Gebrauchte Hyundai Veloster bei AutoScout24 finden

Hyundai Veloster

Hyundai Veloster

Der Hyundai Veloster wird 2011 als kompaktes Sportcoupé eingeführt

Als der südkoreanische Fahrzeugbauer Hyundai Anfang der 1990er Jahre seine Expansion in Europa begann, gehörte es allein schon aus Prestigegründen zum Konzept, auf den anspruchsvollen europäischen Märkten von Beginn an mit einem sportlichen Hyundai Coupé präsent zu sein. Weiterlesen

Hyundai Neuwagen und Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Wunsch Hyundai aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen

Während das Design der Limousinen zu dieser Zeit eher als asiatisch-nüchtern wahrgenommen wurde, bot sich mit den zweitürigen Coupés die Chance, die neu etablierte Marke Hyundai stärker mit ästhetik und Emotionen zu verbinden. Nach dem Auslaufen der Produktion des Hyundai Coupés im Jahr 2009 mussten die Europäer fast zwei Jahre warten, ehe der Hersteller wieder ein Angebot im Fahrzeugsegment der Coupés machte. Für das Jahr 2011 planen die Südkoreaner in dieser Hinsicht gleich einen Doppelstart: In diesem Jahr fand die europäische Markteinführung des großen Hyundai Genesis Coupés statt und zugleich wurde ein neues Coupé der Kompaktklasse ins Programm aufgenommen, das unter dem Namen Hyundai Veloster das sportliche Angebot nach unten erweitern sollte.

Ungewöhnliches Türkonzept für den Hyundai Veloster

Als der Veloster im Jahr 2007 erstmals auf der Frankfurter Automobilmesse IAA gezeigt wurde, fiel die Studie durch ihr futuristisches Design auf, in dem die Entwickler die Anforderungen an ein Sportcoupé kompromisslos umgesetzt hatten. Die spätere Serienversion lehnte sich eng an die Studie an und übernahm Besonderheiten wie den weit ausgestellten Heckaufbau mit dem zentral angeordneten, hoch hinaufreichenden Diffusor, in den die doppelten Endrohre der Auspuffanlage integriert waren. Den eigentlichen Clou hatten sich die Südkoreaner ebenfalls für die erste Messepräsentation aufgehoben: Der Hyundai Veloster erhielt an der Beifahrerseite eine extra Hintertür. Das in die Serie übernommene Türkonzept machte den Veloster zu einem der seltenen 1+2-Türer. Das war ungewöhnlich und doch mehr als ein bloßer Designgag. Denn die zweite Seitentür sorgte dafür, dass der Zustieg zu den beiden Rücksitzen des Coupés über die Beifahrerseite erleichtert wurde.

Die Passagiere fahren im Hyundai Veloster unter einem Panoramaglasdach

Neben der Linienführung übernahm der 4,22 Meter lange, knapp 1,80 Meter breite und 1,40 flache Hyundai Veloster in der Serienversion auch die Dachkonstruktion der Studie. Konkret bedeutete das: Sowohl die beiden Front- als auch die beiden Fondpassagiere fuhren im Veloster unter einem langgestreckten gläsernen Dach. über einen Dachkantenspoiler ging die Konstruktion direkt in die gläserne Heckklappe über.

Die Motorausstattung des Hyundai Veloster

Zum Marktstart wurde der Hyundai Veloster zunächst nur in einer 1,6 Liter Motorisierung mit 103 kW (140 PS) angeboten. Geplant ist zudem, den Hyundai Veloster mit einem 1,6 Liter Turboaggregat ins Programm zu nehmen, das dem kompakten Sportcoupé von Hyundai bis zu 155 kW (211 PS) an Leistung zur Verfügung stellen sollte.

Fahrzeugbewertungen zu 

6 Bewertungen

4,5

Technische Daten Hyundai Veloster

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen