Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Mit dem Auto in den Urlaub: Die ultimative Checkliste

Deine Urlaubs-Checkliste für unterwegs

Zum Download

Total flexibel: Urlaub mit dem Auto ist eine wunderbare Sache. In unserem Ratgeber zeigen wir dir, welche Ziele sich anbieten - auch für einen spontanen Trip. Außerdem bekommst du Tipps, was du beachten solltest und wie du dich auf die Reise am besten vorbereitest.

Warum Urlaub mit dem Auto (oft) die beste Lösung ist

Auch wenn es im Alltag manchmal in Vergessenheit gerät: Urlaubszeit ist die schönste Zeit - an dieser Faustregel lässt sich kaum rütteln. Es gibt mehrere Arten zu reisen, Urlaub mit dem Auto ist im Vergleich zu Bahn oder Flugzeug zweifellos die flexibelste Variante. Denn während man sonst örtlich an den Urlaubsort gebunden ist (oder Zeit und Geld in eine Lösung investiert), kann mit dem Auto vor Ort individuell die Region erkundet werden. Die Vorteile im Überblick:

  • Flexibilität: Man ist weder von Fahr- noch Flugplänen abhängig und kann selbst entscheiden, wann mit dem Auto die Reise in den Urlaub gestartet wird.
  • Mobilität: Am Urlaubsziel ist man mit einem Auto örtlich ungebunden und kann dorthin fahren, worauf man Lust hat. Auf öffentliche Verkehrsmittel muss keine Rücksicht genommen werden und auch größere Einkäufe sind kein Problem. Das ist umso wertvoller, wenn zum Beispiel ein Haus oder eine Ferienwohnung gemietet und sich um die Verpflegung selbst gekümmert wird.
  • Kosten: Gegenüber Zug und Flugzeug ist das Auto in der Regel die günstigere Alternative. Für den Pkw gibt es unabhängig der beförderten Personen die gleichen Kosten, abgesehen vom Mehrverbrauch aufgrund des höheren Gewichts (zum Fahrtkostenrechner). Zudem sind Taxi- oder Bahnfahrten am Zielort nicht mehr nötig.
  • Packen: Wer mit dem Auto in den Urlaub reist, muss sich an keine Gepäckvorschriften halten und kann so viele Taschen und Flüssigkeiten mitnehmen, wie möglich. Für schweres Gepäck wie Sportgeräte oder Fahrräder gibt es entsprechendes Kfz-Zubehör.
  • Komfort: Über diesen Punkt lässt sich natürlich streiten. Im Auto kann die Stärke der Klimatisierung selbst gewählt werden, gleiches gilt für die Anzahl und Dauer der Pausen. Darüber hinaus gibt es im Vergleich zu Bahn oder Flugzeug einen weiteren Vorteil - den angenehmen Nebeneffekt, den Sitznachbar bzw. die -nachbarin selbst wählen zu können…

Mit dem Auto in den Urlaub fahren: Die Vorbereitung

Wenn für den nächsten Urlaub das Auto als Transportmittel gewählt wird, gibt es einige Punkte, die im Vorfeld geregelt werden sollten. Dazu gehört die Vorbereitung auf das Reiseziel und die dortigen Gegebenheiten hinsichtlich Straßenverkehr und Parkmöglichkeiten. Außerdem werden bei vielen europäischen Ländern Abgaben fällig, sowohl bei Transitländern als auch dem Ankunftsland. Checkliste, wofür man sich vor dem Urlaub mit dem Auto Zeit nehmen sollte:

Autoreise-Europa Mautgebühren-Info

Aktuelle Einreisebeschränkungen:

Bitte informiere dich vor deinem Urlaub in ganz Europa über die aktuellen Einreisebeschränkungen. Weitere Informationen dazu findest du beim Auswärtigen Amt.

Kfz-Versicherung

Bevor es mit dem Auto ins Ausland geht, sollte die Police der Versicherung geprüft werden und ob es bei Vorfällen im jeweiligen Land Einschränkungen gibt. Gegebenenfalls bietet sich der Abschluss einer Zusatzversicherung an, die zum Beispiel einen Schutz gegen Diebstahl beinhaltet. Eine “grüne Versicherungskarte” ist in den EU-Ländern seit 2020 nicht mehr nötig, hier gilt das Kennzeichenabkommen. Lediglich in einigen osteuropäischen Ländern wie Bosnien, Albanien oder Mazedonien wird das Versicherungsdokument noch benötigt. Das gilt zum Beispiel auch für die Türkei, Ukraine oder Israel. Wird mit dem eigenen Auto innerhalb der europäischen Grenzen ein Unfall verursacht, ist der Schaden bis zur vereinbarten Deckungssumme der Kfz-Haftpflicht abgesichert.

Zustand des Autos

Gerade für eine Urlaubsfahrt mit längeren Strecken haben wir den dringenden Tipp, beim Auto vorab die Reisetauglichkeit zu prüfen. Speziell die Komponenten Reifen (Luftdruck und Profil), Motoröl, Kühl- und Wischwasser haben eine übergeordnete Bedeutung. Hierfür bietet sich die Kontrolle in einem Fachbetrieb an - viele Kfz-Werkstätten haben für niedrige Kosten einen Urlaubscheck im Angebot. Zudem stellt sich die Frage nach der TÜV-Tauglichkeit: Nicht wenige Reisende haben erst kurz vor dem Urlaubsbeginn gemerkt, dass die HU-Plakette abgelaufen ist. Außerdem empfiehlt sich der Blick in den Kofferraum bzw. auf den Bestand: Sind Verbandskasten, Warndreieck und Sicherheitsweste vorhanden? Nicht zu vergessen ist auf die Mitnahme des Führerscheins sowie des Fahrzeugscheins zu achten.

Route und Pkw-Maut

Zur Vorbereitung auf den Urlaub mit dem Auto gehört auch die Routenplanung. In diesem Zusammenhang stellt sich die Maut- und Vignetten-Frage. Bei Urlaubsfahrten ins europäische Ausland werden je nach Region diverse Abgaben fällig. Während dieses Unterfangen in Deutschland (zumindest für Pkw-Fahrer) auch im Jahr 2022 aus diversen Gründen nicht vorangeht, wird für Urlaubsfahrten in oder durch andere Länder bezahlt. Mehr Infos über die aktuellen Regelungen gibt es in unserem Überblick zur Maut in Europa.

 Im Vorfeld eines Urlaubs mit Auto sind einige Dinge zu klären - auch der technische Zustand des Fahrzeugs. Im Vorfeld eines Urlaubs mit Auto sind einige Dinge zu klären - auch der technische Zustand des Fahrzeugs.

Parkplatzsituation

Vor Reisebeginn empfiehlt sich auch die Prüfung der örtlichen Begebenheiten, was Parken betrifft. Die meisten Hotels oder Ferienwohnungen dürften zwar eigene Stellplätze haben. Mancherorts - zum Beispiel bei städtischen Unterkünften in verkehrsberuhigten Zonen - könnte es diesbezüglich jedoch Probleme geben und sich die Anreise schwieriger gestalten.

Verkehrsregeln

In vielen Ländern gibt es abweichende Verkehrsregeln. Ein extremes Beispiel ist Großbritannien, wo Linksverkehr herrscht. Am besten, man kümmert sich bereits vor Reisebeginn um die Bestimmungen der Urlaubsregion.

Treibstoff

Benzin, Super, Diesel - das sind die in Deutschland gängigen Bezeichnungen für Kraftstoff. Im Ausland gibt es jedoch Potenzial für Stirnrunzeln: Je nach Reiseziel stehen andere Bezeichnungen an den Zapfsäulen der Tankstellen. Genaue Auskunft über Tankregeln am Durchreise- oder Zielort erhalten Urlauber bei Verkehrsclubs, ansonsten bietet auch das Internet oftmals eine schnelle Lösung an.

Tipps für den Urlaub mit Auto: Wie du am besten ans Ziel kommst

 Wenn Urlauber bei der Autofahrt ein paar Dinge beherzigen, wird der Trip deutlich entspannter. Wenn Urlauber bei der Autofahrt ein paar Dinge beherzigen, wird der Trip deutlich entspannter.

Urlaub mit Auto hat eine Menge Vorzüge, wenn man sich an bestimmte Abläufe hält. Hier gibt es einige Tipps, die ein entspanntes Fahren und damit auch Ankommen am Reiseziel ermöglichen. Das solltest du beachten, um die Urlaubsfahrt so angenehm wie möglich zu machen:

  • Richtige Zeit wählen: Möglicherweise antizyklisch fahren (gegebenenfalls abends oder nachts starten, um ein hohes Verkehrsaufkommen zu umgehen).
  • Auto im Voraus beladen: Wohl jeder kennt das Gefühl, kurz vor der Abreise auf die Schnelle Sachen für den Urlaub zu packen. Diesen Stress kann man verringern. Besser ist es, das Auto bereits Stunden vor der Abfahrt zu packen - und sich dabei womöglich einer Packliste zu bedienen. Zeitlicher Spielraum und ein wenig Struktur haben noch niemandem geschadet…
  • Komfort: Passende Kleidung macht die Autofahrt in den Urlaub angenehmer. Dazu sollte Proviant vorhanden sein, um kurzfristig Hunger und Durst zu stillen. Sind bei der Reise Kinder mit an Bord, sollte auch auf Unterhaltung für die Kleinen Wert gelegt werden. Bücher, Spielzeug, Multimedia-Geräte oder auch kleine Ratespiele unter den Fahrzeuginsassen können zur Aufmunterung beitragen.
  • Korrekte Einstellung der Autositze: Leicht zurückgelehnte Sitzposition, die Arme sollten beim Griff ans Lenkrad etwas angewinkelt sein, die Oberschenkel liegen bestenfalls locker auf der Sitz-Vorderkante und bei durchgetretenem Pedal sind die Knie leicht angewinkelt.
  • Klimatisierung: Nicht zu viel Stärke einstellen, so lässt sich Energie sparen und die Erkältungsgefahr wird reduziert; bei kurzen und/oder langsamen Fahrten genügt es oftmals, Fenster aufmachen.
  • Fahrweise: Ob auf Autobahnen oder in dicht befahrenen Gebieten: Immer mal kommt es zu Konfliktsituationen zwischen Verkehrsteilnehmern. Um das Nervenkostüm zu schonen, haben wir einen wertvollen Tipp: Behandele andere Verkehrsteilnehmer als Verbündete, nicht als Gegner. Hupe wenig bis gar nicht und zeige da wo es möglich ist, Respekt und Nachsicht. Im Miteinander geht es auf der Autofahrt in den Urlaub besser und entspannter voran.
  • Auszeit: Wer weite Reisen mit dem Auto bewältigt, wird zunehmend müde und unkonzentriert. Verkehrspsychologen und Autoclubs raten, mindestens alle zwei (maximal drei) Stunden eine Pause einzulegen - zum Beispiel auf einem Parkplatz oder an abgelegenen, idyllischen Orten. Auch bei einem Stau auf der Autobahn kann es sich lohnen, abzufahren und lieber eine Auszeit einzulegen.

Welche Länder kann man von Deutschland mit dem Auto erreichen?

 Berge, Seen, idyllische Landschaften: Auch in der Heimat gibt es wunderbare Urlaubsziele. Berge, Seen, idyllische Landschaften: Auch in der Heimat gibt es wunderbare Urlaubsziele.

Wer in Deutschland wohnt, hat eine Menge Auswahl, wenn es um das Ziel für einen Urlaub mit Auto geht. Neben benachbarten Staaten wie Österreich, Dänemark oder Frankreich bieten sich Klassiker wie Italien an. Die Apennin-Halbinsel ist für Bürger aus dem südlichen Teil Deutschlands in wenigen Stunden Fahrtzeit erreichbar. Letztlich hängt die Wahl des Urlaubslandes auch davon ab, wie lange man bereit ist, im Auto zu sitzen. Wer eine längere Auszeit plant und mehrere Ziele ansteuern möchte, für den könnte eine Wohnmobiltour durch Europa das Richtige sein. Allerdings muss man für Erholung nicht zwangsläufig das Ausland ansteuern: Auch die Heimat hat eine Menge sehenswerter Reiseziele, bei denen man die Seele baumeln lassen kann.

Bevor der Urlaub mit dem Auto beginnt, am besten die Karten im Navigationsgerät checken.

Bei Problemen vor Ort gibt es auch Google Maps (Achtung, dies ist abhängig von Internet bzw. Roaming) oder, ein Relikt aus der Vergangenheit, den guten alten, analogen Straßenatlas.

Deutschland

Das Fremde wirkt reizvoll. Doch zuhause in Deutschland ist es ebenfalls schön. Das gilt nicht nur für Tagesausflüge oder ein verlängertes Wochenende. Zahlreiche Regionen können mit dem aufwarten, was für einen gelungenen Urlaub nötig ist: Erholung, Entspannung und bezaubernde Natur. Sehenswürdigkeiten gibt es zu Genüge, in Naturparks, an Küsten oder in beschaulichen Städtchen kann sich die Seele erholen. Wo kann mit dem Auto in Deutschland Urlaub gemacht werden? Von Nord bis Süd bietet sich einiges an, hier eine Auswahl an Reisezielen, die sich auch spontan für Ausflüge eignen: Ostsee, Nordsee, Schwarzwald, Mecklenburgische Seenplatte, Sächsische Schweiz, Lüneburger Heide, Harz, Eifel, Spreewald, Allgäu, Bayerischer Wald, Alpenvorland. Urlaubskarte Deutschland

Österreich

Die Alpenrepublik ist ein beliebtes Transitland auf dem Weg in den Süden. Jedoch eignet sich Österreich ebenso hervorragend als Reiseziel für einen Urlaub mit dem Auto. Belohnt werden Erholungssuchende mit herrlichen Landschaften, traditioneller Architektur und herzlicher Gastfreundschaft. Dazu gibt es kulturelle Glanzlichter wie Salzburg und die geschichtsträchtige Metropole Wien. Reisen mit dem Auto nach Österreich sind unproblematisch: Das Verkehrsnetz entspricht dem deutschen Niveau und die Verkehrsregeln sind nahezu identisch (Infos zur dortigen Maut).

Italien

 Landschaften we aus dem Bilderbuch: Italien ist eine reizvolle Anlaufstelle für Touristen. Landschaften we aus dem Bilderbuch: Italien ist eine reizvolle Anlaufstelle für Touristen.

Italien gehört traditionell zu den beliebtesten Urlaubsregionen der Deutschen. Kein Wunder: Mit dem Auto ist der “Stiefel” relativ schnell erreichbar, selbst Touristen aus Mittel- und Norddeutschland nehmen Italien mit dem Auto ins Visier. Beliebte Ziele sind die großen Seen im Norden Italiens (Gardasee, Comer See, Lago Maggiore). Auch die Region Venetien mit der Adriaküste ist ein beliebtes Urlaubsziel, das von Deutschland aus nur wenige Stunden entfernt ist. Es gibt traditionsreiche Bauwerke und beschauliche Regionen, wie die Toskana. Eine Sache solltest du im Hinterkopf haben, speziell wenn es mit dem Auto durch große Städte wie Rom, Mailand oder Neapel geht: In “Bella Italia” ist ein kleiner Blechschaden am Fahrzeug keine große Aufregung wert. Ein Überbleibsel der Zeit, als es noch keine lackierten Stoßstangen gab (Infos zur Maut in Italien).

Schweiz

Eine ausgiebige Erkundung mit dem Auto ist auch die Schweiz wert. Im Land der “Eidgenossen” gibt es bezaubernde Natur, imposante Berge und ein traditionelles Flair, gepaart mit einem hohen Lebensstandard. Für Aktivurlauber (Wintersport, Wandern, Radfahren) als auch zum Sightseeing ist ein Urlaub in der Schweiz eine ausgezeichnete Wahl. Das Alpenland bietet Touristen beschauliche Regionen, kulturelle Unterschiede und weltoffenen Charme. Bekannte Anziehungspunkte sind der Genfer und Vierwaldstätter See, Lago di Lugano sowie der Lago Maggiore, eine Grenzregion zu Italien. Beliebte Fremdenverkehrsorte wie St. Moritz, Davos, das Matterhorn oder auch Städte wie Bern geben Anlass für einen längerfristigen Aufenthalt. Lediglich der Charakter als eines der teuersten Urlaubsländer kann die Reiselust trüben (Infos zur Maut in der Schweiz).

Frankreich

Südwestlich an Deutschland grenzt ein weiteres reizvolles Urlaubsziel an: Wer mit dem Auto bis an die Küste von Frankreich vordringt, muss dafür jedoch längere Fahrten in Kauf nehmen. Abgesehen von der französischen Atlantikküste mit beschaulichen Städten und naturbelassener Schönheit der Bretagne gibt es weitere lohnenswerte Destinationen: Da wäre die glamouröse Côte d’Azur, die landschaftlich ebenfalls eine Menge zu bieten hat und auch im Landesinneren winken attraktive Auszeiten: Ihr könnt im Nordwesten königliche Schlösser und Burgen der Loire erkunden, mit zum Teil spektakulären Architekturen. Eine andere Möglichkeit ist, mit dem Auto die Mittelmeerinsel Korsika zu erkunden (Infos zur Maut in Frankreich).

Belgien

Nördlich an Frankreich - und westlich von Deutschland - grenzt Belgien an. Wer im deutschen Westen lebt, für den ist der Trip mit dem Auto nach Belgien der wohl kürzeste Weg, ans Meer zu kommen. Wer allerdings nicht nur am Strand liegen und den rauen Atlantik genießen möchte, der kann auch die kulturellen und landschaftlichen Vorzüge Flanderns kennenlernen. Die Hauptstadt Brüssel (Sitz der EU-Kommission) sowie die Hafenstadt Antwerpen locken im belgischen Königreich mit einer Mischung aus Tradition und weltoffenem Charakter. Besucher mit Sinn für Historie können gotische Bauten mit mittelalterlichem Flair erleben, zum Beispiel in kleineren Städten wie Brügge oder Gent.

Niederlande

Nördlich von Belgien befinden sich die Niederlande. Tulpenfelder, urige Windmühlen und Grachten: Landschaftlich lässt sich so das stereotypische Bild der Niederlande beschreiben. Doch auch als Käse- und Radfahrnation ist das Nachbarland bestens bekannt. Darüber wartet Holland mit einigen sehenswerten Städten auf, die von Touristen erkundet werden können: die Hauptstadt Amsterdam, Den Haag, Rotterdam oder auch Utrecht. Mit dem Auto ist das westliche Nachbarland in kurzer Zeit ohne größeren Aufwand erreichbar. Insider berichten, dass die Verkehrsteilnehmenden in den Niederlanden eher entspannt wirken, Autos und (zahlreiche) Radfahrer gar eine harmonische Einheit bilden. Innenstädte sollten Reisende mit ihrem Auto eher meiden: Für Parkplätze werden hohe Kosten fällig.

Dänemark

Auch der europäische Norden ist für viele deutsche Urlauber eine sehnsuchtsvolle Region: So lässt sich Dänemark mit dem Auto von Deutschland aus über die Autobahn A7 Richtung Flensburg ansteuern. Alternativ bietet sich eine Fahrt mit der Fähre an, von Rostock oder Puttgarden. Die größte dänische Insel heißt Seeland, auf ihr liegt die Hauptstadt Kopenhagen - sie wurde schon öfter als "lebenswerteste Stadt der Welt" ausgezeichnet. Auch die Städte Aarhus und Odense sind eine Besichtigung wert. Für einen Roadtrip durch Dänemark eignet sich die "Margeritenroute": Über 3500 Kilometer führt die Strecke durch das Land und offenbart zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie fantastische Landschaften. Schilder mit einer weißgelben Margerite weisen Autofahrern den rechten Weg. Auch für Angler und Camper ist Dänemark ein Paradies.

Schweden

 Schweden bietet beeindruckende Natur - sie lässt sich auch mit Hilfe des Autos erkunden. Schweden bietet beeindruckende Natur - sie lässt sich auch mit Hilfe des Autos erkunden.

Urlauber, die es in den hohen Norden zieht, können weiter nach Schweden fahren. Mit dem Auto ist das Land der Elche über zwei mautpflichtige Brücken erreichbar: Storebelt- und Öresund-Brücke. Von Deutschland aus lässt sich die Route nach Schweden mit dem Auto auch per Fähre bewältigen. Das Straßennetz ist vorzüglich, eine Durchquerung von Süden nach Norden verzückt die Sinne. In Mittel- und Nordschweden existieren ausgedehnte Wälder, auch das Hochflächengebirge (“Fjäll”) zieht Wanderer und Abenteurer in den Bann. Verkehrsstaus sind in dem dünn besiedelten Land rar, Ausnahmen bilden große Städte wie Göteborg und Malmö. Die wunderbare landschaftliche Umgebung hält Verweilplätze in Hülle und Fülle bereit, abseits der Hauptstraßen kann Schweden (mitsamt Einwohnern) erkundet werden.

Polen

Von Berlin aus ist Polen mit dem Auto nicht mal zwei Stunden entfernt. Es handelt sich um ein spannendes und vielfältiges Land, damit geradezu prädestiniert für einen Trip mit dem Auto. Auch wegen der polnischen Ostsee ist der östliche Nachbar ein anziehendes Urlaubsziel. Zum Beispiel bietet sich die Danziger Bucht mit der Halbinsel Hel an, eine über 30 Kilometer lange Landzunge. Landschaften mit facettenreicher Schönheit und historisch hochwertige Kulturstädte prägen im knapp 38 Mio. Einwohner zählenden Polen das Bild. Städte wie Warschau, Danzig, Krakau und Breslau sind eine Eroberungstour wert. Dagegen hält der bergige Süden von Polen für Besucher ein ziemlich naturbelassenes Erlebnis bereit. Aktivurlauber und Naturfreunde können in der Region Masuren ihren Leidenschaften frönen: Wanderungen, Radausflüge, Paddeln oder auch Segeln bilden einen reizenden Zeitvertreib (Infos zur Maut in Polen).

Tschechien

Das frühere Ostblockland Tschechien grenzt östlich an Deutschland, ist hervorragend per Auto erreichbar und nicht nur aufgrund seiner Vielfalt eine Reise wert. Die “goldene” Hauptstadt Prag bewegt sich zwischen Nostalgie und Moderne, in der eng bebauten Innenstadt gibt es jedoch wenig Parkflächen. Für einen längeren Aufenthalt empfehlen wir den Rest des Landes: Naturfreunde und Outdoor-Sportler können im Böhmerwald, dem Erz- oder auch Riesengebirge eine bereichernde Auszeit haben. Auf der Moldau geben sich Einheimische und Touristen dem Kanufahren hin und auch für Camper ist das knapp 11 Millionen Einwohner zählende Tschechien ein attraktives Urlaubsziel. Beim (Auto-)Urlaub in Tschechien kommen auch Bierfans auf ihre Kosten: Rustikale Lokalitäten ermöglichen nicht nur in den Städten Budweis und Pilsen mit ihren weltbekannten Bieren urige und ausgelassene Stimmung (Infos zur Maut in Tschechien).

Slowenien

Slowenien wird von deutschen Urlaubern bevorzugt für die Reise nach Kroatien durchfahren. Dabei hat der südliche Nachbar von Österreich hat eine Menge zu bieten - und ein vorzüglich ausgebautes Straßennetz. Eine Reise durch oder nach Slowenien mit dem Auto bietet allerhand für die Sinne: Das kleine Balkanland hat geschichtsträchtige Städte, azurblaue Bergseen und beeindruckende Nationalparks zu bieten. Die Adriaküste in Slowenien ist zwar keine 50 Kilometer lang, dennoch gibt es einige Spots, an denen Freunde von Strand und Meer, auch Familien mit Kindern, eine hervorragende Zeit verbringen. Dazu gehört zum Beispiel das Naturschutzgebiet des Landschaftsparks Strunjan. Einen Ausflug wert ist auch der vermutlich schönste Wasserfall des Landes: Pericnik nahe des Ferienortes Kranjska Gora. Wer nach (oder auch durch) Slowenien fährt, benötigt ebenfalls eine Vignette (alle Infos zur Maut in Slowenien).

Kroatien

Wie das Nachbarland besitzt auch Kroatien vielerorts eine atemberaubende Landschaft. Für Urlauber aus Deutschland ist das Balkanland auch wegen seiner langgestreckten Küste, dem mediterranen Flair und den kulinarischen Köstlichkeiten ein gefragtes Ziel. Der Großteil der Touristen reist mit dem Auto nach Kroatien, um auf Campingplatz, im Ferienhaus oder in einem Hotel zu übernachten: Für jede dieser Möglichkeiten hält das Vier-Millionen-Einwohner-Land eine Vielzahl von Optionen bereit. Zum Baden ist das Meerwasser von Mai bis Oktober geeignet, im Frühling und Herbst, abseits der Ferienzeit, geht es in den Urlaubsgebieten entspannter zu. Auf einer Autotour lässt sich eine Menge erleben: Es gibt kleine und große Städte mit Charme und Erbgut der Historie. Empfehlenswert ist auch ein Besuch der Plitvicer Seen: Sie befinden sich in einem Nationalpark und stehen unter Naturschutz. Urlaubern mit Sinn für Kultur könnten sich das Amphitheater in Pula zu Gemüte führen - früher fanden Gladiatorenkämpfe statt, heute Konzerte und mehr (alle Infos zum Mautsystem in Kroatien).

Urlaub mit Auto und Kind: Gewässer und Campingplatz machen glücklich

 Urlaub mit Auto und Kind(ern): Es gibt bestimmte Reiseziele, die sich besonders gut eignen. Urlaub mit Auto und Kind(ern): Es gibt bestimmte Reiseziele, die sich besonders gut eignen.

Wer Kinder hat, den stellt die Urlaubsplanung nochmal vor eine besondere Herausforderung: Die Bedürfnisse der Kleinen müssen berücksichtigt werden, das beeinträchtigt den Ablauf vor und während eines Urlaubs enorm. Bei Nachwuchs im schulpflichtigen Alter ist zum Beispiel der Reisezeitraum eingegrenzt, weil nur die Ferien zur Verfügung stehen. Hier haben wir übrigens zusammengefasst, was bei einer Urlaubsreise mit Kind unbedingt ins Auto muss. Die meisten Menschen mit (kleinen) Kindern verschlägt es bei einem Urlaub mit dem Auto ans Meer, das hat gute Gründe: Während die Kleinen im oder am Wasser planschen, können die Großen ein bisschen am Strand entspannen. Zumindest in den Pausen, wenn man mal nicht gemeinsam eine Sandburg baut, mit aufblasbaren Tieren im Meer planscht oder die Speiseplanung vorantreibt.

Äußerst beliebt ist in diesem Zusammenhang auch, mit Kindern einen Campingplatz anzusteuern, vorzugsweise in Strandnähe. Italien (z. B. Adriaküste), Kroatien, aber auch die deutschen Küstenregionen haben in diesem Bereich eine Menge zu bieten. Hierfür ist längst nicht mehr ein Wohnwagen oder Wohnmobil nötig - es können Mobilheime gemietet werden. Übrigens öffnen sich viele Menschen auch für das Thema Caravaning. Wer sich mit dem Kauf eines Wohnwagens beschäftigt, findet bei Autoscout24.de zahlreiche Angebote.

Für Unterhaltung, Animation und das leibliche Wohl ist auf Campingplätzen eigentlich immer gesorgt - und es gibt kaum Orte, wo Kinder schneller Spielgefährten finden. Das Auto stellen Urlauber auf Campingplätzen einfach ab, benutzen es dann und wann für Ausflüge. Ein wichtiger Hinweis, der nicht oft genug wiederholt werden kann:

Bei Fahrten in sommerlichen Gefilden sollten Kinder (und Tiere) nie alleine im Auto gelassen werden. Das kann aufgrund von Hitzebildung schon nach wenigen Minuten gefährlich sein! Alternativ (und für kurze Zeit) sollten zumindest die Fensterscheiben geöffnet werden.

Urlaub mit dem Auto: Häufig gestellte Fragen

Von Deutschland aus eignen sich angrenzende Länder mit Küste, wie Dänemark, Polen, Niederlande oder Frankreich. Vom Süden der Republik ist Italien nicht weit entfernt. Außerdem ist die deutsche Nord- oder Ostseeküste ein vorzügliches Reiseziel.

In Ländern der Europäischen Union ist der Nachweis des Versicherungsschutzes seit Juli 2020 nicht mehr nötig.

Für spontane Urlaube mit dem Auto eignen sich heimische Regionen wie die Ostsee, die Nordsee, der Schwarzwald, die Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern, die Sächsische Schweiz, der Allgäu oder das Alpenvorland in Bayern, der Harz oder auch die Lüneburger Heide. Auch der Trip in eines der angrenzenden Nachbarländer bietet sich an.

Für einen Roadtrip eignet sich nicht nur das entfernte Ausland. Auch von Deutschland aus können interessante Reisen gestartet werden: beispielsweise in die nordischen Länder (Dänemark, Schweden), nach Südeuropa (über Schweiz und Österreich nach Italien, Kroatien, Slowenien) oder auch in den Osten (Tschechien, Slowakei, Polen). Ein Ausflug in die Benelux-Länder Belgien, Niederlande und Luxemburg ist ebenfalls empfehlenswert.

Alle Artikel

Österreich

Maut in Österreich – Darauf ist zu achten

Ratgeber · Autoreise
Van, Familie, Presse

Urlaubsreise mit Kind: Das muss unbedingt mit ins Auto

Ratgeber · Autoreise
Miami-Teil2-Hero

Roadtrip USA | Von New York nach Miami – Teil 2

Ratgeber · Autoreise
Mehr anzeigen