Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Audi 80 B4

audi-80-b4-l-01.jpg

Stärken

  • geringe Mängelquote
  • große Auswahl an Motoren
  • Steuervergünstigungen bei Oldtimern

Schwächen

  • hohe Steuerlast
  • Fahrverbote für Diesel
  • überschaubare Sicherheitsausstattung

Audi 80 B4: Audis letzter Mittelklassewagen vor Einführung des A4

Der Audi 80 B4 wurde als vierte und letzte Generation der Audi 80er von 1991 bis 1995 produziert. Bereits ein Jahr vor Produktionsende löste ihn der bereits eingeführte Audi A4 B5 offiziell ab. Während Audi mit dem A4 die Modellbezeichnung änderte, wurde die Generationsnummerierung unbeirrt fortgeführt. Weiterlesen

Technische Daten

54 - 174 PS

Leistung

0 - 0 null

Verbrauch (komb.)

0 - 0 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

54 - 220 km/h

Höchstgeschwindigkeit

8 - 22s

von 0 auf 100 km/h

Audi 80 B4 technische Daten

Interessiert am Audi 80 B4

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Mit insgesamt zwölf verschiedenen Motorisierungen bietet der Audi 80 B4 für jeden Fahrstil das richtige Aggregat.
  • Als Limousine, Kombi und Cabrio deckt der Audi 80 B4 die wichtigsten Karosserievarianten ab.
  • Das edel anmutende Interieur mit hochwertigen Materialien umgarnt die Insassen und bietet exzellenten Komfort.
  • Spätestens 2025 kann für alle Audi 80 B4 ein H-Kennzeichen beantragt werden, was zu deutlichen Steuerentlastungen führt.

Daten

Motorisierung

Ottomotoren Dieselmotoren
Anzahl Motoren 10 2
Hubraum 1.595 – 2.771 cm³ 1.896 cm³
Leistung 71 – 315 PS 75 – 90 PS
Antriebsart Frontantrieb, Allradantrieb Frontantrieb
Getriebe 5-Gang-Schaltgetriebe, 6-Gang-Schaltgetriebe, 4-Gang-Automatik 5-Gang-Schaltgetriebe, 4-Gang-Automatik
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 5,4 – 15,4 s 14,1 – 17,5 s
Höchstgeschwindigkeit 162 – 262 km/h 162 – 174 km/h
Kraftstoffverbrauch 6,9 – 9,2 l / 100 km (Super) 6,2 – 6,7 l / 100 km

Der Kraftstoffverbrauch beläuft sich auf ein für diese Fahrzeugklasse in den 1990er Jahren übliches Niveau. Zu den CO₂-Emissionswerten können an dieser Stelle keine Angaben gemacht werden, da die Schadstoffemissionen im damaligen Zeitalter keine große Rolle spielten und dementsprechend nicht angegeben wurde. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Kohlenstoffdioxidbelastung weit über den Werten aktueller Mittelklassewagen liegt.

Abmessungen

Länge 4,48 – 4,49 m
Breite 1,70 m
Höhe 1,41 m
Radstand 2,60 m
Leergewicht 1.190 – 1.430 kg
Kofferraumvolumen 230 – 1.200 l

Mit knapp viereinhalb Metern Länge fügt sich der Audi 80 B4 perfekt in die Mittelklasse der damaligen Zeit ein. Nach modernen Maßstäben sind Modelle dieser Größenordnung schon eher der Kompaktklasse zuzuordnen. Zum Vergleich: Die aktuelle Audi A3 Limousine misst ebenfalls 4,49 Meter in der Länge. Trotzdem war der Audi 80 B4 in den 1990er Jahren aufgrund seines großzügigen Platzangebots besonders bei Familien und Vielfahrern sehr beliebt.

Bis zu fünf Insassen finden bequem im Inneren Platz und können sich aufgrund des angenehmen Radstands auch auf langen Strecken an hervorragendem Fahrkomfort erfreuen. Mit dem Audi 80 B4 führten die Ingolstädter außerdem die erfolgreiche Kombi-Variante „Avant“ ein, die auf ein beachtliches Kofferraumvolumen von maximal 1.200 Litern kam. Die klassische Limousine hatte dagegen ein Kofferraumvolumen von 450 Litern, das Cabrio nur 230 Liter.

Varianten

Wie jeder vorherige Audi 80 wurde auch die vierte Generation als klassische Stufenhecklimousine produziert. Allerdings wurde mit dem B4 auch erstmals eine Kombiversion mit der Bezeichnung „Avant“ vorgestellt – eine Version, die sich auch bei den A4-Folgemodellen größter Beliebtheit erfreut. Darüber hinaus wurde der Audi 80 B4 als Cabrio angeboten. Für besonders sportbegeisterte Autofahrer wurden basierend auf dem Audi 80 B4 sowohl der Audi S2 als auch der Audi RS 2 Avant entwickelt, die das Fundament für die heutigen sportlichen S- und RS-Modelle mit vier Ringen legten.

Preis

Im Jahr 1995 lief der letzte Audi 80 als Neuwagen vom Band, weshalb er heute lediglich als Gebrauchtwagen erhältlich ist. Die Preise für den Audi 80 B4 beginnen mit etwa 1.000 Euro in einem erfreulich günstigen Bereich. Allerdings weisen diese Fahrzeuge meistens einen hohen Kilometerstand über 250.000 Kilometer sowie einige optische und technische Mängel auf. Für ein Fahrzeug in gepflegtem Zustand sollte daher mit mindestens 5.000 Euro gerechnet werden.

Neben den reinen Anschaffungskosten fallen jährliche Steuerbeträge von 242 bis 423 Euro für Benziner und 519 Euro für Dieselmodelle an. Je nach Baujahr des Fahrzeugs wird allerdings in den nächsten Jahren ein Fahrzeugalter von 30 Jahren erreicht, was eine Zulassung des Fahrzeugs als Oldtimer mit H-Kennzeichen ermöglicht. Aktuell haben Halter von Oldtimern mit historischem Kennzeichen einen pauschalen jährlichen Steuerbetrag von 191,73 Euro zu entrichten, was verglichen mit den zuvor Wert, eine erhebliche Steuerentlastung darstellt.

Dazu kommen allerdings noch Versicherungskosten. Diese liegen für eine reine Haftpflichtversicherung bei ca. 250 Euro, für eine Teilkaskoversicherung mit 150 Euro Selbstbeteiligung bei ungefähr 300 Euro und für eine Vollkaskoversicherung mit 300 Euro Selbstbeteiligung bei etwa 400 Euro.

Design

Exterieur

Während moderne Audi-Modelle mit einer besonders aggressiven Optik auf sich aufmerksam machen, tritt der Audi 80 B4 sehr gutmütig und optisch zurückhaltend, aber dennoch seriös und elegant auf. Gegenüber seinem Vorgänger Audi 80 B3 fallen direkt einige Änderungen ins Auge. So wurde beispielsweise die Motorhaube überarbeitet und der vergleichsweise breite Kühlergrill in die Motorhaube integriert. Auch an den Leuchteinheiten und Stoßfängern wurden Änderungen vorgenommen.

Dem Cabrio wurde wie auch dem Audi RS 2 Avant sogar eine komplett eigene Frontpartie mit besonderen Scheinwerfern spendiert. Darüber hinaus wurden die Radhäuser nun etwas größer und breiter ausgelegt, der Kofferraum verlängert und das Heck des Fahrzeugs neu gestaltet. Zu guter Letzt wurde der Audi 80 B4 serienmäßig mit 15-Zoll-Bereifung ausgeliefert, während sich der Vorgänger noch mit 14-Zoll begnügen musste.

