Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Infiniti G37

infiniti-g37-l-01.jpg
infiniti-g37-l-02.jpg
infiniti-g37-l-03.jpg
infiniti-g37-l-04.jpg

Stärken

  • Cabrio mit elektrischem Hardtop
  • Umfangreiche Sicherheitsausstattung
  • Sportliches Fahrwerk

Schwächen

  • Cabrio mit wenig Zuladung
  • Nur eine Motorversion
  • Unkomfortable Federung

Sportliche Mittelklasse mit Cabrio und Coupé

Die Nissan Tochter Infiniti macht mit der Baureihe G37 vieles richtig. Als sportlich edel gezeichnete Limousine, zweitüriges Coupé und Cabrio mit elektrischem Hardtop positioniert sie sich gut im Markt gegen Mitbewerber wie Lexus. Der starke Motor und die umfangreiche Serienausstattung verhelfen dem japanischen Modell zu noch mehr Fahrspaß. Weiterlesen

Interessiert am Infiniti G37

Aktuelle Testberichte

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Der Infiniti G37 ist ein 3,7 Liter V6 Benziner mit sportlichen Leistungen.
  • Das Fahrzeug ist mit Automatik und Schaltgetriebe erhältlich.
  • Der G37 ist mit Allradantrieb erhältlich.
  • Schon serienmäßig vorhanden: Kurvenlicht mit Xenon Scheinwerfern ist Serie.

Daten

Motorisierung

Hier wichtige Daten und Fakten der G37 Limousine, Coupé und Cabrio:

Modell G37
Getriebe 7-Gang DCT Automatik oder 6-Gang Schaltgetriebe
Motorart Benziner V6
Hubraum 3.696 cm³
kW (PS) 265 (320)
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h (abgeregelt)
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h 5,8 s
Leergewicht 1.587 kg
Kraftstoffverbrauch je 100 Kilometer 10,5 l
CO₂-Emissionen 248 g/km

Der Infiniti G37 ist hierzulande nur in einer einzigen Motorisierung erhältlich. Die Leistung ist dabei aber beachtlich: 320 PS, die zu einer (abgeregelten) Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h führen. Das Fahrzeug beschleunigt innerhalb von knapp sechs Sekunden auf 100 km/h. In Testberichten wird die Kraftentfaltung dennoch als zäh beschrieben, da viel Pedaldruck benötigt wird. Vor allem bei der Handschaltung ist hier ein schnelles Hochschalten nötig. Das Automatikgetriebe schaltet zuverlässig.

Der Verbrauch des Infiniti fällt mit 10,5 Litern eher hoch aus, sodass sich besonders eine sportliche Fahrweise im Geldbeutel bemerkbar macht.

Abmessungen

Modell Infiniti G37
Länge in Meter 4,65 – 4,75
Breite in Meter 1,77 – 1,85
Höhe in Meter 1,39 – 1,47
Kofferraum in Liter 250 – 450
Radstand in Meter 2,85

Der Kofferraum bietet in der Limousine 450 Liter, im Coupé magere 250 Liter und im Cabrio ordentliche 366 Liter, wobei hier gerade einmal 232 Kilogramm an Zuladung möglich sind. Da ist bei zwei normalgewichtigen Erwachsenen mit zwei Kindern und Handtaschen Schluss. Die Rücksitze lassen sich auch nur in der Limousine umklappen. Der Transport von längeren Gegenständen kann sich also vor allem im Coupé und im Cabrio als schwierig erweisen.

Varianten

Die noble Nissan-Tochter Infiniti brachte von 2009 bis 2013 mit der G37-Reihe ein sportliches Auto-Trio auf den europäischen Fahrzeugmarkt. Eine viertürige Limousine, ein schnittiges Coupé und ein viersitziges Cabrio mit wintertauglichem und elektrischem Hardtop, das auch voll versenkbar ist.

Ab 2013 ändert sich der Name der Limousine in Infiniti Q50, das Coupé und das Cabrio werden namentlich zum Infiniti Q60. Für alle diese Aufbauvarianten gibt es viele Ausstattungsvarianten, wobei selbst die einfachste Version schon umfangreich ausgestattet ist und viele Sicherheitsfeatures bietet.

In der Grundversion sind zum Beispiel bereits sechs Airbags, Xenon Scheinwerfer mit Kurvenlicht, elektrische Sitzverstellung, Tempomat, CD-Radio, Einparkhilfe, Klima und Alufelgen enthalten. Die höherpreisigen Versionen des Auto-Trios sind dann mit Allradantrieb (4WD), Sportsitzen in Leder, einem Navigationssystem und einer hochwertigen Bose Soundanlage mit zehn Lautsprechern nochmal deutlich besser ausgestattet. Optional gibt es für alle Varianten ein Siebengang Automatikgetriebe und Metallic-Lackierung.

Preis

Die gut ausgestattete Grundversion der Limousine startet bei 40.600 Euro. Die Top ausgestattete Premium Automatik Version ist bis zu 51.850 Euro teuer. Das Coupé startet mit gleicher Ausstattung bei 42.500 Euro und endet in der Premium-Automatik Version bei 52.900 Euro. Als Cabrio mit elektrischen und voll versenkbaren Hardtop wird ein Einstiegspreis von 50.800 Euro aufgerufen. Die Premium Automatik-Version des Cabrios schlägt mit 57.830 Euro zu Buche.

Als Gebrauchtwagen werden Modelle aus den ersten Jahren der Baureihe mit sehr hohen Laufleistungen zwischen 200.000 - 300.000 Kilometern bereits zu Preisen unter 10.000 Euro angeboten, für gut gepflegte Fahrzeuge aus erster Hand aus 2011 mit 50.000 bis 100.000 Kilometern auf dem Tacho und Vollausstattung werden 20.000 bis 25.000 Euro fällig. Dabei wird vor allem das schnittige Coupé angeboten. Die G37 Limousinen sind eher selten. Gerade die Cabrios sind hier vergriffen und laufen auch zu deutlich höheren Preisen von 25.000 bis 35.000 Euro.

Die Versicherungskosten sind hoch. Bei der Haftpflicht ist der G37 in der teuren Typklasse 18. Vollkasko und Teilkasko mit den Typklasse 27, beziehungsweise 26 sind sogar noch geldintensiver.

Design

Exterieur

Das Infiniti G37 Trio kann mit einer eigenständigen Karosserie-Linie mit tiefsitzendem Frontgrill und großem Infiniti Emblem in der Mitte bereits im Stand Exklusivität und Sportlichkeit in seiner schönsten Form zeigen. Mit hochwertiger Verarbeitung und den sportlich geschwungenen Xenon-Scheinwerfern mit Kurvenlicht sieht das sportliche Trio wirklich edel aus.

Die Verarbeitung ist hochwertig und die Spaltmaße müssen sich auch vor anderen Premiumherstellern nicht verstecken. Viele Metallic-Farben stehen als Extra für die Karosserie zur Verfügung und es werden verschiedene Ausstattungslinien von sportlich bis Komfort angeboten. Alufelgen sind Serie, können aber mit größeren und breiteren Felgen optisch und technisch aufgewertet werden. Das Heck ist ganz eigenständig entwickelt. Groß und mächtig an der Limousine, sportlich am kurzen Heck des Coupés und abgerundet am Cabrio.

Interieur

Die sehr große Serienausstattung des Basismodells im Innenraum kann sich sehen lassen: Sechs Airbags für Fahrer, Beifahrer und die Rücksitze, viel Chrom an der Mittelkonsole und im Cockpit. Dazu sauber gezeichnete analoge Rundinstrumente. Optional gibt es ein Navigationsgerät mit Rückfahrkamera und eine automatische Abstandsregelung dazu. Oberflächen mit Soft-Touch und hochwertige Kunststoffe vermitteln einen Premium-Eindruck. Je nach Modell werden auch edle Holz-Applikationen im Cockpit verbaut.

In der Limousine ist gut Platz für vier Erwachsene. Auch für längeres Reisen auf den Rücksitzen. Als extra sind hochwertige Ledersitze bei der Limousine aufpreispflichtig oder ab den Premium-Versionen inklusive. Die hochwertigen Vordersitze des Coupés und Cabrios überzeugen mit viel Komfort und Sportlichkeit, elektrischer Sitzverstellung, Leder und Sitzheizung. Auf den Rücksitzen ist aber eher für zwei Kinder Platz.

Sicherheit

ESP, Bremsassistent, Tempomat und Spurhalteassistent gehören zur Serienausstattung, aber auch ein Tot-Winkel-Assistent, ein Regensensor und hochwertige Xenon-Scheinwerfer, die mit Kurvenlicht helfen, Kurven besser auszuleuchten. Isofix-Befestigungen für Kindersitze auf den Rücksitzen sind ebenso Serie wie sechs Airbags. Eine Antriebsschlupf-Regelung hilft beim Anfahren. Optional zubuchbar und bei den teureren Versionen standardmäßig dabei ist auch ein Allradantrieb (4WD).

2009 wurde die Limousine der G37 in einem amerikanischen NHTSA Crashtest mit 4,5 Sternen bewertet. Ein Euro-NCAP Crashtest wurde nicht durchgeführt. Die G37 Reihe wurde ab 2013 optisch erst mal nicht verändert, aber mit anderen Motoren und Ausstattung ab 2013 in Q50 beziehungsweise Q60 bei Coupé und Cabrio umbenannt. 2013 fand für die Infiniti Q50 Limousine ein Crashtest nach Euro-NCAP statt, bei dem das Fahrzeug volle fünf Sterne holte. Die eingesetzten Sicherheitssysteme begünstigen das gute Abschneiden der Limousine.

FAQ

Wie viel kostet ein Infiniti G37?

In der günstigsten Version kostet der Infiniti G37 neu ab 40.600 Euro. Als Top-Model mit Automatik sind beim Cabrio 57.830 Euro fällig.

Wie hoch ist der Treibstoffverbrauch beim Infiniti G37?

Das Coupé braucht durchschnittlich etwa 10,5 Liter Super, das Cabrio etwa 11,8 Liter bei gleichem Motor, aber höherem Gewicht.

Was hat Infiniti mit Nissan zu tun?

Infiniti ist die Premium-Marke des japanischen Nissan Konzerns und ergänzt das normale Programm um Premium-Modelle in der umkämpften Mittel- und Oberklasse. 

Wie viel PS hat ein Infiniti G37?

Der G37 wird grundsätzlich mit einem 3,7 Liter V6-Benzinmotor angeboten, der 320 PS an ein 6-Gang Schaltgetriebe oder eine 7-Gang Automatik liefert.

Alternativen

Mit dem 2017 angelaufenen Stinger, brachte Kia ein viertüriges Sportcoupé auf Basis des Genesis G70, auf den europäischen Markt. Mit großem Kofferraum und Platz für vier ausgewachsene Personen kann der Kia mit dem Infiniti mithalten.

Mit der Lexus GS Reihe positionierte der Toyota-Konzern seine Tochterfirma in der sportlichen Premium-League der gehobenen Mittelklasse und Oberklasse. Seit 1993 in Europa, hat sich Lexus als japanische Alternative zu Marken wie BMW, Mercedes und Audi aufgebaut, bietet dabei aber eine deutlich umfangreichere Ausstattung beim Basismodell.

Die BMW 3er-Reihe wird gerne von Importmarken wie Lexus oder Infiniti zum Vergleich herangezogen, ebenbürtige Modelle im europäischen Premium-Markt der Mittelklasse zu präsentieren. Die 3er-Reihe fällt etwas kürzer aus, präsentiert mit Coupé und viersitzigen Cabrios aber leistungsstarke und sportliche Fahrzeuge, die mit extrem viel Ausstattung stark individualisiert werden können. Das ist aber auch ordentlich an den Gesamtkosten zu spüren. Sogar eine Kombi-Variante, bei BMW “Touring” genannt, ist erhältlich.

Weiterführende Links im Überblick

Fahrzeugtyp