Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Porsche Panamera

porsche-panamera-front
porsche-panamera-side
porsche-panamera-back

Stärken

  • Formschön und leistungsstark
  • Großzügiges Platzangebot
  • Perfekt verarbeitet

Schwächen

  • Hoher Verbrauch und Emissionen
  • Teuer in Anschaffung und Unterhalt
  • Wenig Fußgängerschutz

Porsche Panamera: Familientaugliches Kraftpaket

Den Panamera von Porsche gibt es in zwei Generationen. Er ist außerdem als Turbo mit 630 bis 700 PS und als Hybrid mit 52 Kilometern elektrischer Reichweite erhältlich. Das optisch und technisch spitzenmäßig ausgestattete Fahrzeug hat im Vergleich zu seiner Konkurrenz in der Oberklasse viel zu bieten. Weiterlesen

adac

Autotest


Autotest

2,3


Familien

3,1

Senioren

3,7

Transport

2,6

Preis/Leistung

3,9

Stadtverkehr

4,3

Langstrecke

2,4

Fahrspaß

1,0

Noten basierend auf ADAC Autotest Stand 05/2018

Notenskala

Sehr gut (0,6 - 1,5)

Gut (1,6 - 2,5)

Befriedigend (2,6 – 3,5)

Ausreichend (3,6 – 4,5)

Mangelhaft (4,6 – 5,5)

Technische Daten

250 - 630 PS

Leistung

2 - 12.5 l/100km

Verbrauch (komb.)

47 - 293 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

250 - 315 km/h

Höchstgeschwindigkeit

3.1 - 6.8s

von 0 auf 100 km/h

Porsche Panamera technische Daten

Interessiert am Porsche Panamera

Unser Wissen zu Deiner Suche

Video - Porsche Panamera Steckbrief

Alternative Modelle

Gute Gründe

  • Der Panamera eignet sich für alle, die in jeder Hinsicht Wert auf erstklassige Materialien, Technik und Verarbeitung legen.
  • Aufgrund des großen Stauraums ist er auch für Familien eine gute Wahl.
  • Porsche erlaubt über den Konfigurator eine Vielzahl von Individualisierungen.
  • Auch als Sport Turismo und GTS mit besonders starkem Motor erhältlich.

Daten

Motorisierung

Die erste Generation des Panamera war mit den achtzylindrigen Saug- und Turbomotoren ausgestattet, die Porsche auch für den Cayenne einsetzt. Im Zuge des Facelifts im Jahr 2013 hat Porsche die Motoren der Modelle S und 4S gegen Sechszylinder ausgetauscht. Dadurch wurden die Abgaswerte verbessert, ohne die Leistungsfähigkeit zu verringern. 2010 wurde das Sortiment durch einen Hybrid und Sechszylinder-Ottomotoren ergänzt. Nach WLTP, beziehungsweise NEFZ schafft dieser 50, beziehungsweise 52 km reine elektrische Reichweite.

Erste Generation (Porsche 970, 2009 bis 2016)

Benzin Hybrid (ab 2010) Diesel
Motor V-Motor, sechs bis acht Zylinder V6-TFSI-Motor und 288-V-Elektormotor Sechszylinder-Motor
Getriebe 6-Gang-Schalt- / 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe 8-Gang Tiptronic S (Automatik) 8-Gang Tiptronic S (Automatik)
Leistung 220 – 405 kW (300 – 550 PS) 279 kW (380 PS) 184 kW (250 PS)
CO₂-Ausstoß 232 – 258 g/km 71 g/km 176 g/km
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h 4,2 – 6,1 s 6,0 s 6,8 s
Hubraum 3.605 – 4.806 cm³ 2.995 cm³ 2.967 cm³
Maximale Geschwindigkeit 257 – 306 km/h 270 km/h 242 km/h
Leergewicht 1.730 – 1.995 kg 2.055 kg 1.880 kg
Kraftstoffverbrauch auf 100 km 9,6 – 12,5 l 7,1 l 6,5 l
Anhängelast 2.200 kg 2.200 kg 2.200 kg
Kofferraumvolumen 445 – 1.250 l 445 – 1.250 l 445 – 1.250 l
Maximales Drehmoment 400 – 750 Nm 580 Nm 550 Nm
Antrieb Hinter-/Allradantrieb Hinterradantrieb Hinterradantrieb
Reichweite k.A. 52 km (NEFZ), 50 km (WLTP) k.A.

Porsche Panamera GTS

Benzin
Motor V-Motor mit acht Zylindern
Getriebe 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
Leistung 324 kW (440 PS)
CO₂-Ausstoß 275 – 296 g/km
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h 4,4 s (Sport Chrono)
Hubraum 4.806 cm³
Maximale Geschwindigkeit 288 km/h
Leergewicht 1.925 kg
Kraftstoffverbrauch auf 100 km 10,3 l
Anhängelast 2.200 kg
Maximales Drehmoment 520 Nm
Antrieb Allradantrieb

Der Panamera wurde 2013 nach der Überarbeitung mit einem Facelift präsentiert. In diesem Rahmen erneuerte Porsche nicht nur das ursprüngliche Modell, sondern stellte auch den Panamera Executive mit 15 zusätzlichen Zentimetern in der Längsabmessung vor. Porsche entwickelte außerdem weitere Versionen wie den Panamera Turbo, Turbo Executive, Turbo S und Turbo S Executive. Mit bis zu 570 PS sind diese die leistungsstärksten Fahrzeuge der Serie. Damit lassen sie Oberklasse-Fahrzeuge wie den Jaguar XF S mit 380 PS hinter sich und können auch andere Konkurrenten wie den Lexus GS F mit 477 PS ausstechen.

Der Porsche Panamera ist nach wie vor in Produktion (Stand 2022), eine dritte Generation mit Erscheinungstermin Ende 2023 ist in Planung.

Abmessungen

Der Panamera bietet über fünf Türen Zugang zu den vier Sitzplätzen und zum Kofferraum. Ausbaumöglichkeiten gibt es nicht. Dank des großzügigen Platzangebotes dürften diese jedoch auch nicht erforderlich sein. Wer allein oder zu zweit unterwegs ist und mehr Gepäck hat, als der Kofferraum fasst, kann die Rückbank umklappen und den Stauraum dadurch fast verdreifachen.

Die Abmessungen des Porsche betragen in der Länge 5,04 bis 5,19 Meter, in der Breite 1,93 und in der Höhe 1,41 bis 1,43 Meter. Der Radstand beläuft sich je nach Modell auf 2,95 bis 3,10 Meter.

Varianten

Porsche hat den Panamera in verschiedenen Varianten herausgebracht. Darunter sind der Sport Turismo 2017, der Porsche Panamera Turbo und eine GTS-Version. Als Sondermodell wurde der Panamera Platinum Edition vorgestellt, der sich durch die mattglänzende Lackierung von anderen Fahrzeugen abhebt. Die Räder sind im gleichen Farbton gehalten und messen 21 Zoll. Er verfügt über etliche Extras:

  • Panorama-Dach
  • Parkassistent inklusive Rückfahrkamera
  • Scheinwerfer mit dem Dynamic Light System Plus aus dem Hause Porsche
  • Getönte Privacy-Scheiben
  • Exklusiv für das Sondermodell gestaltete Heckleuchten

Preis

Ein Panamera der zweiten Generation kostet als Neuwagen ab 107.553 Euro. Die erste Generation ist neu ab 96.118 Euro zu haben. Für einen Kombi werden mindestens 103.020 Euro fällig. Wer sich ein besonders leistungsstarkes Fahrzeug wünscht und sich für den Panamera GTS interessiert, sollte mit Anschaffungskosten von 143.361 Euro rechnen. Der Preis für den Panamera Turbo liegt mit 188.700 Euro noch höher.

Ein gebrauchter Porsche Panamera ist je nach Ausstattung und Zustand ab 22.971 Euro zu haben. Bei einem Jahreswagen bewegen sich die Preise zwischen 105.900 und 156.900 Euro. Porsche selbst bietet Finanzierungs- und Leasingangebote an. Die Standard-Variante des Panamera kostet bei einer Vertragslaufzeit von 36 Monaten und jährlich 10.000 Kilometern Laufleistung rund 910 Euro im Monat, zuzüglich einer Sonderzahlung von 14.500 Euro.

Die hohe Leistungsfähigkeit weiß zu begeistern, hat jedoch auch einen Nachteil: Die laufenden Kosten fallen mit 627 Euro pro Monat hoch aus. Für Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung sollten Interessierte circa 244 Euro einplanen, die Kfz-Steuer schlägt mit 23 Euro zu Buche. Für die Inspektion werden, auf den Monat umgelegt, 69 Euro fällig. Am meisten machen sich die Kosten für den Treibstoff mit 291 Euro im Geldbeutel bemerkbar.

Design

Exterieur

Der Porsche Panamera ist vom Aufbau her eine Kombilimousine. In der Konfiguration kann der Kunde in puncto Karosserie zwischen Fließheck oder Kombi wählen. Das 2017er-Sondermodell ist hingegen ein Shooting Brake, also ein Coupé mit steilem Heck. Dieses ähnelt durch die Heckklappe stärker einem Kombi als einer Limousine.

Die Plattform des Panamera ist eine Eigenentwicklung von Porsche. Ein auffälliges Merkmal besteht darin, dass Türen, Motorhaube, Heckklappe und die vorderen Kotflügel aus Aluminium angefertigt sind, wodurch Porsche das Gewicht des Wagens reduzieren konnte. Für die zweite Generation setzt Porsche auf den Modularen Standardantriebsbaukasten (MSB) von VW, durch den die Produktion effizienter wird.

In Bezug auf die Farbauswahl stellt Porsche eine großzügige Palette von ansprechenden Lackierungen bereit. Die Metallic-Farbtöne beinhalten folgende Optionen:

  • Basaltschwarz
  • Carbongrau
  • Platinsilber
  • Yachtingblau
  • Mahagoni
  • Rubinrot
  • Dunkelblau
  • Luxorbeige
  • Topasbraun
  • Achatgrau

Darüber hinaus gibt es folgende Sonderfarben in Metallic:

  • Kristallgrün
  • Aquablau
  • Cognac
  • GT-Silber
  • Amethyst
  • Karminrot

Interieur

Auch in Bezug auf die Innenausstattung gibt Porsche Kaufinteressenten viel Spielraum. Neben dem Standardbezug stehen Bezüge aus Leder oder Clubleder in verschiedenen Farbtönen und Farbkombinationen wie Schwarz-Bordeaux oder Marsala-Crema zur Verfügung. Für mehr Komfort sorgen die Sitze mit Seitunterstützung, die wahlweise auch als 18-fach verstellbare Sportversion erhältlich sind. Für Individualität und Luxus im Innenraum stehen Sonderausstattungen in verschiedenen Edelhölzern, Aluminium oder Carbon zur Auswahl. Durch diese große Vielfalt an Gestaltungsoptionen bleiben kaum Wünsche offen, wie es von einem Modell der Oberklasse aus dem Hause Porsche auch nicht anders zu erwarten ist.

Darüber hinaus sind Komfort- und Assistenzsysteme wie eine Rückfahrkamera, ein Nachtsichtassistent und das HomeLink-System erhältlich. Wer besonderen Wert auf Musikgenuss während der Fahrt legt, kann seinen Panamera mit einem BOSE-Surround-Sound-System ausrüsten lassen. Für die Passagiere auf der Rückbank steht ein optionales Entertainment-System zur Verfügung.

porsche-panamera-interior porsche-panamera-seats

Sicherheit

Für den Panamera steht keine Bewertung durch Euro NCAP zur Verfügung. Der ADAC bewertete die Sicherheitsleistung mit Standardausrüstung im Jahr 2010 mit einer Note von 1,9 und den Sport Turismo im Jahr 2018 mit 2,2. Für die gute Bewertung sind insbesondere das präzise Fahrverhalten, die erstklassige Verarbeitung und die hohe passive Sicherheit von erwachsenen Fahrzeuginsassen verantwortlich. Auch das serienmäßig inbegriffene Notrufsystem fällt positiv auf. Der Schutz von Fußgängern und Radfahrern ist mit einer Bewertung von 2,7 jedoch nur befriedigend.

Alternativen

Wem der Panamera nicht sportlich genug ist, kann über den Porsche Taycan nachdenken, der mit seinen bis zu 625 PS begeistert. Für Interessenten, denen der Panamera zu klein ist, könnte der Porsche Macan eine gute Wahl sein. Er besticht durch bis zu 440 PS und maximal 1.500 Liter Stauraum.

Darf es auch ein anderer Hersteller sein? Dann kommt der Maserati Quattroporte infrage. Dieser legt bis zu 326 Kilometer pro Stunde zurück und überzeugt durch seine luxuriöse Ausstattung. Wer sich mit dem Maserati nicht anfreunden kann, könnte mit dem Aston Martin Rapide eine Alternative finden.

FAQ

Wie viel kostet ein Porsche Panamera?
Je nach Modell kostet ein Panamera 103.020 bis 188.700 Euro.
Wie wertstabil ist der Porsche Panamera?
Der Panamera ist eines der wertstabilsten Fahrzeuge, da es nur 40,6 Prozent seines Werts einbüßt.
Wie teuer ist ein Porsche Panamera im Unterhalt?
Der Unterhalt kostet monatlich circa 627 Euro.
Wie viel PS hat ein Porsche Panamera?
Die Leistung liegt zwischen 300 und 570 PS.

Fahrzeugbewertungen zu Porsche Panamera

15 Bewertungen

4,8

Weiterführende Links im Überblick

Modelle

Weitere Links