Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Nissan Pixo

nissan-pixo-l-01.jpg
nissan-pixo-l-02.jpg
nissan-pixo-l-03.jpg
nissan-pixo-l-04.jpg

Stärken

  • Kosteneffizient im Betrieb
  • Leicht zu fahren
  • Hohe Verarbeitungsqualität

Schwächen

  • Innenraum wirkt stellenweise billig
  • Kleiner Kofferraum
  • Laut bei höheren Geschwindigkeiten

Ein kompaktes Auto mit allen Funktionen

Der Nissan Pixo ist ein Kleinstwagen, der von 2009 bis 2013 vom japanischen Automobilhersteller Nissan produziert wurde. Der Pixo basierte auf dem Suzuki Alto/Maruti A-Star/Chevrolet Spark und wurde in Suzukis Werk in Kosai, Shizuoka, Japan, gebaut. Weiterlesen

Technische Daten

68 - 68 PS

Leistung

4.3 - 5.1 l/100km

Verbrauch (komb.)

99 - 118 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

68 - 155 km/h

Höchstgeschwindigkeit

14 - 17s

von 0 auf 100 km/h

Nissan Pixo technische Daten

Interessiert am Nissan Pixo

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Gute Wahl für den Stadtverkehr
  • Dank seiner geringen Größe lässt er sich leicht einparken und manövrieren
  • Niedrige Versicherungs- und Kraftstoffkosten
  • Alle Modelle sind mit einer Zentralverriegelung mit Fernbedienung und elektrischen Fensterhebern vorne ausgestattet

Daten

Motorisierung

Der Pixo wurde von einem 1,0-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor angetrieben und war mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder einem Viergang-Automatikgetriebe erhältlich.

Der Nissan Pixo ist mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe oder einem 4-Gang-Automatikgetriebe erhältlich. Angetrieben wird der Pixo von einem 1,0-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor mit 60 PS und 90 Nm Drehmoment. Der Kraftstoffverbrauch liegt innerorts bei 6,5 L/100 km und außerorts bei 4,3 L/100 km. Die Reichweite beträgt bis zu 813 km und die Anhängelast beträgt gebremst 200 Kg. Die Anhängelast im ungebremsten Zustand beträgt 100 kg.

Der Nissan Pixo ist sowohl als Schrägheck-, als auch als Limousinenversion erhältlich und verfügt über eine Reihe von besonderen Merkmalen, die ihn für preisbewusste Käufer attraktiv machen. Eines der bemerkenswertesten Merkmale des Pixo ist sein niedriger Kraftstoffverbrauch. Zu den weiteren bemerkenswerten Merkmalen gehören ein geräumiger Innenraum, eine Vielzahl von praktischen Ablagemöglichkeiten und eine breite Palette von Sicherheitsfunktionen. Der Nissan Pixo ist die ideale Wahl für preisbewusste Käufer, die auf der Suche nach einem zuverlässigen und sparsamen Auto sind.

Abmessungen

Der Nissan Pixo ist ein Kleinstwagen des japanischen Automobilherstellers Nissan. Das Auto hat ein Kofferraumvolumen von 129 Litern und bietet Platz für vier Passagiere. Er hat eine Länge von 3,5 Metern, eine Breite von 1,6 Metern und eine Höhe von 1,4 Metern.

Daten und Abmessungen Nissan Pixo
Bauzeit 2009 - 2013
Länge, Breite, Höhe 3,5 m x 1,6 m x 1,4 m
Radstand 2.360 mm
Kofferraumvolumen 129 Liter
Leergewicht 955 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 1.250 kg
Hubraum 996 cm³
Drehmoment 90 Nm
Höchstgeschwindigkeit 150 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 17 Sekunden
Tankvolumen 35 Ltr.
Verbrauch Verbrauch Innerorts: 6,5 l / 100 km; Verbrauch Außerorts: 4,3 l / 100 km; Verbrauch gesamt: 5,1 l/ 100 km
CO2-Emissionen 118 g/km

Varianten

Der Pixo wird in zwei Ausstattungsvarianten angeboten: Visia und Acenta. Zur Standardausstattung des Visia gehören manuelle Fensterheber und Außenspiegel, Stoffpolsterung, ein Audiosystem mit vier Lautsprechern und 15-Zoll-Stahlräder. Der Acenta bietet zusätzlich eine Klimaautomatik, Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer und ein Audiosystem mit sechs Lautsprechern. Zur Sicherheitsausstattung gehören Frontairbags, Seitenairbags, Vorhangairbags, ABS mit EBD und Bremsassistent sowie ISOFIX-Kindersitzverankerungen.

Preis

Der Nissan Pixo ist dank seiner niedrigen Betriebskosten und günstigen Versicherungsprämien (82,8 Euro pro Monat) eine beliebte Wahl für Stadtfahrer. Er hat einen niedrigen Kraftstoffverbrauch, was ihn auf lange Sicht zu einer erschwinglichen Option macht. Bei der Versicherung fällt der Pixo in die Gruppe fünf, die zu den niedrigeren Gruppen für gängige Modelle wie den Ford Fiesta und den Vauxhall Corsa gehört. Die Kfz-Steuer beträgt pro Jahr nur 20 Euro. Das macht ihn zu einem attraktiven Angebot für junge und unerfahrene Fahrer, die ein zuverlässiges und erschwingliches Fahrzeug suchen. Alles in allem ist der Nissan Pixo ideal für Stadtbewohner, die auf der Suche nach einem preisgünstigen Verkehrsmittel sind. Der Nissan Pixo hat zu seiner Zeit 7.990 Euro gekostet, heute gibt es ihn zwischen 2.000 bis 6.000 Euro, gebraucht.

Design

Exterieur

Das Äußere des Pixo zeichnet sich durch seine runden Scheinwerfer, den kleinen Kühlergrill und die gewölbte Motorhaube aus. Die Karosserie ist kompakt und kastenförmig, mit scharfen Linien und kantigen Elementen. Insgesamt hat der Pixo ein verspieltes und jugendliches Aussehen, das Autoneulinge sicher anspricht. Zusammen mit seinem erschwinglichen Preis macht das flippige Styling des Pixo ihn zu einer attraktiven Option für preisbewusste Käufer.

Interieur

Der Nissan Pixo ist ein kleines Auto, das viel Platz im Innenraum bietet. Dank seines cleveren Designs bietet der Pixo einen für seine Größe geräumigen Innenraum. Die Vordersitze sind bequem und bieten viel Beinfreiheit, auch für große Passagiere. Und auch die Rücksitze sind geräumig, was den Pixo zu einer guten Wahl für Familien macht. Außerdem bietet der Pixo viel Stauraum, ein großes Handschuhfach und Türtaschen, die sich ideal für Snacks und Getränke eignen. Das Interieur des Pixo ist gut durchdacht, praktisch und macht ihn zu einer guten Wahl für das Stadtleben. Zur Ausstattung gehören elektrische Fensterheber, eine Klimaanlage und ein CD-Spieler, während höhere Ausstattungsniveaus Merkmale wie Leichtmetallräder, Heckspoiler und Nebelscheinwerfer bieten. Der Innenraum des Pixo ist gut verarbeitet und besteht aus hochwertigen Materialien, die den Aufenthalt auf langen Fahrten angenehm machen. Mit seinem stilvollen Aussehen und der guten Ausstattung ist der Nissan Pixo eine gute Wahl für preisbewusste Käufer, die ein zuverlässiges und erschwingliches Auto suchen.

Sicherheit

Der Nissan Pixo ist für das Fahren in der Stadt konzipiert und verfügt über eine Reihe von Sicherheitsmerkmalen. Dazu gehören Front- und Seitenairbags, ABS-Bremsen und ein elektronisches Stabilitätskontrollsystem. Der Pixo verfügt außerdem über eine hochfeste Stahlkarosseriestruktur, die die Insassen im Falle eines Zusammenstoßes schützt. Darüber hinaus ist das Fahrzeug mit ISOFIX-Verankerungspunkten für Kindersitze ausgestattet, sodass die Kleinen auch unterwegs gut geschützt sind.

Der Pixo war als erschwingliches und praktisches Stadtauto konzipiert und wurde in vielen Märkten weltweit verkauft. Allerdings wurde er von einer Reihe technischer Probleme geplagt, die seine Zuverlässigkeit herabsetzt und zu einer geringen Kundenzufriedenheit führten. Eines der schwerwiegendsten Probleme betraf das Kraftstoffsystem des Fahrzeugs - Kraftstoff konnte austreten und Feuer fangen. Weitere Problematiken waren das Abwürgen des Motors, elektrische Ausfälle und Schwierigkeiten mit dem Getriebe. Als Folge dieser Schwachstellen wurde der Pixo nach nur drei Jahren auf dem Markt eingestellt.

FAQ

Welchen Motor hat der Nissan Pixo?

Der Nissan Pixo wird von einem 1,0-Liter-Dreizylindermotor mit 60 Pferdestärken angetrieben. Er ist entweder mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder einem Viergang-Automatikgetriebe erhältlich.

Was ist der Nissan Pixo?

Der Nissan Pixo ist eine kleine Schräghecklimousine, die erstmals 2009 vorgestellt wurde. Er ist sowohl als Drei-, als auch als Fünftürer erhältlich und bekannt für seine Kraftstoffeffizienz und seinen geräumigen Innenraum.

Alternativen:

Der Nissan Micra ist ein ernstzunehmender Konkurrent im Hause Nissan. Er ist ein Kleinwagen, der seit 1982 von dem japanischen Automobilhersteller Nissan produziert wird. Die dritte Generation des Autos wurde 2010 eingeführt und wird immer noch produziert. Das Auto ist für seine Zuverlässigkeit und Kraftstoffeffizienz bekannt. Der Motor ist ein 1,2-Liter-Benzinmotor, der 79 PS und 106 Nm Drehmoment leistet. Er ist mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe gekoppelt. Der Micra hat ein Leergewicht von 930 kg und beschleunigt von 0 bis 100 km/h in 11,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt, 185km/h. Der Kraftstoffverbrauch liegt bei 22 km/l und der CO2-Ausstoß bei 103 g/km.

Der Suzuki Alto ist ein weiterer Konkurrent gegenüber dem Nissan Pixo. Obwohl der Suzuki Alto nicht unbedingt der erste Name ist, der einem in den Sinn kommt, wenn man an beliebte Autos denkt, ist er eines der meistverkauften Autos der Welt. Seit seiner Markteinführung im Jahr 1979 ist der Alto für seine Erschwinglichkeit, Vielseitigkeit und Kraftstoffeffizienz bekannt und beliebt. Der Alto wurde in Japan schnell populär, und es dauerte nicht lange, bis er auch in andere Märkte exportiert wurde. Heute wird der Alto in über 140 Ländern verkauft und hat sich eine weltweite Fangemeinde erarbeitet. Dank seiner kompakten Größe ist der Alto perfekt für die Stadt geeignet. Außerdem schont er den Geldbeutel, denn sein Einstiegspreis ist für die meisten Käufer durchaus erschwinglich. Auch wenn er nicht das schickste Auto auf dem Markt ist, macht der Alto dies durch seine vielen Reize mehr als wett.

Fahrzeugbewertungen zu Nissan Pixo

2 Bewertungen

4,0