Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
  • Startseite
  • Auto
  • Nissan
  • Nissan Note

Nissan Note

nissan-note-l-01.jpg
nissan-note-l-02.jpg
nissan-note-l-03.jpg

Stärken

  • Üppiges Raumangebot
  • Verschiebbare Rücksitzbank
  • Viele Features bereits serienmäßig

Schwächen

  • Unbequem auf langen Strecken
  • Schwache Heizleistung
  • ESP nur gegen Aufpreis

Japanischer Minivan mit viel Raum

Der Nissan Note ist als Minivan ein größerer Micra, an dessen Design er sich auch optisch orientiert. Der 5-Türer bietet ein enormes Platzangebot, das vor allem für Familien interessant ist. Seit 2020 gibt es den Note nur noch mit Elektromotor. Alles über Motoren, Ausstattungen und Preise hier. Weiterlesen

adac

Autotest


Autotest

2,6


Familien

2,8

Senioren

2,5

Transport

3,4

Preis/Leistung

2,8

Stadtverkehr

2,7

Langstrecke

2,7

Fahrspaß

3,1

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 02/2014

Notenskala

Sehr gut (0,6 - 1,5)

Gut (1,6 - 2,5)

Befriedigend (2,6 – 3,5)

Ausreichend (3,6 – 4,5)

Mangelhaft (4,6 – 5,5)

Technische Daten

68 - 110 PS

Leistung

3.6 - 7 l/100km

Verbrauch (komb.)

93 - 166 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

68 - 183 km/h

Höchstgeschwindigkeit

10.7 - 16.5s

von 0 auf 100 km/h

Nissan Note technische Daten

Interessiert am Nissan Note

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Variable Innenraumnutzung durch verschiebbare Rücksitzbank
  • Sparsame Dieselmotoren für längere Strecken
  • Serienmäßige Features für ein sicheres Fahren
  • Große Fenster für einen guten Rundumblick

Daten

Motorisierung

Zu den gängigsten Modellen des Nissan Note zählen zwei Benziner und ein Dieselfahrzeug. Darüber hinaus stehen aber für beide Typen noch weitere Motoren zur Auswahl.

Die gängigsten Motoren des Nissan Note in der Übersicht

Nissan Note Typ 1.4 Typ 1.6 Typ 1.5 dCi 70
Hubraum 1.386 ccm 1.598 ccm 1.461 ccm
Zylinder 4 4 4
Leistung 88 PS 110 PS 90 PS
Max. Drehmoment 128 Nm bei 3.200 U/min 153 Nm bei 4.400 U/min 200 Nm bei 1.750 U/min
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h 183 km/h 168 km/h
Getriebe 5-Gang Schaltgetriebe 5-Gang Schaltgetriebe 5-Gang Schaltgetriebe
Kraftstoffverbrauch 5,9 Super 6,6 Super 4,2 Diesel
Tankgröße 46 Liter 46 Liter 46 Liter
Kraftübertragung Frontantrieb Frontantrieb Frontantrieb
CO2-Ausstoß 139 g/km 149 g/km 110 g/km

In der zweiten Generation wurde ein neues Nissan Note-Modell 1.2 mit 1.1198 ccm Hubraum vorgestellt. Die Leistung der Benziner beläuft sich hier auf 80 oder 98 PS. Ebenfalls neu entwickelt wurde ein 1,5 Liter Dieselmotor mit 90 PS. Letzterer wurde mehrfach ausgezeichnet, da er lediglich 3,6 Liter Diesel auf 100 Kilometer Fahrstrecke benötigt. Alle Motoren wurden serienmäßig mit einem Start-Stopp-System ausgestattet, um den Kraftstoffverbrauch effizienter zu machen und die Umwelt zu schützen.

Der neueste Nissan Note (E13) fährt seit 2020 nur noch mit einem elektrisch angetriebenen Motor oder als Vollhybrid. Dieser bietet eine Leistung zwischen 85 und 100 kW.

Abmessungen

Die Abmessungen sind bei allen Modellen des Nissan Note gleich, lediglich die Generation ab 2020 fällt in ihren Maßen etwas kleiner aus.

Die Abmessungen der Nissan Note-Modelle, Generation ab 2020 in Klammern.

Nissan Note Maße
Länge 4,10 m (4,04 m)
Breite 1,69 m (1,69 m)
Höhe 1,55 m (1,5 m)
Radstand 2,60 m (2,58 m)
Kofferraumvolumen normal 280 l
Kofferraumvolumen erweitert 1.332 l
Zuladung 387 kg
Dachlast 50 kg

Das Leergewicht wird seitens des Herstellers beim Nissan Note Typ 1.4 mit 1.228 Kilogramm angegeben. Die Zuladung beträgt 387 Kilogramm. Der Typ 1.6 ist mit 1.107 Kilogramm Leergewicht etwas leichter und kann bis zu 453 Kilogramm Ladung transportieren. Zuzüglich der Dachlast von 50 Kilogramm darf das maximal zugeladene Gewicht also mehr als 500 Kilogramm betragen. Das bedeutet, der Minivan kann auch locker größere und schwere Lasten transportieren, was ansonsten in dieser Fahrzeugklasse eher unüblich ist.

Das normale Kofferraumvolumen beträgt 280 Liter. Für einen Minivan ist das zwar nicht viel, allerdings kann die Rückbank einfach verschoben werden, sodass mehr Volumen entsteht. Insgesamt schafft der Note mit verschobener Rückbank einen beachtlichen Stauraum von 1.332 Litern.

Varianten

Insgesamt gibt es drei Generationen des Nissa Note. Der Produktionszeitraum der ersten Generation lag zwischen 2005 und 2013. Unter der internen Nissan-Bezeichnung E11 gab es drei Varianten für die Ausstattung: Visia, Acenta und Tekna. Bei allen Modellen wurden folgende serienmäßige Features verbaut:

  • ABS
  • Airbags für Fahrer und Beifahrer
  • Seitenairbags
  • Zentralverriegelung
  • Elektronische Wegfahrsperre
  • Elektrische Fensterheber
  • Servolenkung
  • Umklappbare Rückbank im Verhältnis 60:40

Die Acenta-Ausstattung beinhaltet zusätzlich ein Radio mit CD, Klimaanlage, Bordcomputer und ein Multifunktionslenkrad. Wem das noch nicht genug ist, greift zur Vollausstattung in der Variante Tekna. Diese beinhaltet eine Klimaautomatik, Regensensor, auf allen Plätzen Kopfairbags und einen Sechsfach-CD-Wechsler.

Für Familien gibt es ein Familienpaket. In dieser Ausstattung ist auf der Rückbank eine Armlehne verbaut, die zusätzliche Staufächer und Becherhalter präsentiert. An den Rückenlehnen der Vordersitze befinden sich Klapptische und Extra-Taschen. Ein Doppelboden im Kofferraum verhilft, Ordnung in die Gepäckstücke zu bringen. Der Fahrersitz besitzt ebenfalls eine zusätzliche Armlehne für ein entspanntes Fahren mit der Familie.

In der zweiten Generation ab 2013 gab es ein leichtes optisches Facelifting für den Note. Stoßfänger und Kühlergrill bekamen ein neues Outfit, das fortan modern und fröhlich aussah. Auch im Inneren wurden Neuerungen präsentiert. Dazu gehörte das „Nissan Connect“-Paket als Sonderausstattung, um im Kommunikationssektor zu punkten. Das Navigationssystem in Verbindung mit einem Audiosystem wird über den Touchscreen angesteuert.

Preis

Den Nissan Note aus der ersten oder zweiten Generation ist nur noch als Gebrauchtwagen erhältlich. Die Neupreise lagen damals bei 13.990 Euro (Nissan Note 1.4) und 19.960 Euro (Nissan Note Tekna 1.5 dCi).

Ein Nissan Note als Gebrauchtwagen kostet je nach Ausstattung bei einer Laufleistung bis zu 100.000 Kilometern von 2.699 bis 15.000 Euro. Fahrzeuge über 200.000 Kilometer auf dem Tacho sind zwischen 1.500 und 3.000 Euro zu haben. Ein Nissan Note in der ordentlich ausgestatteten Acenta-Variante ist zwischen 5.000 und 10.000 Euro zu haben.

Die Beträge für die Kfz-Steuer liegen zwischen 94 Euro (Nissan Note 1.4) und 231 Euro (Nissan Note 1.5 dCi). Der Haftpflichtbeitrag beläuft sich je nach Schadensfreiheitsrabatt auf 993 Euro bei 100 %. Der Beitrag für eine Vollkaskoversicherung schlägt noch einmal mit 1.043 Euro zu Buche (mit 500 Euro Selbstbeteiligung). Bei einer günstigeren Teilkaskoversicherung müssen Käufer mit ungefähr 113 Euro (Selbstbeteiligung 150 Euro) rechnen.

Der Nissan Note auf Elektrobasis kostet neu etwa 29.800 Euro. Allerdings sind hier laut dem Hersteller bereits die zahlreichen Elektroboni für den Kauf eines umweltfreundlichen Fahrzeugs abgezogen. Wer gewerblich unterwegs ist, kann den Nissan Note auch leasen. Die Leasingrate beträgt je nach Anbieter ca. 150 Euro im Monat.

Design

Exterieur

Der Nissan Note zeigt sich besonders in der zweiten Generation als sehr dynamisch und sportlich. Die Türen sind groß und lassen sich leicht öffnen, sodass das Ein- und Aussteigen bequem vonstatten geht. Alle Türen sind mit Mechaniken ausgestattet, die ein vorzeitiges Zufallen nahezu ausschließen. Auch der Kofferraum ist einfach zu beladen. Die Heckklappe wird leicht geöffnet, allerdings nicht so hoch, dass große Personen ab 1,80 Metern gefahrlos darunter her laufen können. Die ** Ladekante liegt nur 65 Zentimeter über der Fahrbahn**, sodass das Einladen kein Problem darstellt.

