Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
  • Startseite
  • Auto
  • VW
  • VW Fox

VW Fox

vw-fox-front
vw-fox-side
vw-fox-back

Stärken

  • klein und wendig
  • günstige Anschaffungskosten
  • günstig im Unterhalt

Schwächen

  • sehr wenig Ausstattung
  • häufig technische Mängel und Defekte
  • nur als Dreitürer erhältlich

VW Fox: Beliebter Kleinwagen mit guter Alltagstauglichkeit

Der VW Fox gehört zur Klasse der Kleinstwagen und eignet sich vornehmlich für den Stadtverkehr. Volkswagen verspricht einen geräumigen, alltagstauglichen Begleiter. Der Verkauf in Deutschland begann im Jahr 2005 und wurde bereits 2011 zugunsten des VW Up als Nachfolger wieder eingestellt. Weiterlesen

Technische Daten

55 - 75 PS

Leistung

4.9 - 6.7 l/100km

Verbrauch (komb.)

130 - 159 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

55 - 167 km/h

Höchstgeschwindigkeit

13 - 17.5s

von 0 auf 100 km/h

VW Fox technische Daten

Interessiert am VW Fox

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • perfekt für den Stadtverkehr geeignet
  • gutes Platzangebot im Innenraum
  • günstig im Unterhalt dank sparsamer Motoren
  • auch mit einem Dieselmotor verfügbar
  • gutes Sicherheitsniveau für einen Kleinstwagen

Daten

Motorisierung

Der VW Fox fand zwischen 2005 und 2011 viele Abnehmer in Deutschland. Neben dem günstigen Einstiegspreis galt vor allem das Motorenangebot als Vorteil. Zwei sparsame Benziner und ein Dieselmotor ermöglichen günstige Unterhaltskosten.

Sportliche Fahrleistungen sind selbstverständlich nicht zu erwarten, dies gilt ganz besonders für den Einstiegsmotor. 54 PS Leistung und 108 Nm Drehmoment sind selbst für ein kleines und leichtes Fahrzeug sehr wenig. Entsprechend dauert der Sprint auf 100 km/h immerhin 17,5 Sekunden und schon bei einer Höchstgeschwindigkeit von 148 km/h ist Schluss. Deutlich mehr Leistung verspricht immerhin der 1,4 Liter große Benzinmotor mit maximal 75 PS Leistung und einem Drehmoment von 124 Nm. Die Beschleunigungszeit verkürzt sich auf akzeptable 13 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 167 km/h.

Ähnliche Werte erwarten den Kunden beim Griff zum Dieselmotor. Dieser erbringt eine Leistung von 70 PS, allerdings auch ein deutlich höheres Drehmoment von maximal 155 Nm. Zusätzlich erweist sich die Motorisierung als günstige Wahl, da Volkswagen einen Verbrauch von lediglich 4,9 Liter pro 100 Kilometer verspricht. Wer also gerne und häufig lange Strecken fährt, trifft mit dieser Motorisierung eine sehr gute Wahl.

Bei zwei wichtigen Parametern zeigen sich beim VW Fox keine Unterschiede: das gilt für den Frontantrieb und für das manuelle 5-Gang-Schaltgetriebe. Ein Automatikgetriebe steht für den Kleinstwagen allerdings nicht einmal optional zur Verfügung.

Abmessungen

Der VW Fox fühlt sich vor allem im Stadtverkehr wohl. Insbesondere die Suche nach einem passenden Parkplatz gestaltet sich sehr einfach. Mit einer Länge von 3,8 Metern und einer Breite von 1,7 Metern würde das Fahrzeug zwar eher der Klasse der Kleinwagen entsprechen, wird aufgrund der günstigen Preise und der sehr einfachen Ausstattung dennoch als Kleinstwagen geführt. Trotzdem legt der Autobauer einen großen Wert auf die Alltagstauglichkeit des Modells. Vier Sitze mit einem guten Platzangebot im Innenraum tragen hierzu schon einen großen Teil bei.

Aber auch beim Kofferraum zeigt sich der VW Fox erstaunlich alltagstauglich. Dem Nutzer stehen mindestens 260 Liter Ladevolumen zur Verfügung, um den Einkauf oder auch Gepäck aufzunehmen. Die Sitze in der zweiten Reihe lassen sich zusätzlich umklappen, womit das Fassungsvermögen auf gute 1.016 Liter steigt. Unter Umständen ist somit sogar ein größerer Transport möglich. Unglaublich, aber wahr: Für den VW Fox bietet der Autobauer eine optionale Anhängerkupplung an. Sie ist für eine maximale Anhängelast von 700 Kilogramm (gebremst) oder 520 Kilogramm (ungebremst) geeignet.

Bauzeit 2003 - 2011
Länge, Breite, Höhe 3,8 m x 1,7 m x 1,5 m
Radstand 2,5 m
Kofferraumvolumen 260–1.016 l (inkl. Sitzreihe)
Leergewicht 978-1.093 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 1.410-1.520 kg
Hubraum 1.198-1.422 cm³
Drehmoment 108-155 Nm
Höchstgeschwindigkeit 148-167 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 13,0-17,5 s
Tankvolumen 50 l
Verbrauch 5,9-6,7 l (Benzin), 4,9 l (Diesel)
CO2-Emissionen 130-159 g/km

Varianten

Der VW Fox war zwar in der Basis sehr günstig, allerdings bedeutete dies auch den vollständigen Verzicht auf Ausstattung. Fensterheber, ein höhenverstellbares Lenkrad oder gar eine Zentralverriegelung waren beim Kauf nur dann mit dabei, wenn der Kunde für die Features einen deutlichen Aufpreis zahlte. Der ehemals günstige Einstiegspreis erhöhte sich in diesem Fall deutlich.

Zudem bestand für den Kunden nicht die Möglichkeit, mithilfe praktischer Ausstattungslinien attraktive Konditionen zu erzielen. Die gewünschten Features mussten im Rahmen der Bestellung und der Konfiguration einzeln ausgewählt werden. Mit den richtigen Kreuzen und den passenden Ideen erwies sich der VW Fox als erstaunlich zuverlässiger Begleiter mit guten Features. Selbst eine Einstiegshilfe „Easy Entry“ oder elektrisch verstellbare Spiegel sowie ESP waren für das Fahrzeug verfügbar. Für den betroffenen Zeitraum und die Klasse der Kleinstwagen waren diese Ausstattungsmerkmale alles andere als selbstverständlich.

Preis

Mit dem VW Fox verfolgte der deutsche Autobauer das Ziel, einen besonders günstigen Einstiegswagen in bewährter Qualität zur Verfügung zu stellen. Zumindest das Ziel attraktiver Konditionen konnte erzielt werden: Der Grundpreis lag bei 8.950 Euro. Wer allerdings zumindest einen grundlegenden Komfort wünschte, musste beim VW Fox deutlich mehr Geld investieren. Der Preis stieg in diesem Fall schnell auf das Niveau eines VW Polo.

Als Gebrauchtfahrzeug kann der VW Fox jedoch durchaus als Schnäppchen herhalten. Selbst mit wenig Laufleistung kann das Fahrzeug ab einem Preis von etwa 3.000 Euro gekauft werden. Modelle mit mehr Laufleistung oder einem höheren Alter sind oftmals noch deutlich günstiger. Günstig ist der VW Fox auch im Unterhalt, das gilt zumindest für die Kfz-Steuer und aufgrund des geringen Verbrauchs der Motoren. Allerdings sollte beim Kauf eines gebrauchten VW Fox Vorsicht an erster Stelle stehen: technische Defekte und ein überdurchschnittlicher Verschleiß sind bei vielen Modellen zu beobachten.

Design

Exterieur

Schlicht und beinahe langweilig kommt der VW Fox daher. Das Fahrzeug zeigt beim Exterieur die klassische Designsprache des Volkswagen-Konzerns, ist gleichzeitig aber deutlich kleiner. Große Scheinwerfer an der Front sorgen für eine gute Übersicht, die Lichtsignatur am Heck ist wiederum sehr unauffällig. Etwas Agilität erhält der VW Fox, der in Deutschland übrigens nur als Dreitürer verfügbar war, durch die nach hinten ansteigende Linie am Dach oder an den Seitenfenstern. Zudem stehen verschiedene Lackierungen für den VW Fox zur Verfügung, die unter anderem mit einem auffälligen Rot oder einem attraktiven Blau überzeugen können.

Interieur

Eine der großen Stärken des VW Fox zeigt sich im Interieur. Die Fahrer und Passagiere profitieren von einem sehr guten Platzangebot und einer überzeugenden Kopf- und Beinfreiheit. Dies gilt vor allem auf den Vordersitzen, aber selbst in der zweiten Reihe sind vergleichsweise bequeme Fahrten möglich. Die Verarbeitung fällt zwar gut aus, die Auswahl der Materialien überzeugt allerdings weniger. Hier kommen sehr viele günstige Kunststoffe zum Einsatz, selbst im VW Polo erwartet den Kunden ein ganz anderes Niveau. Die Sitze sind dennoch bequem und mit der richtigen Ausstattung – die entsprechend Geld kostet – fällt der Komfort im Interieur gut aus und eine hohe Alltagstauglichkeit ist auf jeden Fall gegeben.

VW Fox Interieur

Sicherheit

Die Sicherheitsausstattung beim VW Fox fällt ebenfalls überschaubar aus, ist aber mit Blick auf das Segment der Kleinstwagen dennoch auf einem guten Niveau. Ein ABS, ein Fahrer- sowie Beifahrerairbag und auch ein Gurtstraffer gehören zur Serienausstattung des kleinen Fahrzeugs. Auf Wunsch ließ sich die Sicherheit mit mehr Budget noch deutlich steigern, unter anderem durch praktische Seitenairbags. Im Jahr 2011 erhielt der VW Fox eine Überarbeitung – auch im Bereich der Sicherheit. Dank dieser standen nun ein ESP mit Bremsassistent und Antriebsschlupfregelung sowie elektronischer Differentialsperre serienmäßig bereit, um den Schutz der Insassen zu erhöhen. Im Euro-NCAP-Crashtest sicherte sich der VW Fox eine Bewertung von immerhin vier von fünf Sternen.

FAQ

Wo wurde der VW Fox gebaut?

Die Produktion des Kleinstwagens erfolgte in Brasilien und in Argentinien, wobei die Fahrzeuge für den Verkauf in Europa in dem Werk in São Bernardo do Campo gebaut wurden.

Welches Fahrzeug ist der Nachfolger für den VW Fox?

Volkswagen stellte die Produktion des VW Fox bereits im Jahr 2011 ein. Mit dem VW Up! steht ein würdiger Nachfolger fest.

Alternativen

Der VW Up! ist nicht nur der Nachfolger, sondern auch gleichzeitig die perfekte Alternative zum VW Fox. Das kleine Fahrzeug überzeugt durch ein attraktiveres Design und wirkt auch deutlich moderner und komfortabler. Das Platzangebot fällt auf den vorderen Sitzen sehr gut aus und in der zweiten Reihe sind bequeme Fahrten ebenfalls möglich.

Fahrzeugbewertungen zu Volkswagen Fox

92 Bewertungen

4,4

Weiterführende Links im Überblick

Motorleistung

  • VW Fox 1.4 TDI