Gebrauchte Porsche 964 bei AutoScout24 finden

Porsche 964
Neu

Fragen und Antworten von Fahrern und Interessierten des Porsche 964! Anzeigen

Porsche 964

Der Porsche 964 war die erste Grunderneuerung des Porsche 911 seit 1963

Seit dem Baujahr 1963 hatte der Stuttgarter Sportwagenspezialist Porsche seinen Imageträger Porsche 911 als Coupé, Cabriolet und Targa beinahe unverändert in der klassischen Form auf den Markt gebracht. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Nur im Baujahr 1973 hatte das Urmodell eine äußerlich wahrnehmbare Überarbeitung erfahren. Die Versuche, den puristischen Klassiker mit luftgekühltem Boxermotor durch komfortablere Sportwagen mit zeitgemäßeren wassergekühlten Motoren zu ersetzen, wie sie etwa in dem 1977 vorgestellten Porsche 928 verbaut waren, wurden von der 911er-Kundschaft eher mit Skepsis betrachtet. Der typische Fahrer eines Porsche 911 war so leicht nicht zum Umstieg in einen Sportwagen mit vollkommen anderem Fahrverhalten und gänzlich veränderten Designformen zu bewegen. Mit dem im Baujahr 1988 vorgestellten Porsche 964 fand der Hersteller in seiner 911er-Baureihe dann den gesuchten Kompromiss.

Nahezu komplett neue Technik im nahezu unverändertem Design

Die klassische Form des Porsche 911, die auf Entwürfe von F.A. Porsche zurückging und die das Image des Unternehmens seit den 1960er Jahren maßgeblich prägte, wurde beim Porsche 964 nur behutsam geändert und nach aerodynamischen Gesichtspunkten optimiert. Der neue Porsche war äußerlich trotz veränderter Stoßfänger unverkennbar weiterhin ein echter 911er und wurde in der Öffentlichkeit und bei der Klientel auch als solcher wahrgenommen. Die Veränderungen gegenüber des Vorgängers machten sich erst auf der Straße bemerkbar. Eine Servolenkung sorgte im Porsche 964 für besseres Handling, ein ABS optimierte das Bremsverhalten, neues Fahrwerk und verbesserte Federung kamen dem Fahrkomfort zugute. Dank der zeitgemäßeren elektronischen Motorsteuerung konnten auch die Leistungswerte der Triebwerke gesteigert werden. Erstmals verbauten die Ingenieure außerdem einen Allradantrieb serienmäßig in einem 911er. Ab dem Baujahr 1991 wurde dann auch die Sicherheitsausstattung mit Frontairbags an den Standard für Fahrzeuge dieser Preisklasse angepasst.

Der Porsche 964 als Coupé, Cabriolet und Targa

Produziert wurde der Porsche 964 wie seine Vorgänger in drei Karosserieversionen als Coupé, Cabriolet und Targa. Entsprechend der Modellpolitik kamen die Modelle weiterhin als Porsche 911 Carrera 2, Carrera 4 mit Allradantrieb sowie als Turbo und Speedster auf den Markt. Wie in der ersten Generation unterschieden sich die stärker motorisierten Turbos durch feststehende Heckspoiler anstelle ausfahrender Flügel sowie durch eine breitere Kotflügelpartie von den Carreras. Der 1989 vorgestellte heckangetriebene Carrera mit 184 kW (250 PS) bildete das Einstiegsmodell, das mit Fünfgang-Schaltgetriebe oder Viergang-Automatik geordert werden konnte. Mit seinem 184 kW (250 PS) Aggregat erreichte der Porsche 964 in dieser Version die Hundertermarke in 5,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 260 km/h. Der bereits 1988 erschienene Allrad-Carrera und der 1993 in Kleinauflage gefertigte Speedster wiesen identische Leistungsmerkmale auf.

Das Turbo-Spitzenmodell wird als Coupé im Baujahr 1991 präsentiert

Das Spitzenmodell der Baureihe wurde als Porsche 911 Turbo im Jahr 1991 präsentiert. Der Porsche 964 leistete in dieser 3,3 Liter Version 235 kW (320 PS) und sprintete in 5,0 Sekunden von Null auf Hundert. In der Spitze lief er 270 km/h. Getoppt wurde diese Leistung durch das nachfolgende Turbo-Modell mit 3,6 Litern Hubraum und 265 kW (360PS). Das 3,6 Liter Coupé schaffte es bis auf 280 km/h und erreichte die Hundertermarke in 4,8 Sekunden. Neben diesen Serienmotorisierungen bot der Hersteller den Porsche 964 auch in gewichtsreduzierten Rennversionen mit Straßenzulassung als Porsche 911 RS, GT und Turbo S an, die den Sportwagen bis auf 290 km/h brachten und nur in Kleinserien hergestellt wurden.

Fahrzeugbewertungen zu Porsche 964

1 Bewertungen

5,0

Fahrerfragen und -antworten

Sie haben eine Frage an die Community?