Gebrauchte Microcar bei AutoScout24 finden

Microcar

Aktuelle Microcar Topmodelle im Überblick

Aktuelle Microcar Topmodelle im Überblick

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Einfach inserieren, erfolgreich verkaufen. Kostenlos auf dem großen Marktplatz.

Schnell, bequem und meistbietend verkaufen. Kostenlos, ohne Probefahrten, ohne Anrufe.

Microcar – Pionier im Bau von Leichtkraftfahrzeugen

Während sich die großen Autohersteller mit Ausnahme der japanischen Kei-Car-Produzenten in den 1980er Jahren nicht groß um kleine Cityautomobile kümmerten, entdeckten in dieser Zeit französische Konstrukteure das Potential von Kleinstwagen. Die tragende Idee des Unternehmens Microcar, das 1980 in Frankreich gegründet wurde, war klar umrissen: Es sollten Leichtkraftfahrzeuge gebaut werden, die wegen ihrer auf 45 km/h beschränkten Geschwindigkeit ohne Pkw-Führerschein auf der Straße gefahren werden durften. In Deutschland war das mit Führerschein Klasse S bis Anfang 2013 auch für 16-Jährige möglich.

Microcar-Modelle als Alternative zu konventionellen Kleinstwagen

Nachdem Microcar zuerst Zweisitzer im konventionellen Karosseriedesign konstruiert hatte, erweiterte das Unternehmen seine Produktpalette später um ausgefallenere Modelle wie kleine Coupés oder im Stil von Offroad-Fahrzeugen gestaltete Varianten. In neuerer Zeit konnte Microcar seine Produkte dank besserer Sicherheitsausstattung und der Ausweitung des Programms auf Viersitzer als Alternative zu Elektroautos und konventionellen Kleinstwagen vermarkten. Im Jahr 2008 startete Microcar seine Produktion im Verbund mit dem ehemaligen Konkurrenten Ligier.

Die frühen Leichtkraftfahrzeuge von Microcar

Mit seinen frühen Modellen wie dem Microcar Pratic und dem Microcar Virgo gab der Hersteller die Richtung für die Entwicklung von Fahrzeugen der leichten Klasse vor. Die Modelle wurden als Zweisitzer mit kurzer, hoch aufbauender Karosserie konzipiert. Diesem Schema folgten auch die weiteren Entwicklungen von Microcar. Allerdings boten die Franzosen bald auch Leichtkraftfahrzeuge wie den Microcar MC2 mit langem Radstand an. Außerdem entstand ein Kleinlieferwagen unter der Verkaufsbezeichnung Microcar Sherpa.

Die neueren Modelle von Microcar

Die Produktpolitik der neueren Zeit wurde durch den Zweisitzer M.Go geprägt, der als Einstiegsmodell mit einem Diesel mit 0,5 Litern Hubraum im Programm stand. Der sportlicher gestaltete Microcar M8 sollte das Segment der Lifestyle-Citycars abdecken, während der Evasion eine Offroad-Optik bekam. Die im Coupé-Stil designten Microcar F8C sowie die viersitzigen M8 Family rundeten das Angebot ab.

Mehr anzeigen