Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Fokus: Kauf
Fokus: Kauf

SUV – die Bedeutung der drei Buchstaben

Der SUV ist für Liebhaber großzügigen Stauraums von Bedeutung. Neben komfortabler Sitzposition und gutem Raumangebot bestechen SUV mit einem sicheren Fahrgefühl. Doch was steckt hinter den drei Buchstaben und auf welche Vor- und Nachteile müssen Käufer sich einstellen?

Bedeutung der Abkürzung SUV: Wofür steht die Bezeichnung?

Die Abkürzung SUV steht für Sports Utility Vehicle und gilt erst seit 2015 als eigenständiges Fahrzeugsegment. Ursprünglich den Pkw der Ober- und Mittelklasse zugehörig, gibt es sie mittlerweile sogar als Kleinwagen. Beliebt sind SUV aufgrund ihrer erhöhten Sitzposition, dem angenehmen Komfort und einer Prise Offroad-Feeling. Der Hauptunterschied zu den Geländewagen besteht in den Anforderungen an die Geländegängigkeit. So müssen Geländewagen strengere Mindestwerte hinsichtlich Offroad-Faktoren wie Bodenfreiheit, Böschungswinkeln und Steigfähigkeit einhalten.

Welche Bedeutung hat der Kauf eines SUV für mich?

Der Kauf eines SUV

Das erhabene Gefühl auf der Straße, das ein SUV hervorruft, ist verlockend. Doch vor der finalen Kaufentscheidung, empfiehlt es sich, die Vor- und Nachteile dieses Fahrzeugtyps genau unter die Lupe zu nehmen. Wir haben die wichtigsten Aspekte zusammengefasst:

Pro

Stärken

  • Bequemer Zustieg ins Auto
  • Mehr Übersicht durch höhere Sitzposition
  • Größeres Platzangebot im Fahrzeug
  • Geländetauglichkeit und Bodenfreiheit
Contra

Schwächen

  • Weniger umweltfreundlich
  • Sicherheit nur gefühlt besser
  • Höhere Kosten bei Kauf, Unterhalt, Reparaturen
  • Schwierigeres Einparken

Welche Vorteile bietet ein SUV?

Komfort: SUV sind von deutschen Straßen nicht mehr wegzudenken. Nicht umsonst, denn das Sports Utility Vehicle hat gewisse Vorzüge. Viele SUV-Fahrer schätzen den Komfort eines solchen Fahrzeugs. Da wären zum einen der einfache Zustieg ins Auto, aber auch die erhöhte Sitzposition mit der entsprechenden Beinfreiheit und guten Übersicht.

Platz: Wichtig für Familien und Freizeitsportler ist das große Platzangebot: Eine umfangreiche Sportausrüstung lässt sich besser verstauen und auch die Anzahl der Mitfahrer ist je nach Modell auf sechs oder sieben Plätze erweiterbar.

Geländefähigkeit: Mit dem oft serienmäßigen Allradantrieb sowie der grundsätzlich größeren Bodenfreiheit eignet er sich als Alternative zum Geländewagen, besonders für Fahrer, die den Offroad-Charakter bevorzugen. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass zweitere gegenüber einem klassischen Geländewagen eingeschränkt bleibt.

Welche Nachteile birgt der SUV?

Gewicht: SUV bringen in der Regel ein deutlich höheres Eigengewicht mit als andere Fahrzeugklassen. Die dadurch steigenden CO2-Emissionen wirken sich negativ auf die Umweltbilanz aus.

Kosten: Das höhere Gewicht schlägt sich außerdem bei den Kosten nieder: Neben den erhöhten Ausgaben für die Anschaffung sind SUV auch bei der Versicherung, den Reparaturen und beim Spritverbrauch teurer – besonders der beliebte Allradantrieb erweist sich als Kostentreiber.

Größe: Trotz der besseren Übersicht ist das Einparken und Rangieren schwieriger und birgt eine höhere Unfallgefahr. Auch der Schein eines erhöhten Sicherheitsaspektes trügt: Im Euro NCAP-Crashtest liefern SUV keine besseren Ergebnisse als Standard-Modelle.

Geländefähigkeit: Darüber hinaus steht die Geländewagen-Optik mehr im Fokus als die tatsächliche Fähigkeit, unebenes Terrain zu befahren.

Welche Autos oder Modelle gelten als SUV?

BMW X1 Front

Mittlerweile hat nahezu jeder Autohersteller einen eigenen SUV auf dem Markt. Der Käufer hat dann die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Varianten. Die unterschiedlichen Baureihen bieten sowohl Kompakt- als auch Mini-SUVs, deren Abmessungen keine Kundenwünsche offen lassen. Auch Hybrid- oder Elektro-SUV sind keine Seltenheit mehr und bieten besonders umweltbewussten Fahrern eine attraktive Alternative. Außerdem lässt sich individuell entscheiden, ob ein reiner Frontantrieb ausreichend ist, oder ein zuschaltbarer oder permanenter Allradantrieb nötig ist.

Zu den beliebtesten Modellen zählen beispielsweise der Tiguan von VW, der BMW X1, der Audi Q3 oder Nissan Qashqai. Wer die verschiedenen Modelle nicht nur in der Theorie kennenlernen, sondern einen genaueren Blick auf sie werfen möchte, findet hier eine Übersicht zu unseren SUV.

Tipp

Wer unschlüssig ist, ob der SUV das richtige Auto ist, der wird vielleicht bei verwandten Fahrzeugklassen wie dem Geländewagen, dem Kombi oder der Limousine fündig. Während sich die Geländetauglichkeit der einzelnen Modelle stark unterscheidet, ist das erhöhte Platzangebot im Inneren allen gemein.

Fazit: Der SUV bedeutet Freiraum

Der SUV, beziehungsweise das Sports Utility Vehicle, passt sich so gut wie jeder Alltagssituation an. Die gesteigerte Beinfreiheit, der bequeme Zustieg sowie die komfortablen Sitze erfreuen sich großer Beliebtheit. Mit dem zusätzlichen Raum gehen jedoch einige Nachteile einher. Das höhere Gewicht sorgt für einen gesteigerten Energieverbrauch sowie Unterhaltungs- und Reparaturkosten. Die mittlerweile erhältlichen kleineren Varianten sowie Hybrid- und Elektromodelle schaffen da Abhilfe. Lediglich die Fähigkeit zu Offroad-Fahrten kann nicht mit der eines Geländewagens mithalten. Fans der typischen Optik kommen jedoch allemal auf ihre Kosten.

FAQ: Die Bedeutung von SUV

Der Begriff stammt aus dem amerikanischen und steht für Sport Utility Vehicle. Wörtlich übersetzt handelt es sich dabei also um ein sportliches Nutzfahrzeug.

Ein geräumiger Kombi kann mit einem Sports Utility Vehicle absolut mithalten. Zwar ist die Sitzposition nicht so hoch, doch dafür besticht er mit einem besseren Fahrgefühl und günstigeren Kosten.

Auch wenn das subjektive Gefühl anders ist: Den Ergebnissen des Euro NCAP Crashtests zufolge sind die beiden Fahrzeuge in puncto Sicherheit ebenbürtig.

Bei der Abkürzung SUV sind die einzelnen Buchstaben auf englisch auszusprechen. Das S wird demnach wie “ess” gesprochen, das U wie “u” und das V “vii”. In Lautsprache sieht das Ganze folgendermaßen aus: [/ɛs/; /juː/; /viː/].

SUV bezeichnet optisch an Geländewagen orientierte sportliche Nutzfahrzeuge. Das Modell erinnert optisch stark an einen Geländewagen und ist häufig mit einem Allradantrieb ausgestattet, der auch leichtere Geländefahrten ermöglicht. Darüber hinaus verspricht das Fahrzeug unter anderem ein enormes Platzangebot, ein sicheres Fahrgefühl sowie eine erhöhte Sitzposition.

Alle Artikel

Die passende Ausstattung im Auto

Ratgeber · Vor dem Kauf

Limousine und Coupé: Ein Vergleich der zwei Fahrzeugtypen

Ratgeber · Vor dem Kauf

Welches Auto kaufen? So findest du das richtige Fahrzeug

Ratgeber · Vor dem Kauf
Mehr anzeigen