Autos mit Allrad

AutoScout24 Brand Image
Der Allradantrieb, kurz AWD (engl. All-Wheel-Drive), blickt auf eine lange Geschichte bis hin zu den Anfängen der Kraftfahrzeuge zurück – also lang genug, dass die meisten Fahrer mit den verschiedenen Bezeichnungen der Hersteller vertraut sind: Bei Audi kennen wir den Allradantrieb seit jeher als „ quattro“, bei Volkswagen als „ Syncro“ oder „ 4Motion“, bei Mercedes-Benz als „ 4MATIC“ und bei BMW als „ xDrive“ – andere Hersteller bleiben schlichtweg bei AWD, „ 4WD“ oder „ 4x4“. Die reinen Nutzanwendungen des Allradantriebs dominierten lange Zeit, bis er auch im Rennsport erfolgreich Einzug hielt und in der Folge mehr und mehr auch bei PKW´s angeboten wurde. bei PKW´s bietet der Allradantrieb erhebliche Traktionsvorteile und durch die zusätzlichen Lageregelungen in jedem Fall einen Sicherheitsgewinn. Grundlegend unterschieden werden dabei Fahrzeuge mit zuschaltbarem und permanentem Antrieb. Bei letzterem ist mindestens ein Differenzial an jeder Achse erforderlich und ein zentrales Differenzial verteilt die Last zwischen den Achsen.