Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Welche Elektroautos gibt es 2022 zum günstigen Einstiegspreis?

Bekommt man für unter 40.000 Euro ein neues Elektroauto mit großer Reichweite, kurzer Ladezeit, mit viel Platz und vielen Annehmlichkeiten? Unsere Übersicht zeigt alle Modelle im Detail und gibt Tipps für die besten Modelle 2022.

Entdecke jetzt die neuesten E-Autos unter 40.000 Euro bei AutoScout24

Zu den Angeboten

Diese Elektroautos gibt es für unter 40.000 Euro

Aiways U5

aiways-u5-2020

Sowohl die Standard-, als auch die Premium-Version des Aiways U5 fallen knapp unter unsere 40.000-Euro Grenze, dafür bekommt man ein stattliches SUV aus chinesischer Herstellung. Der Aiways U5 ist 4,68 Meter lang, verfügt über einen Radstand von 2,80 Meter und über eine Breite inklusive Außenspiegel von 2,15 Meter. Der CCS-Ladeanschluss befindet sich vorne links im Bereich der Stoßstange, das Ladekabel muss für den Ladevorgang gedreht werden. An der heimischen Wallbox beträgt die Ladeleistung nur 6,6 kW - sprich hier dauert es ca. zehn Stunden, bis der netto 61 kWh fassende Akku wieder geladen wird. Schneller geht es an einer Schnellladesäule. Dank einer Peakladeleistung von 90 kW beträgt die Ladezeit von 20-80 % State of Charge ca. 35 Minuten.

Der Aiways U5 wird durch einen bis zu 150 kW starken Elektromotor angetrieben, die Dauerleistung liegt bei 60 kW. Das maximale Drehmoment von 310 Nm sorgt dafür, dass der SUV - der seine Kraft über die Vorderräder auf die Fahrbahn überträgt - binnen 7,5 Sekunden auf Tempo 100 km/h beschleunigen könnte. Die Höchstgeschwindigkeit des Aiways U5 liegt bei 160 km/h, die Reichweite bei realistischen 410 Kilometer (WLTP).

Mit einem Kofferraumvolumen von 432-1.550 Liter zeigt sich der Aiways U5 als geräumiges SUV für vier bis fünf Personen plus Gepäck. Eine Anhängerkupplung zum Nachrüsten soll demnächst verfügbar sein. Die Dachlast wird mit 75 kg angegeben.

Abstriche in Sachen Assistenzsysteme muss man beim Aiways U5 nicht machen, Tempomat, Spurhalteassistent, Einparkassistent, Kollisions- und Totwinkel-Warner sind verfügbar. Ausgewählte Inhalte vom Smartphone lassen sich via Apple CarPlay auf dem 12,3" großen Display spiegeln. 2019 erzielte der Aiways U5 im Euro NCAP Crashtest drei von fünf möglichen Sternen, vor allem wurde der Schutz von anderen Verkehrsteilnehmern bemängelt. In dieser Disziplin erzielte der Aiways U5 nur 45 von 100 möglichen Punkten.

Die Standard-Version des Aiways U5 ist derzeit ab 35.993 Euro erhältlich, die Premium-Version ist mit 39.070 Euro eingepreist. Nach Abzug sämtlicher Förderungen kann man den Aiways U5 Standard somit sogar für unter 30.000 Euro fahren.

Citroen e-C4

Kersverse Citroën e-C4

Der Citroen e-C4 Electric verfügt über einen 100 kW (136 PS) starken Elektromotor, der von einer 50 kWh fassenden Batterie mit Energie versorgt wird. Bei einem kombinierten Stromverbrauch von 15,3-15,6 kWh/100 km könnte der Citroen e-C4 Electric Reichweiten von bis zu 354 Kilometer erreichen. Preislich startet der e-C4 ab 34.640 Euro in der Feel Ausstattung - die Topversion ist das Citroen e-C4 Electric Shine-Modell ab 37.340 Euro. Dank dem maximalen Drehmoment von 260 Nm beschleunigt der e-C4 innerhalb von 9,7 Sekunden auf Tempo 100 km/h und erreicht kurze Zeit später die abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h. Die 50-kWh-Batterie lässt sich an einer 11-kW-Wallbox binnen fünf Stunden wieder komplett laden, dank einer Peak-Ladeleistung von bis zu 100 kW (unter idealen Bedingungen) dauert der Ladevorgang von 0-80 % State of Charge an einer öffentlichen Ladesäule ungefähr eine halbe Stunde.

Der Ladeanschluss befindet sich hinten links, was Tesla-Fahrer oft als den „richtigen“ Platz bezeichnen. Der Citroen e-C4 Electric ist 4,35 Meter lang, verfügt über einen Radstand von 2,67 Meter und misst in der Breite inklusive Außenspiegel 2,03 Meter. 1,52 Meter hoch ist das Fahrzeug, welches serienmäßig auf 195/60 R18" Reifen ausgeliefert wird. Die Zuladung variiert zwischen 381-459 kg, das Kofferraumvolumen wird zwischen 380 und 1.250 Liter angegeben und eine Anhängerkupplung ist für dieses Fahrzeug nicht vorgesehen, somit entfällt auch die Stützlast für den Fahrradträger.

Entdecke jetzt Citroen C4 bei AutoScout24.

Citroen e-Berlingo

Citroen e-Berlingo

Für unter 40.000 Euro (vor der Förderung) bekommt man die kurze Version des Citroen e-Berlingo von der Citroen e-Berlingo Live Pack (36.590 Euro), über die Citroen e-Berlingo Feel (38.640 Euro) bis hin zur Citroen e-Berlingo Feel Pack (39.840 Euro) Ausstattung. Der 100-kW-Elektroantrieb treibt die Vorderräder an, die 30-Minuten-Leistung wird mit 57 kW angegeben, das maximale Drehmoment mit 260 Nm. Auch im Citroen e-Berlingo steht für den Vortrieb eine Batterie mit einer Kapazität von 50 kWh zur Verfügung, durch die Bauform und das Gewicht steigt allerdings auch der Verbrauch. Bei einem kombinierten Stromverbrauch von 19,3-19,7 kWh / 100 km sind maximale Reichweiten zwischen 279-295 Kilometer realisierbar. Für den vollständigen Ladevorgang an einer 11-kW-Ladesäule sind ca. fünf Stunden nötig, an einer Schnell-Ladesäule vergehen, dank einer Peakleistung von 100 kW, ca eine halbe Stunde von 0-80% SOC. Der Ladeanschluss befindet sich auf der Fahrerseite hinten links, sprich die Schiebetür kann beim Ladevorgang nicht auf dieser Seite geöffnet werden.

Der Citroen e-Berlingo beschleunigt innerhalb von 11,7 Sekunden auf Tempo 100 km/h, ist bis zu 135 km/h schnell und kann dabei bis zu sieben Personen transportieren. Das Kofferraumvolumen schrumpft in der kurzen Version bei 7 Sitzplätzen dann allerdings auf 65 Liter, bei fünf Sitzplätzen sind es 775 Liter.

Das Fahrzeug misst 4,40 Meter in der Länge, inkl. Außenspiegel 2,11 Meter in der Breite und 1,84 Meter in der Höhe. Anhänger bis zu 750 kg können an den Haken genommen werden, die Stützlast von 50 kg reicht nicht aus für zwei handelsübliche Elektrofahrräder und Fahrradträger, dafür überzeugt die Dachlast von 100 kg.

Jetzt Citroen Berlingo bei AutoScout24 finden.

Cupra Born

media-CUPRA BORN Aurora blue 019H

Ab 37.200 Euro geht es los mit dem 150 kW (204 PS) starken Cupra Born und für einen geringen Aufpreis bekommt man ab 38.600 Euro sogar die sportlichere Version mit 170 kW (231 PS) Peakleistung. Netto verfügt der Cupra Born über eine Batteriekapazität von 58 kWh und die kleine Batterie verfügt nach dem letzten Update über eine DC-Ladeleistung von bis zu 120 kW. An der Wallbox- oder an öffentlichen Typ-2-Ladesäulen sind bis zu 11 kW (AC) möglich. Innerhalb von sechs Stunden und 15 Minuten wäre das Fahrzeug an der Wallbox wieder komplett aufgeladen, an der passenden Schnellladesäule sollen 35 Minuten vergehen um den Cupra Born (58-kWh-Batterie) wieder von 5-80 % SoC zu laden. Die Reichweite soll, dank einem Verbrauch von 15,5-18,0 kWh/100 km bis zu 424 Kilometer betragen, dabei beschleunigt der Cupra Born zwischen 6,6 und 7,3 Sekunden auf Tempo 100 km/h und ist maximal 160 km/h schnell, wer die Höchstgeschwindigkeit längere Zeit hält, wird sich - wie bei jedem anderen Elektrofahrzeug auch - von der maximalen Reichweite verabschieden müssen.

Der Cupra Born ist 4,32 Meter lang, inkl. Außenspiegel 2,07 Meter breit und 1,54 Meter hoch. Das Kofferraumvolumen wird mit 385 Liter angegeben.

Entdecke Cupra-Modelle bei AutoScout24.

Dacia Spring

Dacia Spring Electric

Das derzeit günstigste Elektroauto stammt aus dem Hause Dacia. Der Dacia Spring ist 3,74 Meter lang, inklusive Spiegel 1,77 Meter breit und 1,62 Meter hoch. Dank der geringen Zuladung von 255 Kilogramm muss man sich gut überlegen ob vier Personen oder Gepäck transportiert werden soll. Das Kofferraumvolumen von 300 Liter lässt sich auf 600 Liter vergrößern, allerdings ist die Rücksitzlehne nur komplett umlegbar. Im Euro NCAP-Crashtest aus dem Jahre 2021 erzielte der Dacia Spring jedoch ausschließlich einen von fünf möglichen Sternen. Das Fahrzeug enttäuschte beim Test und auch die Fahrleistungen können nicht gerade überzeugen: Der 33-kW-Elektroantrieb beschleunigt das Elektroleichtgewicht (Leergewicht 950 kg) innerhalb von 15 Sekunden auf Tempo 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 125 km/h erreicht. Die Ladeleistung an der 11-kW-Wallbox liegt bei 6,6 kW, an der CCS-Lademöglichkeit maximal bei 30 kW - somit sind für den Schnellladevorgang von 20-80 % SoC schnell eine Stunde vergangen, da der Akku 26,8 kWh fasst. Der Ladeanschluss befindet sich vorne hinter dem Dacia Logo, der kombinierte Verbrauch wird mit 13,9 kWh/100 km angegeben - damit sollen Reichweiten von bis zu 305 Kilometer ermöglicht werden! Preislich geht es los ab 20.940 Euro, dafür erhält man ein rein elektrisches Stadtfahrzeug - muss aber ein paar Abstriche machen in Sachen Sicherheit, Ausstattung und Luxus.

Jetzt Dacia Spring auf AutoScout24.de finden.

DS3 Crossback E-Tense

DS3 Crossback E-Tense 2020 Front links Street

Der DS3 Crossback E-Tense verfügt über den Stellantis-Elektroantrieb (100 kW / 136 PS / 260 Nm) und einen Frontantrieb. Innerhalb von 9,1 Sekunden beschleunigt der leer ca. 1,6 Tonnen schwere DS3 Crossback E-Tense auf Tempo 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wurde auch bei diesem Derivat bei 150 km/h abgeregelt. Die Batterie verfügt über eine Kapazität von nutzbaren 47,5 kWh und der kombinierte WLTP Verbrauch wird mit 15,9 kWh/100 km angegeben. Vollgeladen erzielt der DS3 Crossback E-Tense somit eine maximale Reichweite von bis zu 340 Kilometer. Das 4,11 Meter lange Fahrzeug ist 1,54 Meter hoch und verfügt über ein Kofferraumvolumen zwischen 350 und 1.050 Liter. Der DS3 Crossback E-Tense bietet fünf Passagieren Platz, allerdings beträgt die Zuladung nur 376 kg.

