Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
peugeot-307-cc-front

Peugeot 307

1 / 3
peugeot-307-cc-front
peugeot-307-cc-side
peugeot-307-cc-back

Stärken

  • Angenehmes Raumgefühl

  • Gutes Platzangebot

  • Gute Federung und Straßenlage

Schwächen

  • Einige Rückrufe

  • Unterdurchschnittliche Testergebnisse

  • Nachgiebige Vordersitzlehnen

Peugeot 307 im Überblick

Finde hier einen umfassenden Überblick über das Auto Peugeot 307, einschließlich Details über die wichtigsten Merkmale, Motorisierung, Ausstattung und weitere nützliche Informationen rund um das Automodell. Weiterlesen

Neu ab:
Gebraucht ab:
*Niedrigster Preis auf AutoScout24 im letzten Monat
von 0 auf 100 km/h:8.2 - 15.6s
Höchstgeschwindigkeit:160 - 225 km/h
CO2-Ausstoß (komb.):120 - 210 g CO2/km
Verbrauch (komb.):4.5 - 8.8 l/100km
Abgasnorm:EU4
Maße (L/B/H) ab:4202 x 1730 x 1417 mm
Türen:2 - 5
Kofferraum:137 - 1875 Liter
Anhängelast:272 - 573 kg

Peugeot 307: Die vielfältige Kompaktklasse für die ganze Familie

Der Peugeot 307 ist das Nachfolgemodell des Peugeot 306. Das Fahrzeug der Kompaktklasse wurde zwischen 2001 und 2009 gebaut. Als Auto des Jahres 2002 ausgezeichnet, wird der 307er als Limousine, Schräghecklimousine, Kombi und Cabrio angeboten. Dank des großzügigen Platzangebotes ist der Peugeot 307 ein ideales Fahrzeug für die ganze Familie. Weiterlesen

Interessiert am Peugeot 307

Peugeot 307 Gebrauchtwagen
Peugeot 307 Neuwagen
Peugeot 307 Händlerangebote

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Wird in vielen verschiedenen Varianten angeboten.
  • Die Gesamtkosten sind niedrig.
  • Leichte Bedienung, einfaches Handling.
  • Die Karosserie ist groß und ist optisch attraktiv.

Daten

Motorisierung

Je nach Variante und Ausführung ist der Peugeot 307 mit verschiedenen Motorisierungen erhältlich. Dabei sind sowohl Benziner als auch Dieselmodelle verfügbar. Wahlweise kommen diese auch mit einem Automatikgetriebe. Insgesamt wurden im Zeitraum von 2001 bis 2009 vier verschiedene Benziner und vier verschiedene Dieselfahrzeuge der Reihe 307 gebaut. Die wichtigsten Daten und Fakten zu den insgesamt acht verschiedenen Motorisierungen im Überblick:

Benziner Varianten

1.4 8V 1.4 16V 1.6 16V 2.0 16V
Hubraum 1.360 cm³ 1.360 cm³ 1.587 cm³ 1.997 cm³
Leistung (PS) 75 PS 88 PS 109 PS 136 - 177 PS
Zylinder 4 4 4 4
Bauzeit 2002 – 2004 2003 – 2008 2001 – 2008 2001 – 2008
Varianten Schrägheck Schrägheck, Kombi Schrägheck, Kombi, Cabrio Schrägheck, Kombi, Cabrio

Diesel Varianten

1.4 8V HDi 1.6 16V HDi 2.0 8V HDi 2.0 16V HDi
Hubraum 1.398 cm³ 1.560 cm³ 1.997 cm³ 1.997 cm³
Leistung (PS) 68 PS 90 - 109 PS 90 - 107 PS 136 PS
Zylinder 4 4 4 4
Bauzeit 2001 – 2004 2004 – 2008 2001 – 2005 2003 – 2008
Varianten Schrägheck Schrägheck, Kombi Schrägheck, Kombi Schrägheck, Kombi, Cabrio

Bei den Ottomotoren gibt es Motoren zwischen 1,4 und 2 Litern, ebenso bei den Dieselmotoren. Die CO2 Emission liegt je nach Motor und Variante zwischen 129 und 199 g/km. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch erstreckt sich zwischen 5,0 und 8,4 Litern.

