Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte Land Rover Discovery Sport bei AutoScout24 finden

Land Rover Discovery Sport

Land Rover Discovery Sport

Einstiegsmodell als SUV mit 7-Sitzer- und 2020er Hybridoption

Land Rover vereinheitlicht 2014 seine Baureihennamen und bringt die Mittelklasse-Einstiegsmodelle als Discovery Sport auf den Markt. Der Freelander-Nachfolger wird in England als SUV-Variante des Geländewagens Discovery gebaut und ist eine Alternative zu soften Crossovern oder Leiterrahmen-Offroadern. Für SUV-Fahrer, die Countryside-Image für die Straße, 7-Sitzer-Option und beim 2020er Jahrgang Hybridalternativen nutzen können. Weiterlesen

Technische Daten Land Rover Discovery Sport

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Außenfarbe

Der Discovery Sport von Land Rover im Preis- und Konkurrenzvergleich

Für einen Discovery Sport Neuwagen in der Basisversionen mit Frontantrieb verlangt Land Rover beim Start der Baureihe im Jahr 2014 knapp über 32.000 Euro. Rund 43.500 Euro zahlen Kunden hingegen für das Benziner-Topmodell mit Allradantrieb. Nach dem Facelift 2019 steht der Discovery Sport als 2020er Modell dann zu Preisen ab rund 37.000 Euro im Programm. Als Gebrauchtwagen startet das SUV von Land Rover zu dieser Zeit ab etwa 17.000 Euro. Konkurrenz kommt von Modellen wie Jaguar E-Pace , Volvo XC60 , Mercedes-Benz GLC , Mitsubishi Outlander oder dem Klassiker Toyota RAV4 .

Die Discovery Sport von Land Rover der 1. Bauphase (2014 – 2018)

Leicht abfallende Dachlinie und Kantenspoiler, Unterfahrschutz im Alulook, lang gestreckte schmale Scheinwerfer und ein Kühlergrilleinsatz mit breiten Lochstreben, optisch richtet Land Rover sein Einstiegsmodell in der ersten Bauphase ab 2015 an den großen Range Rovern aus. Mit gut 4,6 m Länge und 2,74 m Radstand kann der Discovery Sport aber fast noch als Kompakt-SUV durchgehen und wird im Marketing entsprechend positioniert. Besonderheit: Die ersten Modelle laufen noch mit Motoren des ehemaligen Markeneigners Ford vom Band. In welchen Varianten Land Rover den Discovery Sport bis zur Modellpflege 2018 im Programm hat, zeigt die folgende Übersicht.

  • Ford Vierzylinder als Benziner und Diesel in den Leistungsstufen von 110 kW (150 PS) bis 180 kW (240 PS).
  • Jaguar Land Rover Vierzylinder als Benziner und Diesel von 110 kW (150 PS) bis 213 kW (290 PS).
  • Durchgehende Umstellung der Diesel auf Euro 6 Norm ab Juni 2015.
  • Frontantrieb für den eD4 als Einstiegsmodell, serienmäßig permanenter Allradantrieb bei Si4, TD4 und SD4.
  • 6-Gang-Getriebe oder 9-Gang-Automatikgetriebe abhängig von Motor und Optionswahl.
  • Einrichtung als 5-Sitzer oder optional als 7-Sitzer.
  • Ausstattungslinien S, SE, HSE, HSE Luxury.

Diese Serienausstattung baut Land Rover im Discovery Sport ein

Optisch lässt Land Rover den Discovery Sport als SUV mit Elementen von Geländewagen antreten, und dieses Profil zeigt auch die Ausstattung der Modelle. Dazu müssen sie allerdings den permanenten Allradantrieb mitbringen. Das bauen die Briten beim Start der Baureihe 2014 dann serienmäßig mit ein:

  • Terrain Response System mit Auswahl von Offroad-Fahrprogrammen und Bergabfahrhilfe für alle Varianten außer eD4.
  • Elektronische Traktionskontrolle, dynamische Stabilitätskontrolle, Wankneigungskontrolle und Anhängerstabilitätshilfe.
  • Notbremsassistent, Spurhaltewarner und Frontscheibenairbag als Fußgängerschutz.
  • Audiosystem mit Steckplätzen für externe Geräte und 8 Zoll Farbtouchscreen.
  • Multifunktionslenkrad und Schaltwippen für die Automatikversionen.
  • Geteilt umlegbare Rücksitzbank, Alarmanlage, Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorne und hinten sowie Leichtmetallräder.

So unterscheiden sich die Discovery Sport Ausstattungsversionen

Parallel zu seinen anderen Modellreihen bietet Land Rover den Discovery Sport in vier verschiedenen Ausstattungslinien an. Wie diese sich unterscheiden, zeigt der Überblick:

  • Discovery Sport S: u.a. elektrisch verstellbare Außenspiegel mit schwarzem Gehäuse, manuelle Klimaanlage und 17 Zoll Alufelgen.
  • Discovery Sport SE: zusätzlich u.a. schwarze Kühlergrilleinfassung, Regensensor, Fahrlichtsensorsteuerung, verschiebbare Rücksitzbank mit verstellbaren Lehnen, Zweizonen-Klimaautomatik, Lederlenkrad, Einparkhilfe hinten, Navigationssystem und Tempomat.
  • Discovery Sport HSE: zusätzlich u.a. Xenon-Scheinwerfer mit LED, elektrisch verstellbare Ledersitze, Mittelkonsole mit verstellbarer Armlehne, Einparkhilfe vorne, Rückfahrkamera und 18 Zoll Aluräder.
  • Discovery Sport HSE Luxury: zusätzlich u.a. Premiumleder-Sitze, einklappbare Außenspiegel mit Umfeldbeleuchtung und Toterwinkelwarner, Alueinstiegsleisten, elektrische Heckklappe und Laderaumschienen, USB-Anschlüsse vorne und hinten sowie 19 Zoll Leichtmetallfelgen.

Das bringt Land Rover für den Discovery Sport 2019 an Neuerungen

Neu entwickelte Bauplattform, überarbeitetes Frontdesign, mehr Serienausstattung und eine Sportvariante sowie der Einsatz von Mild-Hybridtechnik als Vorschau auf den ebenfalls für 2019/2020 geplanten Plug-in-Hybrid, mit diesen Innovationen bringt Land Rover den Discovery Sport im Jahr 2019 an den Start. Diese Neuerungen kennzeichnen die 2020er Modellgeneration:

  • Einführung der Sportversion Discovery Sport R-Dynamic u.a. mit glänzend schwarzer Kühlergrilleinfassung, Endrohrblenden in Mattchrom, spezifische Stoßfänger, schwarzer Dachhimmel, Dekoreinlagen in Titanoptik und 17 Zoll Doppelspeichenfelgen aus Leichtmetall.
  • Serienausstattung u.a. mit LED-Licht, Regensensor, Zweizonen-Klimaautomatik, Ambientebeleuchtung, 10 Zoll Zentral-Touchscreen, Müdigkeitswarner, Einparkhilfe vorne und hinten, Tempomat mit Begrenzer sowie Rückfahrkamera.
  • Infotainmentsystem mit Online-Vernetzung und elektronische Assistenten wie adaptive Cruise Control und Lenkassistent.
  • In Kombination mit Allradantrieb Mildhybrid-System für Benziner und Diesel der Norm Euro 6d-TEMP in den Leistungsstufen von 110 kW (150 PS) bis 183 kW (249 PS).

Diese Zielgruppen spricht Land Rover mit dem Discovery Sport an

Kompakte SUV-Abmessungen, Technik für den Einsatz abseits der Straße und sparsamere Hybridtechniken für die 2020 Generation, mit diesem Profil vereint Land Rover im Discovery Sport Eigenschaften von urbanen Crossovern und rustikalen Offroadern. Das gefällt SUV-Fahrern, die eine Alternative zu stärker am Pkw-Charakter orientierten Softroadern und großen Geländewagen suchen. Dazu liefern ihnen die Briten optisch das Premiumprestige der Range Rover mit. Wer einen Discovery Sport Neuwagen oder Gebrauchtwagen kaufen will, sollte vor allem die Antriebstechnik im Blick haben. Denn Land Rover baut seine Offroad-Technik nur für die Allradversionen serienmäßig ein, während das Discovery Sport Einstiegsmodell mit Frontantrieb nicht mal optional mit Terrain Response zu haben ist.

Fahrzeugbewertungen zu Land Rover Discovery Sport

3 Bewertungen

5,0