Lotus Elise gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Der Lotus Elise steht in der Tradition der klassischen britischen Roadster

Roadster benötigen keine Komfortausstattung, eigentlich nicht mal ein Faltdach. Es reicht, wenn sie klein, leicht und flink sind und dem Fahrer eine gefühlsechte Sitzposition nur knapp über Fahrbahnhöhe bieten. Mit dieser Minimal-Philosophie prägten die legendären britischen Roadster-Hersteller von Triumph über MG bis hin zu Lotus das Image der offenen Zweisitzer aus England. Während die Konkurrenz nach Krisen und Eigentümerwechseln mit immer besser ausgestatteten Modellen Abstand vom Roadster-Purismus nahm, entschied sich der 1994 vom malaysischen Konzern Proton übernommene Hersteller Lotus dafür, in seiner Modellpalette wenigstens einen Kompromiss anzubieten. Neben dem seit Ende der 1950er Jahre als Bausatz-Auto angebotenen Lotus Seven als Roadster-Urtyp entstanden nun zwar auch luxuriöse Coupés wie der Lotus Esprit oder Elite. Mit dem Lotus Elan jedoch blieb ein oberhalb der Kitcar-Baureihe angesiedelter klassischer Roadster im Programm. Von Grund auf neu entwickelt präsentierte der Hersteller im Baujahr 1996 als dessen Nachfolger den in targabauweise konstruierten offenen Zweisitzer Lotus Elise.

Der Materialmix macht den Lotus Elise zum spurtstarken Leichtgewicht

Der 3,72 Meter lange Sportwagen mit der sechsaugigen Rundscheinwerferanlage in der Front wirkte mit seiner insgesamt auf Rundungen und Wölbungen setzenden Karosserie kompakt und etwas harmlos. Der Roadster-Tradition entsprechend, behielten die Ingenieure bei der Konstruktion des Lotus Elise besonders das Gewicht des Fahrzeugs im Blick. Bereits seit den 1960er Jahren galten die Briten als Spezialisten, wenn es darum ging, aus glasfaserverstärkten Kunststoffen sportliche Karosserien zu formen. Auf einen ähnlichen Materialmix, der Stabilität und Leichtigkeit garantierten sollte, setzten sie auch beim Lotus Elise. Eine Besonderheit: Glaserfaseranteile und Alumunium wurden nicht für den Aufbau, sondern auch für das Fahrgestell verbaut. Am Ende wog der Roadster dank dieser Fertigungstechnik kaum mehr als 720 Kilogramm.

Die Motoren der ersten Generation des Lotus Elise

Eine Motorisierung mit exzessiver PS-Leistung brauchte der Lotus Elise als Leichtgewicht nicht. Schon das 1996 gefertigte Einstiegsmodell Elise S1 kam mit seinem eher bescheidenen 90 kW (122 PS) Mittelmotor gehörig auf Touren. Zwei Jahre später wurde mit dem Lotus Elise 111S eine kräftigere Version mit 107 kW (145 PS) nachgereicht. In Kleinserie wurden darüber hinaus Modelle mit verstärktem Fahrwerk und stabilerer Karosserie produziert. Das Spitzenmodell dieser Sonderserien war der Lotus Elise Sport mit 141 kW (192 PS) und 222 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Neues Design und neue Motoren für den Lotus Elise ab Baujahr 2000

Während die bis ins Jahr 2000 gebaute erste Generation des Lotus Elise vom Design her eher sportliches Understatement pflegte, fuhr die im selben Jahr erstmals gefertigte zweite Generation des Sportwagens in markanter geschnittener Gestalt vor. Statt Rundscheinwerfern wurde die Front des Roadsters jetzt durch Scheinwerfer in Form schmaler Ellipsen und durch breite, halbkreisförmig angelegte Lüftungseinlässe unterhalb der Frontscheibe geprägt. Als Motorisierungen standen neben dem bis 2006 gebauten Basismodell Elise 111 mit 90 kW (122 PS) eine S-Version mit 116 kW (158 PS) sowie das Topmodell Lotus Elise 111R mit 141 kW (192 PS) zur Verfügung.

Mit dem Lotus Elise SC kommt 2007 das erste Kompressormodell auf den Markt

Im Baujahr 2007 kam mit dem Lotus Elise SC das erste Modell der Reihe mit Kompressoraufladung als neue Spitzenversion auf den Markt. Das mit Aludach gefertigte Fahrzeug schaffte es mit seinen 163 kW (222 PS) in 4,6 Sekunden von Null auf Hundert und beschleunigte bis auf 233 km/h. Der Lotus Elise SC konsumierte im Durchschnitt 8,2 Liter (196 g/km CO2). Im selben Jahr wurde als neues Einstiegsmodell der Lotus Elise S mit 100 kW (136 PS) eingeführt, der in 6,3 Sekunden aus dem Stand auf einhundert Stundenkilometer spurtete und es in der Spitze bis auf 207 km/h schaffte. Den Verbrauch des Lotus Elise S gab der Hersteller mit kombinierten 7,6 Litern an, was einem CO2-Wert von 179 g/km entsprach.

AutoScout24 Preisanalyse

Durchschnittspreis für einen Lotus Elise

€ 28.382,-
Ø Angebotspreis**
€ 14.999,-
Min.
€ 53.500,-
Max.

Durchschnittspreis nach Kilometerstand***

Wie viel ist mein Auto Wert?

Technische Daten zu Lotus Elise

Allgemein

ModelLotus Elise 111 S (Roadster)
Länge/Breite/Höhe3785 mm/1719 mm/1117 mm
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.205 km/h
kW (PS)100 (136)
Beschleunigung (0-100 km/h)6,1 s
KraftstoffBenzin
Verbrauch l/100 km (komb.)*8,3 l/100 km
Co2 Emissionen g/km (komb.)*196,0 g/km

Motor & Leistung

Bauzeitraum 06/2007 - 12/2010
kW (PS) 100 (136)
Beschleunigung (0-100 km/h)6,1 s
HöchstgeschwindigkeitHöchstgeschw.205 km/h
Anzahl der Gänge 5
Drehmoment172 Nm
KraftstoffBenzin
Zylinder4
GetriebeManuelles Getriebe
AntriebsartHinterradantrieb

Abmessungen

Länge3785 mm
Höhe1117 mm
Breite1719 mm
Maximalgewicht1064 kg
Leergewicht860 kg
Türen2
Sitze2
Dachlast-

Verbrauch

Co2 Emissionen196,0 g/km (komb.)
Verbrauch (Stadt)11,3 l/100 km
Verbrauch (Land)6,5 l/100 km
Verbrauch (komb.)8,3 l/100 km
SchadstoffklasseEuro 4
CO2-Effizienz
-
Auf Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen und unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Versicherungsklassen

VollkaskoTypklasse 0
TeilkaskoTypklasse 0
HaftpflichtTypklasse 0