Gebrauchte BMW 740 bei AutoScout24 finden

BMW 740

BMW 740

Gegen Ende der zweiten Baureihe seiner Oberklasseserie führte BMW im Baujahr 1992 mit dem neuen BMW 740 ein zweites V8-Modell in der 7er-Reihe ein. Die ersten BMW 740 waren bis 1994 mit einem 210 kW (286 PS) Aggregat auf dem Markt, das bereits über einen Katalysator verfügte. In der dritten Generation der 7er-Reihe behielten die Bayern die Motorisierung des BMW 740 in den Jahren 1994/95 zunächst bei.  Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Außenfarbe

Mit dem Baujahr 1992 wird der BMW 740 in der Oberklasse eingeführt

Danach wurde der BMW 740 bis zum Ende der Baureihe im Jahr 2001 mit einem 4,4 Liter Motor bestückt, der das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern (Nm) auf nunmehr 420 Nm steigerte.

Die ersten Dieselversionen des BMW 740

In den letzten drei Produktionsjahren der dritten 7er-Generation wurde der BMW 740 ab 1999 erstmals als Common-Rail-Diesel mit 4,0 Litern Hubraum und 180 kW (245 PS) angeboten. Damit etablierte der BMW 740 als stärkster Diesel des bayerischen Herstellers die durchzugsstarken neuen Dieselmotoren nun auch in der Oberklasse.

Als Diesel hat der BMW 740 den größten Erfolg

Wegen der guten Verkaufszahlen des neuen Dieselmodells in der Oberklasse, boten die Bayern den BMW 740 in der Bauzeit von 2001 bis 2005 ausschließlich in der Dieselversion mit V8-Motorisierung an. Der BMW 740d mit 4,0 Litern Hubraum brachte in der neuen Fahrzeugsgeneration mit 190 kW (258 PS) eine leicht gesteigerte Motorleistung. Er erreichte nun in 7,4 Sekunden die Hundertermarke. Die Spitzengeschwindigkeit regelte BMW bei 250 km/h ab. Den Durchschnittsverbrauch gaben die Bayern mit 9,8 Litern Diesel an.

Ab dem Jahr 2005 wird der BMW 740 wieder als Benziner angeboten

Mit dem Baujahr 2005 gab es dann auch wieder eine Benzinversion des BMW 740. Der Achtzylinder leistete 225 kW (306 PS) und hatte ein maximales Drehmoment von 390 Nm, was für eine Beschleunigung von Null auf Hundert in 6,8 Sekunden reichte. Angeboten wurde der BMW 740 sowohl mit normalem als auch mit verlängertem Radstand als BMW 740Li. Der Verbrauch lag im Durchschnitt bei 11,2 Litern Super.

Der BMW 740 bestimmt die Modellpolitik in der Oberklasse von BMW

In der Baureihe ab 2008 war der BMW 740 das einzige Modell neben dem BMW 750, das im Zuge der reduzierten Modellpolitik in der Oberklasse des Herstellers weiterhin angeboten wurde. Im Programm stand der BMW 740 jetzt mit einem Sechszylindermotor, der bei einem verringerten Hubraum von 3, 0 Litern 240 kW (326 PS) mobilisierte und den Wagen in 5,9 Sekunden von Null auf Hundert beschleunigte. Die Höchstgeschwindigkeit betrug abgeregelt weiterhin 250 km/h. Den Verbrauch konnten die Bayern durch die Motormodifikationen auf durchschnittlich 9,9 Liter senken, was einem CO2-Ausstoß von 232 g/km entsprach. Erhältlich war der BMW 740 ausschließlich mit Sechsgang-Automatik als Limousine mit normalem sowie in der Langversion mit verlängertem Radstand.

Fahrzeugbewertungen zu BMW 740

20 Bewertungen

4,9

Technische Daten BMW 740

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen