Gebrauchte Infiniti QX50 bei AutoScout24 finden

Infiniti QX50

Infiniti QX50

Bestückt mit einem ausgezeichneten Motor und einem siebenstufigen Automatikgetriebe kam der Infiniti QX50 im Jahr 2007 auf den Markt. Bis 2013 hatte der Luxus-SUV aus dem Hause des japanischen Autoherstellers Nissan noch den Modellnamen Infiniti EX getragen und wurde in seinem Heimatland unter der Bezeichnung Nissan Skyline Crossover verkauft. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Infiniti QX50

Der 3,5 Liter-V6-Motor des Infiniti QX50 mit seinen 300 Pferdestärken gelangte in die Top Ten-Liste von Ward's Auto World's, einer renommierten Autozeitschrift, die sich seit 1924 mit allen Themen rund um das Auto beschäftigt.

Diesel oder Benziner? Motorvarianten des aktuellen QX50

Erhältlich ist das aktuelle Modell des Infiniti QX50 mit einem 3,0 Liter-V6-Dieselmotor mt 175 kW (238 PS) oder einem 3,7 Liter-V6-Benzinmotor mit 235 kW (320 PS). Von 0 auf 100 kommt der Dieselmotor in 7,9 Sekunden. Der Benziner schafft die Beschleunigung auf 100 Stundenkilometer in nur 6,4 Sekunden. Im Durchschnitt verbraucht die Diesel-Version des Kompakt-SUVs rund 8,5 Liter und stößt etwa 224 g/km an CO2-Emissionen aus. Der Benziner kommt auf geschätzte 11,3 Liter Verbrauch bei einer Fahrtstrecke von 100 Kilometern und hat einen CO2-Ausstoß von 265 g/km. Beide Modellvarianten werden mit einem intelligenten Allradsystem angetrieben und verfügen über ein 7-Gang-Automatikgetriebe.

Der Infiniti QX50: Außen sportlich - innen mit vielen Extra-Features

Erhältlich ist der Infiniti QX50 ab 43.819 Euro und wird mit einer Komplettgarantie für die ersten drei Jahre oder die ersten gefahrenen 100.000 Kilometer geliefert. Zwölf Jahre Garantie gegen Durchrostung und drei Jahre gegen Lackschäden bietet der Händler den Käufern des SUVs. Von außen her gibt sich der Infiniti QX50 sportlich, so ist er mit leichten 19 Zoll-Alufelgen ausgestattet. Wenn sich der Halter seinem Wagen nähert, aktiviert dieser langsam seine indirekte Beleuchtung. Im Innenraum erwarten den Fahrer unter anderem versenkbare Kleiderhalter in der Kopfstütze, um dort beispielsweise das Jackett aufzuhängen. Der Kofferraum lässt sich von 340 Liter auf 1.175 Liter vergrößern, indem einer oder beide Rücksitze umgeklappt werden. Optional kann man eine automatische Wiederaufrichtung der Sitze als Extra-Feature bestellen.

Ausgeleuchtete Straßen und guter Sound

Darüber hinaus gehört zu den Besonderheiten des Infiniti QX50 eine Lenkkontrolle, die das Einparken erleichtert. Bei geringeren Geschwindigkeiten wirkt die Lenkhilfe mit, bei höheren Geschwindigkeiten nimmt sie sich automatisch zurück, um dem Fahrer mehr Kontrolle über das Auto zu geben. Das Parken wird zusätzlich durch den mit Sonarsensoren ausgestatteten Rundumsicht-Monitor einfacher gemacht. Außerdem wartet der aktuelle QX50 mit weiteren Besonderheiten auf, wie dem adaptiven Kurvenlicht, bei dem die Scheinwerfer sich nach dem Lenkeinschlag ausrichten und so im Dunkeln auch Kurven besser ausleuchten können. Um das Fahrvergnügen noch mit etwas Ohrenschmaus zu versüßen, ist der Geländewagen innen mit einem Bose Sound System mit elf Lautsprechern ausgerüstet.

Infiniti QX50 warnt beim Verlassen der Spur

Gute Sicherheitsstandards bietet der QX50 unter anderem durch sein VDC-Stabilitätsprogramm (Vehicle Dynamic Control) und dem LDP-Spurhalteassistenten (Lane Departure Prevention). Mit einem Tonsignal werden Fahrer gewarnt, wenn sie ohne vorher zu blinken ihre Spur verlassen. Automatisch wird leicht die Bremse betätigt, wenn weiterhin die Spur verlassen wird. Die Bremskraft der Hinter- und Vorderräder wird durch die elektronische Bremskraftverteilung gesteuert. Sie sorgt dafür, dass sich die Bremsen gleichmäßig abnutzen und Bremsmanöver nicht mehr so abrupt wirken.

Optionale Extras des Infiniti QX50

Während beim Basismodell ein Glasschiebedach und das Connectiviti-System nicht im Grundpreis enthalten sind, ist der Infiniti QX50 GT Premium serienmäßig damit ausgestattet. Dieses System kommt mit einem Touchscreen-Display und einem festplattenbasierten Navigationssystem mit 30 GB sowie RDS-TMC (Traffic Message Channel) daher. Enthalten sind Michelin-Guides und 3D-Sonderzielinhalte. Der CD/DVD-Player dieses Systems ist MP3-, WMA- und DivX-kompatibel. Auf die Infiniti Music Box passen 10 GB-Musikdateien. Außerdem ist eine Rückfahrkamera mit Display und Sensoren vorne und hinten in diesem System enthalten.

Technische Daten Infiniti QX50

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen