Gebrauchte Bentley Turbo R bei AutoScout24 finden

Bentley Turbo R

Mit dem Bentley Turbo R findet die Marke zum Sportimage zurück

Seit den 1960er Jahren hatte der britische Luxushersteller Rolls-Royce die von ihm übernommene Marke Bentley im Segment der sportlicher motorisierten Luxuslimousinen zu etablieren versucht. Das Konzept erwies sich jedoch auf Dauer als wenig erfolgreich, weil trotz leicht veränderter Motortechnik der Bentleys die Leistungsunterschiede zu den baugleichen Schwestermodellen von Rolls-Royce immer weniger wahrnehmbar waren. Statt Bentley als Sportmarke am Leben zu erhalten, schleppte Rolls-Royce die Modelle als weniger auffällige Alternativen zur eigenen Marke bald eher als wirtschaftlichen Ballast mit. Das begann sich erst mit der Einführung des Bentley Mulsanne zu ändern, der ab 1982 mit Turbomotoren ausgestattet wieder mehr Dynamik in die Fahrzeuge und in den Verkauf der Modelle von Bentley brachte. An diesen Erfolg sollte der 1985 präsentierte Nachfolger Bentley Turbo R anschließen, der seine Turbokraft nun auch im Namen demonstrierte.

Der Bentley Turbo R ist die schnellste Limousine im Programm des Herstellers

Der Bentley Turbo R basierte auf dem zur gleichen Zeit entwickelten neuen Rolls-Royce Silver Spirit und erhielt auch dessen V8-Motor, der seit den 1960er Jahren zum Standardrepertoire von Rolls-Royce gehörte. Dank der Turboaufladung konnte das 6,8 Liter Triebwerk allerdings im Bentley Turbo R auf deutlich mehr Leistung zugreifen. Wie viel genau, darüber bewahrte der Hersteller traditionell Stillschweigen. Messungen stuften die Leistung allerdings auf cirka 235 kW (320 PS) ein, die ausreichten die fast 2,5 Tonnen schwere Limousine bis auf über 220 km/h anzutreiben. Diese Fahrleistungen wurden nur noch vom Coupé Bentley Continental und dem Cabriolet Bentley Azure übertroffen. Angeboten wurde der Bentley Turbo R in zwei Versionen mit einem Radstand von gut drei Metern sowie in einer Langversion als Bentley Turbo RL mit einem Radstand von 3,16 Metern, wodurch die Limousine auf insgesamt 5,37 Meter wuchs.

Mehr Leistung für den Bentley Turbo R ab Baujahr 1992

Im Baujahr 1992 erhielt der Turbo Unterstützung vom Bentley Turbo S, der es auf geschätzte 300 kW (408 PS) brachte. Parallel dazu wurde der Bentley Turbo R als Einstiegsversion leistungsmäßig aufgewertet und verfügte nun über gut 265 kW (360 PS). Das Spitzenmodell kam auf eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und legte die Strecke von Null auf Hundert trotz seines Gewichts von fast 2,5 Tonnen in 6,1 Sekunden zurück. Zum Vergleich: Der Bentley Turbo R schaffte 235 km/h und brauchte für den Spurt auf einhundert Stundenkilometer 0,5 Sekunden länger. In den letzten Baujahren von 1995 bis 1998 wurde der Bentley Turbo R nur noch in der langen Version mit 3,16 Metern Radstand angeboten.

Sportlicheres Outfit für die letzten Bentley Turbo R

Bevor mit dem Bentley Arnage im Jahr 1998 ein Nachfolger bereitstand, präsentierten die Briten für kurze Zeit noch ein neues Spitzenmodell ihrer Turbo-Baureihe. Der Bentley Turbo RT übernahm die Motorausstattung des Bentley Turbo S mit 300 kW (408 PS), unterstrich seinen sportlichen Anspruch jedoch zusätzlich noch durch äußere Merkmale wie Breitreifen und Alufelgen. Zudem fuhren auch die letzten Modelle des Bentley Turbo R mit einem Frontspoiler vor, der die Baureihe deutlich von den baugleichen Rolls-Royce Silver Spirit dieser Zeit unterschied.