Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Citroen C4

citroen-c4-l-01.jpg
citroen-c4-l-03.jpg
citroen-c4-l-02.jpg

Stärken

  • Pictures for Bodytext
  • Überdurchschnittlicher Komfort
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  • Unterstützt keine sportliche Fahrweise
  • Lenkung mit wenig Rückmeldung
  • Wenig Agilität

Citroën C4 – Komfortabler Franzose als eigenständiger Kompakter

Der Citroen C4 ist der direkte Nachfolger des Citroen Xsara und wird für den europäischen Markt im PSA-Werk Mülhausen hergestellt. Wie sein Vorgänger besticht auch er durch eine Kombination aus Charakter und Komfort. Und das sowohl als Benziner und Diesel als auch erstmalig in der Elektovariante. Weiterlesen

1.

adac

Autotest


Autotest

2,6


Familien

2,9

Senioren

4,2

Transport

3,2

Preis/Leistung

2,5

Stadtverkehr

3,4

Langstrecke

2,7

Fahrspaß

2,8

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 04/2022

Notenskala

Sehr gut (0,6 - 1,5)

Gut (1,6 - 2,5)

Befriedigend (2,6 – 3,5)

Ausreichend (3,6 – 4,5)

Mangelhaft (4,6 – 5,5)

Technische Daten

88 - 177 PS

Leistung

3.3 - 8.4 l/100km

Verbrauch (komb.)

86 - 200 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

88 - 227 km/h

Höchstgeschwindigkeit

8.6 - 14.2s

von 0 auf 100 km/h

Citroen C4 technische Daten

Interessiert am Citroen C4

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Gut gepolsterte Sitze.
  • Reichlich Beinfreiheit auf allen Plätzen.
  • Erhöhte Sitzposition ermöglicht eine gute Übersicht.
  • Design, das aus dem Straßenverkehr heraussticht.
  • Hochwertig verarbeitete Materialien.

Daten

Motorisierung

Die wichtigsten Daten und Zahlen der Benzin-, Diesel- und Elektromodelle der dritten Generation auf einen Blick:

Citroen C4 Benzin

PureTech 100 PureTech 130
Getriebe 6-Gang Manuell 6-Gang Manuell
Hubraum 1.199 cm3 1.199 cm3
PS 101 131
Höchstgeschwindigkeit 184 km/h 200 km/h
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h 11,3 s 9,9 s
Leergewicht 1.284 – 1.368 kg 1.322 – 1.415 kg
Kraftstoffverbrauch je 100 Kilometer 5,6 l 5,3 l

Citroen C4 Diesel

BlueHDI 110 BlueHDI 130 EAT 8
Getriebe 6-Gang Manuell 8-Gang Automatik
Hubraum 1.499 cm3 1.499 cm3
PS 110 131
Höchstgeschwindigkeit 193 km/h 206 km/h
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h 10,5 s 10,6 s
Leergewicht 1.335 – 1.458 kg 1.399 – 1.492 kg
Kraftstoffverbrauch je 100 Kilometer 4,3 l 4,6 l

Citroen C4 Elektromodell

Elektromotor 136
Getriebe Automatik-Elektroantrieb mit fester Getriebeübersetzung
PS 136
Höchstgeschwindigkeit 150 km/h
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h 9,7 s
Leergewicht 1.636 – 1.714 kg
Stromverbrauch je 100 Kilometer 15,3 – 15,6 kWh
Reichweite ca. 350 km
Ladedauer AC (0 – 100%) ca. 5 h
Ladedauer DC (0 – 80%) ca. 30 min

Das erste Auto unter der Bezeichnung C4 stellte Citroen schon 1928 in Paris vor. Damals hatte es einen 1,6 Liter Vierzylinder-Reihenmotor und erreichte circa 90 km/h. 76 Jahre später belebten die Franzosen den Name dann wieder. Diesmal mit 1,2 – 2 Liter Otto- und Dieselmotoren mit 88 –176 PS. In zweiter Generation folgte der C4 Typ N mit 1,2 – 2 Liter Otto- und Dieselmotoren und 92 – 156 PS. Bis 2020 die dritte Generation produziert wurde, galt der C4 Cactus mit 1,2 – 1,6 Liter Otto- und Dieselmotoren und 80 – 130 PS als Nachfolger.

Die seit 2020 produzierte dritte Generation des Citroen C4 wartet mit gleich sieben verschiedenen Motoren auf. Abhängig von der Wahl des Kraftstoffes sind hier sowohl 6-Gang-Schaltgetriebe als auch 8-Gang-Automatikgetriebe erhältlich. Auffällig: Schon bei der leistungsschwächsten Motorisierung glänzt der C4 mit über 100 PS. Beim ë-C4 gibt es hingegen keine Auswahl: Der verbaute Elektromotor 136 mit Automatik-Elektroantrieb ist immer dabei. Mit durchschnittlich 10 s bis zur 100 km/h-Marke, geht es auch stets recht zügig voran.

Was den Verbrauch des neuen Citroen C4 angeht – der liegt im soliden Durchschnitt. Mit 5,3 – 5,9 Liter auf 100 Kilometer beim Benziner, beziehungsweise 4,3 – 4,6 Liter auf 100 Kilometer beim Diesel, kommt er beim WLTP weder als besonders sparsam noch besonders hungrig weg. Die Reichweite von knappen 350 Kilometern beim E-Modell ist zwar nicht schlecht, könnte bei einem Familienurlaub mit dem Auto aber knapp werden.

Infobox: WLTP (Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure) ist ein Messverfahren zur Bestimmung der Abgasemissionen und des Kraftstoffverbrauchs. 2017 hat es den NEFZ (Neuen Europäischen Fahrzyklus) abgelöst. WLTP soll dabei realitätsnähere Ergebnisse liefern.

Abmessung

Der Citroen C4 hat typische Abmessungen für die Kompaktklasse. Sein Radstand beläuft sich auf ca. 2,60 Meter. Er ist im Schnitt gute 4,36 Meter lang, 1,80 Meter breit und bietet Platz für fünf Personen. Einzig die Höhe fällt mit 1,50 Metern bei der zweiten und dritten Generation etwas größer aus, was der Höherlegung zu verdanken ist. Mit seinem 380 - 400 Liter großen Kofferraum, befindet sich der Citroen auf VW Golf Niveau. Ist die Rückbank umgeklappt, ist bei dem neuen C4 sogar Platz für stolze 1.250 Liter.

Varianten

2008 erhielt die erste Generation eine Modellpflege. Neben geringfügigen äußeren Veränderungen, wie dem neue Frontstoßfänger, betraf diese vor allem die Motoren. In Kooperation mit BMW wurden sowohl die Otto- als auch die Dieselmotoren noch einmal aufgebessert.

Die zweite Generation des C4 (Typ N) wurde 2010 in den Markt eingeführt. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger wurde sie ausschließlich als fünftürige Schräghecklimousine produziert. Das ehemals dreitürige Coupé fand erst 2011 mit dem C4 DS4 einen Nachfolger. Mit insgesamt sechs verschiedenen Motoren gab es hier reichlich Auswahl bei der Motorisierung. 2015 erhielt der Typ N dann noch einen Facelift, der sich vor allem durch neue Felgen und Digitalisierung des Cockpits (Touchscreen, Navigationssystem etc.) auszeichnete. Zusätzlich wurde das Motorenangebot noch einmal überarbeitet.

2018 endete die Produktion des C4 Typ N und der C4 Cactus folgte als inoffizieller Nachfolger. Erst 2020 meldete sich dann die dritte Generation des eigentlichen C4 zurück. Und diese geht auch wie ihre Vorgänger designtechnisch neue Wege. Offiziell von Citroen als Kompaktlimousine bezeichnet, ist sie optisch SUV, Coupé und Limousine zugleich.

Preis

Der Neupreis eines Citroen C4 liegt abhängig von Motorisierung und Ausstattung zwischen 20.500 Euro und 37.300 Euro. Allerdings gilt diese Untergrenze nur für die Benziner. Die Dieselmodelle fangen dagegen erst bei 27.000 Euro an und können bis zu 33.400 Euro teuer werden. Der ë-C4 kostet zwischen 34.640 Euro und 37.340 Euro, beziehungsweise 25.640 - 28.340 Euro nachdem die 9.000 Euro der Förderung für Elektrofahrzeuge eingerechnet sind.

