Wohnwagen: Antischlupfregelung - EDS

Die Antischlupfregelung (ASR) ist auch unter dem Begriff elektronische Differentialsperre (EDS) bekannt. Was sich dahinter verbirgt, und wann dieses Ausstattungsmerkmal für Wohnmobile oder Zugfahrzeuge Sinn macht, erfahren Sie in diesem Artikel.

Informationen zur Antischlupfregelung

Die Antischlupfregelung wird häufig unter dem Kürzel ASR geführt. Da zur Schlupfverhinderung ein Differential gesperrt wird, ist auch die Bezeichnung als elektronische Differentialsperre, kurz EDS im Umlauf. Nicht zu verwechseln ist das System der Antischlupfregelung mit einem elektronischen Stabilitätsprogramm, ESP genannt, welches Schleuderbewegungen verhindern soll. Die Systeme benutzen zwar alle eine gemeinsam verbaute Sensorik an den Fahrzeugrädern zu ihrer Information, jedoch lösen sie unterschiedliche Reaktionen am Fahrzeug aus und treten in jeweils anderen Fahrsituationen in Aktion. Die Antischlupfregelung ist in Standardchassis von Reisemobilen häufig werksseitig verbaut oder als Sonderausstattung erhältlich. Für manche Fahrsituationen ist eine manuelle Abschaltung sinnvoll. Bei geänderten Fahrwerken ist in der Regel eine Nachrüstung von Antischlupfregelungen und ihrer Technik möglich.

In Caravans ist der Einbau einer ASR sinnlos, da er keine angetriebenen Achsen besitzt. Im Zugfahrzeug ist eine Antischlupfregelung dagegen sinnvoll. Speziell für Fahrzeuge mit Frontantrieb ist der Einsatz gegen durchdrehende Antriebsräder und zur Reifenschonung effektiv. Je schwerer der zu ziehende Caravan, desto wichtiger wird eine Antischlupfregelung. Sie verteilt beim Durchdrehen eines Rades die Antriebskraft auf ein oder mehrere andere Räder. Sie ist erst hilflos, wenn alle Räder durch Glätte keine Traktion mehr erhalten. Die Antriebskraft wird durch teilweises oder völliges Sperren des Differentials zwischen den Rädern der Antriebsachse umgeleitet. Ein Differential sorgt dafür, dass sich die Räder bei Kurvenfahrt an einer Achse unterschiedlich schnell drehen können. In Wohnmobilen hilft eine Antischlupfregelung auf unwegsamen und unbefestigten Straßen den Fahrbahnkotakt zu erhalten. Das Anfahren auf losem Untergrund, Schneeglätte oder feuchtem Gras wird erheblich erleichtert oder gar erst ermöglicht.

Alle Artikel

Wohnwagen: Rückfahrkamera

Ratgeber · Glossar

Wohnwagen: Einstiegsstufe

Ratgeber · Glossar

Wohnwagen: Fenster

Ratgeber · Glossar
Mehr anzeigen