Gebrauchte Honda Crosstour bei AutoScout24 finden

Honda Crosstour

Honda Crosstour

Der Honda Crosstour ist seit Jahresende 2009 im Handel und bislang ausschließlich in den USA und Ländern wie Kanada, China oder Russland erhältlich. Ursprünglich hieß er Accord Crosstour. Das "Accord" fiel schon bald weg und auch das Fahrzeug selbst veränderte sich im Laufe der Jahre. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Der Honda Crosstour - eine Extraportion Platz

Das Konzept, das dahintersteht, ist aber weitgehend dasselbe geblieben. Der Honda Crosstour ist eine moderne und eigenwillige Kombination aus Familienkutsche und SUV. Er spricht all jene an, die sich viel Platz wünschen, aber keinen überdimensionierten Geländewagen fahren möchten und auch keinen typischen Kombi. Entsprechend sieht der Crosstour immer noch aus wie eine Limousine, nur eben eine recht große. Allerdings kaschiert das gelungene Design des Fahrzeugs die überdurchschnittliche Höhe gekonnt. So macht der Honda Crosstour im normalen Straßenverkehr eine gute Figur. Allenfalls durch seine Größe sticht er etwas heraus. Die macht sich schnell positiv bemerkbar. Zumindest steht in wenigen anderen Limousinen so viel Platz zur Verfügung. Gerade auf längeren Strecken genießen Passagiere im Honda Crosstour eine Extraportion Beinfreiheit. Was den Transport angeht, ist der Wagen ohne Zweifel ein Highlight. Auch sperrige Gegenstände kommen bei umgeklappter Sitzbank gut unter in der Crossover-Limousine und der Kofferraum allein lässt bei Familienvätern beziehungsweise -müttern keine Wünsche offen. Dazu fährt sich das Auto inner- und außerorts ausgezeichnet. Der Honda Crosstour ist mit 5-Gang- oder 6-Gang-Getriebe erhältlich und kann mit bis zu etwa 280 PS aufwarten. Damit ist er ein echtes Kraftpaket, das auf der Straße Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt und bei Bedarf richtig Gas gibt. Souveränität ist der Begriff, der die Fahreigenschaften des Crosstour am besten beschreibt. Aktuelle Varianten sind mit einem 4-Zylinder oder einem V6-Motor ausgestattet. Wahlweise ist das Fahrzeug mit einem Allrad-Antrieb erhältlich. Ein solcher betont den SUV-Charakter noch zusätzlich und ist im deutschen Winter ein besonderer Pluspunkt.

Die Ausstattung des Honda Crosstour

Wer einen Honda Crosstour erwirbt, erhält damit eine komfortable Limousine, die viel Platz aufzuweisen hat. In der Ausstattung besticht das Fahrzeug durch seinen hohen Sicherheitsstandard. So ist der Honda Crosstour serienmäßig mit einer Rückfahrkamera ausgestattet. Das erleichtert das Einparken mit dem großen Fahrzeug erheblich und trägt dazu bei, folgenreiche Unfälle zu vermeiden. Dazu kommt das innovative Lane-Watch-System des japanischen Automobilherstellers. Eine kleine Kamera am rechten Außenspiegel versorgt den Fahrer im Inneren mit einem detaillierten Bild inklusive farbiger Hervorhebungen. Vor allem auf mehrspurigen Straßen ist dieses Extra ein gelungener Beitrag zu mehr Sicherheit beim Fahren und bei Spurwechseln. Aktuell stehen vier verschiedene Versionen des Honda Crosstour zur Auswahl, zwei davon mit Vierzylindermotor und zwei mit einem V6-Motor. Wer Wert auf Allrad legt, wählt den EX-L V-6. Dieser besitzt auch die üppigste Ausstattung und erfreut alle, die schnell frieren, mit einer gut funktionierenden Sitzheizung. Wer auf die Sitzheizung verzichtet, darf sich dennoch über bequeme Sitze und - mit Ausnahme des Einstiegsmodells - 7 Lautsprecher sowie Touchscreen freuen. Streaming über Bluetooth ist ebenfalls möglich. Mit diesen Eigenschaften ist der Honda Crosstour ein Auto auf der Höhe der Zeit. Als "Crossover-Version" hebt er sich von anderen Limousinen ab, doch wer sich eine Mischung aus viel Platz, Komfort und guten Fahreigenschaften wünscht, wird von dem Exoten begeistert sein.