Gebrauchte Hyundai ix35 bei AutoScout24 finden

hyundai-ix35

Hyundai ix35

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Einfach inserieren, erfolgreich verkaufen. Kostenlos auf dem großen Marktplatz.

Schnell, bequem und meistbietend verkaufen. Kostenlos, ohne Probefahrten, ohne Anrufe.

Mit dem Hyundai Galloper gab es zwar seit dem Baujahr 1991 einen klassischen Offroader, der jedoch von einem Hyundai-Tochterunternehmen und in Lizenz vom japanischen Konkurrenten Mitsubishi konzipiert worden war. Nach der Jahrtausendwende starteten die Südkoreaner dann eine Modelloffensive, die mit dem im Baujahr 2001 vorgestellten Geländewagen Hyundai Terracan und dem SUV Hyundai Santa Fe begann. Vier Jahre später wurde in der Klasse der Kompakt-SUV der Hyundai Tucson präsentiert, den die Tochter Kia als verwandtes Modell unter dem Namen Kia Sportage verkaufte. Der große Hyundai ix55 leitete schließlich im Jahr 2007 eine neue Nomenklatura bei Hyundai ein. Daran orientierte sich auch die Typenbezeichnung des Tucson-Nachfolgers, der im Baujahr 2010 als Hyundai ix35 unter anderem auch im europäischen Werk des koreanischen Herstellers vom Band rollte.

Beim Hyundai ix35 setzt der Hersteller stärker auf europäische Akzente

Orientierte sich der Vorgänger Hyundai Tucson noch eher an den Formen eines klassischen SUV, so ging der Autobauer aus Südkorea mit dem Hyundai ix35 nicht nur begrifflich, sondern auch stilistisch in eine neue Richtung. Wie auch bei anderen gerade entwickelten Modellen dieser Zeit wollte der Konstrukteur beim Hyundai ix35 verstärkt europäische Akzente setzen. Die ersten Entwürfe für den kompakten SUV entstanden im deutschen Designzentrum der Südkoreaner. Im Ergebnis wurde daraus ein SUV im Stil eines Crossover-Modells, dessen abfallende Dachlinie als Zitat an die Formgebung eines Coupés verstanden werden konnte. Die durch und durch kantigen Konturen der Hyundai Tucson der Anfangszeit wurden beim neuen Modell abgelöst von Rundungen, einer schräg gestellten Frontscheibe oder dynamisch langgezogenen Scheinwerfern.

Die Benzinerversionen des Hyundai ix35

Der Hyundai ix35 wurde wie sein Vorgänger Hyundai Tucson wahlweise mit Frontantrieb oder mit Allradantrieb angeboten. Zur Auswahl standen jeweils ein Benzin- und ein Dieselaggregat der Euro5-Klasse, die jeweils mit einer manuellen Fünfgangschaltung oder einem sechsstufigen Automatikgetriebe kombiniert werden konnten. Alle Benzinmotoren, die im Hyundai ix35 verbaut wurden, verfügten über zwei Liter Hubraum und eine Leistungskraft von bis zu 120 kW (163 PS). Je nach Antriebsart konnte der Hyundai ix35 damit bis gut 184 Stundenkilometer beschleunigt werden. Der Benzinverbrauch lag gemäß der Angaben des Herstellers zwischen 7,5 Litern und 8,4 Litern im kombinierten Meßverfahren. Der CO2-Wert wurde je nach Antrieb und Getriebe zwischen 177 g/km und 200 g/km für das Allrad-Modell mit Automatik ermittelt.

Die Dieselmotorisierungen des Hyundai ix35

Bei den Selbstzündern standen für den Hyundai ix35 zwei Motoren in unterschiedlichen Leistungsstufen im Programm. In der Basisversion konnte der Hyundai ix35 auf 100 kW (136 PS) zugreifen. Das leistungsfähigere Aggregat stellte dem Hyundai ix35 bis zu 135 kW (184 PS) zur Verfügung. Die Euro5-Triebwerke benötigten im Durchschnittsverbrauch zwischen 5,5 und 7,2 Liter Diesel. Das entsprach einem CO2-Ausstoß zwischen 147 g/km und 189 g/km.

Fahrzeugbewertungen zu Hyundai iX35

92 Bewertungen

4,7

  • h.nolte

    29. Juli 2017

    zuverlässiges langstreckenfahrzeug

    war sehr zufrieden nur er hat grossen durst

  • Sony

    23. Juni 2017

    robust, zuverlässig, bequem

    Eines der schönsten, zuverlässigsten Autos, die ich gefahren habe, keine Ausfälle, keine Reparaturen

  • Michael Götz

    07. Juni 2017

    Zuverlässiges Familienauto

    Viel Platz aber leider hoher Verbrauch

Technische Daten Hyundai ix35

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick