Gebrauchte VW T2 bei AutoScout24 finden

vw-t2

VW T2

Im Baujahr 1967 löst der VW T2 die erste Bulli-Generation ab

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Einen Quantensprung in der Entwicklung des Kleintransporters von Volkswagen bedeutete der Generationswechsel sehr zur Freude vieler Bulli-Fahrer hingegen nicht. Der Hauptgrund: Wichtige optische Merkmale des ersten Bullis blieben beim VW T2 ebenso erhalten wie der charakteristische Boxermotor im Heck. Und vielleicht hatte es mit dieser Mischung aus Neuerungen und Traditionen zu tun, dass der VW T2 bis zum Jahr 1979 weltweit gut 2,5 Millionen Mal gebaut wurde, den Verkaufserfolg des Urtyps übertraf und heute bei Fans als Freizeitauto und Reisemobil mit dem Status eines Classic-Cars gesucht ist.  

Die Karosserieversionen des VW T2 für den gewerblichen Einsatz

Wie sein Vorgänger so wurde auch der VW T2 in verschiedenen Karosserieversionen für den Einsatz als Nutzfahrzeug und die Verwendung als Reisemobil oder Kleinbus produziert. Für den gewerblichen Bereich stand für den im Vergleich zum VW T1 um zwanzig Zentimeter in der Länge gewachsenen und für nunmehr 980 Kilogramm Nutzlast ausgelegten VW T2 eine Version mit offener Ladefläche im Programm, die als Pritsche oder Pritsche-Plane mit einem einfachem oder doppeltem Fahrerhaus kombiniert werden konnte. Als Kleintransporter wurde der VW T2 als geschlossener Kastenwagen gebaut, der als Sonderkonstruktion mit Rahmenverstärkung auch als Modell für Nutzlasten bis 1,2 Tonnen zu haben war.  

Der VW T2 als Freizeit- und Campingmobil

Da beim VW T2 die seitliche Schiebetür nun serienmäßig und zweiteilige große Seitenfenster verbauten wurden, etablierte sich der VW Transporter als Kombi ab den 1960er Jahren vermehrt auch als Fahrzeug für Familie, Freizeit und Reise. Als Kleinbus bot der Hersteller den VW T2 mit bis zu acht Sitzplätzen an. In Kooperation mit dem Wohnmobilspezialisten Westfalia entstanden zudem spezielle Reisemobile auf Basis des VW T2, die unter dem Markennamen des Ausstatters vertrieben wurden. Die VW T2 Camper mit Schlafplätzen für zwei Personen und Küchenzeile wurden sowohl mit herkömmlichen Dach als auch in einer Variante mit aufstellbarem Klappdach konstruiert. Wie beim Vorgänger setzte Volkswagen beim VW T2 wieder auf einen Heckmotor in Boxerbauweise mit Luftkühlung. Anfangs leistete das Aggregat 35 kW (47 PS), bevor 1973  und 1975 neue 1,8 und 2,0 Liter Motoren mit 50 kW (68 PS) und 51 kW (70 PS) verbaut wurden.

Fahrzeugbewertungen zu

1 Bewertungen

5,0