Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
  • Startseite
  • Auto
  • Mitsubishi
  • Mitsubishi Space Star

Mitsubishi Space Star

mitsubishi-space-star-frontansicht
mitsubishi-space-star-seitenansicht
mitsubishi-space-star-heckansicht

Stärken

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Niedriger Kraftstoffverbrauch
  • Klein und wendig – ideal für die Stadt

Schwächen

  • Sehr einfache Ausstattung im Basis-Modell
  • Keine Auswahl bei der Motorisierung
  • Nicht mit Elektroantrieb erhältlich

Mitsubishi Space-Star: Der günstige Stadtflitzer

Klein und wendig, gute Rundumsicht und überraschend geräumig im Inneren - der Mitsubishi Space Star entfaltet seine Stärken im Stadtverkehr. Der beliebte Japaner besitzt einen niedrigen Verbrauch, ist komfortabel zu fahren und vor allem günstig in der Anschaffung - ein Stadtflitzer, erschwinglich für jedermann. Weiterlesen

adac

Autotest


Autotest

3,2


Familien

4,0

Senioren

2,6

Transport

4,0

Preis/Leistung

2,1

Stadtverkehr

2,6

Langstrecke

3,9

Fahrspaß

4,6

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 09/2016

Notenskala

Sehr gut (0,6 - 1,5)

Gut (1,6 - 2,5)

Befriedigend (2,6 – 3,5)

Ausreichend (3,6 – 4,5)

Mangelhaft (4,6 – 5,5)

Technische Daten

71 - 122 PS

Leistung

4 - 8.5 l/100km

Verbrauch (komb.)

92 - 201 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

71 - 190 km/h

Höchstgeschwindigkeit

10.3 - 16.7s

von 0 auf 100 km/h

Mitsubishi Space Star technische Daten

Interessiert am Mitsubishi Space Star

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Günstig in der Anschaffung
  • Fünf Jahre Herstellergarantie
  • Niedriger Kraftstoffverbrauch
  • Klein, wendig und leicht zu bedienen
  • Viel Stauraum für einen Kleinstwagen

Daten

Motorisierung

Seit dem Modelljahr 2021 gibt es den Mitsubishi Space Star in allen Varianten nur noch mit einem Motor.

Der 1,2-Liter Verbrennungsmotor mit 3 Zylindern, 52 kW/71 PS und einem maximalen Drehmoment von 102 Newtonmeter verfügt über ein 5-Gang-Schaltgetriebe. Optional ist er mit einem stufenlosen CVT-Getriebe erhältlich. Sein Kraftstoffverbrauch (kombiniert) liegt bei 4,6 Litern pro 100 Kilometer.

Getriebe 5-Gang-Schaltung; optional CVT-Getriebe
Kraftstoff Benzin
Verbrauch (komb.) 4,6l / 100km
Anhängelast (gebremst) 200 kg
Anhängelast (ungebremst) 100 kg
Leistung 52 kW / 71 PS
CO2-Ausstoß (komb.): 102 g/km
Anzahl Zylinder 3
Hubraum 90 cm³
Drehmoment 102 Nm
Beschleunigung 14,1 Sekunden von 0 auf 100
Höchstgeschwindigkeit 167 km/h
Antrieb Vorderradantrieb
Tankvolumen 35 Liter
Emissionsklasse EU6d-Temp
Effizienzklasse C

Abmessungen

Der Mitsubishi Space Star weist mit Außenspiegeln eine Breite von 1,66 Metern auf. Die Gesamtlänge des 5-Türers liegt bei 3,84 Metern, in der Höhe erreicht er 1,66 Meter. Auf der Rückbank finden laut Hersteller bis zu 3 Personen Platz. Das Gepäckraumvolumen liegt zwischen 235 und 912 Litern.

Varianten

Den neuen Space Star gibt es in drei Varianten sowie in zwei Sondermodellen:

  • Der Mitsubishi Space Star Basis hat in der Basisausstattung unter anderem 6 Airbags, eine Berganfahrhilfe, einen Licht- und Regensensor, elektrisch einstellbare Außenspiegel, Türgriffe und Außenspiegel in Außenfarbe, vorne elektrische Scheibenheber sowie einen höhenverstellbaren Fahrersitz.
  • Der Mitsubishi Space Star Select bietet als Sondermodell Design- und Komfortdetails, die über die Basisausstattung hinausgehen. Besondere Highlights sind unter anderem das Pioneer-Infotainment-System, eine Klimaanlage, eine Bluetooth-Schnittstelle mit Freisprecheinrichtung, ein Licht- und Regensensor sowie eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung.
  • Der Mitsubishi Space Star Plus verfügt serienmäßig unter anderem über ein automatisches Start-Stopp-System, Audiosystem inklusive digitalem Radioempfang (DAB+) und CD-/MP3-Funktion, eine Klimaanlage, Licht- und Regensensor, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und LED-Rückleuchten.
  • Das Sondermodell Mitsubishi Space Star Select+ ist über die serienmäßigen Highlights der Plus-Variante hinaus unter anderem mit 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, Infotainment-System mit Smartphone-Anbindung, Tempoautomatik, Rückfahrkamera mit Hilfslinien sowie einer Sitzheizung ausgestattet.
  • Der Mitsubishi Space Star Top verfügt unter anderem über Bi-LED-Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht, automatisch abblendende Innenspiegel, einen Notbrems-, Spurhalte und Fernlichtassistenten, Sitzbezüge aus Stoff oder wahlweise Kunstleder, ein Smart-Key-System inklusive Start-Stopp-Knopf und elektrisch anklappbaren Außenspiegeln sowie eine Rückfahrkamera mit Hilfslinien.

Preis

In der neuen Reihe 2022 überzeugt der Mitsubishi Space Star erneut mit seinem niedrigen Anschaffungspreis. Auf jedes Modell gibt es zusätzlich einen Hersteller-Rabatt von 2000 Euro.

  • Den Space Star Basis gibt es ab 9490 Euro (abzüglich Hersteller-Rabatt)
  • Der Space Star Select kostet 10.790 Euro (abzüglich Hersteller-Rabatt)
  • Den Space Star Plus gibt es ab 12.190 Euro (abzüglich Hersteller-Rabatt)
  • Der Space Star Select+ ist ab 13.790 Euro erhältlich (abzüglich Hersteller-Rabatt)
  • Den Space Star Top gibt es ab 16.290 Euro (abzüglich Hersteller-Rabatt)

Der Mitsubishi Space Star ist in Deutschland bereits seit längerem ein Verkaufsschlager. Laut ADAC hat sich der Kleinstwagen etwa im Jahr 2019 mehr als 20.000mal verkauft.

Als Gebrauchtwagen ist der Japaner ebenfalls sehr günstig zu haben. Einen Space Star, der spätestens 2017 zugelassen wurde und der maximal 50.000 Kilometer auf dem Tacho hat, gibt es bereits ab einem Preis von rund 5500 Euro.

Ein Schnäppchen ist der Space Star auch beim Leasing. Mit einer Vertragslaufzeit von 36 Monaten und einer Fahrleistung von mindestens 15.000 Kilometer pro Jahr wird der City-Flitzer ab einer Leasingrate in Höhe von 115 Euro angeboten.

Neben den Benzinkosten spielt auch die KFZ-Steuer eine bedeutende Rolle. Hinzu kommen die Kosten für die Versicherung. Letztere variieren je nach Alter des Fahrers, der gefahrenen Kilometer pro Jahr sowie nach Schadensfreiheitsklasse.

Design

Den Mitsubishi Space Star gibt es seit 2012. In zwei Liftings wurde sein einfaches Design mitunter im Kühlerbereich aufgepeppt. Die neuen Modelle aus 2022 haben noch um einiges hinzu zugelegt: Neu ist etwa die große Auswahl an Felgen (bis 15 Zoll). Zudem kamen zahlreiche Anbauteile für die Karosserie hinzu – zum Beispiel Seitenschweller mit Carbon-Einsätzen oder der Notbrems-, Spurhalte- und Fernlichtassistent.

Exterieur

Das aktuelle Dynamic Shield Design von Mitsubishi an der Front verleiht dem Kleinwagen ein selbstbewusstes und sportliches Antlitz. Die Scheinwerfer sind scharf geschnitten. Serienmäßig ist der Space Star mit Halogenleuchten ausgestattet. Beim Space Star Top sind LED-Leuchten mit im Programm. Ein wahrer Blickfang sind die stylischen Chrom-Spangen und der neu designte Kühlergrill.

Das Heck ist deutlich moderner als bei der Vorgänger-Version. Der Spoiler wurde überarbeitet. LED-Leuchten in eleganter L-Signatur lassen den Space Star ab der Ausstattungsvariante Select markant und selbstbewusst erscheinen. Der Stoßfänger im unteren Bereich ist seit dem Facelift 2020 neugestaltet. Der kleine Heckspoiler ist serienmäßig mit von der Partie.

An den Seiten zeigt der Space Star eine gerade und klar ansteigende Linienführung. Optional gibt es zum Beispiel edel gestaltete 15-Zoll-Leichtmetallfelgen. Serienmäßig ist der Dachspoiler ein besonderer Hingucker.

Bei der Farbwahl hat der Käufer beim neuen Space Star eine große Auswahl: Vor allem die Farben Atoll-Blau, Citrin-Gelb (Metallic), Amarena-Rot (Metallic) sowie in Bordeaux-Rot (Perleffekt) verleihen dem Japaner ein peppiges Antlitz.

Interieur

Ob Basis-Ausstattung, Select, Plus, Select+, oder Top – für alle Modelle des Mitsubishi Space Star gilt: Alles funktioniert intuitiv. Darüber hinaus lässt sich der Innenbereich in vielerlei Hinsicht aufhübschen, zum Beispiel mit bunten Polstern oder mit Zierblenden in Knallfarben.

