Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
fiat-124-sport-spider-pininfarina-front

Fiat Pininfarina

1 / 3
fiat-124-sport-spider-pininfarina-front
fiat-124-sport-spider-pininfarina-side
fiat-124-sport-spider-pininfarina-back

Stärken

  • sportlicher Oldtimer
  • stilvolles Design
  • verschiedene Motorisierungen

Schwächen

  • fehlende Sicherheitsausstattung aufgrund des Bauzeitraums
  • hohe Instandhaltungskosten

Fiat Pininfarina im Überblick

Finde hier einen umfassenden Überblick über das Auto Fiat Pininfarina, einschließlich Details über die wichtigsten Merkmale, Motorisierung, Ausstattung und weitere nützliche Informationen rund um das Automodell. Weiterlesen

Gebraucht ab:€ 4.550,-*
Versicherungsklasse:16
*Niedrigster Preis auf AutoScout24 im letzten Monat
von 0 auf 100 km/h:8.7 - 9.9s
Höchstgeschwindigkeit:103 - 190 km/h
CO2-Ausstoß (komb.):0 - 0 g CO2/km
Verbrauch (komb.):0 - 0 null
Maße (L/B/H) ab:4130 x 1613 x 1270 mm
Türen:2
Kofferraum:0 - 0 Liter
Anhängelast:200

Fiat Pininfarina: Sportlicher Roadster mit italienischem Charme

Fiat Pininfarina ist der inoffizielle Name des Fiat 124 Sport Spider. Die Basis für dieses Modell bildet der Fiat 124. Es handelt sich beim Pininfarina um ein von 1966 bis 1985 gebautes Cabrio, das durch die Kooperation zwischen Fiat und Pininfarina entstanden ist. Weiterlesen

Interessiert am Fiat Pininfarina

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Der Fiat Pininfarina ist ein schicker Roadster für einzigartigen Fahrspaß.
  • Sportliche Motorisierungen sorgen für kraftvolles Beschleunigen.
  • Im Vergleich zu anderen Oldtimern ist der Fiat Pininfarina relativ preisgünstig.
  • Dank der langen Bauzeit von fast 20 Jahren stehen unterschiedliche Designvarianten zur Auswahl.

Daten

Motorisierung

Fiat stellte den ersten 124 Sport Spider im Jahr 1966 vor. Unter der Motorhaube schlummerte ein 1,4-Liter-Motor, der 66 kW (90 PS) auf die Straße brachte. Im Frühjahr 1969 und im Sommer 1972 erfolgten Modifikationen des Fahrzeugs, die insbesondere neue und kraftvollere Motoren mit sich brachten. Eine beliebte Motorisierung war der ab 1972 erhältliche 1,8 Liter Benziner mit einer Leistung von 94 kW. Im Laufe der Zeit steigerte sich das Leistungsvermögen des Fiat Pininfarina stetig. Der kraftvollste Motor war im Modell “Volumex” verbaut, er zeichnete sich durch 135 PS aus.

Der Fiat Pininfarina war mit einer Viergang-Schaltung, einer Fünfgang-Schaltung oder einem Dreigang-Automatikgetriebe verfügbar.

Abmessungen

Der Fiat Pininfarina ist ein zweitüriger Roadster, der sich durch sein geringes Gewicht und den kraftvollen Motor auszeichnet. Die Einstiegshöhe ist mit 1,25 Meter knapp bemessen, für einen Roadster jedoch im üblichen bis sogar komfortablen Bereich. Die unten aufgeführten Abmessungen beziehen sich auf die Variante des Fiat Pininfarina Spidereuropa.

Daten und Abmessungen Fiat Pininfarina
Bauzeit 1966 – 1985
Länge, Breite, Höhe 4,11 m x 1,62 m x 1,25 m
Radstand 2.280 mm
Kofferraumvolumen 150 l
Leergewicht 1.050 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 1.260 kg
Hubraum 1.995 cm³
Drehmoment 206 Nm
Höchstgeschwindigkeit 175 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 11,5 s
Tankvolumen 45 l
Verbrauch 10,5 l/100 km
CO2-Emissionen k. A.

Varianten

Klassisch definierte Ausstattungsvarianten des Fiat Pininfarina bestehen nicht.

Preis

Der Fiat Pininfarina ist auf dem Gebrauchtwagenmarkt ein beliebtes Fahrzeug. Der Italiener wird für Angebotspreise von 18.000 bis 30.000 Euro für Ausführungen aus den Anfängen der 1980er Jahre gehandelt. Varianten aus den 1960er Jahren erzielen ähnliche Verkaufspreise.

Hinsichtlich der Unterhaltskosten haben die Besitzer die Möglichkeit, ein H-Kennzeichen für den Fiat Pininfarina zu beantragen. Das Fahrzeug ist aufgrund des Produktionsstopps in den 1980er Jahren ausschließlich mit einem Alter von mindestens 30 Jahren erhältlich. Ab dieser Altersgrenze ist ein H-Kennzeichen zulässig. Voraussetzung ist, dass der Originalzustand im Wesentlichen erhalten geblieben ist. Aus diesem Umstand resultiert für die Halter eine Einschränkung: Sie sind bezogen auf mögliche Umbaumaßnahmen eingeschränkt. Ein Vorteil des H-Kennzeichens ist die günstige Einstufung in der KFZ-Steuer und in der KFZ-Versicherung. 191,73 Euro kostet die KFZ-Steuer pauschal pro Jahr. Die Versicherungsgesellschaften bieten Sondertarife beziehungsweise Sondereinstufungen für Oldtimer an.

Design

Exterieur

Der Fiat Pininfarina ist in unterschiedlichen Lackierungen erhältlich – vom klassischen Rot bis hin zu einem hellen Blau. Die 1980er Jahre Variante ist mit einem Klappdach ausgestattet, welches im Sommer für eine kühle Brise sorgt. An der Front fallen die runden Scheinwerfer und die gewölbte Form auf. Die Rücklichter am Heck sind länglich mit abgerundeten Ecken gehalten. Die gewölbten Kotflügel sind ein charakteristisches Erkennungszeichen des formschönen Modells.

Interieur

Die Innenausstattung ist im italienischen Flair gehalten. Echtholz-Furnier und Kunstleder sorgen für ein angenehmes Ambiente. Bei den Modellen der 1980er Jahre bestehen viele Schaltelemente aus Plastik, was dem Flair einen kleinen Abbruch leistet. Für die musikalische Unterhaltung sorgt ein Kassettendeck. Einige moderne Umbauten wurden nachträglich mit einem CD Spieler ausgestattet.

Hinter den Vordersitzen befindet sich eine kleine Rückbank, die jedoch keinerlei Platz für die Beine bietet und daher nicht als Sitz geeignet ist. Sie kann als Ablage dienen. Die beiden Sitze lassen sich nach vorne klappen, sodass sich der Zugang zur Rückbank verbessert.

Die Lüftung lässt sich in ihrer Richtung getrennt die beiden Sitze einstellen. Fahrer und Beifahrer wählen die ideale Einstellung aus.

fiat-124-sport-spider-pininfarina-interior

Sicherheit

Der Fiat Pininfarina ist an der Vorderachse und an der Hinterachse mit Scheibenbremsen ausgerüstet. Moderne Sicherheitssysteme findet man beim Fiat Pininfarina nicht.

Alternativen

Eine moderne Alternative zum Fiat Pininfarina ist der Fiat 124 Spider in der Neuauflage. Der Roadster der 2010er Jahre basiert auf der Plattform des Mazda MX-5. Der Spider präsentiert sich im italienischen Flair – kombiniert mit moderner Technologie. Es handelt sich um eine gute Alternative für alle, die sich mehr Fahrkomfort im traditionellen Roadster wünschen.

Wer bei der Auswahl seines Oldtimers auf einen günstigen Preis achtet, für den sind der Opel Omega, der Mercedes W123, der BMW 3er E30, der Alfa Romeo 164, der Porsche 924 oder der Citroën CX gute Alternativen.

FAQ

Wann wurde der Fiat Pininfarina gebaut?
Der Fiat Pininfarina wurde zwischen 1966 und 1985 gebaut.
Wie viel PS hat der Fiat Pininfarina?
Der Fiat Pininfarina wurde über einen Zeitraum von fast 20 Jahren gebaut und ist in verschiedenen Motorisierungen erhältlich. Unter anderem wird eine 137 PS starke Variante angeboten. Der Motor weist einen Hubraum von zwei Litern auf.

Weiterführende Links im Überblick

Weitere Links