Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte Mazda 2 bei AutoScout24 finden

Mazda 2

Mazda 2

Ein kleiner Japaner geht seinen eigenen Weg ganz ohne Turbo

Spätestens seit der dritten Generation zählt der Mazda 2 zu den Kleinwagen mit dem coolsten Auftritt. Das Kodo-Design macht es möglich. Bei der Motorisierung geht er einen ganz eigenen Weg und setzt rein auf Sauger. Ab dem Modelljahr 2020 ist er mit seinem neusten Facelift unterwegs. Vielleicht sogar unterwegs in Ihre Garage? Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Karosserieform

Außenfarbe

Wie viel kostet ein Mazda 2?

Der günstigste fabrikneue Mazda 2 beginnt bei EUR 14.190,00. Danach klettert der Preis je nach Ausstattungsvariante und Motorisierung Schritt für Schritt nach oben, bis wir den teuersten Listenpreis erreichen. Diesen haben wir bei der Exclusive-Line mit dem stärkeren 90 PS-Benziner samt Automatik.

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt lässt sich bestimmt für jedes Budget etwas finden. Da der Mazda 2 bereits in der dritten Generation unterwegs ist und in den nächsten Jahren auch schon mit einer vierten zu rechnen ist, gibt es auch ältere Modelle für wenig Geld. Wenn Sie ein günstiges Exemplar der neueren Generation bevorzugen, sind Sie ab knapp unter EUR 10.000,00 gut dabei.

Die Kontrahenten des Mazda 2

Der Mazda 2 steht einer großen Zahl an konkurrierenden Kleinwagen gegenüber. Einer seiner direktesten Konkurrenten ist der Hyundai i20 . Mit dem Ford Fiesta teilt er sich eine Plattform. Die großen Hersteller aus Deutschland schicken den VW Polo , den Audi A1 und den Opel Corsa ins Rennen. Passend zum Polo kommen noch der Seat Ibiza und der Skoda Fabia aus dem VW-Konzern dazu. Der PSA-Konzern spielt mit dem Citroen C3 und dem Peugeot 208 mit. Als besonders stylische Alternativen haben wir zu guter Letzt noch den Fiat 500 und den Smart forfour .

Die Anfänge des Mazda 2

Im Frühjahr 2003 trat der Mazda 2 die Nachfolge des Mazda Demio an. Er ist seither das kleinste Modell von Mazda. Auch wenn der Name und einiges an Technik neu waren, ähnelte der erste Mazda 2 immer noch stark seinem Vorgänger. Offiziell war der kleine Japaner von Anfang an als Kleinwagen unterwegs, doch optisch erinnerte er wie schon der Demio an einen Minivan .

Die erste Generation nutzte die Basis des damaligen Ford Fiesta . Bei den Motoren bestand die Wahl zwischen drei verschiedenen Benzinern mit Leistungen von 75 bis 101 PS und einem Diesel mit 68 PS. Seine Herstellung passierte in einem Ford-Werk in der Nähe von Valencia. Zwei Jahre nach Verkaufsstart spendierte Mazda seinem Kleinwagen im Frühjahr 2005 eine kleine Modellpflege. Weitere zwei Jahre später wurde es Zeit für die zweite Generation.

####Die zweite Generation des Mazda 2 Ab Oktober 2007 startete der Verkauf der zweiten Generation. Sie brachte optische eine große Änderung mit sich und machte aus dem beinahe Minivan einen amtlichen Kleinwagen. Er war sogar vier Zentimeter kürzer und nutzte erneut die aktuelle Ford Fiesta Plattform. Die Produktion verlagerte Mazda nach Hiroshima.

Den Anfang machte der zweite Mazda 2 als Fünftürer, ein sportlicher Dreitürer folgte im Rahmen des Genfer Autosalons 2008. Speziell für den chinesischen Markt war die zweite Generation auch als Stufenheck erhältlich. Im Sommer 2010 legte Mazda ein kleines Facelift nach. Im Zuge der zweiten Generation hatte Mazda insgesamt fünf Benzin- und drei Dieselvarianten im Angebot. Die Benziner reichten von 75 bis 103 PS, die Diesel von 68 bis 95 PS.

####Die dritte und damit aktuelle Generation des Mazda 2 Der Pariser Autosalon 2014 diente als Bühne für den ersten Auftritt des neuesten Mazda 2. Nach der starken optischen Entwicklung von der ersten zur zweiten Generation setzte Mazda erneut einen wichtigen Schritt in puncto Design. Nach dem Mazda 6 und dem Mazda 3 bekam auch der Mazda 2 das dynamische Kodo-Design.

Ebenfalls an Bord ist die SkyActiv-Technologie. Sie umfasst eine große Menge an Maßnahmen, die die Mazda Modelle so effizient wie möglich machen soll. Dabei optimieren die Japaner neben den Motoren auch die verwendeten Materialien und achten allgemein auf ein möglichst geringes Gewicht. So hat der Mazda 2 je nach Ausstattungsvariante lediglich ein Leergewicht von 970 bis 1157 Kilogramm. Hierzulande ist der kleinste Mazda ausschließlich als Fünftürer erhältlich. Für manche asiatische Länder gibt es jedoch auch hier wieder eine Stufenhecklimousine .

####Facelift für das Modelljahr 2020 Ab dem Jahr 2020 ist die dritte Generation mit einem Facelift unterwegs. Passenderweise hat Mazda am Gesicht und am Heck in Sachen Design noch etwas nachgeschliffen und die LED-Scheinwerfer sind nun serienmäßig Standard. Im Innenraum springen die Änderungen nicht sofort ins Auge, sie sind jedoch da. Neue Sitzbezüge hier, Lenkrad- und Sitzheizung da – die Japaner haben an vielen Rädchen gedreht und den Kleinwagen noch einmal aufgewertet.

Spät aber doch bietet der Mazda 2 endlich die Smartphone-Schnittstellen Apple Car Play und Android Auto. Ein nach wie vor sehr angenehmes Feature ist der Dreh-Drück-Steller in der Mittelkonsole zur Bedienung des Infotainmentsystems.

Welche Motoren stehen im aktuellen Mazda 2 zur Verfügung?

Nach der aktuellen Modellpflege hat der Mazda 2 nur noch zwei Aggregate zur Auswahl:

  • SkyActiv-G 75, Benziner, 75 PS
  • SkyActiv-G 90, Benziner, 90 PS

Im Bereich der Kleinwagen geht der Mazda 2 hinsichtlich seiner Motoren einen besonderen Weg, denn er verzichtet gänzlich auf Turbolader. Beide Ottomotoren sind reine Sauger. Einzig, der von 2014 bis 2018 erhältliche Dieselmotor hatte einen Turbo. Die beiden Aggregate sind Reihen-Vierzylinder mit 1,5 Litern Hubraum. Sie leisten entweder 75 PS und 135 Nm maximales Drehmoment oder 90 PS und 148 Nm.

Serienmäßig überträgt eine manuelle 6-Gang-Schaltung die Leistung auf die beiden Vorderräder. Beim stärkeren Motor steht eine sechsstufige Automatik zur Auswahl. In den zwei manuellen Versionen ist der SkyActiv-Motor zudem ein Mildhybrid, denn er wird von einem Riemenstarter-Generator mit 24-Volt-Bordnetz unterstützt.Der Sprint von 0 auf 100 km/h soll in 11,4 und 9,8 Sekunden möglich sein. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 171 und 183 km/h. Beim kombinierten Kraftstoffverbrauch auf 100 Kilometer soll sich beide Motoren mit 4,1 Litern zufriedengeben können. Im Falle der Automatik sind es allerdings 5,2 Liter.

Die Ausstattungsvarianten des Mazda 2

Der aktuelle Mazda 2 ist in vier verschiedenen Ausstattungsvarianten verfügbar:

  • Prime-Line
  • Center-Line
  • Exclusive-Line
  • Sports-Line

In der Grundvariante Prime-Line gehören unter anderem folgende Dinge dazu:

  • ABS mit Bremsassistent
  • Berganfahrhilfe
  • DSC & TCS
  • Front- und Seitenairbags vorne
  • Kopf- und Schulter-Airbags vorne und hinten
  • G-Vectoring Control Plus Fahrdynamikregelung
  • Start-Stop-System
  • Elektrisch verstellbare Außenspiegel
  • 15 Zoll Stahlräder
  • Türgriffe in Wagenfarbe
  • Voll-LED-Scheinwerfer
  • Elektrische Fensterheber vorne und hinten
  • Mazda Audio-System mit USB- und AUX-Anschluss
  • Multifunktionslenkrad

Die nächste Stufe namens Center-Line wertet den Mazda 2 wie folgt auf:

  • Tempomat
  • Beheizbare Außenspiegel
  • Höhenverstellbarer Beifahrersitz
  • Bluetooth Freisprecheinrichtung mit Sprachsteuerung
  • Klimaanlage
  • Lederlenkrad
  • Rücksitzlehnen 60:40 geteilt umklappbar

Exklusive Aufwertungen bekommt der Mazda 2 in der Exclusive-Line:

  • Spurhalteassistent
  • Abgedunkelte Heck- und hintere Seitenscheiben
  • 15 Zoll Leichtmetallräder
  • Apple Car Play und Android Auto
  • Mazda Connect Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Farbdisplay
  • Zusätzlicher USB-Anschluss
  • Zwei zusätzliche Lautsprecher

Die Sports-Line ist klar die umfangreichste Ausstattungsvariante:

  • Ausparkhilfe
  • City-Notbremsassistent mit Fußgängererkennung
  • Spurwechselassistent
  • Auspuffanlage mit Chrom-Blende
  • Elektrisch anklappbare Außenspiegel
  • Einparkhilfe hinten
  • LED-Lichtsignatur und LED-Tagfahrlicht
  • 16 Zoll Leichtmetallräder
  • Klimaautomatik
  • Lenkradheizung
  • Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer

Für wen ist der kleine Japaner am besten geeignet?

Wie schon beim nächstgrößeren Mazda 3 schaffen es die Japaner auch beim Mazda 2 das Qualitätslevel mit der aktuellen Generation klar zu heben. Eine gute Verarbeitung und eine durchaus umfangreiche Ausstattung wissen größtenteils zu überzeugen. Auch wenn manche Dinge etwas überraschend nicht direkt serienmäßig vorhanden sind, wie zum Beispiel eine Klimaanlage. Ein Serienwagen ohne Klimaanlage hat heutzutage echten Seltenheitswert. Etwas weiter oben in den Ausstattungsstufen ist jedoch auch dieses Problem behoben und Sie bekommen einen hochwertigen Kleinwagen für vergleichsweise wenig Geld.

Fahrzeugbewertungen zu Mazda 2

59 Bewertungen

4,7

Technische Daten Mazda 2

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen