Gebrauchte Mercedes-Benz Automatik bei AutoScout24 finden

Mercedes-Benz Automatik

Vielfältiges Angebot

Mercedes-Benz Automatik kann auf eine lange Tradition zurückblicken. "In einen Benz gehört einfach eine Automatik", so die landläufige Meinung. Schon in den 1960er Jahren fuhren Mercedes-Benz Automatik, der Prozentsatz lag deutlich höher als bei anderen Marken. Neben dem Gewinn an Komfort gab es noch einen anderen, weniger rühmlichen Grund dafür: Lange Zeit waren die Handschaltgetriebe von Mercedes nicht gerade vorbildlich zu schalten. Auch aus diesem Grund war ein Mercedes-Benz Automatik die bessere Lösung.

Der Pionier unter den europäischen Automatik-Anbietern hat natürlich zahlreiche technische Lösungen im Angebot. Bot ein Mercedes-Benz Automatik 220 D für das Jahr 1971 sehr fortschrittliche vier Stufen, so beginnt die Automatikwelt bei Mercedes heute bei sieben Stufen und endet bei neun Stufen. Zusammen mit Jeep und Range Rover ist ein Mercedes-Benz Automatik mit seinen neun Stufen wieder einmal Pionier in der Automatikwelt. Vorteil des Neunstufers: Die Fahrleistungen steigen, der Kraftstoffverbrauch sinkt, die Schaltübergänge sind weich und fließend, der erste Gang kann sehr kurz, der neunte Gang sehr lang (weiterer Vorteil: geringere Motorgeräusche) ausgelegt werden.

Sportlich - das Doppelkupplungsgetriebe

Ein Mercedes-Benz Automatik verfügt traditionell über eine herkömmliche Wandlerautomatik. Ausnahmen sind die sportlichen Modelle A-Klasse, GLA und CLA. Die mit diesen Modellen eng verwandte, aber eher unsportliche B-Klasse verwendet das gleiche System mit zwei Kupplungen. Vorteile des schlauen Selbstschalters: schnelle Schaltvorgänge und kaum Mehrverbrauch. Nachteile: Manchmal etwas zu zackige Gangwechsel sowie (zumindest bei anderen Herstellern, die die gleiche Technik verwenden) erhöhte Anfälligkeit und verringerte Lebensdauer.

Komfort kostet

Ein Mercedes-Benz Automatik ist ein vergleichsweise teures Vergnügen. Ein Handschalter - von denen noch erstaunlich viele von den Stuttgartern angeboten werden - allerdings auch. Die Aufpreise sind teils deftig: Die Doppelkupplungsgetriebe schlagen mit 2.166 Euro zu Buche, die Wandlerautomaten sind noch teurer (bis zu 2.559 Euro). Von den 172 angebotenen Mercedes-Modellen besitzen immerhin 136 serienmäßig ein automatisches Getriebe.