Gebrauchte Cadillac Eldorado bei AutoScout24 finden

Cadillac Eldorado

Cadillac Eldorado

Der Cadillac Eldorado wird von 1953 bis ins Jahr 2002 gebaut

Ein viertel Jahrhundert bevor Amerikaner anfingen, ihre Vorstellungen von einem Traumauto mit großzylindrigen Limousinen, Coupés oder Cabriolets deutscher Premiumhersteller zu verbinden, wurde der Begriff Dreamcar mit Modellen der Marke Cadillac gleichgesetzt...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Die Luxussparte des US-Herstellers General Motors (GM) verkörperte den American Way of Life der gesellschaftlichen Oberschicht der 1950er und 1960er Jahre, für die bei einem Automobil elektrische Fensterheber bereits genau so zum Alltag gehörten, wie fast sechs Meter lange Karosserien und Motoren mit acht Litern Hubraum. Als GM im Baujahr 1953 mit dem Cadillac Eldorado eine neue Baureihe ins Programm nahm, versinnbildlichten die zunächst nur als Coupés, später auch als Cabriolets gebauten Autos allein schon vom Namen her das damalige Zeitgefühl. Obwohl der Cadillac Eldorado im Zuge von Ölkrisen und zunehmender ausländischer Konkurrenz ab den 1970er Jahren seinen Kultstatus verlor, blieben die in acht Generationen gebauten Flaggschiffe von Cadillac noch bis ins Jahr 2002 im Programm des Herstellers, bevor sie nach fast einem halben Jahrhundert Bauzeit vom Cadillac XLR abgelöst wurden.

Der Cadillac Eldorado als Coupé und Cabriolet

Das erste Serienmodell des Cadillac Eldorado wurde im Jahr 1953 als Cabriolet vorgestellt und basierte auf derselben Plattform wie die Coupés der Baureihe Cadillac DeVille. Die hohe Mittelwölbung der Motorhaube, breite Chromstoßfänger und eine auf über 5,60 Meter gestreckte Karosserie kennzeichneten den Cadillac Eldorado. Angetrieben wurde das Stoffdach-Cabrio von einem 5,4 Liter Motor mit acht Zylindern, der 154 kW (210 PS) entfaltete und im Baujahr 1955 durch ein stärkeres Aggregat mit 199 kW (270 PS) ersetzt wurde. Mit der ein Jahr später eingeführten Coupé-Version erhielten die Modelle eine neue Typenbezeichnung. Das Cabriolet kam jetzt als Cadillac Eldorado Biarritz in den Handel, das Coupé wurde als Cadillac Eldorado Seville angeboten. Im Jahr 1957 wurde die Modellpalette um den Cadillac Eldorado Brougham erweitert, dessen Karosserie bei Pininfarina in Turin gefertigt wurde. Das viertürige Coupé mit dem auffälligen Dach in gebürstetem Aluminium wartete mit technischen Innovationen wie Tempomat oder elektrisch verstellbaren Sitzen auf und wurde zum teuersten Serienmodell seiner Zeit.

In den 1960er Jahren erlebt der Cadillac Eldorado seine große Zeit

Große Heckflügel mit integrierten Rückscheinwerfern und ein über die gesamte Fahrzeugbreite verlaufender Kühlergrill in Gitteroptik bestimmten das Erscheinungsbild der Cadillac Eldorado der 1959 vorgestellten dritten Generation, die wiederum als Coupé und Cabriolet aufgelegt wurde. Die Cadillac Eldorado Biarritz und Seville erhielten einen V8-Motor mit 6,4 Litern Hubraum, der über eine Leistung von 254 kW (345 PS) verfügte. In den Folgegenerationen der 1960er und 1970er Jahre fuhr der Cadillac Eldorado zunächst noch mit einem 7,7 Liter Motor mit 276 kW (375 PS) vor, das ab 1971 jedoch durch ein 8,2 Liter Aggregat ersetzt wurde, dessen ursprüngliche 400-PS-Leistung allerdings nach der ersten Ölkrise schnell auf bis zu140 kW (190 PS) zurückgefahren wurde.

Bis 1985 gibt es den Cadillac Eldorado auch wieder als Carbiolet

Nachdem das Cabriolet acht Jahre lang aus dem Programm gefallen war, bot der Hersteller den Cadillac Eldorado in der Zeit von 1979 bis 1985 wieder in zwei Karosserieversionen als Coupé und Cabrio an. Um die Verkaufszahlen der großen und durstigen Modelle nach den Ölkrisen der 1970er Jahre wieder zu stabilisieren, brachte GM den Cadillac Eldorado mit einer Länge von nurmehr 5,18 Metern und einem Gewicht von knapp 1,7 Tonnen in deutlich modernerer Form auf den Markt. Auch die Motoren wurden kleiner bemessen. Das Einstiegsmodell verfügte nun über einen 4,1 Liter Motor mit nur noch 99 kW (135 PS). Für Sparsame gab es sogar, ein Novum bei Cadillac, eine Dieselausführung mit 5,7 Litern Hubraum und bis zu 93 kW (126 PS).

Kompakte Maße für den Cadillac Eldorado Ende der 1980er Jahre

In der vorletzten Generation von 1985 bis 1991 wurde der Cadillac Eldorado nur noch in der Coupé-Version auf den Markt gebracht. Die mit knapp 4,80 Metern Länge schon fast Mittelklasseformat erreichte. Nach einem 4,1 Liter Triebwerk mit 97 kW (132 PS) bekam der Cadillac Eldorado Ende der 1980er Jahre dann aber wieder ein leistungsfähigeres Aggregat mit 4,9 Litern Hubraum und 149 kW (203 PS). Die letzte Generation des Cadillac Eldorado lief von 1991 bis 2002 in den USA vom Band. Das wieder auf eine Länge von 5,13 Meter angewachsene Coupé wurde in der Topversion bis zur Einstellung der Fertigung mit einem 4,9 Liter Aggregat angeboten, das auf bis zu 224 kW (305 PS) zugreifen konnte.

Fahrzeugbewertungen zu Cadillac Eldorado

2 Bewertungen

4,0

Technische Daten Cadillac Eldorado

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen