Gebrauchte Honda Odyssey bei AutoScout24 finden

Honda Odyssey

Honda Odyssey

Die Großraumlimousine Honda Odyssey gibt es auch als 7-Sitzer

In den 1980er Jahren war der japanische Fahrzeughersteller Honda auf den internationalen Märkten mit einer fünftürigen Version seines Traditionsmodells Honda Civic präsent, die durch ihre ungewöhnlich hoch aufbauende Heckkonstruktion im Stil eines Minivans auffiel. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

In den 1990er Jahre entwickelten die Japaner als Nachfolger ein von seinen Abmessungen her als Großraumlimousine konzipiertes Modell, das im Baujahr 1995 in Europa als Honda Shuttle präsentiert wurde und in anderen Ländern als Honda Odyssey in den Handel kam. Während der Großraum-Van in Europa nur einige Jahre im Programm blieb, etablierte sich der Produzent in Nordamerika ab 1998 mit einer eigenständig entwickelten Modellvariante mit längerem Radstand. Besonderheit des Honda Odyssey in beiden Bauformen: Die Großraumlimousine konnte wahlweise als 6-Sitzer oder 7-Sitzer geordert werden.

Die Baureihe der Odyssey mit kurzem Radstand

Für die Konstruktion der von 1994 bis 1999 gefertigten ersten Generation des Honda Odyssey nutzten die Japaner die Bauplattform ihrer Mittelklasse-Baureihe Honda Accord. Um den Odyssey als Siebensitzer anbieten zu können, verlängerte der Hersteller den Radstand um gut zehn Zentimeter auf rund 2,83 Meter. Als Aufbau entwickelten die Ingenieure eine 4,75 Meter lange und 1,64 Meter hohe Karosserie im Stil der klassischen Großraumlimousinen. In den Jahren zwischen 1999 und 2003 lief der Honda Odyssey mit kurzem Radstand in einer optisch modernisierten Version mit etwas größeren Abmessungen vom Band. In den Jahren ab 2003 ging der Odyssey mit einem deutlich dynamischeren Design an den Start, das von einer kurzer Keilfront und einem auf 1,55 Meter in der Höhe reduzierten Dachaufbau geprägt war.

Die US-Version des Honda Odyssey mit längerem Radstand

In Nordamerika brachte der Hersteller im Jahr 1998 eine größere Variante des Honda Odyssey mit drei Metern Radstand und mehr als fünf Metern Länge in den Handel. Die in den USA gebauten Großraumlimousinen unterschieden sich in der Karosseriegestaltung und der Motorisierung von den Honda Odyssey mit kurzem Radstand. Während die kleineren Vans in den neueren Baujahren ausschließlich mit Vierzylindermotoren ausgeliefert wurden, blieben bei den nordamerikanischen Großraum-Vans V6-Motoren der Standard. In der 2011 präsentierten Modellgeneration mobilisierten die Sechszylinder im Odyssey 185 kW (251 PS)."