Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
mclaren-elva-overview

McLaren Elva

1 / 4
mclaren-elva-overview
mclaren-elva-front
mclaren-elva-side
mclaren-elva-back

Stärken

  • futuristisches Design mit Wiedererkennungswert
  • beeindruckende Fahrleistungen
  • einzigartiges Konzept

Schwächen

  • nicht für den Alltag geeignet
  • enorme Anschaffungskosten
  • geringe Auflage

McLaren Elva: Der Extrem-Roadster mit Premiumqualitäten

Der McLaren Elva ist ein Supersportwagen, der seit 2020 gebaut wird und bisher auf 149 Exemplare limitiert ist. Der Hersteller verspricht enorme Fahrleistungen und ein extravagantes Design, das sogar auf Seitenscheiben verzichtet. Mittlerweile wird die Windschutzscheibe aufgrund gesetzlicher Vorgaben in bestimmten Ländern montiert. Weiterlesen

Interessiert am McLaren Elva

Aktuelle Testberichte

Gute Gründe

  • Der McLaren Elva fällt mit seinem modernen und innovativen Design direkt auf.
  • Der leistungsstarke Motor sorgt im Alltag für besonders viel Fahrspaß.
  • Mit einer konstanten Wertentwicklung eignet sich das Fahrzeug als langfristige Wertanlage.
  • Innovative Techniken und feine Details verbessern die Fähigkeiten des Supersportwagens.
  • Im Interieur setzt der Autobauer auf feine Materialien und viel moderne Technik.

Daten

Motorisierung

Der McLaren Elva gehört zu den besonders seltenen Supersportwagen auf dem Markt und soll die Kunden mit seinem attraktiven Design auf den ersten Blick fesseln. Natürlich spielen auch die Fahrleistungen und die verbauten Motorisierungen eine wichtige Rolle. Der McLaren Elva spielt hier in der Oberklasse mit. Eine breit gefächerte Motorenauswahl mit unterschiedlichen Leistungsstufen oder Varianten gibt es allerdings nicht, der Autobauer fokussiert sich auf nur einen Antrieb.

Dieser Antrieb hat es allerdings in sich. Der seit 2020 gebaute McLaren Elva kommt mit einem Achtzylinder zu den Kunden, der über vier Liter Hubraum verfügt. Mit einem speziellen Twinscroll-Turbolader sorgt die Motorisierung für beeindruckende Fahrleistungen. Hierfür sorgen 815 PS Leistung, die bei 7.250 Umdrehungen pro Minute anliegen. Das Drehmoment beträgt beeindruckende 800 Nm, das bereits bei 5.500 Umdrehungen des Motors vollständig abgerufen werden kann.

Obwohl der McLaren Elva erst seit 2020 auf dem Markt ist, sind dennoch die ersten Fahrleistungen rund um den Supersportwagen bereits bekannt. So sprintet das leichte und flache Fahrzeug in lediglich 2,8 Sekunden auf Tempo 100. Die Marke von 200 km/h ist bereits nach nur 6,7 Sekunden erreicht und der Vortrieb der Motorisierung endet erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 327 km/h. Somit dürfte der McLaren Elva auch die höchsten Ansprüche der Kunden mit Leichtigkeit erfüllen.

Gleiches gilt beim Blick auf die weitere technische Ausstattung des Supersportwagens. Somit ermöglicht ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe auf dem neuesten Stand der Technik blitzschnelle Gangwechsel, auf Wunsch auch über die Schaltwippen am Lenkrad. Der Hersteller verzichtet beim McLaren Elva bewusst auf einen Allradantrieb, der bei vielen anderen Supersportwagen auf dem Markt ist, um Gewicht zu sparen. Stattdessen kommt ein sportlicher Hinterradantrieb zum Einsatz, der die Kraft der Motorisierung auf direktem Weg auf die Straße bringt.

Abmessungen

Der McLaren Elva ist zwar auf der einen Seite sehr leicht, auf der anderen Seite allerdings alles andere als klein. Die Karosserie des Supersportwagens misst etwa 4,6 Meter in der Länge, die Breite liegt bei etwa 1,9 Metern. Somit hinterlässt das Modell schon auf den ersten Blick Eindruck. Die Höhe, die bei nur etwa einem Meter liegt, erfordert sportliche Talente des Fahrers und Beifahrers. Der Ein- und Ausstieg gestalten sich somit entsprechend schwierig. Das Leergewicht gibt der Autobauer mit etwa 1.150 Kilogramm an, eine spezielle Leichtbauweise und besondere Materialien machen es möglich.

Der McLaren Elva ist für Fahrten im Alltag nicht geeignet, dies zeigt sich an allen Ecken und Endes des Fahrzeugs. So verfügten die ersten Modelle nicht einmal über eine Windschutzscheibe, auch Seitenscheiben fehlen vollständig. Bei schnellen Fahrten wird es im Interieur des Sportwagens schnell ungemütlich. Allerdings musste der Autobauer für einige Länder Änderungen vornehmen und zumindest die Windschutzscheibe dennoch verbauen, da ansonsten eine Zulassung nicht möglich gewesen wäre.

