Gebrauchte SsangYong Actyon bei AutoScout24 finden

SsangYong Actyon

SsangYong Actyon

Im Baujahr 2006 kommt der SsangYong Actyon auf den Markt

Für den südkoreanischen Fahrzeughersteller Daewoo war es der perfekte Zukauf: Im Jahr 1997 übernahm der Produzent von Klein- und Kompaktwagen den koreanischen Spezialisten für Geländewagen SsangYong und konnte damit sein Programm mit den zu dieser Zeit von SsangYong angebotenen Sport Utility Vehicles (SUV) wie dem Musso ausbauen. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Strategisch war die Übernahme für Daewoo sinnvoll, da das Unternehmen nun im boomenden Markt der SUV präsent war. Aber auch ein weiterer Aspekt dürfte für das Engagement eine Rolle gespielt haben. Denn SsangYong kooperierte seit Anfang der 1990er Jahre mit dem Daimler Konzern und baute Motoren von Mercedes-Benz in Lizenz nach. Diese arbeiteten auch im SsangYong Musso sowie in der zweiten Generation des kompakteren Geländewagens SsangYong Korando, die 1997 auf den Markt gebracht wurde. Letztlich scheiterte das Konzept Daewoos, mit der Mehrheitsübernahme SsangYongs zum Hersteller mit Komplettprogramm aufzusteigen an eigenen finanziellen Problemen, die dem amerikanischen Konzern General Motors den Einstieg bei Daewoo ermöglichten. SUV jedoch bauten die Amerikaner selber, sodass SsangYong unter chinesischer Regie wieder als eigenständiges Unternehmen etabliert wurde. Damit einher ging eine Erneuerung des Modellprogramms. Diese wurde im Jahr 2006 mit einem Facelift des SsangYong Rexton sowie der Einführung eines Musso-Nachfolgers eingeleitet, der im selben Jahr als SsangYong Actyon vorgestellt wurde.


Der SsangYong Actyon wird als SUV und Pickup gebaut


Angeboten wurde der SsangYong Actyon wie der Vorgänger in zwei Karosserieformen als SUV sowie als viertüriger Pickup mit Doppelkabine und offener Ladefläche. Für diese als SsangYong Actyon Sports vermarktete Version war auch ein Hardtop zu haben. Je nach Aufbau war der SsangYong Actyon zwischen 4,45 und knapp 4,96 Meter lang und wies einen Radstand von bis zu 3,06 Metern auf. Damit fuhr der SsangYong Actyon in der Gewichtsklasse der SUV über zwei Tonnen. Der Actyon war sowohl mit Allradantrieb als auch mit Heckantrieb zu bekommen. Als Optionen waren für den SsangYong Actyon etwa ESP oder eine Bergabfahrhilfe verfügbar.


Der SsangYong Actyon wird als Benziner und Diesel angeboten


Für die Motorisierung des SsangYong Actyon setzte der südkoreanische Hersteller neben einem Benzinaggregat auch einen Dieselmotor ein, der insbesondere für den europäischen Markt als wichtig erachtet wurde, da dort die SUV anders als in den USA in erster Linie mit sparsameren Dieseltriebwerken geordert wurden. In der Benzinerversion verfügte der SsangYong Actyon über ein 2,3 Liter Aggregat, das bis zu 110 kW (150 PS) leistete. Der Diesel mobilisierte maximal 104 kW (140 PS).

Fahrzeugbewertungen zu SsangYong Actyon

3 Bewertungen

5,0

Technische Daten SsangYong Actyon

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen