Gebrauchte Audi Allrad bei AutoScout24 finden

Audi Allrad

Darum ist der gebrauchte Audi Allrad beliebt

Seit 198 bietet der Ingolstädter Autohersteller Audi den Audi Allrad mit permanentem Allradantrieb an. Die Modelle, die serienmäßig mit dem Allradantrieb ausgestattet sind, tragen den Markenzusatz "quattro". Der Audi Allrad wird sehr plakativ vermarktet. So wurde beispielsweise Mitte der 198er Jahre ein Werbespot gesendet, in dem ein Audi 1 quattro die 8-prozentige Steigung einer Skisprungschanze aus eigener Kraft bewältigt, was bei den Werbefilmfestspielen im südfranzösischen Cannes mit einem Goldenen Löwen honoriert wurde.

Auf dem Markt für Gebrauchte wird der Audi Allrad aus mehreren Gründen geschätzt: Dieser Antrieb bietet gegenüber dem klassischen Frontantrieb eine deutliche Verbesserung der aktiven Sicherheit, beim Geradeauslauf und der Traktion. Attraktiv macht den gebrauchten Audi Allrad außerdem die Tatsache, dass diese Fahrzeuge wegen ihrer eingeschränkten Bodenfreiheit kaum im Gelände eingesetzt wurden, was sich positiv auf den Zustand des Gebrauchtwagens auswirkt.

Der erste Audi Allrad

Die Audi Allrad Fahrzeuge der ersten Generation, die Audi Quattros wurden zwischen 198 und 1991 produziert, genießen mittlerweile also - je nach Baujahr - bereits den Status eines Old- oder Youngtimers. Entwickelt wurde der Audi Allrad auf Anregung von Jörg Bensinger, der 1977 bei einem Test von Audi-Limousinen in Skandinavien festgestellt hatte, dass die Begleitfahrzeuge mit Allradantrieb besser mit den winterlichen Straßenbedingungen zurechtkamen als die zu testenden Limousinen. Nach diesen Erfahrungen überzeugte er den damaligen Chef der Entwicklungsabteilung, Ferdinand Piech, einen Allradantrieb auf Basis des Audi 8 zu entwickeln. Bereits im darauf folgenden Jahr war ein Prototyp fertiggestellt, mit dem der VW-Vorstand zur Produktion eines Serienfahrzeugs überzeugt werden konnte. Nachdem dieser Prototyp bei verschiedenen Tests überzeugen konnte, ging das Fahrzeug schließlich in die serienmäßige Produktion.

Nur ein Prototyp?

Zwar wurde der Audi Quattro in elf Jahren nur 11.452-mal gebaut. Jedoch wurde der Antrieb für andere Modelle konsequent weiterentwickelt. Die Fahrzeuge, die serienmäßig mit einem Audi Allrad Antrieb ausgestattet sind, tragen deshalb bis heute den Namenszusatz des "Urquattro", der bei den Fans der Marke einen gewissen Kultstatus genießt und deshalb auf dem Gebrauchtwagenmarkt auch deutlich höhere Preise erzielt als andere Modelle des gleichen Baujahres.

Die modernen Allrader

Der quattro-Antrieb ist heute sowohl in der Mittel- und der Oberklasse als auch bei den SUVs Standard. Als bekanntestes Modell in der Mittelklasse gilt der Audi A4 Allroad Quattro, der seit 29 auf dem Markt ist. Vom Avant der gleichen Modellreihe unterscheidet er sich durch den serienmäßig eingebauten Allradantrieb und der größeren Bodenfreiheit. Front und Heck besitzen darüber hinaus einen Unterfahrschutz aus Edelstahl. Bei diesem Modell handelt es sich außerdem um das erste Modell aus der Audi-Flotte, das mit dem sogenannten Rekuperationssystem ausgestattet ist. Es besitzt also eine Start-Stopp-Automatik sowie eine Bremsenergierückgewinnung. Für einen besseren Antrieb auf Schnee oder losem Untergrund sorgt außerdem die Electronic Stability Control. In der Oberklasse ist Audi mit dem Audi A6 Allroad quattro seit 1999 vertreten. Dieses Modell wurde mehrfach einer Modellpflege unterzogen. Dabei wurde vor allem Wert auf eine größere Motorisierung gelegt. Der A6 Allroad Quattro ist seit 212 bereits in der dritten Modellgeneration erhältlich - diese ist mit 3, Liter großen Benzin- und Dieselmotoren ausgestattet.