Mit einer Ladeleistung zwischen 11 kW (AC) und maximal 100 kW (DC) ist der DS3 Crossback E-Tense auf der Höhe der Zeit in diesem Segment, der Ladeanschluss befindet sich auf der Fahrerseite hinten links.

Hier findest du alle Angebote zu DS3 bei AutoScout24.

Fiat 500e

AS24 Fiat 500e

Sämtliche Design-Variationen des Fiat 500e (Limousine, Cabrio und 3+1 Türer) sind unter 40.000 Euro zu haben. Neben der Action, der Icon und der La Prima Ausstattungsvariante gibt es den Fiat 500e derzeit auch in einer RED-Sonderedition.

Angetrieben wird der urbane Elektro-Cityflitzer entweder durch einen 70 kW (95 PS) starken Elektromotor (23,8 kWh Akkukapazität) oder durch einen 87 kW (118 PS) starken Permanentmagnet-E-Motor (42 kWh Akkukapazität). Das maximale Drehmoment liegt bei 220 Nm und angetrieben wird stets die Vorderachse.

Mit einer Länge von 3,63 Meter, einer Breite inklusive Außenspiegel von 1,90 Meter und einer Höhe von 1,53 Meter gehört er zu den kleinsten Elektrofahrzeugen, kann bei den Fahrleistungen aber durchaus überzeugen. Der Wendekreis liegt bei 9,7 Meter.

Innerhalb von 9,0-9,5 Sekunden beschleunigt der Fiat 500e auf Tempo 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 150 km/h erreicht und wer etwas sparsamer unterwegs ist, kann vor allem innerstädtisch Verbrauchswerte von 13,0-14,9 kWh/100 km und somit eine Reichweite von bis zu 446 Kilometer (innerorts) erzielen. Die kombinierte Reichweite (WLTP) liegt bei der Version mit dem kleinen Akku bei bis zu 190 Kilometer, mit der großen Lithium-Ionen-Batterie sind bis zu 314 Kilometer möglich.

An Typ-2 Lademöglichkeiten lädt der Fiat 500e mit maximal 11 kW, via CCS mit maximal 85 kW. Somit ist der Ladevorgang von 20-80% SoC in der Regel unter einer halben Stunde erledigt. Die Ladeklappe befindet sich auf der Beifahrer-Seite hinten.

Mit einem Ladevolumen zwischen 185 und maximal 550 Liter (die Rücksitzlehnen sind im Verhältnis 50:50 umlegbar) wird der Fiat 500e nicht zum Transporter, maximal vier Passagiere finden Platz im Fiat 500e und die maximale Zuladung liegt bei 400 kg. Eine Anhängerkupplung für den Fiat 500e ist nicht vorgesehen, somit entfällt auch die Stützlast.

Die Preise starten ab 26.790 Euro, das günstigste Fiat 500e Cabriolet ist ab 33.990 Euro zu haben.

Entdecke jetzt Fiat500e bei AutoScout24.

Honda-e

Honda E

Ab 33.850 Euro bekommt man einen Honda-e, mit dem Advanced Paket geht es ab 38.000 Euro los. Dieser bietet zusätzlich eine automatisierte Einparkfunktion, eine praktische 230-Volt-Steckdose unterhalb der Armaturentafel, einen Innenspiegel mit Kamerasystem sowie ein beheizbares Lenkrad.

Der Honda-e verfügt über eine Leistung von 113 kW (154 PS) und einem maximalen Drehmoment von 315 Nm. Der kombinierte Verbrauch wird mit 17,8 kWh/100 km angegeben und da die Lithium-Ionen-Batterie "nur" über eine Kapazität von 35,5 kWh verfügt, beträgt die Reichweite im kombinierten Zyklus bis zu 220 Kilometer. Mit Peak-Ladeleistungen von 6,6 kW (Typ 2) oder 56 kW (CCS) ist der Honda-e an der Ladesäule nicht der schnellste. Der Ladeanschluss befindet sich vorne mittig.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h kann der Honda-e sich aber auch durchaus auf der Autobahn blicken lassen. Der 3,90 Meter lange, inkl. Außenspiegel-Kameras 1,75 Meter breite und 1,51 Meter hohe Honda-e verfügt über einen Radstand von 2,53. Der Wendekreis liegt bei 9,2 Meter.

Platz bietet er für maximal vier Passagiere, allerdings muss dabei auf die maximale Zuladung von 267-275 Kilogramm geachtet werden. Das Kofferraumvolumen beträgt 171-861 Liter.

Finde Honda-e bei AutoScout24.

Hyundai Kona

hyundai-kona-electric-blau-frontansicht

Der Hyundai Kona Elektro ist ab 35.650 Euro zu haben, dafür bekommt man ein ausgereiftes SUV mit einigen Annehmlichkeiten wie zum Beispiel: 17" Leichtmetallfelgen, ein digitales Cockpit mit 10,25" großem Display, einen aktiven Spurhalteassistent und einem autonomen Notbremsassistenten inkl. Fußgängererkennung. Allerdings bekommt man nur die Einstiegsvariante unter 40.000 Euro, somit die geringere Leistung und Reichweite.

Bei voller Batterie (39,2 kWh Kapazität) sind bis zu 305 Kilometer möglich, der kombinierte Verbrauch wird mit 14,3 kWh/100 km angegeben und die Peakleistung des Elektro-Motors liegt bei 100 kW / 136 PS. Der Elektromotor erzielt ein maximales Drehmoment von 395 Nm und beim Hyundai Kona Elektro wird stets die Vorderachse angetrieben. Die Basis-Variante gibt es ausschließlich in "Dive in Jeju" - Blau, ein Pflichtkauf stellt der 11-kW-On-board-Lader da, der mit 500 Euro Aufpreis in der Optionalitätenliste zu finden ist.

Der Hyundai Kona Elektro (100 kW) beschleunigt innerhalb von 9,9 Sekunden auf Tempo 100 km/h, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 155 km/h und bietet fünf Personen Platz. Das 4,21 Meter lange, inkl. Außenspiegel 2,07 Meter breite und 1,57 Meter hohe Elektro-SUV verfügt über ein Kofferraumvolumen zwischen 332 und 1.114 Liter.

