Gebrauchte BMW 1er Cabrio bei AutoScout24 finden

BMW 1er Cabrio

Im Baujahr 2008 kommt das BMW 1er Cabrio auf den Markt

Als der bayerische Autohersteller BMW im Jahr 2004 seine neue BMW 1er Reihe vorstellte, bedeutete das für den Hersteller eine Erweiterung seiner Produktpalette nach unten. Der Einstieg in die Kompaktklasse begann in der ersten Zeit mit dem dreitürigen Schrägheckmodell, dem im Baujahr 2005 ein Fünftürer nachfolgte. Doch spekulierte die Fachwelt schon zu dieser Zeit, in welchen weiteren Karosserieformen die Münchener ihr Einstiegsmodell in Zukunft wohl noch anbieten würden. Als im Jahr 2007 die Coupé-Version der BMW 1er Reihe präsentiert wurde, verdichteten sich die Hinweise, dass es auch ein BMW 1er Cabrio geben würde. Und zwar wieder mit einem von vielen Cabrio-Fans bevorzugten Textildach, nachdem die Entwickler beim klassischen Cabriolet der BMW 3er Reihe seit dem Jahr 2007 dem Trend zur Stahldachkonstruktion gefolgt waren. Im Frühjahr 2008 war es dann soweit und die ersten BMW 1er Cabrios wurden an die Kunden ausgeliefert.

Das BMW 1er Cabrio wird als Benziner und Diesel angeboten

Technisch basierte das BMW 1er Cabrio auf dem Coupé-Modell der Baureihe und übernahm weitgehend dessen Karosseriedesign. Auch die Motorenauswahl war nahezu identisch. Eine Ausnahme stellte die Einstiegsmotorisierung dar: Das BMW 1er Cabrio gab es mit dem kleinen 105 kW (143 PS) Aggregat der zwei Liter Hubraumklasse. Die größeren Triebwerke stellten dem BMW 1er Cabrio zwischen 125 kW (170 PS) und 160 kW (218 PS) zur Verfügung. Im Frühjahr 2010 erhielt das 3,0 Liter Spitzenmodell einen umweltoptimierten Benzinmotor, der wie der Vorgänger eine Leistung von bis zu 225 kW (306 PS) entwickelte, jedoch den Kraftstoffverbrauch um fast einen Liter reduzierte. Als Diesel wurde der BMW 1er Cabrio in der Basisversion mit einem 2,0 Liter Triebwerk bestückt, das 105 kW (143 PS) mobilisierte. Mit der Topmotorisierung konnte das BMW 1er Cabrio auf 150 kW (204 PS) zugreifen.