Daten und Abmessungen McLaren Elva
Bauzeit seit 2020
Länge, Breite, Höhe 4,6 x 1,9 x 1,1 m
Radstand 2,7 m
Kofferraumvolumen keine Angabe
Leergewicht 1.148 kg
Zulässiges Gesamtgewicht keine Angabe
Hubraum 3.994 cm³
Drehmoment 800 Nm
Höchstgeschwindigkeit 327 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 2,8 s
Tankvolumen keine Angabe
Verbrauch keine Angabe
CO2-Emissionen keine Angabe

Varianten

Unterschiedliche Varianten, Ausstattungsdetails oder Anpassungen in Bezug auf die Motorisierungen sind für den McLaren Elva nicht im Angebot. Es gibt also nur die einfache Ausführung und individuelle Anpassungen sind so gut wie nicht möglich. Zudem stehen die Fahrzeuge keinesfalls wie gewohnt beim Händler zur Verfügung, hierfür sorgt bereits die sehr geringe Stückzahl. Das Modell ist auf 149 Exemplare limitiert und wurde nur ausgewählten Kunden zur Verfügung gestellt. Diese konnten allerdings Wünsche rund um die Ausstattung oder die Optik äußern, die dann entsprechend im Rahmen der Handfertigung Berücksichtigung fanden.

Preis

Wer sich den McLaren Elva als Supersportwagen und als Neuwagen sicherte, musste viel Geld investieren. Das leichteste Serienfahrzeug des Herstellers kostet mindestens 1,7 Millionen Euro. Zudem wurden die wenigen Exemplare nur ausgewählten Personen angeboten.

Der McLaren Elva steht somit dem klassischen Fahrzeugmarkt nicht wirklich zur Verfügung. Da die Nachfrage nach dem streng limitierten Supersportwagen zudem enorm hoch ausfällt, sind die wenigen verfügbaren Fahrzeuge meist teurer als die Neuwagen direkt vom Hersteller. In der Regel ist der Supersportwagen für eine Summe von unter zwei Millionen Euro nicht erhältlich. Wer das Modell also als langfristige Wertanlage sein Eigen nennen möchte, muss ein entsprechendes Budget vorweisen können.

Design

Exterieur

Der McLaren Elva fällt einfach auf. Die Designer gaben sich bei dem Fahrzeug alle Mühe, einen extravaganten Look zu kreieren. Schon der Verzicht auf die Windschutzscheibe und Seitenscheiben zieht alle Blicke auf sich. Mehrere Farben an einem Fahrzeug, auffällige Schriftzüge oder prägnante Ziffern sorgen für ein attraktives und einzigartiges Design. Große Leichtmetallfelgen, die schon ab Werk mit dabei sind, große Lufteinlässe oder schmale Scheinwerfer an der Front und am Heck runden das optische Erscheinungsbild des Supersportwagens ab.

Interieur

Das Interieur ist schlicht gehalten, soll aber dennoch die hohen Ansprüche der Kunden mit Leichtigkeit erfüllen. So stehen zwei bequeme Sportsitze bereit, die gleichzeitig viel Seitenhalt bieten. In der Mittelkonsole ist ein großes Touchdisplay verbaut, über das zentrale Informationen über die Technik des Fahrzeugs abgerufen werden. Das Lenkrad liegt gut in der Hand und ermöglicht ein sicheres, effektives Steuern des Supersportwagens. Einen hervorragenden Fahrkomfort sollten die Kunden bei dem Modell allerdings dennoch nicht erwarten, dies gilt allein aufgrund des sportlichen Fahrwerks und der Lage der Karosserie knapp über der Straße.

mclaren-elva-interie

Sicherheit

Die Entwickler und die Designer des Fahrzeugs geben sich natürlich alle Mühe, die Fahrten mit dem McLaren Elva besonders sicher zu machen. Deswegen ist die Karosserie beispielsweise so konstruiert, dass diese einen besonders hohen Abtrieb ermöglicht. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten liegt das Fahrzeug sicher und satt auf der Straße. Eine Hochleistungsbremsanlage ist ebenfalls mit dabei, damit auch bei hohen Geschwindigkeiten sicher und schnell gebremst wird.

Alternativen

Aufgrund der limitierten Anzahl gibt es kaum Angebote für den McLaren Elva. Der Aston Martin V12 Speedster kann somit eine Alternative zum Elva darstellen. Auch hier ist die Anzahl an Fahrzeugen begrenzt, aber die Preise sind deutlich günstiger. Kosten von circa 765.000 Euro kommen auf die Kunden zu.

FAQ

Welche Schwächen hat der McLaren Elva?
Der McLaren Elva ist ein sehr sportliches Fahrzeug, aber für den Alltag ist dieses Auto definitiv nicht zu gebrauchen. Aufgrund der limitierten Auflage sind zudem nur sehr wenige Modelle verfügbar. Konnte ein Käufer eines der seltenen Exemplare erwerben, wird dieser das natürlich nicht mehr so schnell abgeben. Das Fahrzeug ist zudem nicht für schlechtes Wetter geeignet, da das Modell offen gestaltet ist.
Wie viel kostet der McLaren Elva?
Da der McLaren Elva erst seit 2020 produziert wird, gibt es noch keinen Gebrauchtwagen. Kunden müssen dann auf einen Neuwagen zurückgreifen. Die Preise von circa 2.300.000 Euro für einen McLaren sind extrem hoch und für den Normalverbraucher nicht erschwinglich.