Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Peugeot Rifter

Peugeot Rifter Front
Peugeot Rifter Side
Peugeot Rifter Back

Stärken

  • günstige Unterhaltskosten
  • modernes und attraktives Design
  • klassische Vorteile eines Hochdachkombis
  • sehr gute Sicherheitsausstattung

Schwächen

  • nur noch E-Modelle
  • hohe Anschaffungskosten

Moderner Hochdachkombi mit E-Antrieb

Der Peugeot Rifter ist ein moderner Hochdachkombi mit viel Platz und zahlreichen Komfort-Features. Seit Januar 2022 bietet der Autobauer das Fahrzeug ausschließlich mit reinem E-Antrieb an und reagiert so auf die wachsende Nachfrage seiner Kunden. Weiterlesen

adac

Autotest


Autotest

2,7


Familien

2,1

Senioren

2,5

Transport

0,9

Preis/Leistung

2,4

Stadtverkehr

3,8

Langstrecke

3,0

Fahrspaß

3,4

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 08/2019

Notenskala

Sehr gut (0,6 - 1,5)

Gut (1,6 - 2,5)

Befriedigend (2,6 – 3,5)

Ausreichend (3,6 – 4,5)

Mangelhaft (4,6 – 5,5)

Technische Daten

102 - 136 PS

Leistung

4.2 - 5.6 l/100km

Verbrauch (komb.)

109 - 129 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

102 - 200 km/h

Höchstgeschwindigkeit

10.4 - 13.9s

von 0 auf 100 km/h

Peugeot Rifter technische Daten

Interessiert am Peugeot Rifter

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • sehr gutes Platzangebot für Familien
  • sehr hoher Fahrkomfort auf allen Sitzen
  • gute Fahrleistungen durch leistungsstarken E-Motor
  • alltagstaugliche Reichweite des Akkus
  • sehr gutes Sicherheitskonzept mit moderner Technik

Daten

Motorisierung

Der Peugeot Rifter kam erstmals im Jahr 2018 auf den Markt und ist ein klassischer Hochdachkombi mit viel Platz. Zunächst befanden sich klassische Benzin- und Dieselmotoren im Angebot. Im Zuge einer Umgestaltung des Motorenangebots präsentierte der Autobauer im Herbst 2021 eine rein elektrische Variante und bietet diese seit Januar 2022 an. Eine Bestellung des Rifter als Neuwagen mit einem Benzin- oder Dieselmotor ist also nicht mehr möglich.

Zum Einsatz kommt beim Rifter nun ein Elektromotor mit 136 PS Leistung und einem Drehmoment von 260 Nm. Das volle Drehmoment steht ab der ersten Sekunde zur Verfügung und beschert dem großen Fahrzeug eine hohe Agilität und attraktive Fahrleistungen. Innerhalb von 11,7 Sekunden knackt das Modell bereits die Marke von 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist im Interesse der Reichweite auf alltagstaugliche 135 km/h begrenzt. Weitere Leistungsstufen stehen derzeit nicht zur Verfügung.

Auch bei der Batterie ist das Modell auf eine Ausführung mit einer Kapazität von 50 kWh beschränkt. Mit dieser verspricht der Autobauer eine Reichweite von maximal 282 Kilometern, wie durch den WLTP-Prüfzyklus ermittelt. Sollte die Kapazität der Batterie während einer Fahrt nicht genügen, steht eine serienmäßige Schnellladetechnik zur Verfügung. Diese erlaubt eine maximale Ladeleistung von 100 kW und füllt die Batterie innerhalb von 30 Minuten wieder zu 80 Prozent.

Abmessungen

Der Peugeot Rifter ist ein Hochdachkombi mit entsprechenden Abmessungen und sehr viel Platz im Innenraum. Mit zwei verschiedenen Radständen variiert die Länge des Fahrzeugs zwischen 4,4 und 4,75 Metern. Die Breite liegt bei 1,89 Metern, die Höhe bei 1,84 Metern. Mit einem Radstand von bis zu drei Metern fällt das Platzangebot sehr gut aus, dies zeigt sich beispielsweise direkt beim Blick in den Kofferraum. Beim kürzeren Radstand stehen 571 Liter Ladevolumen zur Verfügung, der größere Rifter nimmt sogar bis zu 806 Liter auf. Indem die Sitze in der zweiten Reihe umgeklappt werden, entsteht eine ebene Ladefläche und der Peugeot Rifter wird zum Transporter. Bis zu 2693 Liter Fassungsvermögen lassen sich in diesem Fall nutzen. Bei der Version mit zusätzlicher Länge stehen optional zwei weitere Sitze in der dritten Reihe zur Verfügung.

Den Peugeot Rifter gibt es auch als reines Elektroauto mit einer optionalen Anhängerkupplung, die beim Transport großer und sperriger Gegenstände hilft. Allerdings liegt die maximale Anhängelast lediglich bei 750 Kilogramm. Große Anhänger sollten also nicht gezogen werden, sodass die Einsatzmöglichkeiten überschaubar ausfallen.

Bauzeit seit 2018
Länge, Breite, Höhe 4,4 m - 4,8 m / 2,1 m / 1,87 m - 1,88 m
Radstand 2,7 m - 2,9 m
Kofferraumvolumen 571 l - 806 l
Leergewicht 1.765 kg - 1.841 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 2.305 kg - 2.320 kg
Hubraum -
Drehmoment 260 Nm
Höchstgeschwindigkeit 135 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 11,7 s
Tankvolumen 50 kWh
Verbrauch 19,6 kWh - 20,8 kWh
CO2-Emissionen 0 g/km

Varianten

Der Peugeot Rifter steht in der aktuellen Variante in drei verschiedenen Ausstattungslinien für die Kunden zur Verfügung. Diese werden unter den Bezeichnungen Active Pack, Allure und GT angeboten.

Zu den großen Vorteilen des elektrischen Hochdachkombis gehört die sehr breit gefächerte Serienausstattung. Eine Funkfernbedienung, eine Klimaanlage und eine elektrische Handbremse gehören zu den wichtigen Ausstattungsmerkmalen. Zudem ist bereits im Active Pack eine Audioanlage samt DAB-Empfang mit an Bord, die während der Fahrt für Unterhaltung sorgt.

Noch mehr Komfort gibt es mit der Wahl einer der beiden anderen Varianten. Diese bieten Insassen mit einem großen Display in der Mittelkonsole sowie mit digitalen Instrumenten hinter dem Lenkrad eine moderne Optik und eine einfache Bedienung. Die Verarbeitungs- und Materialqualität befinden sich ebenfalls auf hohem Niveau. In diesen Punkten hat der französische Autobauer in den vergangenen Jahren deutliche Fortschritte machen können.

Preis

Durch die ausschließliche Verfügbarkeit mit einem Elektromotor sind die Einstiegspreise für den Peugeot Rifter deutlich gestiegen, im Vergleich zu alternativen Fahrzeugen mit vergleichbarer Technik und Ausstattung fällt das Preis-Leistungs-Verhältnis allerdings immer noch gut aus. In der Einstiegsversion berechnet der Autobauer für das Fahrzeug einen Preis von 37.590 Euro. Soll es der besonders komfortable Peugeot Rifter L1 GT sein, steigt der Preis auf mindestens 42.790 Euro.

Wer sich hingegen für den Rifter mit Benzin- oder Dieselmotor interessiert, muss eine ältere Ausführung wählen. Da der Rifter allerdings erst seit 2018 im Angebot ist, fallen die Angebote eher überschaubar aus.

Entsprechend attraktiv sind unter Umständen die Leasing-Angebote, die unter anderem direkt beim Autobauer zur Verfügung gestellt werden. Vor allem für Privatkunden ergeben sich hier besonders günstige Konditionen von teils unter 100 Euro pro Monat. Dementsprechend kann es sich lohnen, ein Angebot zum Leasing anzufordern.

Design

Exterieur

Im Segment der Hochdachkombis gehört der neue Peugeot Rifter zu den modernen und attraktiven Varianten. Das Fahrzeug trägt das bekannte Gesicht der Marke und verfügt über viele Details an der Karosserie, welche das Exterieur deutlich aufwerten. Eine moderne Lichtsignatur samt eingebettetem LED-Tagfahrlicht, Applikationen aus Kunststoff an den Seiten und ein schlichtes Heck gefallen sofort. Zudem ist der Peugeot Rifter teils in auffälligen und attraktiven Farben verfügbar, welche für Abwechslung und einen hohen Wiedererkennungswert sorgen.

Interieur

Das ** Design des Interieurs ist nochmals deutlich auffälliger geworden**. So fällt bereits das eher kleine Lenkrad auf. Dieses liegt sehr gut in der Hand und ermöglicht einen besseren Blick auf die digitalen Instrumente. Die speziell gestaltete Mittelkonsole läuft schräg nach oben, das gesamte Armaturenbrett ist zudem leicht in Richtung des Fahrers geneigt. Dies erleichtert die Bedienung deutlich. Das sehr gute Platzangebot ist ebenso vorhanden. Mit bequemen Sitzen, einem ausgewogenen Fahrwerk und einer erhöhten Sitzposition ist der Peugeot Rifter zudem eine sehr gute Wahl für lange Strecken und regelmäßige Fahrten mit der gesamten Familie.

Peugeot Rifter Interieur

Peugeot Rifter Seat

Sicherheit

Der Peugeot Rifter überzeugt im Alltag mit sehr hoher Zuverlässigkeit und effektivem Schutz aller Insassen. Neben der passiven Sicherheit durch die große Karosserie und zahlreiche Airbags sorgen auch unterschiedliche Assistenten und Sicherheitssysteme für mehr Sicherheit. Die Grundausstattung fällt umfassend aus. Enthalten sind etwa eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer, ein Spurhalteassistent sowie eine Berganfahrhilfe. Ebenso erkennt die Kamera an der Vorderseite Verkehrsschilder. Über das Display erhält der Fahrer so wichtige Informationen über Geschwindigkeitsbegrenzungen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Fahrzeug deshalb bereits im Jahr 2018 eine gute Bewertung von vier Sternen.

Alternativen

Zu den attraktiven Alternativen rund um den Peugeot Rifter gehört der Toyota ProAce Verso. Der Van stellt ebenfalls sehr viel Platz und Komfort zur Verfügung, ist aber auch weiterhin mit Benzin- oder Dieselmotoren verfügbar. Wer also nicht unbedingt mit einem reinen E-Fahrzeug unterwegs sein möchte, trifft mit diesem Modell eine sehr gute Wahl.

FAQ

Wie alltagstauglich ist der neue Peugeot Rifter?
Mit sehr viel Platz im Innenraum zeigt sich der Peugeot Rifter im Bereich der Alltagstauglichkeit von seiner besten Seite. Auch Leistung und Akku-Kapazität genügen für tägliche Fahrten.
Wie gut fällt der Fahrkomfort im Peugeot Rifter aus?
Der Fahrkomfort überzeugt auch bei höheren Ansprüchen. Das Geräuschniveau fällt sehr gering aus, die Sitze sind bequem und zahlreiche Features verwöhnen die Fahrzeuginsassen.

Weiterführende Links im Überblick

Modelle

Weitere Links