Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Opel Vivaro

opel-vivaro-l-01.jpg
opel-vivaro-l-02.jpg
opel-vivaro-l-03.jpg

Stärken

  • modernes Design in dritter Generation
  • zuverlässige und sparsame Motoren
  • Platz für Personen und Gegenstände

Schwächen

  • nur als Nutzfahrzeug verfügbar
  • vereinzelt technische Probleme
  • frühe Modelle mit wenig Komfort

Opel Vivaro: Moderner Kleintransporter für Familien

Der Opel Vivaro steht in der dritten Generation nur noch als Nutzfahrzeug zur Verfügung. Drei verschiedene Karosserievarianten und ein zukunftsfähiger Elektro-Antrieb gehören zu den wichtigen Eigenschaften der aktuellen Ausführungen, die sich im Gewerbe einer hohen Nachfrage erfreuen. Weiterlesen

Technische Daten

82 - 177 PS

Leistung

4.7 - 10.3 null

Verbrauch (komb.)

125 - 247 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

82 - 180 km/h

Höchstgeschwindigkeit

10.9 - 20.7s

von 0 auf 100 km/h

Opel Vivaro technische Daten

Interessiert am Opel Vivaro

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • drei Varianten für viele Bedürfnisse
  • Fahrzeug mit hohem Komfort und solider Ausstattung
  • günstige Unterhaltskosten durch reinen Elektroantrieb
  • als Gebrauchtwagen besonders günstig
  • günstige Anschaffungskosten des Fahrzeugs in dritter Generation

Daten

Motorisierung

Der Opel Vivaro steht mit verschiedenen Dieselmotoren oder als reines Elektrofahrzeug zur Verfügung. Viele Kunden greifen auch weiterhin zum Dieselantrieb. Dieser leistet je nach Ausführung 102 PS bis 177 PS, sodass gute Fahrleistungen keine Herausforderung sind. Das Fahrzeug mit einem 177 PS starken Dieselmotor beschleunigt beispielsweise innerhalb von 10,9 Sekunden auf 100 km/h und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 192 km/h. Dennoch verspricht der Hersteller einen geringen Verbrauch von lediglich 5,7 Litern Diesel pro 100 Kilometer.

Alternativ lässt sich der Opel Vivaro als reines Elektrofahrzeug bestellen, das für noch günstigere Unterhaltskosten sorgt. 136 PS aus einem E-Motor beschleunigen das Nutzfahrzeug zuverlässig, schnell und konsequent, das maximale Drehmoment liegt bei 260 Nm. Bei dem Elektroantrieb spielt auch die Reichweite eine zentrale Rolle. Das Fahrzeug verfügt über eine große Batterie im Fahrzeugboden, die ausreichend Energie für 329 Kilometer zur Verfügung stellt.

In allen Varianten hat der Opel Vivaro einen Vorderradantrieb. Der Top-Diesel verfügt über eine Automatik mit acht Stufen, die weiteren Dieselmotoren bringen serienmäßig ein 6-Gang-Schaltgetriebe mit sich. Der Opel Vivaro-e fährt durch das automatisierte Getriebe noch bequemer.

Abmessungen

Die Abmessungen des Opel Vivaro variieren deutlich, da das Fahrzeug in verschiedenen Karosserievarianten zur Auswahl steht. Das Modell misst mindestens 4,6 Meter in der Länge, die größte Ausführung fällt mit einer Länge von 5,3 Metern deutlich wuchtiger aus. Auch der Radstand differiert und liegt zwischen 2925 und 3275 Millimetern. Die Breite beträgt 1,9 Meter und die Höhe maximal 1,95 Meter.

Der Opel Vivaro ist ein klassisches Nutzfahrzeug und überzeugt mit viel Platz und enormem Ladevolumen. Bis zu 5000 Liter Ladevolumen stehen für Werkzeuge, Pakete oder weitere Utensilien zur Verfügung. Bis zu 6,6 Kubikmeter ermöglichen eine umfassende Nutzung. Das Fahrzeug ist generell auf eine hohe Alltagstauglichkeit ausgelegt und bietet durch zusätzliche Fächer bis zu 920 Liter zusätzliches Ladevolumen.

Genügt das enorme Platzangebot im Innenraum des Nutzfahrzeugs nicht, verfügt das Modell über eine praktische Anhängerkupplung, die auch mit größeren und schweren Anhängern hervorragend zurechtkommt. Die maximale Anhängelast beträgt laut Hersteller bis zu 2.000 Kilogramm gebremst und bis zu 750 Kilogramm ungebremst.

Bauzeit seit 2001
Länge, Breite, Höhe 4,6 m - 5,3 m / 1,9 m / 1,9 m
Radstand 2,9 m - 3,2 m
Kofferraumvolumen 660 l
Leergewicht 1.572 kg - 2.264 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 2.835 kg - 2.900 kg
Hubraum 1.499 m³ - 1.997 cm³
Drehmoment 260 Nm - 400 Nm
Höchstgeschwindigkeit 130 km/h - 192 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 10,9 s - 17,1 s
Tankvolumen 70 l (Diesel), 50 kWh - 75 kWh (Elektro)
Verbrauch 4,7 l - 5,8 l (Diesel), 10,5 kWh (Elektro)
CO2-Emissionen 125 g/km - 152 g/km (Diesel), 0 g/km (Elektro)

Varianten

Der Opel Vivaro steht für die Kunden in drei verschiedenen Varianten zur Verfügung, die verschiedene Zielgruppen ansprechen. Der Vivaro Cargo dient hierbei als klassische Einstiegsvariante mit einem großen geschlossenen Laderaum hinten. Hier gibt es viel Platz für den täglichen Transport von Werkzeugen oder Gütern. Über eine seitliche Schiebetür und eine große Doppelflügeltür am Heck ist der Ladebereich des Nutzfahrzeugs einfach zu erreichen.

Wer jedoch nicht nur viel Platz für Werkzeuge und weitere Utensilien benötigt, sondern zusätzlich großen Wert auf einen bequemen Personentransport legt, trifft mit dem Opel Vivaro als Doppelkabine eine gute Wahl. Das Fahrzeug bietet unter anderem sechs Sitzplätze. Als dritte Variante steht der Opel Vivaro FlexSpace Doppelkabine beim Händler zur Verfügung. Das Fahrzeug bietet ebenfalls sechs Sitzplätze und zeigt sich dank faltbarer Rückbank und flexibler Trennwand besonders anpassungsfähig.

Der Opel Vivaro ist zwar in der neuesten Generation nur noch als Nutzfahrzeug erhältlich, überzeugt aber weiterhin mit einer sehr guten Basisausstattung. Das Einstiegsmodell bietet einen Parkpiloten vorn und hinten, ein Radio mit Bluetooth-Schnittstelle und vier Lautsprechern sowie die „Sicht-Ausstattung“ mit Licht- und Regensensor.

Zudem offeriert Opel zwei verschiedene Ausstattungslinien, die als Edition und Elegance bezeichnet werden. Mit diesen legt der Kunde das Ausstattungsniveau individuell fest.

Preis

Der Opel Vivaro Cargo stellt in der Ausstattungslinie Edition die günstigste Wahl dar. Der Einstiegspreis beträgt 30.785 Euro. Das Fahrzeug mit fester Doppelkabine kostet hingegen bereits mindestens 41.971 Euro. Auf einem ähnlichen Preisniveau bewegt sich der Opel Vivaro-e. Das rein elektrische Nutzfahrzeug steht ab 43.899 Euro für die Kunden zur Auswahl bereit.

Vor allem Gewerbekunden sichern sich das Nutzfahrzeug über eines der zahlreichen Leasing-Angebote besonders günstig. Die Konditionen hierfür beginnen bei etwa 150 Euro pro Monat. Alternativ empfiehlt sich der Griff zu einem gebrauchten Opel Vivaro. Viele der Gebrauchtwagen wurden im Alltag allerdings hart gefordert und weisen oftmals einen hohen Kilometerstand auf. Ein genauer Blick ist beim Kauf also unbedingt notwendig. Preise für gepflegte Modelle beginnen bei etwa 10.000 Euro.

Design

Exterieur

Der Opel Vivaro gehört zur aktuellen Generation von Nutzfahrzeugen, die sich deutlich von dem eigentlich klassischen Image distanzieren möchten. Deshalb fällt das Modell mit dem neuen Markengesicht von Opel sehr modern und beinahe elegant aus. Konturierte, leicht ausgestellte Radkästen und vor allem langgezogene Scheinwerfer hinterlassen auf den ersten Blick sichtlich Eindruck. Bei Bestellung eines Neuwagens offeriert Opel für den Vivaro mehrere Lackierungen, darunter schlichtes Weiß und gediegenes Silber-Metallic.

Interieur

Deutlich interessanter fällt das Interieur des Fahrzeugs aus. Dieses orientiert sich mehr an der Optik eines privaten Fahrzeugs, behält aber den praktischen Nutzen eines Nutzfahrzeugs bei. Viele Ablagen, eine gute Übersichtlichkeit dank erhöhter Sitzposition und großer Frontscheibe sowie ein guter Komfort gehören zu den Vorteilen des Modells. Gleichzeitig lässt die Ausstattung so gut wie keine Wünsche offen. Bei Bedarf lässt sich ein großes Display in der Mittelkonsole mit sieben Zoll Diagonale wählen. Dieses beinhaltet eine Multimedia-Einheit und sorgt für gute Unterhaltung während langer Fahrten. Bequeme Sitze und ein geringes Geräuschniveau runden das attraktive Gesamtpaket des Fahrzeugs erfolgreich ab.

Sicherheit

Der Opel Vivaro bringt in der neuesten Generation viele Assistenten und Sicherheitssysteme mit sich. Diese dienen als Ergänzung zur sehr guten passiven Sicherheit. So erkennt der verbaute Spurassistent unter anderem ein unerwünschtes Verlassen der Fahrspur und warnt den Fahrer akustisch und visuell. Die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage bietet vor allem auf langen Strecken mehr Sicherheit und Komfort. Das System hält automatisch den zum Vordermann eingestellten Abstand und beschleunigt oder bremst eigenständig. Mit dem Head-up-Display behält der Fahrer zudem alle wichtigen Informationen rund um das Fahrzeug genau im Blick. Zusätzliche Übersichtlichkeit bietet auf Wunsch eine 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera.

FAQ

Wo wird der neue Opel Vivaro gebaut?

Der Opel Vivaro wird im Stammwerk des Herstellers im englischen Luton produziert.

Wie komfortabel ist der neue Opel Vivaro?

Auch der Opel Vivaro hat als Nutzfahrzeug einen großen Schritt nach vorn gemacht und fällt nun deutlich komfortabler aus. Bequeme Sitze, viel Platz und eine umfassende Ausstattung tragen hierzu einen großen Teil bei.

Alternativen

Der Ford Tourneo Custom stellt eine moderne und beliebte Alternative zum Opel Vivaro dar. Das Fahrzeug ist zudem nicht nur für den Transport geeignet, sondern passt auch zum Anspruch mehrköpfiger Familien. Viel Platz im Innenraum, ein modernes Interieur und vor allem sparsame Motoren mit einer guten Leistung fehlen bei diesem Fahrzeug ebenfalls nicht.

Fahrzeugbewertungen zu Opel Vivaro

39 Bewertungen

4,5

Weiterführende Links im Überblick

Modelle

Fahrzeugtyp

Weitere Links