Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

BMW 5er Touring

Sportliche Kombis der oberen Mittelklasse

Bei der BMW 3er Reihe hatte der bayerische Hersteller gut zwölf Jahre gewartet, ehe neben den Limousinen und den BMW 3er Cabrios ein Touring genanntes Kombimodell ins Programm aufgenommen wurde. In der oberen Mittelklasse setzten die Münchener noch länger ausschließlich auf die Limousinenversionen, die bis Anfang der 1990er Jahre die einzigen Modelle waren, die in der BMW 5er Reihe serienmäßig gefertigt wurden. Weiterlesen

Technische Daten

86 - 530 PS

Leistung

1.6 - 12.7 l/100 km

Verbrauch (komb.)

36 - 302 g CO2/km

CO2-Ausstoß (komb.)Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

164 - 250km/h

Höchstgeschwindigkeit

3.8 - 18.1s

von 0 auf 100 km/h

Technische Daten anzeigen

Die häufigsten Fragen und Antworten.

Der Blick in die Modellgeschichte zeigt, dass die Bayern den 5er BMW im Rhythmus von sieben bis acht Jahren runderneuern. Und in der Halbzeit steht traditionell ein Facelift auf dem Programm. So startet die Generation G30/G31 im Jahr 2017 und ist ab 2020 in der modellgepflegten Version erhältlich, bevor dann wohl 2024 oder 2025 eine neue 5er-Generation an den Start gehen wird.

Beim 2020er Facelift halten sich die Bayern mit Preissteigerungen zurück und bieten das Facelift-Modell in der Einstiegsversion als BMW 5er Limousine 520i wie den Vorgänger zu einem Preis ab rund 49.000 Euro an.. Gut 2000 Euro Mehrpreis müssen im Modelljahrgang 2021 für den BMW 520 Touring Kombi eingeplant werden. Das Top-Modell BMW M5 Competition der Firmentochter M Automobile steht 2020/2021 für knapp 130.000 Euro im Programm.

Als Mildhybrid sind die Benziner und Diesel ab Sommer 2020 zu haben. Als Plug-in-Hybrid soll der neue BMW 5er Touring dann einige Monate nach dem Facelift der Generation G31 gegen Ende des Jahres 2020 an den Start gehen.

Die Bayern lassen ihre Kombis überwiegend im Werk Dingolfing vom Band laufen. Die Produktion der Allradmodelle xDrive ist außerdem beim österreichischen Hersteller Magna in Graz angesiedelt.

Die ersten BMW 5er Touring laufen im Baujahr 1991 vom Band

Die ersten BMW 5er Touring laufen im Baujahr 1991 vom Band

Erweitert wurde das Modellprogramm erst 1991, als die ersten BMW 5er Touring vom Band liefen. Premiere feierte im BMW 5er Touring der Allradantrieb, den der Hersteller erstmalig in seiner Mittelklasse-Baureihe anbot. Der große Kombi von BMW war in der Basisversion mit einem 1,8 Liter Motor zu bekommen, der bis zu 83 kW (113 PS) leistete. Im seriengefertigten Spitzenmodell wurde ein V8-Motor mit maximal 210 kW (286 PS) eingesetzt. Mehr Leistung brachte dem BMW 5er Touring nur der M-Motor. Der M5 Touring konnte bis zu 250 kW (340 PS) mobilisieren. Als Diesel gab es den BMW 5er Touring in dieser ersten Bauphase nur mit einem 2,5 Liter Aggregat, das bis zu 105 kW (143 PS) zur Verfügung stellte.

Die neueren Generationen des BMW 5er Touring

Ausgebaut wurde das Dieselangebot in der von 1997 bis 2004 gefertigten zweiten Generation des BMW 5er Touring, der nun in drei Leistungsstufen von 100 kW (136 PS) bis 142 kW (193 PS) im Programm stand. Topmodell war der Kombi-Umbau von Alpina, der als Alpina B10 oder als Diesel Alpina D10 zu haben war. Einen BMW M5 Touring gab es erst wieder in der Nachfolgegeneration, als der Hersteller 2007 einen Sport-Kombi mit V10-Aggregat und 373 kW (507 PS) präsentierte. Die vierte Generation des BMW 5er Touring wurde im Baujahr 2010 in zunächst zwei Benziner- und zwei Dieselversionen eingeführt. Im Laufe des Jahres 2017 führen die Bayern nach der 5er Limousine G30 mit dem Kombi vom Typ G31 die fünfte Generation des BMW 5er Touring ein, für den es drei Jahre später eine Modellpflege gibt.

Diese Neuerungen bringt das Facelift 2020 für den neuen BMW 5er Touring

Verändertes Scheinwerferdesign, überarbeitete Motoren zur Reduzierung von Abgasen und CO2-Ausstoß sowie ein Modell mit Plug-in-Hybrid-Technologie, diese Neuerungen stehen beim Facelift des 5er Kombis auf dem Programm. In welchen Motorisierungsvarianten der serienmäßig mit Acht-Gang-Steptronic Automatik und Motoren der Abgasnorm Euro 6d ausgelieferte 2020er Touring in der zweiten Bauphase der Generation G31 erhältlich ist, dazu gibt es weitere Informationen und technische Daten hier in der Übersicht:

  • Benziner Mildhybrid mit 48-Volt-Bordnetz: Vierzylinder BMW 520 und BMW 530 mit Allrad-Variante xDrive in den Leistungsstufen von 135 kW (184 PS) bis 185 kW (252 PS). Sechszylinder BMW 540i xDrive mit 245 kW (333 PS). Kraftstoffverbrauch komb. 5,5 bis 7,1 Liter (126 bis 164 g/km spezifische CO2-Emissionen).
  • Diesel Mildhybrid: BMW 520d, 530d und 540d in den Leistungsstufen von 140 kW (190 PS) bis 250 kW (340 PS) mit einem offiziellen Kraftstoffverbrauch von komb. 4,3 bis 5,4 l (113 bis 142 g/km CO2-Emissionen).
  • Plug-in-Hybrid-Modelle: Ab November 2020 als BMW 530e und 530e xDrive mit 215 kW (292 PS) Systemleistung für gut 60 km elektrische Reichweite. Kraftstoffverbrauch komb. von 1,9 bis 2,3 l (43 bis 52 g/km CO2-Emissionen).

Das bringt der BMW 5er Touring 2020/2021 an Ausstattung mit

Optisch unterscheidet sich der modellgepflegte 2020er BMW 5er Kombi vom direkten Vorgänger vor allem durch schmaler angelegte Front- und Rückleuchten, umgestaltete Stoßfänger, in Trapezform gestaltete Endrohre sowie durch das LED-Leuchtband am Heck nach dem Vorbild der BMW 7er. Was der 5er Touring des Modelljahres 2020/2021 in der Serie mitbringt und welche Ausstattungslinien die Bayern für die Kombis der oberen Mittelklasse anbieten, zeigt der Blick auf die unterschiedlichen Modellvarianten:

  • Serienausstattung: u.a. Fahrerlebnisschalter mit Modi Comfort, Eco, Pro und Sport, Hinterachsluftfederung, Speedlimiter, Geschwindigkeitsregelanlage mit Bremsfunktion, City-Bremsfunktion, dynamische Stabilitäts- und Traktions-Control DSC/DTC, LED-Scheinwerfer, elektrisch verstellbare Vordersitze, Sport-Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, klappbare Mittelarmlehne hinten, Durchladesystem mit getrennt umklapparen Rücksitzen, Klimaautomatik, Park Distance Control PDC, automatische Heckklappenbetätigung, BMW Live Cockpit Plus mit Navigationssystem und 10,25 Zoll Touchdisplay, Vernetzung über Apple Car Play und Android Auto, Connected Package Plus, DAB-Tuner und 17 Zoll Leichtmetallfelgen.
  • Ausstattungslinien: u.a. Luxury Line, M Sportpaket, M Sport Edition.
  • Ausstattungspakete: u.a. Business Paket, Business Paket Professional, Entertainment Paket, Winterfreude Paket sowie Innovationspaket mit BMW Laserlicht, Head-up-Display und Driving Assistant (Spurverlassenswarnung, Spurwechselwarner, Frontkollisionswarner und Speed Limit Info mit Verkehrszeichenerkennung).

Für diese Zielgruppen baut BMW den 5er Touring

Sportlich agierende Motoren, sparsamer Plug-in-Hybrid bei den 2020er Modellen, Komfortinterieur mit viel Platz für fünf Passagiere und ein Ladeabteil mit ordentlich Fassungsvermögen, mit diesem Profil ist der BMW 5er Touring auf den Einsatz als Geschäfts- und Familienauto zugeschnitten. Das gefällt Kombifahrern, die Langstreckenansprüche an ein Auto stellen und eine Alternative zu Premiummodellen wie dem T-Modell der Mercedes-Benz E-Klasse oder dem Audi A6 Avant suchen. Wer den BMW 5er Touring als Gebrauchtwagen oder Neuwagen kaufen und beim Kombi den Aspekt Sport optisch betonen will, der sollte auf die Sonderausstattung an Bord achten. Denn da bieten die Bayern auch für ein Basismodell sowie für die Fahrzeuge mit Plug-In das M Sportpaket an, das Interieur und Anbauteile nach Vorbild der BMW M-Modelle aufwertet.