuelles Fünf- und Sechsgang-Getriebe vorhanden. Abstriche gibt es beim Fahrkomfort. Insbesondere ab Autobahntempo können die starken Windgeräusche nicht mehr ignoriert werden.

Ausstattung: Was bietet der Fiat Doblò?

Der Fiat Doblò beeindruckt mit einer Vielzahl innovativer Ausstattungsideen, von denen viele serienmäßig verbaut sind. Beispielsweise gehören die Schiebetüren zur Standardausstattung, die mit senkrechten Bügelgriffen versehen sind. Ebenso originell ist der serienmäßig verbaute und komplett im Fahrzeugboden versenkbare Beifahrersitz. Außerdem gehört zur Serienausstattung eine Laderaumabdeckung mit einer Belastungsgrenze von maximal 75 Kilogramm dazu.

Die wichtigsten Ausstattungsvarianten im Überblick

In Deutschland geht der Fiat Doblò in den Ausstattungsvarianten Pop sowie Lounge an den Start. In der preiswerteren Pop-Variante sind beispielsweise folgende Features enthalten:

  • asymmetrisch geteilte Rückbank
  • elektrische Fensterheber vorn
  • höhenverstellbare Kopfstützen hinten
  • Servolenkung
  • Wärmeschutzverglasung
  • Sicherheits-Extras wie Seiten-, Fahrer- und Beifahrerairbags, Drei-Punkt-Sicherheitsgurte, ESC mit integrierter Antischlupfregelung, Bremsassistent und Berganfahrhilfe.
Die Lounge-Version ist die richtige Wahl für alle Autofahrer, die eine besonders exklusive und umfassende Ausstattung wünschen. Als Ergänzung zur Pop-Ausstattung kommt diese Version zusätzlich mit:
  • elektrisch anklappbaren Außenspiegeln,
  • einer Aluminium-Dachreling,
  • Bluetooth-fähigem Radio mit Aux-In- und USB-Anschluss,
  • Lenkrad und Schaltknauf in zweifarbigem Leder oder
  • 16 Zoll großen Leichtmetallrädern daher.
Großer Beliebtheit erfreuen sich weitere Zusatzausstattungen, die deutliche Preisvorteile bieten. Wer beispielsweise zur Pop-Variante das Komfort-Paket ordert, erhält Extras wie eine Sitzheizung für Fahrer- und Beifahrersitz oder hinten angebrachte Parksensoren zum Vorzugspreis. In das Paket Family sind zusätzlich zwei Sitze in der dritten Reihe integriert.

Fiat: Eine Marke mit langer Vergangenheit

Das Unternehmen Fiat ist ein italienischer Konzern, der sich auf die Herstellung und Konstruktion von Fahrzeugen wie Vans, Kleintransporter, Coupés oder Limousinen spezialisiert hat. Die Firma wurde bereits im Jahr 1899 durch acht Unternehmer ins Leben gerufen, denen unter anderem der spätere Präsident Giovanni Agnelli angehörte. Für lange Zeit war das Image der Marke mit Makeln behaftet. Mittlerweile hat sich das Unternehmen in weiten Teilen von diesem schlechten Ruf erholt.

Fazit: Für wen ist der Fiat Dobló geeignet?

In der Autobranche haben sich Hochdachkombis als Van-Alternative für Autofahrer mit kleinem Geldbeutel durchgesetzt. So ist es auch beim Fiat Dobló, der Vorzüge eines Personenwagens und Nutzfahrzeugs vereint. Mehr als 1.000 verschiedene Ausstattungsvarianten erlauben es Kaufinteressenten, sich ein Kfz nach Maß anfertigen zu lassen. Dennoch ist ein Fiat Dobló ein Fahrzeug mit Ecken und Kanten, das zwar viel bietet, aber weit von der Luxusklasse entfernt ist. Insbesondere als Nutzfahrzeug für Gewerbetreibende verweist der Dobló auf seine Stärke. Der günstige Kaufpreis erleichtert die Kaufentscheidung gewiss zusätzlich.

Fahrzeugbewertungen zu Fiat Doblo

47 Bewertungen

4,1

Technische Daten Fiat Doblo

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen