Gebrauchte Daewoo Rezzo bei AutoScout24 finden

Daewoo Rezzo

Daewoo Rezzo

Um sein Markenprofil zu schärfen, beauftragte der südkoreanische Autokonzern Daewoo immer wieder namhafte italienische Designbüros mit dem Entwurf neuer Modelle. Da die Koreaner bis in die 1990er Jahre hinein vornehmlich als Anbieter von kleinen und kompakten Fahrzeugen präsent waren, beauftragten sie Ende der 1990er Jahre das Designstudio Pininfarina mit dem Entwurf für einen Kompaktvan, der die Modellpalette erweitern sollte und im Jahr 2000 erstmals vom Band lief. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Der Kompaktvan Daewoo Rezzo läuft von 2000 bis 2008 in Korea vom Band

In europäischen Ländern vermarktete der später zum amerikanischen Konzern General Motors gehörende asiatische Hersteller die Kompaktvans bis zum Jahr 2004 als Daewoo Rezzo. Danach blieb der Rezzo als Modell der GM-Marke Chevrolet noch bis zum 2008 im Handel.

Über 1400 Liter Laderaumvolumen stehen im Rezzo zur Verfügung

Der Rezzo basierte auf einer Bauplattform der Kompaktbaureihe Daewoo Nubira, für die der Konstrukteur eine 4,35 Meter lange und 1,58 Meter hohe Karosserie im typischen Stil der Kompaktvans konzipierte. Die maximale Ladekapazität des serienmäßig als Fünfsitzer gefertigten Daewoo Rezzo betrug rund 1420 Liter. Je nach Verkaufsland statteten die Koreaner den Kompaktvan Deawoo Rezzo mit Benzinmotoren der Hubraumklassen von 1,6 bis 2,0 Liter in vier Leistungsstufen bis 98 kW (133 PS) aus.

Fahrzeugbewertungen zu Daewoo Rezzo

4 Bewertungen

4,3

Technische Daten Daewoo Rezzo

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen