Gebrauchte BMW 323 bei AutoScout24 finden

bmw-323

BMW 323

BMW 323

Der BMW 323 war nach dem Start der BMW 3er-Reihe im Jahr 1975 der leistungsstärkste Dreier auf dem Markt. Sein Sechszylindermotor mit 2,3 Liter Hubraum leistete 143 PS und 190 km/h Spitze. Zum Vergleich: Der BMW 316 kam als Einstiegsmodell auf 90 PS und 161 km/h. Äußerlich unterschied sich der kräftigere Dreier durch die doppelten Rundscheinwerfer vom BMW 316 und BMW 318.Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Einfach inserieren, erfolgreich verkaufen. Kostenlos auf dem großen Marktplatz.

Schnell, bequem und meistbietend verkaufen. Kostenlos, ohne Probefahrten, ohne Anrufe.

Mit dem BMW 323 startete die PS-starke Dreier-Serie

Der BMW 323 war der einzige der neuen Reihe, der mit sportlichen Doppel-Endschalldämpfern ausgestattet war. In den Jahren bis 1994 wurde der BMW 323 später mit modifiziertem 150 PS Motor und ausschließlich als Limousine angeboten. In der Baureihe E36 bis zum Jahr 2000 wurden die Karosserieformen erweitert und es gab den BMW 323i als Limousine, Touring, zweitüriges Coupé und Stoffdachcabrio sowie als BMW 323ti mit Turboaufladung als Compact in der Schrägheckversion, deren Produktion 2004 endgültig aufgegeben wurde.

Mehr Crashsicherheit für den BMW 323

Zwischen 1998 und 2000 wurde der BMW 323 dann nur noch als Limousine, Cabrio und Coupé mit Sechszylindermotoren produziert, die 125 kW (170 PS) Leistung und 233 km/h Spitzengeschwindigkeit brachten. In dieser E46 Reihe versteifte der Hersteller die Fahrgastzelle des BMW 323 zur Verbesserung der Crashsicherheit, nachdem die Baureihe zuvor einige Schwächen in dieser Hinsicht gezeigt hatte. In der E90 Baureihe wurde der BMW 323i mit 130 kW (177 PS) und einer Höchstgeschwindigkeit von 228 km/h bei einem Durchschnittsverbrauch von 8,3 Litern nur noch auf wenigen Auslandsmärkten angeboten und verschwand in Deutschland aus dem Programm des Münchener Herstellers.