Interieur

Auch im Interieur nahmen die Ingolstädter beim Audi 80 B4 gegenüber dem direkten Vorgänger B3 einige Veränderungen und Verbesserungen vor. So wurde beispielsweise die Innenraumdämmung überarbeitet, um die Geräuschkulisse im Innenraum noch angenehmer zu gestalten. Darüber hinaus war die hintere Sitzreihe von nun an asymmetrisch umklappbar, was mehr Flexibilität bei der Beladung des Fahrzeugs ermöglichte.

Ebenfalls neu designt wurden die Türverkleidungen. Der Warnblinkerschalter wanderte vom Lenkstockschalter in die Mittelkonsole. Alles in allem wurde der Audi 80 B4 dem Premiumanspruch noch gerechter, was neben den Modifizierungen zusätzlich durch den Einsatz hochwertiger Materialien, unter anderem für Sitzbezüge und Verkleidungen, unterstrichen wurde.

Sicherheit

Audi kommt den hohen Sicherheitsanforderungen nach, indem sie im Januar 1993 das auch heute noch sehr wichtige Antiblockiersystem (ABS) als Serienausstattung einführen. Ein Jahr später ist auch der Fahrerairbag in der Serienausstattung enthalten. Der bis zu diesem Zeitpunkt optionale Beifahrerairbag wurde im Jahr 1995 Teil der Serienausstattung. Vor Einführung des Airbags stattete Audi den 80 B4 mit dem selbst entwickelten Sicherheitssystem Procon-ten aus.

Höhenverstellbare Kopfstützen an den Vordersitzen sowie einen höheneinstellbaren Umlenkbeschlag und Sicherheitsgurte mit Gurtstraffer tragen ebenfalls zur Insassensicherheit des Mittelklassewagens bei. Um darüber hinaus auch Fußgänger im Falle eines Unfalls zu schützen, wurde die Karosseriefront des Audi 80 B4 sehr nachgiebig gestaltet, ohne Kompromisse bei der Insassensicherheit einzugehen.

Insgesamt ist die Mängelquote des Modells in einem erfreulich niedrigen Bereich. Sollten doch Probleme auftreten, dann betrifft dies hauptsächlich die vordere Radaufhängung, das Getriebe in Verbindung mit TDI-Motoren und die Elektronik.

Alternativen

Seit eh und je ist die Mittelklasse eng umkämpft, da sie ein sehr großes Spektrum an Anforderungen abdeckt. Daher sieht sich der Audi 80 B4 auch einer großen Konkurrenz gegenüber, wie beispielsweise dem Mercedes-Benz 190 der Baureihe 123 sowie seinem Nachfolgemodell, der Mercedes-Benz C-Klasse. Als dritter deutscher Premiumhersteller war BMW Anfang der Neunziger mit dem BMW 3er ebenfalls in der Mittelklasse vertreten.

Allerdings stand der Audi 80 B4 nicht nur Exemplaren der zwei anderen Premiummarken gegenüber. Er teilte sich zudem die Plattform mit dem aus dem eigenen Konzern stammenden VW Passat. Darüber hinaus sind auch der Ford Sierra, der Ford Mondeo und der Opel Vectra A erfolgreiche Mittelklassewagen.

FAQ

Wie viel ist ein Audi 80 B4 wert?
Mit hoher Kilometerleistung und etwas Reparaturstau ist ein Audi 80 B4 bereits ab 1.000 Euro zu bekommen. Modelle in einem gepflegten Zustand kosten dagegen mindestens 5.000 Euro.
Wie viele Audi 80 B4 gibt es?
Vom Audi 80 B4 wurden etwa 825.000 Exemplare mit Benzinmotor gebaut, zu den Dieselmodellen sind leider keine validen Statistiken auffindbar.
Wie lange wurde Audi 80 B4 gebaut?
Der Audi 80 B4 wurde von 1991 bis 1995 gebaut.
Wie viel PS hat ein Audi 80 B4?
Der Audi 80 hat zwischen 55 und 174 PS. Zählt man den Audi 80 B4 Audi RS 2 Avant mit, so kommt er sogar auf 315 PS.

Fahrzeugbewertungen zu Audi 80

57 Bewertungen

4,2