Während die Benziner mit einem Fünfgang Schaltgetriebe ausgestattet sind, verfügen die Dieselmodelle über ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Bei den Automatikvarianten handelt es sich um ein Vierstufen-Automatikgetriebe mit einer manuellen Schaltgasse.

Abmessungen

Der Peugeot wurde als Neuwagen in verschiedenen Varianten angefertigt. Nachfolgend ein kurzer Überblick über die verschiedenen Abmessungen, die, je nach Variante, unterschiedlich ausfallen.

Peugeot 307
Länge 4,20 – 4,43 Meter
Breite 1,73 – 1,76 Meter
Höhe 1,42 – 1,54 Meter
Radstand 2,61 – 2,71 Meter
Leergewicht 1.217 – 1.685 kg
Tankinhalt 60 Liter
Kofferraum 137 Liter (CC) – 1.875 Liter (Kombi)

Beim Kofferraumvolumen kommt es nicht nur wegen der verschiedenen Modelle zu großen Unterschieden. Beim Cabrio kommt es darauf an, ob das Dach versenkt ist oder nicht, bei den anderen Varianten lässt sich das Volumen u.a. durch das Umklappen der Rückbank vergrößern.

Varianten

Neben den insgesamt acht verschiedenen Motorisierungen gibt es beim Peugeot 307 sechs verschiedene Karosserievarianten:

  • Schräghecklimousine als 3-Türer
  • Schräghecklimousine als 5-Türer
  • Stufenhecklimousine als 5-Türer
  • Kombi Break als 5-Türer / 5-Sitzer
  • Kombi SW als 5-Türer / 7-Sitzer
  • 307 CC Cabrio als 2-Türer / 4-Sitzer mit versenkbarem Stahlverdeck

Bei Produktionsbeginn im Jahre 2001 wurden zunächst die Schräghecklimousine sowie die Stufenlimousine angeboten. Später, im Jahre 2002, kamen dann auch die beiden Kombivarianten Break und SW hinzu. 2003 ergänzte das 307 CC Cabrio die Modellreihe.

Des Weiteren gibt es den 307er Peugeot auch noch in folgenden Sondermodellen:

  • Oxygo: seit 2006 als Drei- oder Fünftürer sowie als Kombi Break und SW erhältlich. Typisch sind der Kühlergrill mit Chromeinlage, die 16 Zoll Leichtmetallfelgen sowie die weiß hinterlegten Instrumente mit einer optisch ansprechenden Chromeinfassung.

  • Epok: produziert seit 2006, erhältlich als Limousine, SW Kombi und CC Cabriolet. Metallic Sonderlackierungen, eine serienmäßige Audioanlage RD4 sowie elegante Stoff-Ledersitze zeichnen dieses Sondermodell aus.

  • RC Line: ebenfalls seit 2006 erhältlich in der Variante Kombi SW. Ein sportliches Sondermodell mit dem stärksten HDi-Motor aus der 307er Serie.

  • Business Line: ab 2007 gebaut. Dieses Modell verfügt über Navigations- und Telematiksystem RT 4 sowie Dual Band Telefon mit Freisprecheinrichtung.

Preis

Heute gibt es den Peugeot 307 nur noch als Gebrauchtwagen zu kaufen. Der Preis variiert, je nach Zustand und Kilometerleistung. Aber auch die Variante und die PS entscheiden über den Gebrauchtwagenpreis. Eine Limousine mit 75 PS ist bereits ab rund 2.000 Euro erhältlich, die sportliche Version mit 140 PS kostet hingegen durchschnittlich zwischen 7.000 Euro und 8.000 Euro.

Für die Kombivariante werden zwischen 8.000 Euro bis 10.000 Euro fällig. Das Coupé schlägt mit etwa 11.500 Euro zu Buche. Die Preise können bei allen Varianten nach oben und unten variieren, je nach Zustand und Kilometerleistung.

Der letzte Neupreis für den 307er befand sich zwischen 13.700 Euro und 30.950 Euro. Bei den Unterhaltungskosten kommt es je nach Variante und Modell ebenfalls zu großen Unterschieden. So liegt die Kfz-Steuer für den Peugeot 307 zwischen 150 Euro und über 350 Euro jährlich. Alles in allem sind die Kosten für den 307 gering.

Design

Exterieur

Oft wird der Peugeot 307 auch als der französische Golf bezeichnet. Typisch für das äußere Erscheinungsbild sind u.a. die hochgezogenen Frontscheinwerfer, die steil ansteigende Motorhaube sowie die stark geneigte Windschutzscheibe.

Im Jahre 2005 gab es beim Peugeot 307 ein Facelift. Das äußere Design wurde überarbeitet. Der typische Peugeot Kühlergrill wurde entfernt, eine neue Frontstoßstange angebracht. Auch Lichter und Motorhaube wurden überarbeitet. Grundsätzlich wurde der Peugeot 307 ursprünglich als Drei- und Fünftürer angeboten, Kombi Break und SW gleichen sich äußerlich sehr. Einziger auffallender Unterschied: der SW hat silberne Dachholme und ein Panorama Glasdach.

Interieur

Im Inneren der Peugeot 307 ist besonders bei den Kombis zu erwähnen, dass der Break ein normaler Kombi ist, während es beim SW eine optionale dritte Reihe gibt. Ansonsten gibt es den Peugeot 307 in verschiedenen Ausführungen und Ausstattungsvarianten: Filou, Tendance, Sport, Premium, Grand Filou Cool und Platinum. Und auch die erwähnten Sondermodelle brachten eigene Ausstattungsmerkmale mit sich.

peugeot-307-cc-interior

Sicherheit

Beim Peugeot 307 serienmäßig mit dabei sind ABS und ESP sowie der Notbremsassistent. Ohnehin ist die Bremsleistung sehr zufriedenstellend. Dank des Bremsassistenten wird bei starkem Bremsen die Bremsleistung zusätzlich optimiert.

Ebenfalls mit an Bord: Frontairbags, Seitenairbags und Fensterairbags. Eine aktive Stütze für den linken Fahrerfuß schütz die Extremitäten im Falle eines Crashs. Insgesamt schneidet der Peugeot beim NCAP Crashtest mit 4 von 5 Sternen gut ab.

Alternativen

Aus dem eigenen Hause kommen der Nachfolger Peugeot 308 oder auch das Modell 207 infrage. Extern können als Alternativen auch der Opel Astra sowie der Ford Focus überzeugen.

Gibt es den 307er in vielen verschiedenen Varianten, ist der Opel nur als Fünftürer erhältlich. Der Ford Focus überzeugt ebenfalls durch eine große Modellauswahl, kann aber bei den Unterhaltskosten weniger punkten. Der Peugeot 207 ist durchaus ein ansprechendes Fahrzeug mit vielen Vorteilen, allerdings gehört er eher zu den Kleinwagen.

FAQ

Wie viel kostet ein Peugeot 307?
Der letzte Neupreis lag zwischen 13.700 und 30.950 Euro. Gebraucht kostet der Peugeot 307 heute je nach Modell und Kilometerstand zwischen 2.000 Euro und 12.000 Euro. 
Wie lange wurde der Peugeot 307 gebaut?
Der 307er Peugeot wurde zwischen 2001 und 2009 gebaut. 
Wer baut die Peugeot-Motoren?
PSA Peugeot Citroen entwickelt die Motoren für Peugeot und Citroen. 
Wie viel PS hat ein Peugeot 307?
Je nach Variante und Motor hat der 307er zwischen 68 und 177 PS. 

Fahrzeugbewertungen zu Peugeot 307

128 Bewertungen

4,4

Weiterführende Links im Überblick

Modelle