Zwei Dichtleisten schützen die Türschweller gegen Verschmutzung. Leider fehlt ein solcher Schutz für den Motorraum von unten. Der gesamte untere Bereich ist komplett unverkleidet.

Auch die Türen sind nicht gegen Kratzer bei kleinen Remplern geschützt, da keine Seitenleisten vorhanden sind.

Interieur

Bei der Bedienung der Instrumente kann es in der Anfangszeit zu Problemen kommen. Sie sind zwar ergonomisch angeordnet, aber teilweise zu dicht nebeneinander platziert. Die Displays der Anzeigen können im normalen Fahrbetrieb allerdings gut abgelesen werden. Bei der Vollausstattung ist die Klimaanlage weit unten im Fahrzeug eingebaut. Die Einstellungen sollten daher möglichst vor Fahrtbeginn getätigt werden.

Für ein entspanntes Fahren sind jede Menge Ablagefächer verbaut. In der Mittelkonsole gibt es neben Becherhaltern sogar eine spezielle Halterung für Flaschen. Auch das Handschuhfach besitzt eine ausreichende Größe für allerlei Krimskrams. Leider wird es bei Nachtfahrten nicht beleuchtet.

Werden die Sitze komplett nach hinten geschoben, fühlt sich jeder Fahrgast frei und nicht beengt. Auch auf der Rückbank können sehr große Personen bequem Platz nehmen und genügend Beinfreiheit genießen. Bei Pausen sind die Rückenlehnen sowohl beim Fahrer- als auch Beifahrersitz komplett nach hinten umklappbar, sodass eine gute Liegeposition möglich ist.

Die Raumluft im Fahrzeuginneren kann gut durch die Heizung und der Klimaanlage reguliert werden. Während bei heißen Tagen die Luft recht schnell auf die zuvor eingestellte Temperatur gekühlt wird, erwärmt die Heizung die kalte Luft nur mäßig. Im Fußraum ist schnell warme Luft verfügbar, aber bis sie sich im Fahrzeug verteilt, dauert es bis zu 15 Minuten.

Sicherheit

Die eingebaute Bremsanlage funktioniert beim Nissan Note recht gut. Bei einer Notbremsung aus 100 km/h beträgt der Bremsweg 35,9 Meter. Das ist akzeptabel, wenn ein Hindernis plötzlich vorne auftaucht. Der Bremsassistent gehört auch zu den Sicherheitssystemen, die ab der zweiten Generation serienmäßig verbaut wurden. Ebenfalls sind ein Totwinkel- und ein Spurhalteassistent bei der Vollausstattung verfügbar. Letzterer arbeitet überwiegend mit der Rückfahrkamera. Das serienmäßige Reifendruckkontrollsystem sorgt dafür, dass immer der richtige Reifendruck vorhanden ist.

Kindersitze können auf den Außensitzen der Rückbank auch über eine Isofix-Befestigung gesichert werden. Leider ist an den hinteren Seitenfenstern kein Einklemmschutz generiert, was für Kinderfinger recht gefährlich werden kann.

FAQ

Wie viel kostet ein Nissan Note?

Ein Nissan Note aus der ersten oder zweiten Generation kostet auf dem Gebrauchtmarkt zwischen 1.500 und 15.000 Euro – je nach Ausstattung und Laufleistung. Ein neuer Nissan Note mit Elektromotor kostet laut Hersteller in der Basisausstattung 29.748 Euro.

Was ist der Nachfolger vom Nissan Note?

Da es den Nissan Note noch als Neuwagen (mit Elektromotor) zu kaufen gibt, ist kein Nachfolgemodell benannt worden.

Wird der Nissan Note noch gebaut?

Die Produktion mit Otto-und Dieselmotoren wurde 2016 eingestellt. Seit 2020 wird der Nissan Note mit einem Elektromotor gebaut.

Wie viel PS hat ein Nissan Note?

Fahrzeuge aus der ersten und zweiten Generation verfügen über eine Leistung von 88, 90 oder 110 PS. Der neue Note mit Elektromotor kommt mit 136 PS daher.

Bei welcher Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis des Nissan Note am besten?

Der optimale Kompromiss aus Preis und Leistung liegt in der ersten Generation beim Nissan Note Acenta. Sie vereint die schon sehr gute Grundausstattung mit nützlichen Zusatzfeatures wie einer Klimaanlage und einem Bordcomputer.

Alternativen

Da der Nissan Note seit 2006 in der Produktion ist, gibt es beim Hersteller selber keine geeignete Alternative. Wer es etwas kleiner mag, greift am ehesten zum Nissan Micra. Bei der Konkurrenz gibt es ebenfalls Modelle, die als Minivan bezeichnet werden. Der Ford B-Max und der Opel Meriva können durchaus mithalten. Das trifft ebenfalls auf den Citroen C3 Picasso und den Skoda Roomster zu.

Fahrzeugbewertungen zu Nissan Note

34 Bewertungen

4,6

Weiterführende Links im Überblick

Weitere Links

  • Günstige Kleinwagen