Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
  • Startseite
  • Auto
  • Mitsubishi
  • Mitsubishi ASX

Mitsubishi ASX

mitsubishi-asx-l-01.jpg
mitsubishi-asx-l-02.jpg
mitsubishi-asx-l-03.jpg

Stärken

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Innenausstattung hochwertiger als beim Vorgänger
  • Verbessertes CVT-Getriebe
  • Modernes Design in mehreren Ausführungen

Schwächen

  • Ungenaue Verarbeitung mit günstigeren Materialien im Innenraum
  • CVT reagiert verzögert
  • Motorlautstärke, insbesondere bei Volllast, erhöht

Mitsubishi ASX – Alle Varianten, Preise und Alternativen

Der Mitsubishi ASX hält sich schon seit dem Jahr 2010 zuverlässig auf dem Markt, was in der Automobilbranche eher eherungewöhnlich ist. Die Modelle des aktuellen ASX Mitsubishi – neben der Basis, Plus und Top Variante gibt es außerdem die Sondermodelle Spirit sowie Spirit+ – sind momentan nur mit einer einzigen Motorisierung erhältlich. Trotzdem ist die Varianz sehr groß, denn seit dem Facelift im Jahr 2019 kommt das Auto wieder mit Automatik- und Allrad-Funktion. Weiterlesen

adac

Autotest


Autotest

2,6


Familien

2,8

Senioren

2,6

Transport

2,6

Preis/Leistung

2,9

Stadtverkehr

3,6

Langstrecke

2,4

Fahrspaß

3,0

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 01/2014

Notenskala

Sehr gut (0,6 - 1,5)

Gut (1,6 - 2,5)

Befriedigend (2,6 – 3,5)

Ausreichend (3,6 – 4,5)

Mangelhaft (4,6 – 5,5)

Technische Daten

114 - 150 PS

Leistung

4.6 - 7.3 l/100km

Verbrauch (komb.)

119 - 167 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

114 - 200 km/h

Höchstgeschwindigkeit

9.7 - 12.2s

von 0 auf 100 km/h

Mitsubishi ASX technische Daten

Interessiert am Mitsubishi ASX

Alternative Modelle

Varianten des Mitsubishi ASX

Der Mitsubishi ASX ist sowohl in Form von klassischen Varianten als auch in Sondermodellen erhältlich. Zu ersteren zählen die Optionen „Basis“, „Plus“ sowie „Top“. Weiterhin gibt es die Sondermodelle mit der Bezeichnung „Spirit“ und „Spirit+“.

Die normalen Varianten sowie die Sondermodelle sind nur als Benziner mit 110 kW beziehungsweise 150 PS verfügbar. Zudem ist die Basis-Option nur als 5-Gang Variante erhältlich, während es den Spirit, den Spirit+, die Plus und die Top Kategorien auch mit CVT gibt. Ein CVT-Getriebe macht ein Auto nicht nur effizienter, sondern auch sparsamer. Je nach Hersteller sind unterschiedliche Bezeichnungen geläufig, die jedoch immer dasselbe Prinzip beschreiben. “CVT” ist die Abkürzung für den englischen Begriff “Continuously Variable Transmission”. Diese Art von Getriebe schaltet nicht von einem Gang in den anderen, sondern funktioniert stufenlos. Die fehlenden Schaltunterbrechungen bei dem Wechsel der Gänge hat jedoch unter anderem den Nachteil, dass sich der ständig hochdrehende Motor vergleichsweise laut anhört. Ein zusätzliches 4x4-System ist beim Mitsubishi ASX ebenfalls eine Möglichkeit, wenngleich das Sondermodell „Spirit“ davon ausgeschlossen ist.

Preise: Wie viel kostet der Mitsubishi ASX?

Der Neupreis für einen Mitsubishi ASX variiert ein wenig, je nachdem für welche Ausstattung beziehungsweise Fahrleistung man sich konkret interessiert. Am preisgünstigsten ist das normale „Basis“-Modell sowie das Sondermodell „Spirit“. Ersteres kostet in der Regel ungefähr 22 290 Euro, während bei Letzterem mit einer finanziellen Investition von 21 490 Euro zu rechnen ist. Mit ungefähr 30 990 Euro ist die Variante „Top“ am teuersten bei den Neuwagen.

Bei einem gebrauchten Mitsubishi ASX können die Preise ebenfalls variieren. Dies hängt davon ab, ob es sich um ein Leasing-Modell beziehungsweise einen Jahreswagen oder ein Import-Auto handelt. Weiterhin spielen die Faktoren der Tageszulassung sowie der Inspektionskosten eine Rolle. Im Durchschnitt liegt der Kaufpreis für einen gebrauchten Wagen in einem guten Zustand bei 10.000 bis 15.000 Euro. Eine Inspektion schlägt durchschnittlich mit 250 bis 450 Euro zu Buche, was in einem moderaten Bereich liegt. Vor allem bei günstigeren Gebrauchtwagen ist jedoch eine gewisse Vorsicht geboten, insbesondere beim Erwerb aus dem Ausland. Es ist generell ratsam, das Auto vor dem Vertragsabschluss einer detaillierten Prüfung zu unterziehen, die alle Funktionen mit einschließt.

Ausstattung, Maße und Features desMitsubishi ASX

Die Tatsache, dass sich der ASX bereits seit mehr als den üblichen sieben Jahren in dem Bewusstsein von Mitsubishi-Fahrern etabliert hat, ist an sich schon sehr bemerkenswert. Dank einiger Facelifts wird es wahrscheinlich erst nach insgesamt zwölf bis dreizehn Jahren die Ablösung durch ein Nachfolgemodell geben. Dies ist auch der Kombination des charakteristischen Äußeren mit einer für Mitsubishi klassischen Ausstattung und ausreichend Platz geschuldet. In der Regel verlangt der Markt, wie man es auch in anderen Branchen bemerkt, konstant nach Neuerungen, sodass es ungewöhnlich ist, wenn es denselben Typ langfristig neu zu erwerben gibt. Das Nachfolgemodell des Mitsubishi ASX wurde zudem noch nicht verbindlich angekündigt.

Der Mitsubishi ASX kommt im modernen Design

Das Äußere des Mitsubishi ASX geht jedenfalls mit der Zeit. Seit dem letzten Facelift im Jahr 2019 erscheint der ASX keineswegs altmodisch, sondern äußerst modern. Das japanische Auto hat seitdem einen breiteren Kühlergrill mit schmaleren LED-Scheinwerfern verpasst bekommen. Der angedeutete Kuhfänger auf der bulligen Vorderseite und das allgemeine Design – von Mitsubishi als „Dynamic Shield“ bezeichnet – verleihen dem Wagen eine selbstbewusste Ausstrahlung. Gleiches gilt für das Heck des Autos, welches sich generell sowohl am SUV Coupée Eclipse Cross sowie am Outlander orientiert. Die Standardlackierungen von Mitsubishi sind allesamt Uni-Lackierungen in den Varianten Anden-Weiß, Laser-Blau Perleffekt, Terra-Braun Metallic, Perlmutt-Weiß-Perleffekt, Panther-Schwarz-Perleffekt, Platinum-Grau Metallic, Sterling-Silber Metallic sowie die Variante namens Dynamik-Rot Premium-Metallic. Man kann außerdem unter anderem eine dunkelgraue Sonderlackierung wählen, deren Felgen schwarz lackiert sind und die mit orangenen Farbtupfern optische Akzente setzt.

Ausstattung im ASX

Der ASX von Mitsubishi ist im Hinblick auf seine Ausstattung äußerst vielfältig. Neben drei regulären Varianten gibt es zwei Sondermodelle.

  • Basis
  • Plus
  • Top
  • Sondermodell Spirit
  • Sondermodell Spirit+
  • Diese Motorisierungen bietet Audi in der Baureihe an
  • Das Q3 SUV-Coupé im Modellvergleich
  • Fazit: Diese Zielgruppen spricht Audi mit dem Q3 Sportback an
  • Fragen und Antworten zum Audi Q3 Sportback

Die serienmäßige Ausstattung der Basis-Variante beinhaltet zum Beispiel Antiblockiersystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) sowie eine Berganfahrhilfe (HSA). Weiterhin gibt es eine dritte Bremsleuchte in der Heckklappe, Bi-LED-Scheinwerfer und eine Wärmeschutzverglasung rund um den Wagen. Beim Spirit enthält die Serienausstattung ebenfalls Servolenkung, eine Verkleidung des Cockpits in einer Klavierlack-Optik mit der Setzung von silbrigen Akzenten sowie ein Handschuhfach, welches eine integrierte Heiz- beziehungsweise Kühlfunktion aufweist. Prinzipiell genießt man all diese Annehmlichkeiten auch bei der Plus-Variante, wobei diese außerdem eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung sowie ein gut ausgestattetes Infotainment-System aufweist. In der Regel findet man bei einem Mitsubishi ASX auch LED-Leuchten sowie 16“ bis 18“ Leichtmetallfelgen. Die Anhängelast beim Spirit liegt ungebremst bei 710 Kilogramm mit einer maximalen Stützlast von 65 Kilogramm.

Der Mitsubishi ASX besitzt nur eine Motorisierung

Der Mitsubishi ASX ist nach wie vor nur mit einer einzigen Motorisierung als Benziner erhältlich, wobei der neu verbaute Zweiliter-Vierzylinder 150 PS beziehungsweise 110 kW und ein Drehmoment von 195 Newtonmeter bringt. Anders als bei den älteren Generationen ist der neue ASX nicht mehr als Diesel verfügbar. Neben einer manuellen Schaltung mit fünf Gängen gibt es den ASX aber auch mit Automatik-Getriebe. In allen Ausführungen besitzt er einen Allradantrieb. Der Kraftstoffverbrauch beim Top-Modell beläuft sich innerorts ungefähr auf 8,7 und außerorts auf 6,1 Liter pro 100 Kilometer. Die CO2-Emission liegt kombiniert circa bei 6,8 Gramm pro Kilometer.

Platzangebot im Mitsubishi ASX

Der Mitsubishi ASX hat eine Länge von 4,37, eine Breite von 1,77 und eine Höhe von 1,64 Metern. Das Volumen seines Kofferraums umfasst zwischen minimal 406 und maximal 1206 Liter. Er weist fünf Sitzplätze auf, während die Bodenfreiheit weiterhin bei 19 Zentimetern liegt.

Der Mitsubishi ASX im Vergleich

Mitsubishi ist unter anderem bekannt für seine Kompakt-SUVs, allerdings ist der Hersteller mitnichten der einzige, der diesen Typ produziert. Der Markt ist heiß umkämpft, wobei der japanische Produzent es durchaus mit ebenfalls bereits seit Jahren etablierten Konkurrenten aufnehmen muss.

Vergleichbare Modelle zum Mitsubishi ASX?

Hersteller Modellbezeichnung
Mitsubishi ASX
Nissan Qashqai
VW Tiguan
Subaru XV
SsangYong Tivoli
Suzuki Vitara

Verglichen mit dem Nissan Qashqai bietet der ASX eine etwas geringere Breite, ist dafür aber länger. Das Kofferraumvolumen des ASX ist jedoch beispielsweise geringer als bei einem VW Tiguan. Weiterhin ist die Sitzanzahl zwar ähnlich wie bei einem Suzuki Vitara, allerdings weist letzterer einen wesentlich kleineren Kofferraum auf als der Mitsubishi ASX. Sowohl Mitsubishi als auch SsangYong haben in der jüngsten Vergangenheit ihre Modelle verbessert, allerdings ist der letztere mit seiner Turbotechnologie bei den Motoren circa 5.000 Euro günstiger als ein Mitsubishi. Dieser punktet gegenüber dem Nissan Qashqai jedoch ebenfalls mit einem moderaten Preis. Ebenfalls teuer, verglichen mit einem Mitsubishi ASX oder einem SsangYong Tivoli, ist der Subaru XV. Seine Innenausstattung ist zwar um einiges hochwertiger als die Sondermodelle des ASX, gleichzeitig ähneln sie sich doch sehr in der allgemeinen Ausstattung. Für einen Subaru zahlt man im Schnitt allerdings 10.000 Euro mehr. Weiterhin muss man beim Mitsubishi einige Abstriche im Hinblick auf die Agilität beim Fahren sowie den Komfort machen. Der Tiguan von VW gilt als hochwertiger Dauerbrenner, dessen Geräumigkeit und Variabilität jedoch einen hohen Kaufpreis erklären.

Aktuelle Testergebnisse für den Mitsubishi ASX 2021

2021 wurde der Mitsubishi ASX unter anderem vom ADAC unter die Lupe genommen und erhielt eine im Großen und Ganzen sehr gute Bewertung. Lediglich im Hinblick auf die Innenausstattung sowie das CVT gab es einschränkende Anmerkungen. Die Ausstattung des Innenraums sei zwar ein wenig hochwertiger gestaltet, allerdings sei die Verarbeitung an manchen Stellen noch zu ungenau und die Materialien eher günstig. Das CVT habe sich zwar verbessert, jedoch seien schnelle Gasbefehle nach wie vor nicht reibungslos umsetzbar. Abgesehen von der vergleichsweise hohen Lautstärke unter Volllast, sei das Auto vor allem im Alltag eine gute Alternative zu teureren Modellen anderer Hersteller.

Fazit

Bis auf einige kleine Schwächen - die für einen Mitsubishi typisch sind, da sie bereits alle Vorgängermodelle aufgewiesen haben - ist der ASX sowohl als Neu- als auch als Gebrauchtwagen im Großen und Ganzen zu empfehlen. Die lange Dauer seines Erfolgs auf dem Markt untermauert diese Einschätzung.

  • Varianten des Mitsubishi ASX: Die klassischen Varianten sind Basis, Plus und Top. Hinzu kommen die Sondermodelle Spirit sowie Spiri +. Neben einem gut ausgestatteten Infotainment-System wartet der Mitsubishi mit zahlreichen Lackierungen auf.
  • Preise: Für einen neuen ASX sollte man, je nach Modell, zwischen 21 490 bis 30 990 Euro einkalkulieren. Ein gebrauchten Mitsubishi ist mit 10 000 bis 15 000 Euro natürlich um einiges günstiger.
  • Ausstattung: Es gibt den Mitsubishi 2020/21 in fünf verschiedenen Ausstattungsvarianten, wobei die konkreten Features abhängig vom jeweiligen Modell sind. Abgesehen von einer 5-Gang-Schaltung, gibt es ihn auch als Automatik. Die Länge beträgt 4,37, die Breite 1,77 und die Höhe 1,64 Meter.
  • Tests, Unterschiede & Vergleiche: Der ASX erhielt eine sehr gute Bewertung vom ADAC. Lediglich bei der Innenausstattung sowie dem CVT-Getriebe sieht man Verbesserungsbedarf. Verglichen mit den Modellen anderer Hersteller bietet er jedoch auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
  • Für wen? Der Mitsubishi ASX ist ideal für alle, die sich einen leistungsstarken Automatik im Alltag wünschen, der durch ein modernes Design punktet. Allerdings muss man bei der Verarbeitung im Innenraum sowie der Geräuschkulisse unter Volllast zugunsten des moderaten Kaufpreises einige Abstriche machen.

FAQ

Für wen eignet sich das Auto?

Der Mitsubishi ASX ist vor allem für diejenigen interessant, die sich einen Wagen mit vergleichsweise viel Platz wünschen. Bei der neueren Generation sind jedoch nur noch Benziner erhältlich, sodass die Liebhaber eines Diesels auf ältere Modelle ausweichen müssten. Mit seiner 5-Gang-Schaltung oder der Automatik in Kombination mit einem leistungsstarken Motor und neuester Technik ist der Mitsubishi insbesondere für moderne Autofahrer aller Altersklassen, die Wert auf ein gut ausgestattetes Infotainment-System legen, zu empfehlen. Außerdem eignet er sich für all jene, die im Alltag ein Auto mit Automatik im stilvollen Design bevorzugen.

Wie ist das Verhältnis von Preis zu Leistung?

Anders als bei einem VW Tiguan, einem Mazda CX-30 oder einem Toyota RAV4, erhält man bei einem Mitsubishi der ASX Reihe im Vergleich eine Vielzahl an Funktionen zu einem günstigen Preis. Er eignet sich daher als gute Alternative zu den bewährten sowie bekannten Modellen anderer Hersteller, wenngleich man unbedingt die entsprechenden Features miteinander vergleichen sollte. Denn obwohl der ASX viel Platz bietet, lassen die verarbeiteten Materialien im Innenraum des Mitsubishi noch Potenzial zur Verbesserung zu erkennen.

Fahrzeugbewertungen zu Mitsubishi ASX

28 Bewertungen

4,9

Weiterführende Links im Überblick

Fahrzeugtyp

  • Mitsubishi ASX SUV