Entdecke jetzt Hyundai Kona bei AutoScout24.

Kia e-Soul

KIA E-SOUL

4,20 Meter lang, 1,80 Meter breit und 1,61 Meter hoch. Das ist der Kia e-Soul den es mit dem gleichen Antrieb wie beim Hyundai Kona Elektro (100 kW / 136 PS) ab 38.090 Euro zu kaufen gibt. Der Aufpreis für die 150 kW / 204 PS Version mit der 64-kWh-Batterie fällt hier noch geringer aus, aber mit 42.390 Euro fällt diese Modellvariante leider aus unserer Aufstellung. Mit der 39,2 kWh-Batterie beträgt die Reichweite ca. 276 Kilometer. Der Kia e-Soul bietet Platz für fünf Personen und ein Gepäckraumvolumen zwischen 315 und 1.339 Liter. Achtung: Die Basis-Version hat keine Stützlast, die größere Variante gibt es zwar ohne Anhängelast aber mit einer praktischen Stützlast von bis zu 100 kg. Auch die Dachlast wird mit 100 kg beziffert.

Finde deinen Kia e-Soul bei AutoScout24.

Mazda MX-30

Mazda MX-30

Das erste Elektroauto von Mazda: Wenig Reichweite für recht viel Geld, denn los geht es ab 34.490 Euro. Dafür verfügt das Fahrzeug über viele Assistenzsystem und präsentiert sich auch bei der Ausstattung mit Head-up-Display, Voll-LED-Scheinwerfer und 18" Felgen recht umfangreich ausgestattet.

Der 107 kW (145 PS) starke Elektromotor hat keine Probleme den Mazda MX-30 zu beschleunigen, der Normverbrauch wird mit 17,3 kWh/100 km angegeben, das maximale Drehmoment mit 271 Nm und wer mag, kann den Mazda MX-30 innerhalb von 9,7 Sekunden auf Tempo 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 140 km/h angegeben. Ganz so flott ist der MX-30 nicht an der Ladesäule, einphasig maximal mit 6,6 kW benötigt der Ladevorgang an der Wallbox ca. über fünf Stunden, der Akku verfügt nur über eine Kapazität von 35,5 kWh! An einer Schnellladesäule sei dieser innerhalb von 36 Minuten wieder von 20-80 % State of Charge geladen.

Der 4,40 Meter lange Mazda MX-30 verfügt über eine Dachlast von bis zu 75 kg, eine Breite inklusive Spiegel von 2,04 Meter und über eine Höhe von 1,56 Meter. Das Kofferraumvolumen kann von 366 auf 1.171 Liter erhöht werden, wenn die Rücksitzlehnen umgelegt werden.

Entdecke jetzt Mazda MX-30 bei AutoScout24.

MG ZS EV

MG ZS EV facelift review 2022

Die Marke MG sollten wir uns merken, wird sie künftig noch weitere interessante Elektrofahrzeuge auf den Markt bringen. Der Inhaber der Marke MG fertigt zum Beispiel auch VW-Modelle und das merkt man durchaus auch im Innenraum. Der MG ZS EV fährt mit einer siebenjährigen Garantie bis zu 150.000 km und im Privatleasing ab 199 Euro monatlich zum Kunden. Mit der Standart-Range geht es los ab 30.420 Euro, mit dem großen Akku sind es 4.000 Euro mehr. Bleiben wir bei der Version mit der maximalen Reichweite von 440 Kilometer und wählen die Top-Ausstattung "Luxury" bleibt der Preis immer noch bei 36.420 Euro. Dafür fährt der MG ZS EV zum Beispiel mit einer 360°-Kamera, einem Panorama-Schiebedach und weiteren Assistenzsystemen vor. Die Batteriekapazität beträgt 69,9 kWh, mit einem WLTP-Verbrauch zwischen 17,3-17,8 kWh/100 km kann der MG ZS EV punkten, zeigt sich in Sachen Ladeleistung aber eher bescheiden. So dauert es an der DC-Ladesäule ca. 40 Minuten, um den leeren Akku wieder auf 70 % zu laden. An der Wallbox vergehen ca. 7,5 Stunden, um den Akku wieder komplett zu beladen.

Mit einer Leistung von 150 kW / 204 PS verfügt dieser kompakte Elektro-SUV über einen potenten Elektroantrieb. Das spiegelt sich auch in den Fahrleistungen: Innerhalb von 8,6 Sekunden geht es auf Landstraßentempo, die Höchstgeschwindigkeit wird bei Tempo 175 km/h erreicht.

Der MG ZS EV bietet Platz für fünf Personen und verfügt über ein Kofferraumvolumen von 448-1.166 Liter. Der 4,32 Meter lange und 1,65 Meter hohe Elektro-SUV von MG enttäuscht nur bei der Anhängelast. Maximal 500 kg dürfen an den Haken genommen werden, die Dachlast beträgt 75 kg.

Finde alle Angebote für MG ZS EV bei AutoScout24.

MG MG5 Electric

mg5-electric-2021

Er ist der erste seiner Art und glücklicherweise auch unter 40.000 Euro zu haben. Mit dem MG5 Electric bringt MG den ersten Elektro-Kombi auf den Markt. Mit Preisen zwischen 35.490 und 39.990 Euro und einer Leistungsrange zwischen 115 kW / 156 PS und 130 kW / 177 PS wird der Kombi schnell zum Famlienfreund. Auch dieser MG fährt mit zwei unterschiedlichen Reichweiten (Standard / Maximal), zwei verschiedenen Ausstattungslinien (Comfort / Luxury) und somit auch mit zwei verschiedenen Antriebsleistungen vor. Die "Maximal" Versionen verfügen über weniger Leistung, damit die Reichweite erhöht werden konnte.

Der 4,60 Meter lange Kombi verfügt über einen Radstand von 2,66 Meter und Platz für fünf Passagiere. Das Gepäckraumvolumen beträgt 479 Liter. Werden die Rücksitzlehnen umgelegt, vergrößert sich das Stauvolumen auf 1.367 Liter. Mit einer Anhängelast von 500 kg und einer Stützlast von 50 kg kann der MG5 Electric in dieser Disziplin nicht punkten, analog zum MG ZS EV beträgt die Dachlast ebenfalls 75 kg.

