Wohnwagen: Markise

Eine Markise für den Wohnwagen oder das Wohnmobil ist ein willkommener Schattenspender an sonnigen Urlaubstagen. Worauf sollten Sie bei der Auswahl achten?

Informationen zu Markisen für Wohnwagen und Wohnmobil

Viele Wohnwagen oder Wohnmobile sind von sich aus schon mit einer integrierten Markise ausgestattet. Ohne Probleme ist es aber auch möglich, eine Markise nachzurüsten. Markisen dienen, wie im heimischen Garten auf der Terrasse, dem wirksamen Schutz vor Sonneneinstrahlung. Gerade wer an einem sonnigen Strand seinen Campingurlaub verbringt, wird schnell den Nutzen zu schätzen wissen. Je nach Ausführung kann eine Markise an einem Wohnmobil oder Wohnwagen aber auch bei widrigen Wetterverhältnissen hilfreich sein. So findet man etliche Modelle, die so stabil gefertigt sind, dass ein Regenschauer ohne Probleme abgehalten wird.

Beim nachträglichen Einbau sollte man jedoch auf Qualität achten. Viele preiswerte Markisenkonstruktionen können schon bei leichtem Wind beschädigt werden. In der Regel werden sogenannte Kassetten-Markisen verwendet. Bei Nichtgebrauch und auf der Fahrt verschwinden die Gelenkarme und das Tuch sicher in einer abgeschlossenen Kassette. Wer nachträglich eine Markise an seinem Wohnwagen oder Wohnmobil anbringen möchte, sollte sich über die Installation genau informieren. Schließlich muss in aller Regel eine Markise durch Anschrauben am Dach oder Seitenwand des Campingmobils befestigt werden. Um Undichtigkeiten zu vermeiden, liefern die meisten Hersteller daher gleich entsprechende Abdichtungsgummis mit.

Beim Kauf einer Markise für das Wohnmobil oder für den Wohnwagen sollte man auf einen guten Windwiderstand und verstärkte Gelenkarme achten. Ebenso soll aber auch der Bedienkomfort nicht zu kurz kommen. Neben der Funktion als Sonnenschutz müssen moderne Markisen auch mal einen Regenschauer abhalten. Zu diesem Zweck besitzen viele Modelle eine integrierte Regenlaufrinne, über die das Wasser leicht abfließen kann.

Auf dem Markt befinden sich häufig auch Markisen für Wohnwagen oder Wohnmobile, die über zusätzliche Aluminiumgestänge auf dem Boden abgestützt werden. Treten wirklich einmal heftige Winde auf, so muss es gleichzeitig möglich sein, die Markise schnell wieder sicher zu verstauen. Entsprechende Techniken bieten viele Hersteller hierzu an. Ein weiteres Augenmerk solle man auf den verwendeten Stoff legen. Hier werden meist kratzbeständige Stoffe, die aus mehreren Vinylschichten bestehen, verwendet. Diese sollten so beschaffen sein, dass sie über viele Jahre stabil bleiben und nicht ausbleichen. Hier kommt es auch auf die richtige Spannung des Stoffes an. Einige Modelle besitzen zu diesem Zweck entsprechende Gasdruckdämpfer.

Alle Artikel

Wohnwagen: Waschbecken

Wohnwagen: Grundriss

Wohnwagen: Truma

Mehr anzeigen