Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
skoda-130-front

Skoda 130

1 / 3
skoda-130-front
skoda-130-back
skoda-130-side

Stärken

  • Leistungsstarker Motor
  • Stilvolles Design
  • Gutes Fahrverhalten

Schwächen

  • Hoher Kraftstoffverbrauch
  • Teuer in der Anschaffung
  • Ersatzteilbeschaffung schwierig

Skoda 130 im Überblick

Finde hier einen umfassenden Überblick über das Auto Skoda 130, einschließlich Details über die wichtigsten Merkmale, Motorisierung, Ausstattung und weitere nützliche Informationen rund um das Automodell. Weiterlesen

von 0 auf 100 km/h:15 - 15s
Höchstgeschwindigkeit:150 - 153 km/h
CO2-Ausstoß (komb.):0 - 0 g CO2/km
Verbrauch (komb.): null
Maße (L/B/H) ab:0 x 0 x 0 mm
Türen:2 - 4
Kofferraum:0 - 0 Liter

Skoda 130: Oldtimer mit Geschichte

Der Skoda 130 ist eine von vier Varianten der Modellreihe Skoda 742. Die gesamte Modellreihe des Herstellers aus der damaligen Tschechoslowakei wurde zwischen 1976 und 1990 produziert. Der Skoda 130 L wurde in Großbritannien beispielsweise als Skoda Estelle verkauft. Der Skoda 130 RS ist eine Variante des Skoda 110 R. Weiterlesen

Interessiert am Skoda 130

Skoda 130 Gebrauchtwagen
Skoda 130 Händlerangebote

Unser Wissen zu Deiner Suche

Gute Gründe

  • Beide 130-Modelle von Skoda sind Fahrzeuge mit Geschichte.
  • Der Skoda 130 RS wurde für die Rennbahn konzipiert und gewann zahlreiche Rennen.
  • Heute sind die Modelle des Skoda 130 bei Sammlern sehr beliebt.
  • Die Modelle des Skoda 130 steigen in ihrem Wert.

Daten

Motorisierung

Der Skoda 130 L ist nicht zu verwechseln mit dem Skoda 130 RS. Die beiden Modelle stammen von unterschiedlichen Varianten ab. Zudem stellt der Skoda 130 RS eine Rallye-Version dar, die nicht für alltägliche Fahrten auf der Straße konzipiert war.

Die wichtigsten technischen Daten des Skoda 130 auf einen Blick:

Skoda 130 L Skoda 130 RS
Baujahr 1984 - 1990 1975 - 1982
Motor Viertakt-Ottomotor, Reihenvierzylinder Viertakt-Ottomotor, Reihenvierzylinder
Hubraum 1.289 cm³ 1.289 cm³
Leistung 43 kW (58 PS) 103 kW (140 PS)
Gewicht 855 - 890 kg k.A.
Verbrauch auf 100 km 5,8 - 8,9 l k.A.
Höchstgeschwindigkeit 150 km/h 220 km/h
Antrieb k.A. Hinterradantrieb

Der Skoda 130 L verfügt über einen Viertakt-Ottomotor, der ein Reihenvierzylinder mit OHV-Ventilsteuerung ist. Der Heckmotor ist längs liegend verbaut. Der Skoda 130 RS ist ein Coupé mit zwei Türen, der einen wassergekühlten Viertakt-Ottomotor längs liegend verbaut hat. Zudem verfügt er über hängende Ventile. Da der 130 RS als reiner Tourenwagen gebaut wurde für den Renneinsatz, ist seine Leistung mit 103 kW bzw. 140 PS deutlich höher als die des 130 L. Während der 130 L eine Höchstgeschwindigkeit von 150 Kilometern pro Stunde auf die Straße bringt, erreicht der RS auf der Rennbahn eine Höchstgeschwindigkeit von 220 Stundenkilometern.

Abmessungen

Die Abmessungen des Skoda 130 L und 130 RS im Vergleich:

Skoda 130 L Skoda 130 RS
Länge 4,16 m 4,02 m
Breite 1,56 m 1,72 m
Höhe 1,4 m 1,34 m

Die straßentaugliche Limousine Skoda 130 L ist etwas größer als der Rennwagen. Die geringen Abmessungen des 130 RS eignen sich hingegen ideal für Rennen auf der Rallyestrecke. Die reduzierte Höhe erhöht die Aerodynamik und die geringe Länge lässt ihn geschmeidig in der Kurve liegen. Im Gegensatz dazu setzte der 130 L auf Alltagstauglichkeit und Funktionalität, was sich unter anderem dadurch zeigt, dass die hintere Sitzbank auch für Insassen genutzt werden kann.

Varianten

Die Fahrzeuge des Skoda 130 L sind selbst eine von vier Varianten der Modellreihe Skoda 742 neben den Varianten Skoda 105, 120 und 125, die alle zwischen den Jahren 1976 und 1990 produziert wurden. Das Vorgängermodell dieser Reihe ist der Skoda 100 und der Nachfolger der Skoda Favorit. Im Jahr 1983 erhielt die Modellreihe Skoda 742 eine Modellpflege.

Der Skoda 130 RS ist ein Coupé der Baureihe Skoda 110 R, die sportliche Version des Skoda 110. Der Tourenwagen wurde zwischen den Jahren 1975 und 1982 gebaut und wurde vom Skoda 136 LR abgelöst, der ebenfalls als Renn-Coupé konzipiert wurde. Von den Rallye-Versionen wurden lediglich jeweils rund 200 Stück produziert.

Preis

Der Neupreis des Skoda 130 L lag ursprünglich bei umgerechnet rund 6.000 Euro. Über den Neupreis des Skoda 130 RS kann keine Aussage getroffen werden, da dieser ausschließlich für die Rennbahn gebaut wurde und nicht zum Verkauf stand.

Gebrauchte Skoda 130 L sind heute in geringen Mengen zu finden. Die meisten verfügbaren Modelle sind zu einem niedrigen Preis von wenigen 100 bis 1.000 Euro zu finden. Doch beim Kauf ist teilweise Obacht geboten, denn es handelt sich bei manchen Modellen um Bastlerfahrzeuge, die vom Käufer selbst modernisiert werden müssen.

Aufgrund der Bauzeit des Skoda 130 kann ein H-Kennzeichen erworben werden und es fallen jährlich lediglich 191,73 Euro an.

Design

Exterieur

Das Äußere des Skoda 130 L ist schlicht, aber elegant. Das Auto hat ein schlankes, stilvolles Design, das alle Blicke auf sich zieht. Es ist in einer Vielzahl von Farben erhältlich. Außerdem ist der Skoda 130 ein kompaktes Auto, das sich auch auf engem Raum leicht manövrieren lässt. Bei der Modellpflege im Jahr 1983 wurden die Front und das Heck mit Breitscheinwerfern und Stoßstangen neu gestaltet. Die überarbeiteten Skoda 130 hatten einen geringeren Verbrauch und die Pendelachse wurde durch eine Schräglenkachse ersetzt.

Die Karosserie des Skoda 130 RS ist ein zweitüriger Touring. Die Dachlinie ist niedrig und schlank und lässt das Auto schnell und sportlich aussehen, eben genau das, worauf es auf Rallyestrecken ankommt. Die Felgen sind stilvoll und modern und tragen zum Gesamtbild des Autos bei. Die Karosserie besteht aus Aluminium und Kunststoff.

Interieur

Der Innenraum des Skoda 130 L ist schlicht gehalten. Er verfügt kaum über Merkmale, die die den Komfort für die Insassen erhöhen. Im Innenraum sind ein Tachometer und eine Kühlwassertemperaturanzeige zu finden. Auch über den Innenraum des Rallye-Modells 130 RS ist nur wenig bekannt, er ist aber wie üblich bei Rennwagen eher funktional ausgestattet.

skoda-130-interior

Sicherheit

Der Skoda 130 L kann nach heutigen Maßstäben für Sicherheit nicht bewertet werden. Er verfügt weder über ein Antiblockiersystem, eine Traktionskontrolle, noch über Airbags. Auch der Tourenwagen besitzt kaum sicherheitsrelevante Merkmale.

Alternativen

Eine Alternative zum Skoda 130 L ist der VW Golf. Die ersten Modelle des Golf wurden im Jahr 1974 gebaut und waren für einen ähnlichen Preis wie für den Skoda 130 erhältlich. Der VW Golf ist als eine drei- oder fünftürige Schreckhecklimousine oder als Kombi erhältlich. Das Angebot auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist im Vergleich zum Skoda 130 deutlich besser.

Auch das meistverkaufte Auto der Welt, der Toyota Corolla, ist einer Alternative zum Skoda 130 L. Das seit 1966 gefertigte Modell blickt auf eine längere Tradition als der Golf zurück und ist ebenso stark auf dem Gebrauchtwagenmarkt vertreten.

FAQ

Wo liegt der Unterschied zwischen dem Skoda 130 L und dem Skoda 130 RS?
Der Skoda 130 ist eine viertürige Limousine und eine von vier Varianten der Modellreihe Skoda 742. Der Skoda 130 RS ist ein zweitüriges Renn-Coupé und eine Variante des Skoda 110 R.
Wie schnell ist der Skoda 130 RS?
Der Skoda 130 RS erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 220 Stundenkilometern und das bei einer Leistung von 103 kW bzw. 140 PS.
Wie schnell ist der Skoda 130 L?
Der Skoda 130 L erreicht bei einer Leistung von 43 kW bzw. 58 PS eine Höchstgeschwindigkeit von 150 Kilometern pro Stunde.
Wie sieht die Situation auf dem Gebrauchtwagenmarkt für den Skoda 130 aus?
Sowohl vom Skoda 130 L als auch vom Skoda 130 RS sind kaum Modelle auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu finden.

Fahrzeugbewertungen zu Skoda 130

2 Bewertungen

5,0

Weiterführende Links im Überblick

Mehr Details