Die Top-Version beschleunigt innerhalb von 8,3 Sekunden auf Tempo 100 km/h und ist maximal 185 km/h schnell. Die WLTP Reichweite wird mit 400 km angegeben, die Ladeleistung an AC mit 11 kW, an DC mit 87 Kilowatt. Der Ladeanschluss befindet sich mittig in der Fahrzeugfront und die große Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Kapazität von 61 Kilowattstunden.

Hier MG MG5 auf AutoScout24.de finden.

Mini Cooper SE

mini-cooper-se-2020

Der Mini Electric ist als 3-Türer in verschiedenen Ausstattungslinien verfügbar. Die Preise starten ab 32.500 Euro und unter die Haube kommt stets das gleiche Antriebspaket. Der intern IB1PS25B genannte Motor verfügt über eine Peak-Systemleistung von 135 kW / 184 PS. Die Dauerleistung wird mit 75 kW angegeben, das maximale Drehmoment mit 270 Nm. Damit beschleunigt der 3,85 Meter lange, inklusive Außenspiegel 1,93 Meter breite und gerade einmal 1,43 Meter hohe Elektro-Mini innerhalb von 7,3 Sekunden auf Tempo 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wurde zu Gunsten der Reichweite auf 150 km/h begrenzt.

Der viersitzige Kleinwagen verfügt über ein Kofferraumvolumen zwischen 211 und 731 Liter, eine maximale Zuladung von 335 kg und über eine Dachlast von 60 kg. Die Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Netto-Kapazität von 28,9 kWh. Durch einen WLTP-Verbrauch von 15,2 kWh/100 km erklärt sich die Reichweite von unter 200 Kilometer im Alltag. Der Ladeanschluss befindet sich hinten auf der Beifahrerseite, die Peakladeleistungen betragen 11 kW (AC) und 50 kW (DC) bei der Einstiegsvariante.

Entdecke jetzt Mini Cooper SE auf AutoScout24.de.

Nissan Leaf

AS24 COTY Nissan Leaf

Der Nissan Leaf hat nun sein vermutlich letztes Facelift verpasst bekommen und auch das Modelljahr 2022 fährt weiterhin in zwei Leistungsstufen vom Band. 39 kWh oder 59 kWh Batterie, das ist die erste und wichtige Frage, die auch über die Höhe des Basispreis entscheidet, los geht es weiterhin ab 29.900 Euro. Für die Version mit dem großen Akku sind mindestens 37.550 Euro fällig aber selbst die Nissan Leaf e+ N-Connecta Option bleibt mit 39.900 Euro knapp unter unserer 40.000 Euro Grenze.

Der EM57-Elektroantrieb von Nissan verfügt dann über 160 kW / 217 PS Peakleistung. Die Nennleistung (30-Minuten-Dauerleistung) wird mit 90 kW angegeben. Angetrieben wird beim Nissan Leaf stets die Vorderachse, die stromerregte Synchronmaschine entwickelt ein Drehmoment von 340 Nm. Der 4,49 Meter lange und inkl. Außenspiegel 2,03 Meter breite Nissan Leaf verfügt über einen Radstand von 2,70 Meter. Der Wendekreis beträgt 11 Meter und die Höhe 1,54 Meter. Das Fahrzeug bietet fünf Personen Platz und verfügt darüber hinaus über ein Kofferraumvolumen von 394 Liter. Werden die Rücksitzlehne umgeklappt, vergrößert sich das Stauvolumen auf 790 Liter. Beim Nissan Leaf muss die maximale Zuladung von 384 Kilogramm im Blick behalten werden und die Dachlast von 35 kg reicht in den seltensten Fällen aus. Mit dem potenten Antrieb geht es innerhalb von 6,9 Sekunden auf Tempo 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit erreicht der Nissan Leaf bei 157 km/h und dazwischen zeigt er sich bei zurückhaltender Fahrweise durchaus sparsam. 18,5 kWh/100 km gemäß WLTP, im Alltag vor allem innerstädtisch eher etwas weniger. Die kombinierte WLTP-Reichweite wird mit 385 Kilometer angegeben, innerstädtisch sind über 500 Kilometer möglich.

Der Nissan Leaf verfügt über einen mittig in der Fahrzeugfront untergebrachten Ladeanschluss und wird dank ChaDeMo-Anschluss zum Exoten. Mit einer Peakladeleistung von 6,6 kW (AC) und 50 kW (DC) benötigt der Nissan Leaf recht lange zum Aufladen, sofern eine passende ChaDeMo-Ladesäule gefunden wurde. Wer den Nissan Leaf zu Hause lädt, bekommt ein ausgereiftes Elektrofahrzeug mit ausreichend Platz für Kind und Kegel und mit richtig sportiven Fahrwerten.

Finde Nissan Leaf bei AutoScout24.

Opel Corsa-e

opel corsa-e

Die nachfolgenden Opel und Peugeot-Modelle verfügen alle über den gleichen Antrieb. 100 kW / 136 PS / 260 Nm und 50 kWh-Lithium-Ionen-Batterie. Die Fahrzeuge unterscheiden sich etwas durch die Optik, durch die Abmessungen und Ausstattungsdetails, so wie auch im Basispreis. Der Opel Corsa-e startet ab 30.400 Euro. Der 4.06 Meter lange und inkl. Außensiegel 1,96 Meter breite Elektro-Corsa ist 1,43 Meter hoch. Das Kofferraumvolumen variiert zwischen 267 und 1.042 Liter. Die Dachlast beträgt 70 kg. Der Corsa-e beschleunigt innerhalb von 8,7 Sekunden auf Tempo 100 km/h und ist bis zu 150 km/h schnell. Der kombinierte Stromverbrauch von 15,6 kWh/100 km sorgt für WLTP-Reichweiten von bis zu 359 km. Der Ladeanschluss befindet sich hinten links auf der Fahrerseite, die Ladeleistung beträgt bis zu 100 kW (DC).

Entdecke jetzt Opel Corsa-e bei AutoScout24.

Opel Mokka-e

Opel Mokka-e

Ab 34.110 Euro ist der 4,15 Meter lange und 1,99 Meter breite Opel Mokka-e zu haben. Der 5-Sitzer verfügt über eine Zuladung von 417 kg, ein Kofferraumvolumen zwischen 310 und 1.060 Liter und soll gerade einmal 0,2 kWh/100 km mehr verbrauchen als der Opel Corsa-e. Die Reichweite schrumpft somit auf maximal 338 Kilometer gemäß WLTP. Auch beim Opel Mokka-e befindet sich der Ladeanschluss hinten links, via CCS sind Peak-Ladeleistungen von 100 KW möglich.

Entdecke Opel Mokka-e bei AutoScout24.

Opel Combo-e Life

New Opel Combo e-Life

Ab 38.850 Euro gibt es das Einstiegsmodell, den Opel Combo-e Life. Dieses Fahrzeug verfügt über eine Schiebetür auf der Beifahrerseite, eine manuelle Klimaanlage und über eine Anhängelast von bis zu 760 kg. Der Opel Combo-e Life ist 4,40 Meter lang, 1,84 Meter hoch, 2,10 Meter breit und verfügt über einen Wendekreis von 11 Meter. Das Kofferraumvolumen wird zischen 597-2.126 Liter angegeben.

Hier findest du alle Angebote für Opel Combo bei AutoScout24.

Peugeot e-208

AS24 Peugeot e-208 2021

Ab 32.450 Euro und mit einem Verbrauch von 15,4 kWh/100 km fährt der günstigste Peugeot e-208 vom Montageband. Damit steigt die Reichweite von diesem Kleinwagen (4,05 Meter lang, 1,96 Meter breit, 1,43 Meter hoch) auf 362 Kilometer im kombinierten Zyklus. Innerstädtisch sollen sogar über 500 Kilometer realisiert werden können. Innerhalb von 8,1 Sekunden beschleunigt der 5-Sitzer auf Tempo 100 km/h und auch bei diesem Derivat ist die Höchstgeschwindigkeit bei Tempo 150 km/h erreicht. Das Kofferraumvolumen liegt zwischen 265 und 960 Liter, die maximale Zuladung bei 380 Kilogramm und die Dachlast bei 70 Kilogramm.

Entdecke jetzt Peugeot e-208 bei AutoScout24.

Peugeot e-2008

Peugeot e-2008

4,30 Meter lang und 1,99 Meter breit ist der Peugeot e-2008, der über einen Radstand von 2,60 Meter verfügt. Ab 35.450 Euro ist dieses kompakte SUV mit dem Stellantis-Konzern-Elektroantrieb zu haben. Punkten kann das Modell mit einem Kofferraumvolumen zwischen 405 und 1.467 Liter und auch der Verbrauch von 15,7 kWh/100 km geht vollkommen in Ordnung. Gemäß WLTP erreicht der Peugeot e-2008 somit maximale Reichweite von 342 Kilometer mit einer Akkuladung. Der Ladeanschluss befindet sich auch bei diesem Modell hinten links und auch dieser Elektro-Peugeot verfügt über eine Peakladeleistung von bis zu 100kW. Innerhalb von einer halben Stunde sollte der Akku also wieder bei mindestens 80 % State of Charge angekommen sein.

Hier findest du alle Angebote für Peugeot 2008 bei AutoScout24.

Peugeot e-Rifter

Peugeot e-Rifter

Das was bei Opel der Combo-e ist, ist bei Peugeot der e-Rifter. Hier startet das Angebot ab 37.590 Euro. Die Abmessungen sind nahezu identisch wie beim Opel Combo, das Kofferraumvolumen variiert zwischen 571 und 2.126 Liter, die maximale Zuladung wird mit 540 Kilogramm angegeben. Auch der Peugeot e-Rifter darf maximal 750 Kilogramm ziehen, die Stützlast beträgt 50 kg, die Dachlast wird mit 100 kg angegeben.

Innerhalb von 11,7 Sekunden beschleunigt der Peugeot e-Rifter auf Tempo 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wurde zu Gunsten der Reichweite auf 135 km/h begrenzt. Der WLTP Verbrauch wird mit 20,3 kWh/100 km angegeben, somit beträgt die maximale Reichweite 283 km.

Entdecke jetzt Peugeot Rifter bei AutoScout24.

Renault Zoe

Renault-Zoe-2020

Die Renault Zoe ist seit 2019 als Facelift mit zwei verschiedenen Antriebskonfigurationen erhältlich. Die Preise starten ab 33.140 Euro, für die Topversion hätte Renault gerne mindestens 38.790 Euro. Mit einer Reichweite von 360-386 Kilometer und einem Verbrauch von 17,7 kWh/100km kann die Renault Zoe punkten und mit einer Ladeleistung von 22 kW (AC) spielt der Elektro-Kleinwagen sogar noch einen Trumpf aus. An der DC-Ladesäule beträgt die Peakladeleistung nur 50 kW.

Die 4,09 Meter lange und maximal 1,95 Meter breite Renault Zoe verfügt über einen Wendekreis von unter 10,5 Meter. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei Tempo 140 km/h erreicht. Das Kofferraumvolumen wird mit 338 Liter angegeben, sofern alle fünf Sitzplätze belegt sind.

Finde Renault Zoe auf AutoScout24.de.

Renault Twingo Z.E.

Renault Twingo Z.E

Ab 24.350 Euro gibt es den rein elektrisch angetrieben Renault Twingo, der über eine Leistung von 60 kW / 81 PS verfügt und ein maximales Drehmoment von 160 Nm entwickelt. Die Kraft des Elektroantriebs geht über die Hinterräder auf die Fahrbahn. Innerhalb von 12,9 Sekunden wird Tempo 100 km/h erreicht und kurze Zeit später ist der Renault Twingo Z.E. maximal 135 km/h schnell. Die elektrische Reichweite wird mit 190 Kilometer angegeben. Schuld daran ist nicht der Verbrauch von 16 kWh/100km, sondern die Batteriekapazität von 21,4 kW. Dieser Akku ist also sogar an einer 22 kW-Wallbox wieder in einer Stunde komplett aufgeladen.

Der Renault Twingo bietet ein Gepäckraumvolumen von 188-219 Liter, der Wochenendeinkauf wird also häufiger auf den Rücksitzen landen. Werden die Rücksitzlehnen umgeklappt steht ein Ladevolumen von bis zu 980 Liter zur Verfügung, aber auch hier sollte man die maximale Zuladung von 350 kg beachten.

Alle Angebote zu Renault Twingo Elektro bei AutoScout24 finden.

Renault Megane E-Tech

Renault Mégane E-TECH Electric

Die Basisvariante des neuen Renault Megane E-Tech ist bereits ab 35.200 Euro zu haben, wir empfehlen allerdings die Version mit "boost charge", da diese über die CCS-Lademöglichkeit verfügt. Diese startet mit dem 96 kW / 130 PS starkem Elektroantrieb ab 37.100 Euro. Die maximale Reichweite wird mit 294-302 Kilometer angegeben und innerhalb von zehn Sekunden erreicht das Fahrzeug Tempo 100 km/h.

Der Stromverbrauch wird mit 15,8 kWh/100 km angegeben, somit dürfte nun auch klar sein, dass der Renault Megane E-Tech Electric EV40 über eine recht geringe Batteriekapazität verfügt. Die Lithium-Batterie fasst brutto 40 kWh, wiegt 290 kg und lässt sich über den Ladeanschluss, der sich vorne rechts an der Beifahrerseite befindet via Typ2 (AC) oder CCS (DS) wieder aufladen. Mit Ladeleistungen bis zu 22 kW (AC) und 85 kW (DC) ist der Akku innerhalb von 38 Minuten wieder auf 80 % State of Charge an einer geeigneten Schnellladesäule.

Der 5-Sitzer mit der Basismotorisierung ist bis zu 150 km/h schnell, verfügt über eine Anhängelast von 500 kg, eine Stützlast von 80 kg und über eine Dachlast von 80 kg. Das Kofferraumvolumen von 440 Liter kann durch das Umklappen der Rücksitzbank auf 1.332 Liter vergrößert werden. Die Zuladung beträgt 375 kg.

Der Renault Megane E-Tech misst 4,20 Meter in der Länge, 2,06 Meter in der Breite und 1,51 Meter in der Höhe und wer etwas mehr investiert, bekommt mehr Reichweite und Leistung - allerdings nicht mehr unter 40.000 Euro.

Entdecke jetzt Renault Megane e-Tech bei AutoScout24.

Skoda Enyaq IV

skoda-enyaq-iv-elektro

Ab 34.600 Euro kann man die Einstiegsvariante des Skoda Enyaq IV bestellen, das wäre der Skoda Enyaq IV 50. Für 39.650 Euro ist der Skoda Enyaq IV 60 erhältlich, der nicht nur eine bessere Ausstattung, sondern auch eine WLTP Reichweite von 405 Kilometer bietet, da die Batteriekapazität von 51 auf 58 kWh steigt.

Angetrieben von einem 132 kW (180 PS) starken Elektroantrieb beschleunigt dieser Enyaq IV innerhalb von 8,7 Sekunden auf Tempo 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Der WLTP Verbrauch wird mit 15,9 kWh/100 km angegeben. Der Ladeanschluss befindet sich hinten links, an einer Schnellladesäule ist der Akku nach ca. 35 Minuten wieder bei 80 % SoC.

Der Skoda Enyaq IV 60 punktet gleich in mehreren Disziplinen: 585-1.710 Liter Kofferraumvolumen, eine Anhängelast von bis zu 1000 kg, eine Stützlast/Dachlast von bis zu 75 kg und eine Zuladung von 508 kg. Das macht den 4,65 Meter langen und 2,15 Meter breiten Skoda Enyaq IV 60 zum Familienfreund.

Finde passende Angebote zu Skoda Enyaq iV bei AutoScout24.

Smart EQ fortwo

smart-eq-fortwo-eq-forfour-elektroautos

Den Smart EQ fortwo gibt es als geschlossenen Kleinwagen oder als Version mit Faltdach. Auch wenn das Smart EQ fortwo cabrio über einen Bügel verfügt, es kommt Open-Air-Feeling auf. Achtung: Serienmäßig verfügt der Smart EQ fortwo nur über einen 4,6 kW On-Bord-Lader, optional zieht der 22 kW Lader ein, der ein Pflichtkauf darstellen sollte. Ab 21.940 Euro geht es los, die Leistung beträgt maximal 60 kW und die Reichweite? 135 Kilometer. Damit wird der Smart EQ fortwo zum Cityflitzer. Wer das Open-Air-Feeling genießen möchte, der muss mindestens 25.200 Euro investieren.

Mit einer Länge von 2,70 Meter, einer Breite von 1,89 und einer Höhe von 1,56 Meter ist der Smart EQ fortwo in etwa genauso groß wie der Renault Twingo. Kein Wunder, teilt sich der Smart EQ fortwo mit dem Fahrzeug auch die technischen Bauteile. Der 2-Sitzer verfügt über einen Heckantrieb und beschleunigt innerhalb von 11,6 Sekunden auf Tempo 100 km/h. Die Batterie hat ein Fassungsvermögen von netto 16,7 Kilowattstunden. An einer 22 kW Ladesäule / Wallbox ist der Akku nach knapp einer Stunde wieder komplett geladen, allerdings muss dafür der aufpreispflichtige 22-kW-On-Board-Lader mitbestellt werden. Der Ladeanschluss befindet sich auf der Beifahrerseite hinten rechts.

260-350 Liter Kofferraumvolumen und eine Zuladung von 215 kg machen den Smart EQ fortwo nicht zum Lastenesel, aber der Wendekreis von 7 Meter macht ihn zum idealen City-Flitzer.

Entdecke jetzt Smart EQ fortwo bei AutoScout24.