Der Preis für einen gebrauchten C4 hängt natürlich ebenfalls von dessen Ausstattung und Motorisierung sowie der Generation ab. Während ältere Modelle schon ab 1.000 Euro zu haben sind, sind die Preise für die dritte Generation verhältnismäßig hoch. Von 20.000 Euro bis 34.000 Euro für einen gebrauchten C4 ist alles dabei. Was die Kfz Steuer betrifft: Für den ë-C4 fällt sie dank der steuerlichen Begünstigung noch bis 2030 weg, die Benziner sind mit knappen 80 Euro im Jahr recht günstig, 160 Euro jährlich kosten die Dieselmodelle. Die Haftpflichtversicherung schlägt im Schnitt mit 400 Euro zu Buche. Für Teil- und Vollkasko sind zusätzlich ungefähr 100 beziehungsweise 470 Euro fällig.

Design

Exterieur

Die Karosserie des C4 ist vor allem durch ihre Extravaganz bekannt. So erinnert beispielsweise das fließende Heck der dritten Generation an ein Coupé, die Höherlegung an ein SUV und die kompakten Maße machen ihn zu einem idealen Stadtauto. Citroen selbst bezeichnet den von den Abmessungen mit dem VW T-roc fast identischen C4 als Kompaktlimousine. Als diese kommt er serienmäßig in Metallic Karamell-Braun. Einzig in der C-Series wird er standardmäßig in Platinium-Grau produziert. Besondere Lackierungen wie beispielsweise Elixir-Rot oder Polar-Weiß sind aber auch möglich. Je nach Ausstattung sind auch die Felgen des neuen C4 ein echter Hingucker. Die 16-Zoll-Stahlfelgen der Basisvariante (Live), werden bei der höherpreisigen Feel-Ausstattung zu 18-Zöllern. In den teuersten Ausstattungen (Feel Pack und Shine) rollt der Citroen sogar auf 18-zölligen-Leichtmetallfelgen. Auffällige Rückleuchten und ein die Heckscheibe teilender Spoiler unterstreichen den eh schon extravaganten Charakters. Insgesamt hebt sich der Citroen C4 mit seinen eigenwilligen Kurven und Kanten definitiv im Straßenverkehr ab und ist ein echter Hingucker.

Interieur

Dass der C4 vor allem auf Fahrkomfort ausgelegt ist, zeigt sich auch im Innenbereich der kompakten Limousine: Überdurchschnittlich gut gepolsterte Sitze, die gleichzeitig auch ein Mindestmaß an Halt geben, versprechen lange Fahrten angenehm zu gestalten. Die weich geschäumten Armaturen ziert ein hübsches Muster. Über physische Schalter und Drehregler ist eine optimale und einfache Bedienung möglich. 16 Ablagen bieten genug Stauraum für alle Eventualitäten. Ab Feel-Variante gibt es zudem noch einen Tablethalter im Armaturenträger.

interior-citroen-c4-2021 (20)

interior-citroen-c4-2021 (2)

Sicherheit

Über 18 verschiedene Systeme schützen Fahrer und andere Insassen schon bei der Basisversion des neuen Citroen C4. Darunter sind Front-, Kopf- und Seitenairbags, aktiver Notbremsassistent, aktiver Spurhalte-Assistent und Kollisionswarner. Die Verkehrszeichen-Erkennung und ein Müdigkeitswarner geben zusätzliche Sicherheit. Mit vier von fünf möglichen Sternen beim NCAP-Crashtest reiht er sich in die Liste der sichersten Familienfahrzeugen ein. Aber auch die älteren Generationen haben bei dem NCAP-Crashtest durchweg sehr gut abgeschnitten. Die erste Generation erhielt ebenfalls durchschnittlich etwas mehr als 4 Sterne, die zweite Generation sogar fünf von fünf.

Alternativen

Als Kompaktwagen tritt der C4 im größten Segment der Automobilbranche an. Der eindeutige Platzhirsch ist hierbei der etwas teurere VW-Golf. Aber auch Opel Astra und Skoda Octavia machen der kompakten Limousine von Citroen Konkurrenz. Im Gegensatz zum Golf befinden sie sich auch im gleichen Preissegment. Für Freunde des Elektroautos und Interessenten des ë-C4 kommen auch Alternativmodelle wie der VW ID.3 oder der Hyundai Ionic infrage.

Fahrzeugbewertungen zu Citroen C4

58 Bewertungen

4,4

Weiterführende Links im Überblick

Modelle

Fahrzeugtyp

Weitere Links

Autohändler