Gebrauchte Opel Hybrid bei AutoScout24 finden

Opel Hybrid

Die Technik des Opel Hybrid

Autofahrer, die einen gebrauchten Opel Hybrid kaufen möchten, finden auf dem Gebrauchtwagenmarkt lediglich junge Modelle mit diesem Antrieb. Der Grund: Beim Opel Hybrid handelt es sich um den Ampera, der erst seit Juli 2011 hergestellt wurde. Das Modell basiert auf dem Voltec-Antrieb, den der Mutterkonzern General Motors 2010 als alternatives Antriebskonzept vorstellte. Die Motoren bestehen bei diesem System aus drei Maschinen: Der Elektromotor dient als Hauptantrieb, fungiert im Zuge der Energierückgewinnung aber auch als Generator. Zudem besitzen die Fahrzeuge einen Generator, der auch als Antriebsmotor eingesetzt werden kann. Der Benzinmotor hingegen dient hauptsächlich, um die Energie für den Generator zu liefern.Sofern die Batterie voll aufgeladen ist, kann der Opel Hybrid eine Strecke von bis zu 80 Kilometern ausschließlich elektrisch fahren. Erst wenn die Batterie des Opel Hybrid einen Ladestand von 26 Prozent erreicht hat, startet der Verbrennungsmotor und liefert die Energie für die Fortbewegung. Aus diesem Grund bezeichnet der Hersteller den Opel Hybrid als "Elektrofahrzeug mit verlängerter Reichweite". Der Elektromotor des Opel Hybrid erbringt eine Leistung von maximal 111 kW und kann aus dem Stand innerhalb von neun Sekunden auf die Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei einem Wert von 161 Kilometern pro Stunde abgeriegelt. Damit erweist sich der Elektroantrieb des Hybridfahrzeuges sogar als leistungsstärker als der Benziner, der mehr als zweieinhalb Sekunden länger braucht, um auf die übliche Reisegeschwindigkeit zu beschleunigen. Beim Hybrid-Fahrzeug wird der Elektromotor von einem Verbrennungsmotor des "family-0"-Typs ergänzt, der einen Hubraum von 1,4 Litern hat und eine Leistung von 63 kW erbringt.

Die verschiedenen Betriebsmodi

Regulär wird der Opel Ampera lediglich vom Elektromotor angetrieben. Der Verbrennungsmotor springt nicht nur bei einem niedrigen Ladestand des Akkus, sondern auch bei hohen Leistungsanforderungen ein. In diesem Fall liefert er die Energie für einen Generator, der den Antrieb unterstützt. Sofern eine hohe Antriebsleistung bei einem niedrigen Ladestand erforderlich ist, kann der Verbrennungsmotor auch direkt als Antrieb verwendet werden. Durch diese Möglichkeit erhöht sich die Effizienz der Antriebsleistung, während der Verbrauch reduziert wird.

Die Batterie des Hybridfahrzeuges

Als Batterie wird ein Lithium-Ionen-Akkumulator verwendet der insgesamt aus 288 Zellen besteht und eine Nennkapazität von 16 Kilowattstunden besitzt. Damit Bremsenergie rückgewonnen werden kann, wird die Batterie nicht voll aufgeladen. Mit dieser Technologie erreicht der Opel Ampera mit Hybridantrieb einen Benzinverbrauch von lediglich 1,2 Liter pro 100 Kilometer. Bei weiteren Strecken liegt der Benzinverbrauch ohne Zwischenaufladung der Batterie zwischen 4,8 und 5,0 Litern pro 100 Kilometer.