Volkswagen ID.3

Volkswagen ID.3

Ab 36.960 Euro geht es derzeit los mit dem Volkswagen ID.3 und Volkswagen druckt auf Grund der häufigen Änderungen schon keine Prospekte und Preislisten mehr. Den ID.3 gibt es mit 110 kW / 150 PS sowie mit 150 kW / 204 PS sowie 45 kWh oder 58 kWh Fassungsvermögen der Batterie. Für die Versionen mit der 77-kWh-Batterie sind mehr als 40.000 Euro zu investieren.

Der VW ID.3 Pro Performance verfügt über den 150 kW starken Elektroantrieb, der 310 Nm Drehmoment bereitstellt. Angetrieben wird der VW ID.3 in dieser Ausführung über die Hinterräder. Das 4,26 Meter lange und 2,07 Meter breite Fahrzeug beschleunigt innerhalb von 7,3 Sekunden auf Tempo 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 160 km/h erreicht. Die WLTP Reichweite beträgt 426 Kilometer, der Verbrauch 15,4 kWh/100 km und die Zuladung 458 kg.

Der 5-Sitzer verfügt über ein Kofferraumvolumen zwischen 385 und 1.267 Liter und über eine Peakladeleistung von 135 kW (nach dem Update). Der Ladeanschluss befindet sich auf der Beifahrerseite hinten.

Entdecke jetzt VW ID.3 bei AutoScout24.

Volkswagen ID.4

Volkswagen ID.4

Der VW ID.4 Pure Performance (52 kWh) fällt mit einem Basispreis von 38.915 Euro gerade noch in unsere Liste. Mit einem Verbrauch von 16.7 kWh/100 km verbraucht der 125 kW (170 PS) starke Elektroantrieb etwas mehr als der VW ID.3, allerdings bietet der ID.4 auch mehr Platz. Der VW ID.4 Pure Performance ist 4,58 Meter lang, 2,11 Meter breit und 1,64 Meter hoch. Das Kofferraumvolumen von 543-1.575 Liter weiß zu überzeugen, die Anhängelast wird mit 1.000 kg angegeben. Stützlast und Dachlast des VW ID.4 Pure Performance (52 kWh) betragen 75 kg. Dank einer Zuladung von 505 kg kann man den VW ID.4 Pure Performance auch als Familienfahrzeug nutzen.

Der VW ID.4 Pure Performance beschleunigt innerhalb von 9 Sekunde auf Tempo 100 km/h, auch bei diesem Modell endet der Vortrieb bei 160 km/h. Die maximale Reichweite wird mit 345 Kilometer angegeben, optional steht für dieses Modell eine Ladeleistung von 110 kW zur Verfügung. In dem Fall ist der Akku nach ca. 36 Minuten wieder bei 80 % State of Charge.

Entdecke VW ID.4 bei AutoScout24.

Volkswagen e-up!

Volkswagen e-Up (2020)

2020 zunächst aus dem Programm genommen, ist der Volkswagen e-up! aktuell wieder bestellbar. 61 kW / 81 PS und eine Reichweite von 260 km. Ab 26.895 Euro geht es los, da es den Volkswagen e-up! aktuell ausschließlich in der Top-Version VW e-Up Style "Plus" gibt. Die netto 32,3 kWh fassende Lithium-Ionen-Batterie lässt sich über einen CCS-Ladeanschluss, der sich hinten rechts befindet, wieder aufladen. Der kombinierte Verbrauch wird mit 14,4 kWh/100 km angegeben. Der e-up! ist 3,60 Meter lang, 1,91 Meter breit und 1,49 Meter hoch. Der Wendekreis beträgt 9,8 Meter und das Kofferraumvolumen zwischen 250-923 Liter. Die Zuladung wird mit 282 kg angegeben, die Dachlast mit 50 kg. Der e-Up bietet vier Personen Platz und eine innerstädtische Reichweite von bis zu 354 Kilometer. Die Ladeleistung (AC) liegt bei maximal 7,2 kW, an der Schnellladesäule beträgt die Peakladeleistung nur 40 kW, somit dauert der Ladevorgang ca. eine Stunde.

Finde hier alle Angebote für VW e-up! bei AutoScout24.

Entdecke jetzt die besten E-Autos unter 40.000 Euro bei AutoScout24

Zu den Angeboten

Fazit

Bereits unter 40.000 Euro (vor Förderung) gibt es eine große Auswahl von Elektrofahrzeugen. Vom Kleinstfahrzeug bis zum Hochdachkombi, vom City-Flitzer über den Elektro-Kombi bis zum großen SUV.

Fragen und Antworten zu günstigen Elektroautos

Zum aktuellen Zeitpunkt ist der Dacia Spring das günstigste Elektroauto welches neu bestellt und konfiguriert werden kann.

In der Preisklasse bis 40.000 Euro ist der Skoda Enyaq iV vermutlich das beste Fahrzeug in Sachen Verarbeitung, Qualitätsanmutung, Ladeleistung und Platzangebot.

Kleine Elektroautos wie zum Beispiel den Smart EQ fortwo gibt es ab 21.940 Euro, allerdings verfügen diese dann auch über wenig Reichweite.

Der Aiways U5 bietet viel Platz, Leistung und Luxus für einen geringen Preis. Auch der Skoda Enyaq iV kann überzeugen.

Mit Abstand der Dacia Spring, wer allerdings etwas mehr Luxus und vor allem Leistung und Reichweite wünscht, der sollte nicht nur auf einen möglichst günstigen Anschaffungspreis achten.

Jedes E-Auto was zum individuellen Fahrprofil passt. Wer nur innerstädtisch fährt und zu Hause laden kann, der wird mit einem Smart EQ fortwo, einem Fiat 500e, oder einem VW e-up! vermutlich sehr glücklich werden. Mit dem Mobilitäts- und Transportbedarf wachsen nicht nur die Elektrofahrzeuge, sondern auch die Startpreise.

Alle Artikel

Günstige SUV unter 40.000 Euro

Ratgeber · Die besten Autos

Günstigstes Elektroauto? Diese E-Autos sind effizient und preiswert

Ratgeber · Die besten Autos

Die besten Pick-ups 2022 im Vergleich

Ratgeber · Die besten Autos
Mehr anzeigen