Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Lexus LC 500

lexus-lc-500-l-01.jpg
lexus-lc-500-l-02.jpg
lexus-lc-500-l-03.jpg

Stärken

  • kräftige Motorisierung
  • sportlicher Klang
  • gutes Handling

Schwächen

  • hoher Verbrauch
  • kleiner Kofferraum
  • hohe Anschaffungskosten

Dieser Premium-Sportwagen ist ein echter Geheimtipp

Seit 2017 produziert der japanische Autobauer Toyota mit dem Lexus LC 500 einen hochmotorisierten Sportwagen im Segment der Oberklasse. Das Fahrzeug überzeugt durch sein elegantes Design, die beeindruckende Soundkulisse sowie ein hohes Maß an Fahrspaß. Angesichts der geringen Stückzahl handelt es sich um einen echten Geheimtipp. Weiterlesen

Technische Daten

299 - 477 PS

Leistung

6.6 - 12.6 l/100km

Verbrauch (komb.)

150 - 288 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

299 - 270 km/h

Höchstgeschwindigkeit

4.7 - 5s

von 0 auf 100 km/h

Lexus LC 500 technische Daten

Interessiert am Lexus LC 500

Aktuelle Testberichte

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • geschwungenes, aerodynamisches Design
  • auch als Hybrid-Fahrzeug erhältlich
  • moderne Innenausstattung
  • hervorragende Fahreigenschaften

Daten

Je nach Motorisierung kommt der Lexus LC 500 auf eine Leistung von 299 – 477 PS. Der Verbrauch fällt mit 6,4 – 12,6 l/100 km zwar vergleichsweise hoch aus, hält sich für einen Sportwagen jedoch noch in akzeptablen Grenzen. Die CO2-Emissionen belaufen sich auf 145 – 288 g/km.

In der Spitze fährt das sportliche japanische Fabrikat 250 – 270 km/h schnell. Dieses Tempo ist herstellerseitig abgeregelt. Um von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen, braucht der Lexus LC 500 4,7 – 5,0 Sekunden.

Motorisierung

Der Lexus LC 500 ist mit insgesamt sieben verschiedenen Motoren erhältlich. Seit Mitte 2019 sind neben die vier Benziner drei Hybrid-Fahrzeuge getreten.

In den reinen Verbrenner-Fahrzeugen verbaut Toyota mehrere 5-Liter-Achtzylinder-Ottomotoren, die auf eine Leistung von 464 – 477 PS kommen. Die Hybrid-Modelle werden von einem 3,5-Liter-Sechszylinder-Ottomotor sowie einem Elektromotor angetrieben – insgesamt ist der Lexus LC500 299 PS stark.

Alle Fahrzeuge sind serienmäßig mit einem Automatikgetriebe ausgestattet. Das große Tankvolumen von 82 Litern sorgt für eine für die Fahrzeugklasse überdurchschnittliche Reichweite von 651 – 1.281 Kilometern.

Abmessungen

Der Lexus LC 500 ist ein relativ großer Sportwagen. Er misst 4,77 Meter in der Länge, 1,92 Meter in der Breite und 1,35 Meter in der Höhe. Die Länge des Radstands beläuft sich auf 2,87 Meter. Insgesamt verfügt das japanische Fabrikat über vier Sitze, die sich auf zwei Sitzreihen verteilen. Das Kofferraumvolumen fällt überaus mager aus: Nur 172 – 197 Liter fasst der Sportwagen.

Bauzeit seit 2017
Länge, Breite, Höhe 4,77 x 1,92 x 1,35 m
Radstand 2,87 m
Kofferraumvolumen 172 – 197 l
Leergewicht 1930 – 2130 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 2375 – 2450 kg
Hubraum 3456 – 4969 ccm
Drehmoment 348 Nm bei 4900 U/min – 530 Nm bei 4800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 – 270 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 4,7 – 5,0 s
Tankvolumen 82 l
Verbrauch 6,4 – 12,6 l/100 km
CO2-Emissionen 145 – 288 g/km

Varianten

Der Lexus LC 500 ist in mehreren unterschiedlichen Varianten erhältlich. Diese gliedern sich einerseits nach der Motorisierung und andererseits nach der Bauform der Karosserie auf.

Der LC 500 wurde zunächst nur als Sportcoupé gebaut. Im Jahre 2020 brachte Toyota dann auch eine Cabriolet-Variante auf den Markt. Diese ist allerdings bisweilen nur als Verbrenner und nicht – wie der Sportcoupé – auch als Hybrid-Fahrzeug erhältlich.

Neben den unterschiedlichen Fahrzeugvarianten führt Toyota für den Lexus LC 500 auch einige verschiedene Ausstattungslinien im Angebot. Erhältlich sind ein Touring-Paket, ein Performance-Paket, ein Sport-Paket und eine Club-Edition. Sie allesamt ergänzen die bereits umfangreiche Serienausstattung um weitere nützliche Ausstattungselemente, kosten jedoch auch einen spürbaren Aufpreis.

Preis

Als Sportwagen des Oberklasse-Segments ist der Lexus LC 500 nicht gerade günstig. Ein aktuell erhältliches neues Modell schlägt mit mindestens 104.250 Euro zu Buche. In der Cabriolet-Variante kostet der LC 500 sogar noch einmal mehr Geld: Hier werden mindestens 119.000 Euro fällig.

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt werden Interessenten bereits zu niedrigeren Preisen fündig: Der Anschaffungspreis beläuft sich jedoch auch hier noch immer auf mindestens 60.000 Euro. Angesichts der geringen Zahl an in Deutschland zugelassenen Modellen, sind die Angebote entsprechend rar gesät.

Für den Lexus LC 500 gibt es auch zahlreiche Leasing- und Finanzierungsangebote. Ohne eine Anzahlung beginnen die Preise für das Fahrzeugleasing bei einer jährlichen Fahrleistung von 10.000 km und einer Laufzeit von 48 Monaten bei 1.032 Euro pro Monat. Eine Finanzierung ist noch einmal spürbar teurer.

Die laufenden Kosten für den Betrieb eines Lexus LC 500 fallen – wie für einen Sportwagen üblich – vergleichsweise hoch aus. Allein die KfZ-Steuer schlägt mit 180 – 620 Euro zu Buche. Die Versicherungskosten hängen entscheidend von der Schadensfreiheitsklasse des Fahrzeughalters und der Fahrer ab. Der Abschluss einer Voll- oder zumindest Teilkaskoversicherung ist dringend anzuraten.

Design

Dank seines sportlichen Designs sticht der Lexus LC 500 auf der Straße sofort hervor. Die geschwungenen Linien des Fahrzeugs, die langgezogene Motorhaube** und der prominent platzierte, breite Kühlergrill an der Front sorgen für ein gleichsam selbstbewusstes wie elegantes** Auftreten. Die geringe Höhe des Fahrzeugs sowie die verhältnismäßig großen Räder unterstreichen den sportlichen Anspruch des japanischen Fabrikats. Auch das hohe, abgerundete Fahrzeugheck entspricht der außergewöhnlichen Design-Philosophie des Sportwagens. Insgesamt wird der Lexus LC 500 so zum echten Blickfänger.

Exterieur

Das sportliche Design des Lexus LC 500 setzt sich in der Zusammenstellung und der Gestaltung des Exterieurs fort. Bereits das Basismodell kann insbesondere mit hochwertigen 20-Zoll-Leichtmetallrädern, einem zuverlässigen LED-Beleuchtungssystem sowie einem Panorama-Glasdach punkten – letzteres ist natürlich nur im Coupé verbaut. Gegen einen Aufpreis sind zahlreiche Zusatzausstattungen wie beispielsweise ein Heckspoiler und ein Carbondach erhältlich. Die meisten dieser zusätzlichen Ausstattungselemente sind jedoch fest an eine der vier Ausstattungslinien geknüpft.

Der Lexus LC 500 ist in sechs unterschiedlichen Farben erhältlich. Der Sportwagen wird ausschließlich mit Metallic-Lacken versehen. Besonderer Beliebtheit hat sich in den vergangenen Jahren das „Fuji-Weiß“ erfreut.

Interieur

Auch beim Interieur kommen die Käufer des Lexus LC 500 voll auf ihre Kosten. Bereits serienmäßig verbaut Toyota in dem sportlichen Fahrzeug edle Sitzbezüge aus Leder, eine Sitzheizung und -belüftung für die Vordersitze sowie eine Lendenwirbelstütze. Ebenfalls in der Grundausstattung enthalten sind ein hochwertiges Audio-System und aus Aluminium gefertigte Sportpedale.

Gegen einen Aufpreis sind weitere Elemente in der Innenausstattung wie zum Beispiel ein Heads-up Display und Carbon-Einstiegsleisten erhältlich.

lexus-lc-500-2019-34-6

lexus-lc-500-2019-34-7

Sicherheit

Der Lexus LC 500 ist ein sicheres Fahrzeug. Punkten kann das japanische Fabrikat insbesondere mit seinen zahlreichen Fahrerassistenzsystemen, welche serienmäßig unter anderem einen Spurhalte-Assistenten, einen Totwinkel-Assistenten und eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage umfassen.

Angesichts der geringen verkauften Stückzahl wurden bislang aber weder in Europa noch in den USA offizielle standardisierte Sicherheitstests durchgeführt. Gravierende sicherheitsrelevante Mängel sind bisher allerdings auch keine bekannt geworden.

Alternativen

Zum Lexus LC 500 stehen einige attraktive Alternativen zur Verfügung. Mit dem Lexus SC 430 führte Toyota unter der Marke Lexus von 2006 bis 2010 bereits ein ebenfalls kräftig motorisiertes Vorgängermodell im Angebot. Von den aktuell erhältlichen Lexus-Modellen könnte insbesondere der Lexus RC F eine interessante Alternative darstellen – in diesem Modell sind dieselben Motoren wie im LC 500 verbaut, das Fahrzeug fällt jedoch etwas kompakter und günstiger aus.

Mit Blick auf die Fahrzeuge andere Autobauer machen dem Lexus LC 500 insbesondere der BMW 6er Gran Tourismo, der VW Arteon und der Audi A7 Sportback mächtig Konkurrenz. Die deutschen Fabrikate sind allesamt spürbar günstiger als ihr japanisches Pendant. Mit dem Porsche Taycan Sport Turismo und dem Porsche Panamera 4 Sport Turismo stehen darüber hinaus auch zwei attraktive Oberklasse-Modelle zur Verfügung.

FAQ

Wie viel PS hat der Lexus LC 500?
Je nach Motorisierung kommt der Lexus LC 500 auf eine Leistung von 299 – 477 PS.
Ist der Lexus LC 500 auch als Hybrid-Fahrzeug erhältlich?
Ja, seit Mitte 2020 ist der Lexus LC 500 auch in einer Variante als Hybrid-Fahrzeug erhältlich. Der im Vergleich zu den Schwestermodellen etwas kleinere Sechszylinder-Ottomotor wird von einem kräftigen Elektromotor unterstützt.
Wie schnell fährt der Lexus LC 500 in der Spitze?
Die Höchstgeschwindigkeit des Lexus LC 500 beträgt 250 – 270 km/h.

Weiterführende Links im Überblick

Modelle

Weitere Links