Je höher die Variante, desto beachtlicher die Ausstattung. Zahlreiche Assistenzsysteme sind hinzugekommen, wie zum Beispiel die Bluetooth-Schnittstelle mit Freisprecheinrichtung und das Infotainment-System ab der Variante Select oder einem Multifunktionslenkrad in der Variante Select+.

Obwohl der Mitsubishi Space Star nur 1,67 Meter breit ist, ist das Raumempfinden im Inneren überraschend groß. Die Rückbank ist laut Herstellerangaben für drei Personen ausgerichtet. Für eine bequeme Mitfahrt finden zumindest zwei Erwachsene auf Rückbank jedoch genügend Platz – nur ab einer Körpergröße von 1,80 Meter wird es mit der Kopffreiheit etwas knapp. Die Beinfreiheit im Fond ist dagegen überraschend großzügig gestaltet. Vorne ist das Ein- und Aussteigen bequem möglich - die Vordertüren sind groß geschnitten.

mitsubishi-space-star-sitzplatz mitsubishi-space-star-interieur

Sicherheit

Der Mitsubishi Space Star verfügt laut Herstellerangaben über ein umfassendes Sicherheitskonzept. Die Fahrgastzelle “Mitsubishi RISE” mit elektronisch berechneten Verformungszonen fängt demnach im Falle eines Unfalls die Aufprallenergie ab und schützt die Insassen. Der Space Star in der Basisvariante verfügt unter anderem über folgende Grundausstattung:

  • 6 Airbags
  • Antiblockiersystem (ABS) mit elektrischer Bremskraftverteilung (EBD)
  • Berganfahrhilfe (HSA)
  • Bremsassistent
  • Einschaltautomatik mit Warnblinkanlage bei einer Notbremsung
  • Innenspiegel abblendbar
  • ISOFIX-Kindersitzbefestigung
  • Kindersicherung in den hinteren Türen
  • Reifenkontrollsystem
  • Seitenaufprallschutz in den Türen
  • Wärmeschutzverglasung
  • Elektronische Wegfahrsperre

Je nach Ausstattungsvariante verfügt der Space Star zudem über:

  • Nebelscheinwerfer
  • LED-Rückleuchten
  • Rückfahrkamera
  • Auffahrwarnsystem mit Notbremsassistent
  • Fußgängererkennung
  • Spurhaltesystem
  • Fernlichtassistent
  • Berganfahrhilfe

Der ADAC attestiert dem Mitsubishi Space Star in der ADAC-Pannenstatistik 2020 höchste Zuverlässigkeit. Damit gehört der Space Star in seiner Fahrzeuggruppe zur Spitzenklasse. Lobend erwähnt der Automobilclub unter anderem das LED-Tagfahrlicht, die Tempoautomatik, die Rückfahrkamera und das Notbremssystem mit Fußgängererkennung. Für die schnelle Fahrt ist der Space Star laut ADAC zwar nicht gebaut, in der Großstadt mache er dagegen eine gute Figur. Als großen Pluspunkt nennt er den Wendekreis von 9,20 Metern sowie die leichte Bedienbarkeit.

FAQ

Wann kommt ein neuer Mitsubishi Space Star

Das fragten sich insbesondere Familien nach Auslaufen der ersten Generation im Jahr 2005. Denn danach werden die praktischen Minivans rar. Erst 2012 reagiert Mitsubishi, baut aber nun statt kompakter Raumriesen einen Kleinwagen. 2019 erhält der Space Star II ein Fadelift und bekommt als 2020er Modell eine sportlichere Optik.

Wo wird der Space Star gebaut und am meisten verkauft

Die erste Generation des Space Star läuft in den Niederlanden vom Band und wird hauptsächlich in Europa verkauft. Der Kleinwagen der zweiten Generation wird für die internationalen Märkte in Thailand gebaut und gehört in Deutschland wie Europa wieder zu den meistverkauften Autos der Marke.

Alternativen

Als Alternative zum Mitsubishi Space Star bietet sich etwa der kleine und wendige Mitsubishi Colt an – er ist ebenfalls ein interessantes und günstiges Auto für die Stadt. Wer sich dagegen eher in Richtung Elektromobilität orientieren möchte, der findet im Hause Mitsubishi das Modell Eclipse – ein sportlich-eleganter Hybrid Coupé-SUV.

Der Mitsubishi Space Star findet außerdem unter den Kleinstwagen anderer Hersteller interessante Konkurrenten. Ähnlich in den Abmessungen, aber durchwegs ein wenig teurer gehören dazu zum Beispiel der Toyota Aygo, der Kia Picanto, der Dacia Sandero oder der Hyundai i10. Grundsätzlich in der Anschaffung deutlich teurer, aber gerade als Gebrauchtwagen dennoch interessant könnten der VW Polo und der Fiat 500 sein.

Fahrzeugbewertungen zu Mitsubishi Space Star

41 Bewertungen

4,3

Weiterführende Links im Überblick

Weitere Links

  • Beste Kleinwagen 2022
  • Günstige Neuwagen 2022
  • Günstige Kleinwagen
  • Günstige Autos im Unterhalt

Autohändler