Gebrauchte Yamaha FZ1-N Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha FZ1-N

Die Yamaha FZ1-N für eine sportliche Fahrt

Die Fazer-Reihe von Yamaha kam 1998 auf den Markt und entwickelte sich schnell zu einer der erfolgreichsten Reihen des japanischen Konzerns. Die Verkaufszahlen sind seit der Markteinführung des Motorrads recht hoch, da es zum einen sehr sportlich ist, sich aber zum anderen auch sehr gut für alle Alltagssituationen eignet. Außerdem war die Fazer deutlich günstiger, als die in dieser Klasse bis dahin verbreiteten Motorräder. Das erste Fahrzeug dieser Reihe war die FZS 600, die einen Hubraum von 0,6 Litern hatte. Yamaha produzierte sie bis 2003, doch sind nach wie vor viele Modelle gebraucht erhältlich. Die FZ1 kam 2006 auf den Markt. Mit einem Hubraum von einem Liter und 110 kW Leistung ist sie die stärkste Version dieser Reihe. Eine wichtige technische Neuerung bei der FZ1 besteht darin, dass sie im Gegensatz zur Vorgänger-Version keinen Vergaser mehr verwendet, sondern eine Einspritzanlage.

Die technischen Besonderheiten der FZ1-N von Yamaha

Eine gebrauchte FZ1 ist in zwei unterschiedlichen Versionen erhältlich. Dabei handelt es sich um die Yamaha FZ1-N und die FZ1 Fazer. Technisch sind beide Fahrzeuge identisch. Der Unterschied besteht darin, dass die FZ1 Fazer eine Verkleidung hat, während die FZ1-N darauf verzichtet.