Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Zo nieuw is die nieuwe Subaru Outback nou ook weer niet

Subaru

1 / 5
Zo nieuw is die nieuwe Subaru Outback nou ook weer niet
Subaru Solterra (2022) rijdend, vooraanzicht
AS24 Subaru XV statisch
Subaru-Forester-Front
Subaru Impreza AWD-8

Subaru

Finde jetzt das Modell, das zu dir passt.

Subaru

Subaru wurde 1953 in Japan gegründet und besitzt den Ruf, praktische und zuverlässige Fahrzeuge zu produzieren. Die Modellpalette umfasst Kombis, SUV, Crossover-Fahrzeuge sowie leistungsstarke Geländewagen. Subaru hat schon früh den Allradantrieb eingeführt und stattet auch heute noch die meisten seiner Fahrzeuge damit aus. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto. Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Besonderheiten der Automarke Subaru

  • Unter den Automarken hat Subaru den Ruf, zuverlässige Fahrzeuge herzustellen, die bei Outdoor-Fans beliebt sind.
  • In den 1970er Jahren führte Subaru sein Markenzeichen, den Boxermotor sowie den symmetrischen Allradantrieb, ein, die auch heute noch fester Bestandteil der Fahrzeuge der Marke sind.
  • Subaru ist stolz auf die Sicherheit in seinen Autos und viele Modelle erhalten regelmäßig Bestnoten von Organisationen wie Euro-NCAP.
  • Die Automarke Subaru bietet eine besondere Mischung aus Leistung und Zweckmäßigkeit für Fahrer, die in nahezu jedem Gelände unterwegs sein möchten.

Markenhistorie

Die Wurzeln der Automarke Subaru liegen in Japan und reichen bis in die 1950er Jahre zurück, als das Unternehmen Fuji Heavy Industries (FHI) sein erstes Auto auf den Markt brachte. Im Jahr 1968 beschloss FHI, sich ausschließlich auf die Autoproduktion zu konzentrieren und firmierte in Subaru um. Der Name Subaru steht für die Gründungsprinzipien Einigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortung, und das Logo ist inspiriert vom Sternhaufen der Plejaden in der japanischen Mythologie.

Seit Beginn ist Subaru für seine zuverlässigen Fahrzeuge mit symmetrischem Allradantrieb bekannt, der für eine hervorragende Traktion unter verschiedenen Fahrbedingungen sorgt. Das markentypische Boxer-Motorenkonzept, bei dem horizontal gegenüberliegende Zylinder für einen niedrigen Schwerpunkt sorgen, trägt ebenfalls zu einer besseren Stabilität und einem besseren Handling bei. Boxermotoren verbessern durch die Anordnung der Kolben das Fahrverhalten der Subaru-Autos in unwegsamem Gelände und reduzieren Vibrationen.

Modelle und Varianten

Subaru bietet eine Palette aus Kompaktwagen, Kombis, SUV und sogar Sportwagen, aus denen die Kunden wählen können. In der Mittelklasse-Kategorie gibt es den Kompaktwagen Impreza sowie den Outback-Kombi. Für diejenigen, die einen Crossover oder SUV suchen, gibt es von Subaru die Modelle Forester, XV und Solterra. Subaru stellt auch Elektro- und Hybridfahrzeuge her, wie die e-Boxer-Varianten der Modelle Impreza, Forester und XV. Der Subaru Solterra ist ein vollelektrisches SUV-Coupé, das sich die Plattform mit dem Schwestermodell Toyota bZ4X teilt.

Die meisten Subaru-Modelle sind serienmäßig mit Allradantrieb ausgestattet - ein Alleinstellungsmerkmal unter den Wettbewerbern. Außerdem verfügen einige Subaru-Fahrzeuge über eine größere Bodenfreiheit, die sie für Abenteuer im Gelände besser geeignet macht.

subaru-solterra-2022-3

Modellübersicht der Automarke Subaru 2022:

Modell Variante Fahrzeugtyp Motoren Hubraum Leistung Leergewicht
Impreza e-Boxer Kompaktwagen Benzin, Benzin-Hybrid 1,6-2,0 l 84-110 kW (114-150 PS) 1.359-1.576 kg
Forester e-Boxer - SUV Benzin-Hybrid 2,0 l 110+12,3 kW (150+16,7 PS) 1.767 kg
XV e-Boxer SUV Benzin, Benzin-Hybrid 1,6-2,0 l 84-136 kW (114-185 PS) 1.408-1.690 kg
Solterra - SUV-Coupé Elektro - 160 kW (218 PS) 1.970-2.140 kg
Outback - Mittelklasse-Kombi Benzin 2,5 l 124 kW (169 PS) 1.626-1.674 kg

Preise

Neupreise

Das Basismodell des Subaru Impreza beginnt bei unter 20.000 Euro, während das vollelektrische Spitzenmodell Subaru Solterra einen Startpreis von über 50.000 Euro besitzt. Mit zusätzlichen Ausstattungsoptionen, stärkerer Motorisierung oder Assistenzsystemen können die Preise auch steigen. Alle Subaru-Modelle bringen für ein solides Preis-Leistungs-Verhältnis ausgereifte Allrad-Technik, hohe Verarbeitungsqualität und langfristige Zuverlässigkeit mit.

Übersicht der Basis-Neupreise von Subaru-Modellen 2022:

Modell Basisvariante ab
Impreza 25.990 Euro
Forester e-Boxer 37.790 Euro
XV 26.440 Euro
Solterra 57.490 Euro
Outback 42.640 Euro

Gebrauchtwagenpreise

Mit ihrer robusten Verarbeitung und dem Fokus auf Sicherheitsfunktionen ist es keine Überraschung, dass Subaru-Fahrzeuge oft einen guten Wiederverkaufswert und eine hohe Kundentreue haben. Im Allgemeinen sind die Preise für ältere Subaru-Modelle niedriger. So kosten Autos wie der kompakte Impreza oder der Outback-Kombi je nach Baujahr und Zustand gebraucht zwischen 3.000 und 20.000 Euro. Begehrte Sondermodelle oder sportliche Subaru-Fahrzeuge wie der WRX oder das Sport-Coupé Subaru BRZ sind als Gebrauchtwagen nicht unter 25.000 Euro erhältlich. Und auch die Elektro- und Hybridvarianten von Subaru, die 2022 recht selten auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu finden sind, kosten dort ebenfalls mindestens 25.000 Euro.

subaru-brz-2022-side

Alternativen

Andere japanische Automarken wie Toyota, Nissan oder Mitsubishi können geeignete Alternativen zu Subaru sein. Mit Toyota teilt sich Subaru beispielsweise die technische Plattform einiger Modelle und die Automarke bietet genauso wie Subaru zuverlässige und effiziente Fahrzeuge mit verschiedenen Hybrid- und Elektroantrieben an. Bei Nissan und Mitsubishi finden Autokäufer solide und robuste Fahrzeuge, die sich genauso wie die Subaru-Modelle gut für einen Einsatz auf unbefestigten Straßen oder im Gelände eignen – jedoch meist nicht mit serienmäßigem Allradantrieb ausgestattet sind.

Für alle, die auf der Suche nach mehr Komfort und Luxus sind, bieten die deutschen Automarken Audi und Mercedes-Benz hochwertige Ausstattung und innovative Technologie sowie ein angenehmes Fahrgefühl. Wer ein Fahrzeug sucht, das sich auch für härtere Offroad-Einsätze eignet, der sollte sich bei den Marken Jeep oder Land Rover umsehen – beide Hersteller führen robuste und leistungsstarke Geländewagen in ihrem Portfolio, die allerdings etwas teurer sind als die meisten Subaru-Modelle.

FAQ

Woher kommt Subaru?
Die Automarke Subaru stammt aus Japan, wo sie 1953 aus dem Automobilunternehmen Fuji Heavy Industries erstmals produziert wurde und bis heute qualitativ hochwertige Autos herstellt.
Was ist das Besondere an Subaru?
Eines der markantesten Merkmale der Subaru-Fahrzeuge ist ihr Boxermotor, der einen niedrigen Schwerpunkt und ein besseres Fahrverhalten ermöglicht. Außerdem war Subaru der erste Autohersteller, der alle Fahrzeuge serienmäßig mit einem symmetrischen Allradantrieb ausgestattet hat, was eine bessere Traktion und Stabilität im Gelände ermöglicht.
Was heißt Subaru auf Deutsch?
Der Begriff Subaru kommt aus dem Japanischen und bedeutet "sich vereinigen" oder "sich versammeln". In Japan bezieht sich Subaru auf eine Gruppe von Sternen, die als die Plejaden bekannt sind. Auch das Logo von Subaru - sechs symmetrisch angeordnete Sterne - ist eine Hommage an die namensgebende Himmelsgruppe.
Wer gehört zu Subaru?
Das Unternehmen Fuji Heavy Industries, zu dem Subaru gehört, betreibt Kooperationen und Beteiligungen mit anderen Autoherstellern wie Toyota, Daihatsu und in der Vergangenheit auch General Motors.
Hat Subaru nur Boxermotoren?
Die Automarke Subaru ist für ihre einzigartigen Boxermotoren bekannt, bei denen die Zylinder horizontal gegenüberliegend angeordnet sind. Allerdings verwenden nicht alle Subaru-Modelle Boxermotoren. Die Automarke bietet auch Fahrzeuge mit herkömmlichen Vier- und Sechszylinder-Motoren sowie Hybrid- und Elektroantriebe an.

Modelle und Ausführungen

Modelle

Fahrzeugtyp

Spezial

Autohändler