Erster Test: Seat Leon 1.2 TSI Ecomotive – Turbo ersetzt Sauger

Sowohl für den kompakten Seat Leon, als auch für dessen Van-Ableger Altea und Altea XL bieten die Spanier einen neuen Turbo-Benziner, der den bisherigen 1,6-Liter-Sauger ersetzt.

Dank Zwangsbeatmung holt der Vier-Zylinder aus seinen nur 1,2 Liter Hubraum 105 PS, für die der 1,3 Tonnen schwere Leon kein großes Problem darstellt. 175 Newtonmeter Drehmoment treiben den Kompakten schon ab 1.550 Touren an; 10,9 Sekunden gibt Seat für den Standardssprint an, was keiner Kritik bedarf. Auch die Höchstgeschwindigkeit ist mit Tempo 187 vollkommen ausreichend.

Spargang

Verwaltet wird die Kraft mit einem leichtgängigen Sechs-Gang-Getriebe, zu dessen Schalthebel der Fahrer allerdings häufiger greifen muss, wenn er flott unterwegs sein will. Vor allem im als Spargang klassisch lang übersetzten, sechsten Gang passiert beim Tritt aufs Gaspedal nicht allzuviel. Dafür fließt in diesem Zustand auch kaum Treibstoff in die Brennkammern des 1.2 TSI Ecomotive.

Der Krafstoffverbrauch wurde im EU-Zyklus außerorts mit 4,7 Liter Benzin auf 100 Kilometer ermittelt. Kombiniert genehmigt sich der Direkteinspritzer auf dieser Distanz 5,4 Liter, was einem CO2-Ausstoß von 124 Gramm entspricht. Etwas mehr braucht der größerer und schwerere Altea, der mit 5,7 Litern angegeben ist.

Keine Aerodynamik-Maßnahmen

Wie bei den Ecomotive-Modellen üblich, kommen auch der Leon beziehungsweise die beiden Alteas mit Stopp-Start-Automatik und Energierückgewinnung beim Bremsen daher. Spezielle aerodynamische Maßnahmen zur Luftwiderstandsreduzierung haben die Kompakten allerdings nicht erfahren.

Für den Leon 1.2 TSI Ecomotive müssen mindestens 18.190 Euro bezahlt werden, der Altea kostet 300 Euro mehr und für den Altea XL wird nochmal ein Aufschlag von 700 Euro erhoben. Erhältlich sind die sparsamen Spanier ab sofort.

Technische Daten
Marke und Modell Seat Leon 1.2 TSI Ecomotive Seat Altea 1.2 TSI Ecomotive
Abmessung und Gewicht
Länge/Breite/Höhe (mm) 4.315 / 1.768 / 1.455 4.282 / 17.68 / 1.576
Radstand (mm) 2.578 2.578
Wendekreis (m) k. A. k. A.
Leergewicht (kg) 1.280 1.360
Kofferraum (Liter) 341 409
Bereifung Testwagen 205/55 R 16 205/55 R 16
Motor
Hubraum (ccm) / Bauart 1.197 / R4 Turbo 1.197 / R4 Turbo
Leistung (kW / PS) 77 / 105 77 / 105
Drehmoment (Nm) / Umdrehungen 175 / 1.550 - 4.100 175 / 1.550 - 4.100
Antriebsart Frontantrieb Frontantrieb
Getriebeart manuelles Sechs-Gang-Getriebe manuelles Sechs-Gang-Getriebe
Verbrauch
Krafstoffart Diesel Diesel
Kombiniert laut Werk (l/100km) 5,4 5,7
CO2-Emissionen (g/km) / Abgasnorm 124 / Euro 5 132 / Euro 5
AS24-Verbrauch (l/100km) k .A. k. A.
Fahrleistungen
Werksangabe 0-100km/h (s) 10,9 11,3
AS24-Sprint 0-100km/h (s) k .A. k .A.
AS24-Bremstest 100-0km/h (m) k .A. k .A.
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 187 184
Preise
ab (Euro) 18.190,00 18.490,00
Empfohlene Extras Metallic-Lack (480 Euro), Scheinwerferreinigungs-Anlage (390 Euro), Bluetooth-Schnittstelle (440 Euro) Metallic-Lack (480 Euro), Scheinwerferreinigungs-Anlage (390 Euro), Bluetooth-Schnittstelle (440 Euro)
VergrößernVerkleinern
## Fazit
Mehr Motor braucht man im Alltag nicht, zumindest im Leon. In der Regel wird der Kompakte ohnehin allein oder zu zweit und ohne Gepäck gefahren, so dass die Kraft völlig ausreichend ist. Freilich vorausgesetzt, man erwartet keine Bestleistungen. Wer allerdings vor hat mit dem Altea XL und der gesamten Familie in den Urlaub in die Berge zu fahren, sollte vielleicht doch besser zum stärkeren Bruder 1.4 TSI (125 PS) oder zum 1.6 TDI greifen.

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Erster Test: Seat Arona – Bequemer Kleiner

Erster Test: Seat Leon Cupra 300 – Der 300 PS Leon

Erster Test: Seat Ateca FR – Eiliger Verkaufsschlager

Mehr anzeigen